16310

Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

anka76

1134
1394
Ich schicke dir gleich eine PN!

13.02.2018 16:54 • #8116


fe16

fe16

19109
1
22596
@Perzet

als ich damals Gast war konnte ich keine Narichten empfangen und senden
wende dich doch einfach bitte mal mit einer PN an die Forenleitung
die sind sehr lieb da und helfen wenn sie können

oder du schreibst mal hier wenn du vermutest wer sich abgemeldet hat also mit Nicknamen
vielleicht hat ja jemand engeren Kontakt mit ihr ?
ich wünsche dir erfolg

13.02.2018 16:56 • x 1 #8117


anka76

1134
1394
Ich glaube, ich habe es schon mit Perzet geklärt - habe schon PN gesendet, ich glaube ich weiß, um wen es geht!

13.02.2018 17:01 • x 2 #8118


Perzet

242
459
Danke, liebe @fe16 . Die Forenleitung wäre mein nächster Schritt. Vom Gefühl her hoffte ich, dass auch andere wissen, was ich meine.
Und du hast recht, erst seit der Anmeldung konnte ich private Nachrichten schreiben. Hatte mir das falsch gemerkt, da es recht schnell ging mit dem kurzen Austausch über ein Forum, der Einladung,mich anzumelden und das auch getan habe.

13.02.2018 17:07 • x 1 #8119


Bobbys_Mummy

Bobbys_Mummy

669
1
553
Zitat von Puppenmama5269:
Da ich nun sehr viel Hilfe hier bekommen habe, kann ich nun sagen, ja mein Esel Gatte hat eine narzisstische Persönlichkeitsstörung.
Ich habe viel zu diesem Thema gelesen, danke für eure Tipps. Ich bin noch immer dabei es zu verstehen.

Können sich Narzissten ändern? Können sie in Therapie gehen und sich helfen lassen oder führen sie in einer Therapie nur Ihr Spiel weiter?


Also mein Ex war ja angeblich in Therapie. Er hätte da angeblich so viel über sich selbst gelernt, dass er diese jetzt nicht mehr braucht und beendet hat. Fazit: weil ich ihn so wertlos behandelt habe, ist alles so gekommen und daher ist er jetzt auch geheilt und bereit für was neues, die seine positiven Eigenschaften zu schätzen weiß, so wie ich früher. :D

Da mein Ex das ja schon seit über 10 Jahren so betreibt, eben auch genauso mit der langen Beziehung vor mir, glaube ich nicht, dass sie sich ändern können. Vielleicht in einer neuen Beziehung für einen gewissen Zeitraum. Aber irgendwann bricht es doch wieder durch.

13.02.2018 17:32 • x 3 #8120


vorbei

4709
1
5391
also echt @Bobbys_Mummy nicht böse sein, aber ich musste grade über seinen kommentar lachen ..
wenn es nicht so weh täte und so traurig wäre .. dann wäre es echt so was von lächerlich und krank .. aber das ist es ja sowieso

man kann nur den kopf schütteln und sagen , sei froh, wenn er weg ist und niee wieder kommt

13.02.2018 17:41 • x 2 #8121


fe16

fe16

19109
1
22596
@Bobbys_Mummy

Fazit: weil ich ihn so wertlos behandelt habe, ist alles so gekommen und daher ist er jetzt auch geheilt und bereit für was neues, die seine positiven Eigenschaften zu schätzen weiß, so wie ich früher

ersetze mal ich und er durch du

ne meiner war ja auch 6 Wochen in der Reha .
und jetzt hat er einen persönlichen persönlichkeits Trainer oder wie das heisst
äh
ja ne is klar
ein Narzisst ändert sich nicht , er passt sich an
um sein Akku zu füllen und wenn du leer bist akkumässig geht er

13.02.2018 17:47 • x 2 #8122


Bobbys_Mummy

Bobbys_Mummy

669
1
553
Zitat von vorbei:
also echt @Bobbys_Mummy nicht böse sein, aber ich musste grade über seinen kommentar lachen ..
wenn es nicht so weh täte und so traurig wäre .. dann wäre es echt so was von lächerlich und krank .. aber das ist es ja sowieso

man kann nur den kopf schütteln und sagen , sei froh, wenn er weg ist und niee wieder kommt



Also bei seinen E-Mails weiß ich auch nicht ob ich lachen oder heulen soll. Aber man merkt, dass da irgendwas nicht ganz richtig tickt.

Er beschwerte sich, dass er immer Gefühle mir gegenüber äußern würde und ich darauf ja nicht eingehe und ihn wie dreck behandle. Folgendes Zitat ist für ihn Gefühl zeigen: Frohe Weihnachten, ich gehe jetzt ins Bett und werde den ganzen Tag schlafen, weil ich sonst depressiv werde! (Weihnachtsgruß an mich und Sohn. Also echt, dass ich das nicht als Gefühl erkannt habe. :D das ist doch kein Gefühl äußern.

Aber ja, ich bin schuld, dass er sich in die Arme einer neuen rettet und nach nicht mal 4 Monaten ist man als Narzisst geheilt. Genau :D

13.02.2018 18:14 • x 1 #8123


fe16

fe16

19109
1
22596
ich war sei goldener Käfig , er musste sich befreien

schrieb er als SMS an meine Ma nach dem er ging

nur mal so erwähnt

13.02.2018 19:01 • x 1 #8124


Puppenmama5269

Puppenmama5269

2096
5
2862
Wahnsinn. Ja auch ich musste Grad echt lachen. Ich muss lachen, weil ich bald keine Tränen mehr habe.
Danke @bobbys_mummy, ich denke ich werde die nächsten Jahre genau das erleben müssen wie du.
Es ist schon Wahnsinn. Hat jemand sich hier mal mit einem Psychologen über den Narzissten unterhalten? Wie sieht ein Psychologe diese Krankheit? Liegt es an der Genetik oder woran liegt es?

@fe16
Nich dein Ernst? :wand:

13.02.2018 19:02 • #8125


fe16

fe16

19109
1
22596
@Puppenmama5269

meine ehemalige Psychologin war mit einem Narzissten verheiratet
und sie war auch die Psychologin meines Vollhönkchens , und daher weiss ich ja seine Diagnose
@Kopfweide hat schon sehr oft die Entstehung erklärt.
alles hier mit Thread auf den letzten Seiten

ach was meinst du was alles dem sein ernst ist

13.02.2018 19:18 • #8126


Bobbys_Mummy

Bobbys_Mummy

669
1
553
Zitat von Puppenmama5269:
Wahnsinn. Ja auch ich musste Grad echt lachen. Ich muss lachen, weil ich bald keine Tränen mehr habe.
Danke @bobbys_mummy, ich denke ich werde die nächsten Jahre genau das erleben müssen wie du.
Es ist schon Wahnsinn. Hat jemand sich hier mal mit einem Psychologen über den Narzissten unterhalten? Wie sieht ein Psychologe diese Krankheit? Liegt es an der Genetik oder woran liegt es?

@fe16
Nich dein Ernst? :wand:


Auf der Mutter-Kind-Kur hatte ich psychologische Einzelgespräche und die Psychologin hat, ohne das ich es erwähnt habe, direkt auf eine NPS geschlossen. Auch eine Freundin von mir ist Fachärztin für Psychologie und arbeitet im KH. Sie hat es auch direkt gesagt, nachdem was sie mitbekommen hat und hat mich früher schon oft indirekt darauf hingewiesen.

