3

Erstes Treffen mit der Ex

Stabmaster

16
3
2
Hier einmal ein kleines Update. Wer mich kennt, kennt auch meine Geschichte.

Ich hatte meine Ex zum Osterfrühstück da. War ein sehr entspanntes und freundschaftliches Gespräch. Die Unterhaltung als solche war eingeteilt in 3 Stufen. Alles in Allem ist es sehr gut gelaufen und hat über zwei Stunden gedauert. Bei unserem Brunch sind wir uns auch körperlich etwas näher gekommen. Auffällig war ihre nähe zu mir und was ihre Körperhaltung im Allgemeinen anging. Sie fragte auch oft über die Blume ob sich bei mir etwas neues ergeben hatte. Hier kann ich den Tip weitergeben niemals eine bestimmte Person als Möglickeit in Erwägung zu ziehen.

Die Blockierungen bei WA sind von ihrer Seite aus ebenfalls aufgehoben worden und wir haben noch ein Date jetzt für dieses WE ausgemacht. Genauer Tag steht allerdings noch nicht fest. Auch hier ein Tip von mir die Sache langsam angehen zu lassen und nicht zu übersteuern. Habe das so auch als guten Ratschlag mit auf den Weg bekommen und es hat sehr gut geholfen.

Taktisch steht jetzt ein kleiner Rückzug auf dem Plan und dann werden wir sehen wie sich die Sache zum WE noch weiter entwickelt. Ich hoffe das Beste

06.04.2015 23:10 • #1


traudii92


4
1
toi toi toi. Hast du oder Sie Schluss gemacht?

07.04.2015 04:21 • #2


Gregor

Gregor


51
2
3
Hallo zusammen....
Auch ich möchte euch von den neuigkeiten erzählen...
erst einmal die kleine vorgeschichte...
meine ex und ich haben zwei jahre zusammen in einen haushalt gelebt...
vorfast 5 wochen hat sie sich von mir getrennt..
eine welt ging unter...da es in frieden zuging hatten wir sogut wie keine kontaktsperre ..alle zwei bis drei tage wurde mal geschrieben oder telefoniert...
was ich nie für möglich gehalten habe ist letzte woche passiert...
ich schrieb ihr...o ton.. hallo kleine...wie geht es dir...
damit fing es an...erst whatsapp..dann telefoniert..
ich fragte sie scherzhaft...wann darf ich dich denn mal in deiner neuen wohnung besuchen...
zu diesen zeitpunkt wusste sie nicht das ich schon wusste wo sie wohnt..
sie sagte scherzhaft...wenn du mich findest kannst du jetzt kommen...
ich habe ihr dann gebeichtet das ich schon ungefair wüsste wo sie wohnt..
ich sagte dann...ok ..bis gleich...ich habe sie sofort gefunden...
als ich in der tür stand nahm sie mich in den arm und wir küssten uns leidenschaftlich...
ich verstand die welt nicht mehr...
sie sagte das sie auch keinen AUS knopf hätte...
sie wollte zuerst mich nicht sehen weil sie wusste das dann alle gefühle wieder hochkommen...
nun war ich schon die zweite nacht bei ihr und wir hatten uns mehrmals geliebt wie am ersten tag..
und nun zu meinen problem...
diese beziehung möchte und muss streng geheim halten werden...als sie hier auszug las sie mir ihre gesammten möbel hier...sie sind schon älter aber sehr schön...
ihre eltern haben ihr alles neu gekauft...sind sehr gut betucht...
wenn ihr vater nun rausbekommen sollte das sie wieder mit mir zusammen ist wird es ein riesen problem geben...als wir uns in früheren zeiten schon einmal gestritten hatten zog sie fünf tage zu ihren eltern...danach wollten diese absolut keinen kontakt mehr mit mir haben...
sie sagte immer....ich stehe zwischen zwei welten...
somit haben ihre eltern unsere beziehung auch sehr schwer belastet...sie ist im moment im krankengeld und auf die finanzielle hilfe ihrer eltern angewiesen...
ich frage mich nun eins...was ist leichter...so eine beziehung im geheimen zu führen oder sie ganz loszulassen..
den trennungsschmerz habe ich nun seid fast sechs wochen überstanden...
ich liebe sie über alles...aber es wird irgendwie niemals mehr eine richtige beziehung werden..
es sei denn...so schlimm wie es klingen mag..
das ihr vater verstirbt...
was haltet ihr von der ganzen sache...
noch eins dazu gesagt...wir wohnen 50 km auseinander und ich bin im moment arbeitssuchend...
das geld reicht so schon nicht....und der sprit ist sehr teuer...
was soll ich nur tun ?

07.04.2015 08:31 • #3


hendrik777


115
1
19
Weiterhin langsam angehen. So schnell sie wieder da ist, so schnell kann sie auch wieder weg sein.
Klingt nicht so, als wäre etwas wirklich schlimmes bei ihr vorgefallen, sodass ihr Vater einen Grund hätte gegen eure Beziehung zu sein.
Wenn es wieder ein paar Monate läuft sollte man ein klärendes Gespräch mit dem Vater suchen.

07.04.2015 17:24 • x 1 #4


Gregor

Gregor


51
2
3
hallo hendrik...
vielleicht magst du mal meine geschichte lesen..https://www.trennungsschmerzen.de/ich-be ... 23575.html ....
mit ihren vater ist nicht zu reden...er würde mir lieber den kopf rumdrehen...
leider ist er stur wie kein zweiter...
ich weiss auch nicht wie das weiter gehen soll...
aber liess mal bitte meine story...
bis bald
gregor

08.04.2015 09:07 • #5


Stabmaster


16
3
2
Glückwunsch Gregor, hab ich dir ja auch schon per PM geschrieben.

Traudi, sie hatte Schluß gemacht.
Lies einfach meine Geschichte dazu durch dann verstehst du die Abläufe auch besser.

08.04.2015 22:01 • #6


Gregor

Gregor


51
2
3
hallo hendrik...du hast recht gehabt...
sie kann diese beziehung wegen ihren gewissen der eltern gegenüber nicht weiterführen...
ich war gestern bei ihr...
ihre schei. tabletten was sie nimmt machen sie zu einen anderen menschen und nicht zu der frau die ich einst kannte..
ich habe ihr gesagt das ich nun nicht mehr schreiben oder anrufen würde...wenn sie verlangen hat sollte sie mich kontaktieren..das wird jetzt eine harte zeit dieses durchzustehen

09.04.2015 08:12 • #7


hendrik777


115
1
19
Zitat von Gregor:
hallo hendrik...du hast recht gehabt...
sie kann diese beziehung wegen ihren gewissen der eltern gegenüber nicht weiterführen...
ich war gestern bei ihr...
ihre schei. tabletten was sie nimmt machen sie zu einen anderen menschen und nicht zu der frau die ich einst kannte..
ich habe ihr gesagt das ich nun nicht mehr schreiben oder anrufen würde...wenn sie verlangen hat sollte sie mich kontaktieren..das wird jetzt eine harte zeit dieses durchzustehen
Ich denke, das ist ein guter Schritt. Gerade solche Tabletten verändern die Psyche eines Menschen leider sehr. Das ist für die Mitmenschen nicht sehr schön, hilft aber in vielen Situationen der kranken Person.

Kontaktsperren sind immer sehr schwer. Objektiv weiß jeder, dass sie gut sind. Allein schon für einen selbst. Aber das dann auch durchzuziehen ist echt extrem hart.
Gerade am Anfang will man jede Minute schreiben, guckt dauernd ob sie online ist, wenn ja: warum schreibt sie mir nicht? Wenn nein: was macht sie denn dann gerade, sollte ich ihr schreiben?
Ein wahrer Teufelskreis. Aber das legt sich mit der Zeit. Die Abstände, in denen man guckt werden größer. Das Verlangen zu schreiben sinkt. Und man ist stolz, wenn man merkt dass man schon ein paar Tage nicht geschrieben hat. Dann muss man am Ball bleiben und sich klar werden, dass eine SMS die man jetzt versendet die ganze Arbeit zunichte macht und man wieder bei Tag 0 anfängt.

09.04.2015 15:29 • #8


Gregor

Gregor


51
2
3
wir hatten nun fast drei wochen mal wieder keinen kontakt...am samstag kam eine sprachnachricht die aber nur eine sek lang war...dann das wort sorry...ich schrieb mal wieder...kein problem..geht es dir gut...mit dieser frage ging es wieder los..wir haben anschliessend vier stunden tel...sie weinte sehr oft wegen alles mögliche...
gestern habe ich dann entschlossen zu ihr zu fahren...ich war dort...aber sie machte nicht auf obwohl ich wusste das sie zuhause ist...ein pkw stand vor ihrer tür...ich gehe also schwer davon aus das sie herrenbesuch hatte...ich lauschte an der türe..konnte aber nichts genaues hören ausser das sie wie wild whatsap schrieb...sie hatte auch mir geschrieben das ich weg gehen soll...sonst würde sie die polizei rufen...doch mein handy war aus...zehn minuten später kamen die jungs und auch ihr sohn..ich musste auch einen alk test machen..ich hatte kurz zuvor drei glas B. getrunken und nichts gegesssen..
0,4... glück gehabt.. ich fuhr auf einen rastplatz und habe 2 stunden gewartet...dann fuhr ich zurück und der pkw war weg...und auch ihr licht war überall aus..dann fuhr ich nach hause...und musste bitterlich weinen...ich weiss nicht mehr weiter...mal ist sie so und mal ist sie so....sie nimmt auch jetzt andere tabletten ....damit darf sie kein auto mehr fahren...vielleicht sind diese noch schlimmer wie die anderen...es fällt mir so schwer von dieser kranken frau loszulassen

27.04.2015 10:59 • #9


Grace_99


@Gregor:
Normal ist aber was anderes, das weißte, oder?

Und sorry, Tabletten verändern einen Menschen nicht. Antidepressiva der heutigen Zeit sind nicht mehr so wie früher, dass sie aus einem ein "Monster" machen.

Kontaktsperre und los kommen.
Arbeit suchen, nach vorn schauen.
Und 3 B. trinken und fahren? Sorry, geht gar nicht.

27.04.2015 11:23 • #10


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1797
3
1470
Zitat:
ich lauschte an der türe..konnte aber nichts genaues hören ausser das sie wie wild whatsap schrieb...

Das konntest Du durch die Tür hören?

Zitat:
ich fuhr auf einen rastplatz und habe 2 stunden gewartet...dann fuhr ich zurück und der pkw war weg...

Klingt wie aus nem schlechten Horror-Film. Ich kann das immer weniger hier glauben. Du bist 48 und laut Beitrag würde ich auf 12 tippen.

Zitat:
es fällt mir so schwer von dieser kranken frau loszulassen

Gregor, wenn Du wirklich echt bist dann bist Du auch nicht gesund und benötigst dringend Hilfe, die Dir hier keiner im Forum geben kann.

27.04.2015 11:51 • x 2 #11


hendrik777


115
1
19
Gregor, wie ich dir auch in deinem Thread schon schrieb: Ihr tut euch beide nicht gut.

So schwer es fällt, die Frau ist völlig durch mit der Welt. Sie schreibt dir mal, dann ruft sie wegen dir die Polizei.

Nimm es mir nicht böse, aber das sind die typischen RTL2-Geschichten und von sowas muss man sich lösen. Denn am Ende geht irgendwer kaputt. Oder einer bringt den anderen noch um.

27.04.2015 21:25 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag