Es ist vorbei! Sie möchte ihr eigenes Leben leben

carlo 2k13

Hallo Leute, ich habe hier viel mitgelesen und wollte gar nicht schreiben, da ich dachte, dass es nicht so schlimm ist.

Ich versuche die Geschichte kurz zu halten:

- wir sind jung zusammen gekommen (sie 17, ich 18,5)
- für beide war es die erste richtige Beziehung
- nach ca. 3 Jahren trennte ich mich von ihr, da sie zu sehr geklammert
hatte und ich kaum freiraum hatte
- 3 Monate nach der Trennung kamen wir wieder in Kontakt und trafen uns
2 Monate heimlich. wir haben uns neu verliebt und sie hat sich geändert
- dann bin ich 200km weit weg zum studieren weggezogen
- hier hatte ich eine aufregende Zeit, neue Leute und Partys, sodass ich
anfing an der beziehung uiemlich stark zu zweifeln und oft von ihr
angenervt war. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich viel zu tun
in ihrer Freizeit
- es ging dann soweit, dass ich mich vor etwa 1 jahr von ihr trennte, aber
nach einigen Wochen bemerkte, dass sie mir viel bedeutet
- aber nach einer kurzen Zeit kam wieder die Gewohnheit und irgendwie
konnte ich ihre Liebe nicht so erwidern wie sie es tat
- ich muss auch gestehen, dass ich einige Male mit anderen Mädels
geküsst habe. ich weiß das ist unter aller sau! aber mehr habe ich
wirklich nicht gemacht, da es mich nicht gereizt hat
- dann ging ich für 3 Monate ins Ausland, während dieser Zeit ist auch in
eine andere Stadt umgezogen, kam aber auch mich für einen Monat
besuchen, klar gab es Streitigkeiten, aber nur kleine
- nachdem wir zurück in D waren, bin ich auch direkt für 1 Monat in ein
anderes Land geflogen, danach war ich für 1 Woche bei ihr
- es war eigentlich wie immer, halt etwas langweilig und der S. war gut,
aber irgendwie war es schon seit langem so, dass es nicht so
leidenschaftlich war, sondern halt für beide nur die Befriedigung der
Triebe war
- menschlich verstehen bzw. verstanden wir uns immer sehr gut
- naja 2 wochen später nach meinem Besuch hat sie mir erzählt, dass
sie sich spontan mit ihrem Fitnesstrainer getroffen hat und ab da
gemerkt hat, dass sie ihn auch ganz toll fand und mit ihren Gefühlen
zu mir nicht so sicher sei
- sie hat sich mit ihm nochmal getroffen und meinte, dass sie für ihn
keine Gefühle hätte, sondern es nur freundschatlich wäre
- damit konnte ich leben, aber dann hat sie sich mit ihm im Kino
getroffen und es mir zuerst verschwiegen, da sie keinen Stress wollte,
da ich paar Tage später wieder zu ihr kommen sollte
- das hat mich schon sehr aufgeregt und dann 2 tage später hat sie sich
mit ihm zum tanzen verabredet und das brachte mich zum ausrasten
- ich hab dann schluss gemacht und sie wollte es zuerst nicht akzeptieren
und meinte sie wäre bereit mit dem Typen den Kontakt abzubrechen
- ich meinte dann, dass ich mir das überlegen muss, ob ich immernoch zu
ihr fahren sollte
- naja und nach ca. 30min Funkstille, hat sie gesagt, es wäre doch besser
wenn schluss ist, da sie ja schon durch ihr Verhalten vieles kaputt
gemacht hat und im laufe des gesprächs (es war per sms, da ich gerade
mit paar Kumpels unterwegs war) hat sie gesagt, sie ist sich ihrer
Gefühle für mich nicht sicher und dass sie sich wohl etwas zu dem
anderen hingezogen fühlt
- naja ich bin dann trotzdem hingefahren, um die Lage persönlich zu
klären, da es meiner Meinung nach allles viel zu schnell ging mit dem
Aus, aber sie hielt an ihrer Entscheidung fest und meinte, dass sie es
gut findet mal von anderen begehrt zu werden udn will jetzt sich etwas
ausleben und einfach mal mit anderen flirten und vielleicht auch mehr
- in der neuen Stadt ist sie halt aus sich herausgekommen und war
dann öfter wohl unterwegs
- sie meinte auch, dass sie sich daran gewöhnt hat mich nicht so oft zu
sehen und dass das Gefühl des Vermissens nicht so stark sei

Jetzt sind wir seit ca. 3,5 Wochen auseinander und seit 1,5 Wochen gibt es keinen Kontakt. Die 2 wochen nach dem Aus, haben wir ab und zu geschrieben und da hat sie gesagt, dass sie mich zwar liebt, aber nicht wie es sein sollte, sondern eher auf Freundschaftsebene und sie möchte gerne mit mir befreundet sein. Ich habe ihr aber auch gesagt, dass ich mir erstmal im Moment und auch in Zukunft eine Freundschaft mit ihr nicht vorstellen kann. Denn wenn ich hören würde, dass sie etwas mit einem anderen hat, würde es mich fertig machen. Naja sie hat auch beteuert, dass sie keine gefühle für den anderen hat, sondern es nur freundschaftlich ist und sie mich nicht für ihn verlassen hat (ich weiß nicht, ob ich das so glauben kann). Naja an dem Tag, an dem wir uns das letzte Mal gesehen haben, kam es raus, dass sie beim ersten Treffen bei dem Typ gepennt hat, weil es so spät geworden ist und keine Bahn mehr fuhr. Aber es nichts passiert. Nicht mal küssen. Eigentich glaube ich ihr das, da sie eine sehr treue Seele ist und deswegen hat sie wohl jetzt Schluss gemacht, damit sie mich sozusagen nicht betrügt.

Seitdem wir keinen Kontakt haben, muss ich fast ständig an sie denken und vermisse sie, nur weiß ich nicht was es ist. Ist es Liebe, Gewohnheit oder verletztes Ego? Ich denke ich vermisse sie als Menschen mit ihren tollen Eigenschaften. Sie ist hübsch, nett, lustig und intelligent. Ich versteh mich einfach total super mit ihr. Zb. den S. vermiss ich jetzt irgendwie nicht. Ist das ein Zeichen?
Naja ich ertappe mich oft wie ich bei Whatsapp gucke, wann sie das letzte mal online war und bei facebook, schaue ich auch öfter mal nach (sind dort nicht mehr befreundet). Ich hab jetzt ihre Nummer gelöscht, damit ich sie bei whatsapp nicht mehr hab und überlege, ob ich sie nicht auch bei facebook blockiere, damit ich nicht in Versuchung komme.

Eigentlich ist die Trennung auch von beiden Sieten ausgegangen, da wir zu dem Entschluss gekommen sind, dass wir uns durch die Ferne, auch Auslandsaufenthalt, auseinandergelebt haben und auch wohl beide mal Zweifel hatten, ob es schon das ist und man mit der ersten Liebe für immer zusammen bleibt. Ich wollte nach meinem Studium zu ihr ziehen und dort einen Job bzw. Masterplatz suchen (aber das dauert ja noch 1,5 jahre), aber langsam hat sie sich damit abgefunden, dass es oft nicht geklappt hat und sie aufgehört hat sich Hoffnungen zu machen.

Im Moment versuche ich so oft es geht feiern zu gehen, um mich abzulenken und es gibt auch einige Frauen, die mich anflirten, aber es interessiert mich irgendwie nicht so!
Dann denke ich, dass ich nie wieder so eine tolle Frau finde wie meine Ex es war. Ich habe auch keinen Grund sie zu hassen, da wir uns im guten getrennt haben.
Und ehrlich gesagt, hätte ich nie gedacht, dass es mich doch so mitnehmen würde. Ich weiß, ich war mir ihrer immer zu sicher gewesen und hätte mich viel mehr um sie kümemrn sollen. Aber jetzt ist es leider zu spät. Irgendwie denke ich auch, wenn wir jetzt wieder zusammen wären, würde sich da keine neue Liebe entfachen und ich wahrscheinlich wieder nach einigen Wochen in meinen alten Trott falle. Wahrscheinlich ist es echt besser getrennte Wege zu gehen und sich erstmal auszuprobieren bzw. mal eine andere Beziehung führen, um zu sehen was einem überhaupt wichtig ist.

So jetzt fühle ich mich etwas erleichtert.

08.04.2013 13:46 • #1


carlo 2k13


Ich hätte echt nicht gedacht, dass es so hart ist. Die letzten Tage waren die schlimmsten, da musste ich fast die ganze Zeit an sie denken und hab sogar irgendetwas von ihr geträumt. Ich will sie einfach aus meinem Kopf haben Ich will mir keine Hoffnungen machen oder Gedanken was sie wohl so macht und dass sie an mich bestimmt nicht mehr so oft denkt und wahrscheinlich mit einem anderen was hat. Mein Kopf soll endlich klar werden

09.04.2013 10:25 • #2


Anna-Lotte


wie ist es zur Zeit?

14.06.2013 08:55 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag