Erpressung, Noetigung & Stalking

SoWhat

11
4
Hallo
ich weiss nicht wo und wie ich anfangen soll, denn die Situation ist aeusserst verfahren und kompliziert.
Mein Ex Partner mit dem ich ein 3 1/2 jaerhiges Kind zusammen habe, hat sich nach 6 Jahren von mir getrennt. Wir sind Deutsche, leben in Costa Rica, unsere Tochter ist hier geboren, unterliegt Costaricanischen Recht, obwohl sie auch Deutsche ist.
Ich habe noch einen 16 jaehrigen Sohn, der nicht aus dieser Beziehung stammt. Wir haben harte finanzielle Jahre hinter uns, mit hart meine ich wirklich hart, kein soziales Netz ectr.
Seit 5 Monaten geht es, durch eine neue Arbeit finanziell wieder gut, bezw. haetten wir uns berappeln koennen, waere er nicht mit der Trennung vor 3 Monaten gekommen.
Er zahlt uns allen einen Unterhalt ( etwas weniger als die Haelfte seines Nettogehaltes ) der fuer ein Jahr gilt, bis dahin habe ich Zeit meine Situation zu verbessern, Loesungen zu finden, weil er dann nur noch fuer die Tochter zahlt. Von dem Geld muss ich Schulgeld, Kindergarten und auch Versicherungen zahlen.
Ich habe nichts schriftliches und weiss auch nicht wie viel er fuer seine Tochter bezahlen moechte, er wird mir auch nichts schriftliches geben. Ich haenge also jeden Monat in der Luft, bange, ob er nun zahlt oder nicht. Kein gutes Gefuehl, sondern sehr belastend, da er schon mehr als einmal sein Wort gebrochen hat.
Die Situation hier im Land ist nicht einfach, das Leben teuer, wenn man einen normalen deutschen Durchschnittstandart beibehalten moechte.
Trotz Arbeit die ich ab Juli habe, waere es mir nicht moeglich meinen Sohn und mich alleine zu finanzieren. Ich verdiene da die Stunde 2 $.
Zum eigentlichen Punkt. Er weiss ich bin voellig abhaenig von ihm, obwohl nie verheiratet hat er alle Rechte, was meint, er kann den Aufenthaltsort seiner Tocher bestimmen.
Bin ich aus finanzeillen Gruenden gezwungen, nach Deutschland zu gehen, dann gibt er mir keine Erlaubnis mit dem Kind auszureisen.
Das er die Macht hat und das kann, hat er mir heute demonstriert.
Da ich am 15.5. nach Deutschland reise mit meiner Tochter, eine Reise die schon vor unserer Trennung gebucht wurde, da ich seit 6 Jahren nicht mehr in der Heimat war, muss er die schriftliche Erlaubnis erteilen. In der Migration hat er die Unterschrift geleistet und so bekam ich die Papiere zur Ausreise. Noch auf dem Gelaende, wollte er, dass ich ihm unterschreibe, dass ich an einem bestimmten Datum wieder einreise, ansonsten wuerde er mich wegen Kindesentfuehrung anzeigen. Da ich aus Erfahrung weiss, dass immer was passieren kann, was noetig macht, eine Reise zu verlaengern, sagte ich nein, das koennte ich so nicht. Er liess mich erst gar nicht zu Wort kommen, schrie rum, beleidigte mich und ging in das Buero, zog seine Erlaubnis zurueck.
Fuer mich ist das schlicht weg Noetigung.
Er zwingt mich somit, ein Papier zu unterschreiben und wenn sich die Reise verzoegert, bin ich gleich kriminell, kann einer Verhaftung entgegen sehen.
Nicht nur das, er kann jederzeit mir den Geldhahn zudrehen, da ich nichts schriftliches habe und ich gezwungen bin, zurueck nach Deutschland zu gehen, aber ohne mein Kind, denn er wuerde es nie zulassen, dass ich sie mitnehme.
Ich weiss, es hoert sich alles sehr verworren an, ich kann es nicht besser erklaeren, bin voellig fertig und aufgeloest, sehe mich in die Knie gezwungen, zu unterschreiben was immer er will, damit ich am Montag das Land fuer 4 Wochen verlassen kann. Natuerlich komme ich zurueck, habe meinen Sohn hier, den ich nie im Leben zurueck lassen wuerde. Das weiss er auch. Er wollte mir nur beweisen, dass wenn ich Wiederstand oder Einwaende habe, er mich klein bekommt, wie auch immer.
Ich fuehle mich so hilflos, ausgeliefert und habe das Gefuehl, dieses ist nichts anderes als Seelenterror.
Ich verweigere ihm nie seine Tochter, er kann sie immer sehen und abholen, auch ueber Nacht und trotzdem, greift er mich an wo er nur kann.
Er weiss, ich kann mir keinen guten Anwalt leisten, nur eine Gratisberatung, aber wenn es wirklich hart auf hart kommt, verliere ich alles.
In diesem Land gibt es Gesetze zum Schutze der Frau, nur habe ich nichts davon, wenn er mich auf ganzer Linie erpresst, mir die Luft schon finanziell nach 2 Wochen ausgeht, wenn er mich wirklich aushungern will. Ich habe schlicht weg Angst.
Zeige ich ihn an, sperrt er mir morgen alle Mittel. Dann muesste ich erst mal sehen, dass ich einen Anwalt bekomme der gut ist, denn er hat einen sehr guten von der Firma bekommen.
Was kann ich tun? Ich werde ihm das Schreiben was er von mir verlangt unterschreiben, ich werde dann hoffentlich die Ausreise bekommen. Gibt es Stellen in Deutschland, die mir helfen koennen, mich beraten, wie ich vorgehen kann?
Ich muss zurueck fliegen, keine Frage. Nur dann weiss ich nicht ob ich meine Tochter jemals aus dem Land bekomme, ohne Gerichtlich dafuer zu kaempfen. Das hiesse eigentlich, ich muesste ihm das Sorgerecht entziehen lassen und beweisen, warum ich das tue, denn es muss zum Wohle des Kindes sein. Er liebt sein Kind und sie liebt ihn, ich moechte das nicht zerstoeren, nur er zerstoert mich und meinen Frieden, wie kann ich da meinem Kind eine glueckliche Mutter sein?

Ich weiss nicht mehr weiter. Das war heute fuer mich der Alptraum pur, zu erleben, wie ich so einfach bezwungen werde, keinen Willen, keine Entscheidungskraft mehr habe.

Vielen Dank!

Niedergeschlagene Gruesse

13.05.2006 04:47 • #1


Ehemaliger User


Hallo Sowhat,

Zitat:
Bin ich aus finanziellen Gruenden gezwungen, nach Deutschland zu gehen, dann gibt er mir keine Erlaubnis mit dem Kind auszureisen.


Wenn Du aus finanziellen Gründen (man könnte auch sagen, Du möchtest gerne überleben, oder??) gezwungen bist, nach Deutschland zurückzukehren, dann würde ich das tun, bevor ich verhungere.
Dies bedeutet wohl in Deiner Situation, daß Du die Tochter beim Vater zurücklassen müsstest. Er liebt sein Kind wohl und wäre dann Hauptverantwortlicher für die Erziehung des Kindes.

Du könntest - bist Du hier in Deutschland finanziell auf sicheren Beinen stehend - Deine Tochter dann regelmäßig in Costa Rica besuchen, das funktioniert ja momentan wohl andersrum auch.

So würdest Du die Abhängigkeit lösen und könntest Deinem Sohn eine gute Mutter sein.

Als Alternative bleibt sonst wohl nur, daß Du dieses Jahr, welches Du wohl noch hast, gut nutzt und versuchst, einen zweiten Job zu finden oder einen, der besser bezahlt wird.

Dies mag sich meinerseits nun sehr kalt anhören, ich weiß, was es bedeutet, die Kinder hergeben zu müssen. Aber er lässt Dir wohl kaum eine andere Wahl.
Die Frage ist auch - wie kann er als Costa-Ricaner - theoretisch - seine in Deutschland lebende Tochter regelmäßig besuchen? Ich denke, das ist mindestens genauso schwierig wie es für Dich umgekehrt wäre.

Eine in der Tat verfahrene Situation. Aber ich denke, ein Vater kann auch ein guter Hauptverantwortlicher Erzieher sein.

Dir alles Gute für Deinen weiteren Weg, Gruß, Gerd


ps: Weiterhin wäre möglich, daß Du dieses verlangte Schreiben unterschreibst, wenn er Dir einfach eine oder zwei Wochen länger als den geplanten Rückreisetermin Zeit lässt. Dann hättest Du für Notfälle genügend Luft, um eine andere Lösung für die Heimreise zu finden.

13.05.2006 17:04 • #2



Erpressung, Noetigung & Stalking

x 3


SoWhat


11
4
Hallo Gerd

Er ist Deutscher und verdient ueber 4000$ netto, wird ab November noch mal 50% mehr verdienen. Ich koennte in Deutschland lebend mir wohl kaum Reisen nach Costa Rica erlauben.
Wie kann er ein guter Vater sein, wenn er die Mutter seines Kindes noetigt, versucht fertig zu machen, Luegen erzaehlt - z.b. wir haetten eine Partnertherapie gemacht, um vor anderen besser zu stehen. Er ist colerisch und wenn was nicht nach seiner Linie geht, dann schreit er, wird ausfallend und hoechst gradig beleidigend.
So einem Menschen soll ich mein Kind ueberlassen, weil er es mir abnoetigt?
Ich bin fassungslos, dass man so ein Verhalten auch noch zustimmt und dem unterlegenen Part auch noch zur Aufgabe aller menschlichen Rechte raet? Sorry, das ist mit Verlaib sehr hart.
Er hat uns verlassen, von heute auf morgen, ohne Nennung von Gruenden. Ich habe ihm nicht die Hoelle auf Erden bereitet, unserem Kind diese Trennung angetan, die sehr darunter litt, wieder Nachts ins Bett machte, jede Nacht weinend aufwachte, wieder gefuettert werden wollte, unter starken Verlustaengsten leidet und wer ist in all den Monaten fuer sie da und faengt sie auf? Ich!
Erst nimmt er ihr den Vater und dann die Mutter?
Er wuerde eine Nanny angagieren und sein freies Leben leben und sein Hauptmerk auf seine Karriere richten, die viele Stunden, auch am Wochenende von ihm abfordert, reisen fuer Wochen nach China und nach Kanada.
Er liebt sie ja, aber seinen Lebensstil deswegen wuerde er nie aendern. Er war trotz dieser besagten grossen Liebe, nicht in der Lage unsere Partnerschaft zu retten, wo es nicht mal grosse Probleme gab, wir uns jeden Morgen, Abend und zur Nacht gekuesst und umarmt haben, taeglich 2 bis 3 x telefoniert, sogar Zukunftsplaene gemacht. Ich war wie vor den Kopf gestossen, habe auf all meine Fragen keine Antwort bekommen.
Er hat sich in den letzten 2 Monaten zu einem Menschen gewandelt den ich nicht mehr kenne, der mir Angst macht, eben wegen seiner unkontrolierten Wutausbrueche. Ich habe im Forum schon darueber berichtet.
Es wird von Woche zu Woche schlimmer. man hat mir erzaehlt Er hat eine neue Partnerin, soll die mich als Mutter ersetzen? Eine fremde Person, die mein Kind nicht kennt, noch liebt, vielleicht nach einem halben Jahr wieder ausgetauscht wird?

In Deutschland haette ich die Moeglichkeit, halbtags zu arbeiten, von meiner Familie unterstuetzt zu werden, koennte 50 x mehr fuer sie da sein.

Nichts fuer Ungut und danke fuer den guten Rat. Ich werde unterschreiben und hoffen, ich kann am Montag ausreisen.
Ich werde mein bestes versuchen, aber ob ich hier bleiben moechte, weiss ich wirklich nicht, denn es gibt keine Zukunft hier mehr.

Viele Gruesse

Ruth

13.05.2006 21:14 • #3


1234


91
4
4
Hallo,

hast du dich schon über die deutsche Botschaft schlau gemacht was für Möglichkeiten du noch hast?

Gruß,
Britta.

16.05.2006 18:52 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag