19

Ex Freundin loslassen

Heron
Hallo allerseits,

mein erster Thread hier

Ich muss mal venten.

Ich war mit meiner Ex 6 Jahre zusammen. Am Anfang musste ich mich erst an sie gewöhnen, letztendlich hat sich doch mein Herz gewonnen, obwohl ich der jenige war, der in jeder Hinsicht die ersten Schritte machte, weil ich sah, dass sie in mich verliebt war.

Wir hatten eigentlich eine relativ starke Bindung miteinander, aber irgendwann fing sie dann an regelmäßig auszugehen ( Trinken, Psychodelika, Party ) und hatte neue Freundinnen gewonnen die etwas abenteurlicher waren, vielleicht nicht immer zum Guten.
Damit hatte sie sich immer weiter von mir entfernt und gegen Ende der Beziehung mit anderen Typen geschalfen, was mir erst im Nachhinein klar wurde.

Ich war im Trennungsschmerz hin und her gerissen zwischen Wut und Beziehung wieder aufbauen. Schließlich hatte ich meinen Stolz runter geschluckt und mich für letzteres entschieden und sehr hart um sie gekämpft ( ich weiß, so was sollte man nicht machen ).
Ich hab wirklich alles versucht, aber irgendwie ist sie ein bisschen durchgedreht und ihre Meinung von mir hat sich radikal geändert.

Der S. wurde auch komisch, sie war garnicht richtig anwesend bei mir.
Sie wurde sehr entmännlichend mir gegenüber, auch unter ihren Bekanntenkreisen.
Ich wusste garnicht wie ich damit umgehen sollte, die Trennung war schon übertrieben verletzend ( wir hatten gegen Ende eine wackelige Beziehung) und dann noch das dazu.

Schade, ich hatte wirklich vor ein Leben mit ihr zusammen aufzubauen.
Aber im Endeffekt ist es besser so. Ich muss mir sowass nicht antun. Die Alte hat sich nicht mehr im Griff.
Ich hatte nach Jahren angefangen mit anderen Frauen zu schalfen, aber das macht man ein paar Mal und dann ist auch gut.

Es wiegt mir irgendwie noch Jahre danach nach und ich war nicht bereit bis jetzt wieder eine Beziehung zu führen.

Gestern 22:42 • #1


Gastxy45
erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Zitat von Heron:
Ich hatte nach Jahren angefangen mit anderen Frauen

das heißt du bist bereits jahrelang von deiner Ex jetzt getrennt; verstehe ich das richtig? wie lange?

Gestern 23:50 • x 1 #2


A


Ex Freundin loslassen

x 3


Heron
Haalloo,

locker über 6 Jahre

Heute 00:44 • x 1 #3


Gastxy45
Zitat von Heron:
locker über 6 Jahre

das ist natürlich schon sehr lange.
ich bin da etwas erstaunt, dass es dir, in all der Zeit, bisher nicht gelungen ist -so ich verstehe ich dich- da einen Verarbeitungsprozess bzgl. der Ex hinzulegen; jetzt mal ganz unabhängig von der (Nicht)Existenz einer neuen Partnerin.
umso erstaunlicher finde ich, dass du das nicht hingelegt hast, hinsichtlich dessen, dass die Dame dich ja sogar noch betrogen hatte, du sagst, dass es zum Ende hin wackelig zwischen euch gewesen war.

hast du dich denn mal damit auseinandergesetzt, warum denn eine solche Verarbeitung deinerseits nicht (ausreichend?) stattfand? was sind da so deine Gedanken dazu?

Heute 09:50 • #4


Heron
@Gastxy45

Das ist lange, ja.

Verarbeitung ist schon geschehen nur hängt ein Teil in mir immernoch an ihr.
Vorallem daran, wie sie früher war.

Und ich find es lässtig.
Ich möchte mich komplett umdrehen aber es geht nicht so ganz.

Ich bin ihr nicht böse fürs Betrügen und all dem, aber ich möchte einfach nur weiter ziehen.

Heute 10:00 • x 1 #5


Gastxy45
Zitat von Heron:
Vorallem daran, wie sie früher war

du idealisierst den Part den du da -von ihr- erlebt hast eventuell(?). und betrachtest das isoliert, vom Rest, vom Gesamtpaket.
und da kommst jetzt weder du selbst richtig davon los, noch eine andere potentielle Partnerin für dich ran.
du musst die Ex gesamtheitlich sehen, mit Allem was war. würdest du sie denn ausdrücklich als Gesamtpaket heute noch wiederhaben wollen?
weißt, es ist ja nun so dass wir als Menschen dazu neigen, in Vorstellungen, in Gedanken, in (einzelnen) Erinnerungen zu schwelgen. versuch dir mal realistisch vorzustellen dass sie jetzt wieder da wäre, die Ex. so wie sie ist. wolltest du das? wenn du perspektivisch denkt, wie dein Leben dann weiterginge. Jahreshorizont, 5-Jahreshorizont. mit den Erfahrungen die du hast. du kennst den Menschen ja.

Heute 11:11 • x 1 #6


Heron
@Gastxy45

Glaub mir, ich mache das nicht mit Absicht. Es ist wie ein Gefängnis.
Wenn ich wählen könnte nicht an sie zu denken, ich würde es bevorzugen.


Aber diese Entscheidung, ob ich sie zurück nehmen würde oder nicht, könnte ich sowieso erst treffen, wenn ich befreit davon bin.

Ich will loslassen.

Heute 11:59 • x 1 #7


Karsty
ich kann dir nur meine persönlichen erfahrungen weitergeben, vergiss erstmal das andere geschlecht, wenn du es brauchst, dann fahr in x.. werde ein kleinwenig arrogant und kümmere dich ausschließlich um dich, freunde die bleiben sind dann wahre freunde, freunde die gehen, sind es nicht wert. bau deinen körper auf, geh zu sport, geh in dich und finde heraus, wer du bist, was du willst und wie dein weg ist. arbeite an deiner karriere, besuche richtige freunde und führ tiefe gespräche. ich kann dir versprechen, nach einiger zeit stehen die frauen schlange und wollen genau den mann, der in sich gegengen ist, weiss was er will und auch nein sagen kann, den mann, der sich trennen kann, wenn es nicht funkt. ich war am boden vor 4 jahren und ich bin genau diesen weg gegangen und egal welche altersklasse, die damen kommen von ganz allein. dann liegt es an dir dich für die richtige zu entscheiden, den zu einer partnerschaft gehört nicht nur die rosabrille, sondern auch der verstand. viel erfolg, MODUS MANN.

Heute 12:08 • x 2 #8


Heron
@Karsty

Das ist ja schon alles geschehen.

Wenn ich darauf achten würde, dass die Frauen Schlange bei mir stehen irgendwann, dann handle ich ja aus Groll über die Verletzung heraus ihr was beweisen zu müssen und habe nicht wirklich losgelassen.

Heute 12:15 • x 3 #9


Wurstmopped
Zitat von Heron:
Damit hatte sie sich immer weiter von mir entfernt und gegen Ende der Beziehung mit anderen Typen geschalfen, w


Wie lief eure Beziehung denn sonst so, war sie eher Dominant, gab es Streit, wie würdest du deine Rolle in der Beziehung beschreiben.
Oftmals verlieren die Frauen den Respekt und dann schwindet deine Anziehungskraft, folgen deines Verhaltens.

Zitat von Heron:
Der S. wurde auch komisch, sie war garnicht richtig anwesend bei mir.
Sie wurde sehr entmännlichend mir gegenüber, auch unter ihren Bekanntenkreisen.

Das ist dann das Endstadium, du bist für sie bestenfalls noch ein Freund und sie nimmt dich nicht mehr als Mann wahr.

Alles in allem, lerne aus deinen Fehlern, siehe Verhalten als Mann und werde besser, arbeite an dir.
Und wenn du genügend Selbstwertgefühl besitzt, hake sie ab, es war keine Frau für eine qualitativ gute Beziehung und eine Zukunft.

Heute 12:16 • x 2 #10


Karsty
@Heron ^du hast es nicht richtig verstanden was ich sagen wollte und ich glaube nicht, dass es schon geschehen ist, sonst würdest du hier nicht schreiben, was aber völlig i.O. ist. loslassen ist keine entscheideung wie alle predigen, loslassen ist ein werdegang, ein prozess. dieser funktioniert nur mit abstand und gedankenkontrolle und stückweit resilienz und man soll sich nicht konzentrieren, wann die damen kommen, es wird einem dann einfach mal bewusst. und im ernst, jeder mensch benötigt anerkennung und man fühlt sich extrem geschmeichelt. du schaffst das mit sicherheit., bist noch jung und kannst alles reißen. e

Heute 12:19 • x 1 #11


Wurstmopped
Zitat von Heron:
@Karsty Das ist ja schon alles geschehen. Wenn ich darauf achten würde, dass die Frauen Schlange bei mir ...

Du machst das für dich, nicht für die Mädels.
Warum hast du den Focus so auf die Frauen, sie sind die Kirsche auf der Torte, nicht die Torte selbst, wenn du das verinnerlicht hast, dann lebst du wesentlich befreiter und hast ein ganz anderes Selbstbewusstsein und Auftreten.

Heute 12:21 • x 1 #12


Karsty
@Wurstmopped du hast vollkommen recht, eine beziehung ist immer arbeit. mann muss mann bleiben, sonst kommt der goldenen reiter und das märchen geht wo anders weiter, bis da auch der reiter kommt. es wiederholt sich

Heute 12:21 • #13


Karsty
@Wurstmopped ich glaube er hat es noch nicht verstanden, wird er aber.

Heute 12:22 • x 1 #14


Wurstmopped
Zitat von Karsty:
@Wurstmopped du hast vollkommen recht, eine beziehung ist immer arbeit. mann muss mann bleiben, sonst kommt der goldenen reiter und das märchen geht ...

Arbeit ja, aber in erster Linie an dir selbst.
Auch wenn es landläufig heißt, dass Mädels den emotional zugänglichen und weniger toxischen Mann haben wollen, fällt die Wahl auf den Mann der seine Gefühle kanalisieren kann, sanft die Richtung vorgibt und in punkto, Karriere und Durchsetzungsvermögen Entwicklungspotential besitzt.

Heute 12:27 • x 1 #15


A


x 4