Die haben mir erklärt, dass sie sich benutzen. Sie versuchen ihre eigenen Unzulänglichkeiten durch deine Anerkennung zu überdecken. Mein Ex hat auch wenig Selbstwertgefühl und überdeckt das mit Arroganz und Erfolg im Job und bei Frauen. Solange er genügend Futter von mir bekam, war alles prima.
Auch nach der Trennung muss er seine Macht beweisen. Selbst mit seinen ihm unterstellten Kollegen hat er das gemacht, als er merkte, dass er den Job doch nicht 100% hinbekommt. Es wird immer so sein. Selbst wenn schon ein neuer Partner da ist, egal ob bei dir oder ihm. Solange du brav alles machst und immer für ihn da bist und hinterher rennst, füttert er dich mit Hoffnung und alles ist gut. Aber wenn du Abstand nimmst, wird er dich verletzen oder ködern. Und sie wissen genau wo die Punkte sind, mit denen sie dich verletzen können. Ihnen fehlt völlig die Empathie, Gefühle können sie nicht erklären oder zeigen, nur sachliches bla bla. Und sie haben für alles eine Ausrede und nie machen Sie Fehler oder können schuld eingestehen.
So hat es mir die Psychologin erklärt.

Ich habe nächste Woche auch ein Beratungsgespräch und hoffe dann auf einen Therapieplatz bei einem Psychologen, der sich genau auf dem Gebiet Narzisstische Beziehungen und Trennungen versteht.

13.02.2018 19:41 • x 1 #8127


anka76

1134
1394
Also mein Ex war ja angeblich in Therapie. Er hätte da angeblich so viel über sich selbst gelernt, dass er diese jetzt nicht mehr braucht und beendet hat. Fazit: weil ich ihn so wertlos behandelt habe, ist alles so gekommen und daher ist er jetzt auch geheilt und bereit für was neues, die seine positiven Eigenschaften zu schätzen weiß, so wie ich früher. :D

.[/quote]

Also da muss ich jetzt direkt lachen - diese Aussage könnte direkt von meinem Ex - Idioten sein! Wir habens ja wirklich slle mit der gleichen Spezies zu tun.....

13.02.2018 19:53 • #8128


Puppenmama5269

Puppenmama5269

2096
5
2862
Unglaublich. Alle das selbe Verhaltensmuster. Viele Männer und alle identisch. Man könnte meinen wir hatten alle ein und den selben Mann. :shock:
Nun gut, auch in meiner Kur ( hab's schon beantragt und wird gewiss genehmigt), wird psychologisch hoffentlich darauf eingegangen. Ich habe mich noch nie damit beschäftig oder auseinander gesetzt mit dem Thema.
Das heißt, man wird nie wieder seine Ruhe haben vor der Person? :(

13.02.2018 20:13 • x 1 #8129


Kopfweide

1044
1715
Hallo Puppenmama5269, hier ein wenig Aufklärung. Meistens gibt es einen Erziehungsberechtigten, der/die die arzisstischen Petsönlichkeitsstörung in sich trägt. Bei meinem Narz war es seine Mutter. Diese Mutter gibt ihre Liebe zumKind nicht bedingungslos, sondern nur, wenn das Kind genau ihre Erwartungen erfüllt. Und das Kind wird übermässig, so meint sie, geliebt und gelobt.Das zwengt das Kind ein und es hat nicht die Möglichkeit zur freien Entfaltung. Es muss also ständig um Liebe kämpfen. Dass müssen viele Kinder, einige gehen dann in das Helfersyndrom.Die anderen in den Narzissmus

Der Narz aber schaltet unter dem Druck seine Gefühle ab, um weiterleben zu können. Er lernt also nicht, seine Gefühle zu regulieren und Verbindung zum Gegenüber aufzunehmen. Gleichzeitig bekommt er aber überdeutliche Zuneigung von der Mutter/dem Vater und hält diesen Zustand für normal. Das Ganze wird zwischen dem dritten und vierten Lebensjahr erlebt.

Eigentlich sind sie zu bedauern, wenn sie nicht so grausam wären.
Sind deine Fragen geklärt?

13.02.2018 20:33 • x 2 #8130






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag