4

"Erlaubte" Affäre im Urlaub Trennung oder Warten?

Sintoras

1
1
Hallo ihr Lieben,
Also meine Situation ist wirklich absolut schrecklich. Ich fange am besten am Anfang an.
Ich bin nun mit meiner Noch-Freundin fast 2 Jahre lang zusammen. Sie ist 18 ich 20. Wir hatten eine wirklich glückliche und schöne Beziehung. Das einzige Problem, dass sich uns nun in den Weg stellte war, dass sie Sozialarbeit im Ausland machen wollte (3 Monate in Indonesien). Sie wollte sich deswegen kurz bevor sie weggefahren ist von mir trennen. Sie meinte, sie wolle dort einfach frei sein und machen was sie wolle. Ich wollte ihr nun entgegenkommen und weil ich sie nicht verlieren wollte schlug ich vor, dass wir beide während dieser Zeit machen könnten was wir wollen und dann wieder zusammen sind. Ein großer Fehler wie ich nun weiß. Ich habe dann lange mit mir gerungen und ihr letztendlich gesagt, dass ich es nun doch nicht möchte und schlug vor, dass wir es uns noch für die Zukunft offen lassen sollten. Sie war einverstanden. Wir hatten noch eine schöne Zeit bevor sie weggefahren ist und hatten den Gedanken, dass wir tatsächlich mal so etwas wie eine "Pause" einlegen könnten damit sich jeder mal ausleben kann.

Sie war nun ungefähr 6 Wochen dort und schlug mir dann vor, dass wir es doch dort machen sollten. Ich sagte, dass es für mich ok sei, zu dem Zeitpunkt glaubte ich das auch. Sie meinte aber am nächsten Tag, dass sie es doch nicht hier machen wolle und es sich noch offen lassen wolle. Ein paar Tage später jedoch meinte sie wieder, dass sie es doch machen möchte weil es eine Typen aus Amerika gäbe den sie toll fände. Ich sagte es sei ok für mich aber nur mit der Einhaltung von Regeln (Keine Gefühle etc.). Sie sagte das dies für sie ok sei. Wir öffneten also unsere Beziehung für die restlichen 6 Wochen die sie dort war (Sie kommt in 3 Wochen zurück). Ich schlief mit einer anderen Frau und fühlte mich danach extrem schlecht. Ich rief sie an, in dem Glauben, dass sie noch nicht mit ihm *beep* habe. Ich sagte das es mir leid tue, dass ich das nicht mehr kann und das ich aufhören möchte.

Sie sagte darauf hin dass sie nicht mehr mit mir zusammen sein könnte und dass sie nicht weiß ob sie mich liebe und das sie auch schon mit ihm *beep" hat und dabei alle Regeln gebrochen hat (an meinem Geburtstag wie ich später rausfand). Sie forderte ein Kontaktverbot und meinte sie wolle nicht mit mir Schluss machen aber es wäre das fairste wenn ich es mache. Ich entschied mich für das Kontaktverbot anstatt Schluss zu machen. Sie sagte außerdem das sie sich nicht an die Regeln halten wird.

Ich wartete 2 Wochen und rief sie an um Schluss zu machen. Konnte es dann aber nicht. Sie sagte, dass sie mich liebe aber dass sie mit ihm Kontakt halten will weil sie Gefühle für ihn hat und den Kontakt nicht verlieren möchte. Eine Freundin von mir hat mir heute gesagt, dass sie ihr alles erzählt habe. Dass sie versuchen will mit diesem Kerl Kontakt zu halten und das sie schauen werde was daraus wird. Sie überlegt also tatsächlich mich gegen eine Fernbeziehung nach Amerika einzutauschen, für einen Typen den sie seit 2 Monaten kennt. Er lebt in Amerika, würde sie tatsächlich unsere Liebe gegen diesen Typen eintauschen, der tausende Kilometer weit weg wohnt? Er postet auch Bilder von ihnen gemeinsam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich verzweifle gerade und mache sogar eine Therapie wegen dieser Sache weil ich das alleine nicht aushalte.
Hat irgendjemand von euch einen Rat?
LG

26.11.2018 21:29 • #1


mcteapot


Zitat von Sintoras:
Sie überlegt also tatsächlich mich gegen eine Fernbeziehung nach Amerika einzutauschen, für einen Typen den sie seit 2 Monaten kennt. Er lebt in Amerika, würde sie tatsächlich unsere Liebe gegen diesen Typen eintauschen, der tausende Kilometer weit weg wohnt? Er postet auch Bilder von ihnen gemeinsam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich verzweifle gerade und mache sogar eine Therapie wegen dieser Sache weil ich das alleine nicht aushalte.
Hat irgendjemand von euch einen Rat?

Ganz schön viel Drama, ihr seid beide so herrlich jung. Jetzt ist der Zeitpunkt die Welt zuerobern, statt sich wie altes Ehepaar schon für die nächsten 70 Jahre fest zu legen.

26.11.2018 22:35 • x 1 #2


unbel Leberwurs.


6388
1
5769
Was für ein hin und her.
Das wäre doch schön, wenn du mal eine feste Meinung hättest.

26.11.2018 23:04 • x 1 #3


2cent


20?
in einem halben jahr wirst du für deine jetzige "verzweiflung" kaum verständnis haben. wetten?

26.11.2018 23:05 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5505
3
9703
Also früher, damals in der Steinzeit (zu meiner Zeit also ) gab es ja nun noch keine Handys geschweige denn irgendwelche SocialMedia-Plattformen. Damals sind wir voller Vorfreude auf Neues, wenn auch mit Tränen wegen dem Freund, der zurück blieb, in einen längeren Auslandsaufenthalt aufgebrochen. Kontaktaufnahme war manchmal schwierig, aber immer langsam. Damals gab es noch diese komischen Briefumschläge oder Karten mit exotischen Marken drauf. Großartig was abgesprochen hatten wir nicht, wir sind halt losgezogen und haben geguckt, was sich so ergibt; ohne Vorsatz. Irgendwann kam man zurück und erst dann zeigte sich, ob diese Abwesenheit (samt aller Verlockungen rechts und links) der Beziehung geschadet hat oder nicht.

Um nicht drauf runtergebrochen zu werden, dass früher alles besser war: Meistens hat auch früher eine Beziehung das in Eurem Alter nicht überstanden. Aber nicht, weil man woanders nun die Liebe seines Lebens gefunden hätte, sondern deshalb, weil der eine in der Welt rumguckt, vieles erlebt, neue Eindrücke gewonnen hat - und der andere halt zuhause im gewohnten Trott blieb.

Jetzt wird ja schon alles vorher zerdacht: Was ist, wenn.... welche Optionen gibt es.... macht man besser prophylaktisch schon mal Schluss... Zudem erwartet man am besten tägliche Reporte, WA & Co machen es möglich und ist völlig von der Rolle, wenn der oder die Liebste sich mal 2 Tage nicht meldet.

Besser habt Ihr jungen Leute das nicht unbedingt, mit all diesen Möglichkeiten!

Aber ich denke, früher wie heute gilt:
- die erste große Liebe hält meist nicht auf immer und ewig
- ob sie hält oder zumindest weitergeführt werden kann, wird sich nach ihrem Tripp zeigen
- Leben ist das, was passiert, während Du Pläne machst (John Lennon)

Ich kann total nachvollziehen, dass es Dir grade schlecht geht und Du traurig bist. Aber sie erlebt grade Abenteuer, entdeckt die Welt (und ja, auch andere Kerle, maybe). Was machst Du? Du sitzt zuhause, grübelst über ihre 3 (!)monatige Abwesenheit und was sie da vielleicht oder sicher oder wieauchimmer macht und gehst in Therapie deshalb.

Wenn Du mal von außen drauf guckst: Wen würdest Du spannender und interessanter finden? Deine Freundin oder Dich? Nutz die Zeit jetzt, geh raus mit Freunden, hab Spaß. Und dann warte ab, was passiert, wenn sie wieder da ist.

26.11.2018 23:11 • x 2 #5


Gast2000


@ Sintoras, Du hast keine klare Haltung eingenommen und mußt nun mit dem Ergebnis leben. Im Alter Deiner Freundin und Deinem ist es normal und richtig Erfahrungen zu sammeln. Dir bleibt also nichts weiter übrig zu
warten bis sie wieder da ist und wie sich das dann weiter entwickelt.

Auch wenn sie jetzt in einer anderen Umgebung ist mit vielen neuen Eindrücken, würde es mIr dennoch zu denken geben wie Deine Freundin zu Dir steht. Gehe raus und genieße die Zeit als Single. Gehe davon aus, dass eure
Beziehung zu Ende ist.

28.11.2018 14:17 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag