2

Etwas verstehen, was nicht zu verstehen ist

lila3

Hallo,

ich bin etwas verzweifelt, weil ich mich fürchterlich fühle. Alles begann mit einer Onlinebekanntschaft, die in der Tat von mir (weiblich mittleres Semester) nun nicht so sehr herbeigesehent wurde, dennoch fand ich unseren Anfang und unsere Gespräche toll. Er brachte mich zum lachen. Alles war leicht und unbeschwert. Dann bekam ich jedoch nach 5 Tagen irgendwie Panik. Es ging mir zu schnell. Also sagte ich auf seine Frage, ob er was falsch mache, nein, aber ich denke es wird leider nichts mit uns. Diesen Satz hatte ich schon wenige Stunden später bereut, doch ich musste erstmal für mich klarkommen.
Naja, nach über einer Woche schrieb ich ihn wieder an und entschuldigte mich für mein Verhalten. Ich erklärte es ihm und er nahm die Entschuldigung an.
Wir schrieben wieder viel miteinander und telefonierten und irgendwie war da so eine Nähe, obwohl wir auf Distanz wohnen. Auch das thematisierte ich oft. Aber ich wollte ja nur realistisch sein.
Naja, also viel Nähe udn der Wunsch nach einem ersten Treffen. Und dann ging das aber nicht, weil er zu einem Geburtatg musste und nicht konnte. Also verschoben.Dann verstarb ein Familienmitglied und selbstverständlich kam es dann auch beim zweiten Versuch nicht zu einem Treffen. Eine Woche später sollte es dann aber so weit sein. Am Morgen bekam ich eine Sprachnachricht aus dem Auto, wann er denn bei mir ist. Er bekam eine zurück, dass es weit ist. (war spaßig gemeint und ich verfluche mich innerlich, dass ich nicht gesagt habe, ich freue mich auf dich. Ich war so aufgeregt) Naja, 20 Minuten später war ich auf allen Ebenen blockiert und ca. 1 Stunde nach dem Zeitpunkt wo er eigentlich bei mir sein wollte, eine sms mit der Nachricht: es wird leider nichts mit uns es tut mir leid.
Dann wieder blockiert. Ich hab die Welt nicht mehr verstanden und es hat höllisch weh getan. Dann habe ich ein wenig gestalkt und ihn bei FB gefunden. Dort hatte er wenige Tage zuvor seinen Status auf er ist in einer Beziehung geändert. Ich habe ihn da angeschrieben, freundlich gebeten mir das zu erklären und er hätte es mir doch sagen können. Das ich es aber nicht verstehe und gerne mit ihm reden würde. Er meinte dann ca eine Woche später nur, er hätte mich viel zu gern und eigentlich schon lieb und hat an dem Donnerstag was erfahren und daher müsse er mich vor sich schützen. Und es täte ihm unendlich leid und den Status hätte er nur geändert, weil er es wollte.
dann wurde ich auch auf FB blockiert.
Ich versuche das ja zu verstehen, kann es aber nicht. Die Antwort ist so kryptisch. Mir gehts ja gar nicht darum ihn für mich zurückzugewinnen. Mir gehts darum es zu kapieren, damit ich es loslassen kann. Was meint ihr dazu?

27.10.2018 09:53 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9334
4
11627
Zitat von lila3:
Mir gehts darum es zu kapieren, damit ich es loslassen kann


Naja ganz einfach: Du hast Dich in eine Illusion verguckt.

27.10.2018 09:58 • #2



Etwas verstehen, was nicht zu verstehen ist

x 3


lila3


Das sagt mir mein Vertsand auch, daher hätte ich ihn ja auch gern in der realität getroffen. Hatten auch darüber ganz offen gesprochen... Aber meine Gefühlswelt kapiert es einfach nicht, warum man sowas macht?

27.10.2018 10:01 • #3


Malina84


839
6
1091
Hallo, vergiss ihn besser. Er wird in einer Beziehung sein und schreibt wahrscheinlich nur so mit Frauen. Du weisst ja auch garnicht mit wie vielen Frauen er so schreibt? Kopf hoch und irgendwann kommt dann Mr. Right

27.10.2018 10:05 • x 1 #4


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9334
4
11627
Zitat von lila3:
warum man sowas macht?


Weil er es kann?

Vielleicht hatte er Langeweile. Vielleicht ist er eine Spielernatur.

Das Warum ist doch egal, ich würde mich eher entsetzt fragen, wieso ICH mich so reinsteigere in jemanden, der definitv keine Lust hatte, mich kennenzulernen.

27.10.2018 10:09 • x 1 #5


bumali


Er ist nicht der einzige Mann auf dieser Welt. Daher schau dich weiter um und mach dir andere Gedanken.

27.10.2018 12:20 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag