2

Ex unerwartet wieder getroffen

Panny

Meine Beziehung ging 4 Jahre. Ich bin jetzt seit exakt 1 Jahr getrennt. Die Trennung ging von ihm aus. Seit 6 Monaten hatte ich meinen Ex nicht mehr gesehen.

Nun war ich diese Woche einkaufen und stand an der Kasse. Ich war gerade dabei die Lebensmittel aufs Band zu legen, als mich plötzlich jemand von hinten auf die Schulter klopfte. Ich hab mich dann umgedreht, um zu sehen wer das war. Mein Ex grinste mir ins Gesicht und sagte "Hallo". Ich hatte damit nicht gerechnet, war total erschrocken und hab mich sofort wieder weggedreht, also ihm den Rücken gezeigt. Ich habe dann den Einkauf in den Wagen gelegt, bezahlt und mich danach nochmal umgedreht. Er stand immer noch da. Er sagte zu mir, ich soll kurz bleiben, damit wir quatschen können. Wir sind dann an eine andere Kasse gegangen, die nicht besetzt war. Er stand quasi hinter der Absperrung und ich war schon "draußen", da ich ja bezahlt hatte. Er hatte mich im Kaufhaus gesehen und ist mir bis zur Kasse gefolgt. Er hatte auch nur eine Wurstpackung in der Hand und war mit seinem Einkauf noch lange nicht fertig. Wir haben nur SmallTalk geführt. Ihm ist z.B. aufgefallen, dass meine Haare dunkler sind. Männer merken sowas? Er meinte auch, dass es ihm nicht besonders gut geht, er ist wieder Single und ansonsten haben wir über eventuelle neue Partner nicht gesprochen. Das Gespräch dauerte auch nur ca. 2 Minuten, weil mich dann eine Verkäuferin weggejagt hat, da sie die Kasse öffnen wollte. Ich war schon habe am Gehen als mein Ex noch rief, dass ich ihm mal schreiben soll.

Ich bin dann zuhause angekommen, hatte den Einkauf weggeräumt und habe dann gesehen, dass mein Ex schon geschrieben hat. Das dauerte nicht lange. Er schrieb, dass er sich gefreut hat mich zu sehen. Wir haben etwas hin und her geschrieben, wobei seine Antworten immer nur ganz kurz waren. Wenn ich frage wie es ihm geht, kam von ihm "Passt schon". Wenn ich frage was seine Arbeit macht, kam "Bin sehr zufrieden". Meine Frage ist jetzt, warum hat er im Kaufhaus gesagt, dass ich ihm schreiben soll, wenn er nur so kurze Antworten gibt? Daraus werde ich nicht schlau. Er hätte mir die letzten Monaten schreiben können, was er nicht getan hat. Jetzt sehen wir uns zufällig wieder und er meinte, ich solle ihm mal wieder schreiben. Warum macht er es dann nicht? Okay an dem Abend hatte er es getan, aber seine Antworten waren kaum aussagekräftig und sehr kurz. Was bedeutet das?

10.11.2017 20:30 • #1


Luto

Luto


4595
1
3164
Zitat von Panny:
Jetzt sehen wir uns zufällig wieder und er meinte, ich solle ihm mal wieder schreiben. Warum macht er es dann nicht? Okay an dem Abend hatte er es getan, aber seine Antworten waren kaum aussagekräftig und sehr kurz. Was bedeutet das?

Ich kann nur mutmaßen: er ist gerade wieder Single, ihm gehts nur bedingt gut, deshalb hat es ihm gutgetan, Dich zu sehen, vermutlich nicht mehr, nicht weniger. Ich glaube nicht, dass er aus "taktischen Gründen" so kurz nur schreibt. Vielleicht braucht er nur das gefühl, dass ihr im Kontakt steht, aber hat sonst keinen größeren Redebedarf ....

10.11.2017 20:44 • x 1 #2


Panny


Im Mai hatte ich ihm zum Geburtstag gratuliert. Er bedankte sich sofort und wir schrieben etwas hin und her. Seine Antworten waren schon damals sehr kurz. Daraufhin wollte er mich treffen, kam noch am selben Abend vorbei. Er sagte mir an diesem Abend, dass er mir in den nächsten Tagen schreiben wird und dass wir das Treffen wiederholen werden. Gar nichts ist passiert! Er hatte sich nie wieder gemeldet. Kurz darauf hatte er zwei neue Beziehungen gehabt.

Jetzt ist er wieder Single. Er sieht mich zufällig im Kaufhaus, folgt mir bis zur Kasse und spricht mich dort an. Hier sagt er wieder, ich soll mich melden und soll ihm schreiben. Den Schritt hatte er allerdings schon getan, da er mir zuerst geschrieben hat. Aber seine Antworten sind so kurz, das ich mich wirklich frage, was es ihm bringt, wenn wir uns schreiben? Will er die Gewissheit, dass wir in Kontakt stehen? Will er Infos, was ich zurzeit mache? Falls das so ist, warum meldet er sich dann monatelang nicht mehr und sagt dann immer, dass ICH ihm schreiben soll? Warum tut er es dann nicht von sich aus? Was will er überhaupt von mir? Eine Beziehung wird es nicht mehr geben. Für eine Freundschaft reicht es irgendwie auch nicht, da der Kontakt nie wirklich da ist.

10.11.2017 21:53 • #3


KBR


9371
5
15306
Er wollte nur wissen, ob Du noch anspringst. Das hat er ja auch nun heraus gefunden.

10.11.2017 21:57 • x 1 #4


Panny


Wenn er mich anschreibt, werde ich ihm selbstverständlich antworten und zurück schreiben. Wenn ich ihm zufällig begegne, werde ich auch niemals stehen lassen und ignorieren. Ein SmallTalk sollte immer drin sein. Das hat nichts mit "anspringen" zu tun. Jeder hat er einen respektvollen Umgang verdient und ja, ich bin höflich zu ihm. Das hat man mir so beigebracht, dass man vernünftig mit einem Menschen umgeht. Als Mensch mag ich ihn sehr und nur weil es zur Trennung kam, muss ich ihn nicht hassen oder so tun, als kenne ich ihn nicht. Ich hätte auch nichts gegen eine Freundschaft. Ich springe auf gar nichts an, da ich keine Beziehung mehr zu ihm möchte.
Wenn er rausfinden will, ob ich noch anspringe - was genau hat er rausgefunden? Dass ich höflich bin, normal mit ihm umgehen kann und kurz im Kaufhaus mit ihm gesprochen habe und nicht so verbittert bin wie andere Ex-Frauen, die ignorant aus dem Laden rennen. Und dass wir ganz normal miteinander schreiben können ohne Liebesbekundungen, ohne Vorwürfe zu machen usw. Von allein melde ich mich ja gar nicht. Ich finde übrigens, dass es sich gehört, dass man sich zum Geburtstag gratuliert, wenn man eine lange Beziehung hatte. Hat auch was mit Anstand und Höflichkeit zu tun. Es wird jetzt wahrscheinlich wieder solange Funkstille herrschen bis wir uns irgendwo zufällig begegnen und ihm wieder einfällt, ich könne mich bei ihm melden.

10.11.2017 22:14 • #5


KBR


9371
5
15306
Alles schön und gut und doch interessiert es Dich so sehr, dass es sich lohnt, hier einen Thread aufzumachen. Du hast gefragt, warum er das macht. Du hast die Antwort bekommen, warum er das nach meiner Meinung macht.

"Anspringen" war i.S. von "reagieren" gemeint. Das tust Du, das weiß er nun. Damit ist es bis zum nächsten Mal, wenn Du ihm wieder vor die Füße läufst erledigt.

Daraus Frustration oder Verbitterung zu lesen oder Anschuldigungen zu generieren ist schon irgendwie weit her geholt oder nicht? Hier hat auch niemand etwas von einer Kontaktsperre empfohlen. Ich habe habe ebenso nichts zu Deinem Verhalten geschrieben. Dazu hätte ich zwar eine Meinung, aber danach hast Du ja nicht gefragt sondern nur, warum er sich verhält, wie er sich verhält. Dazu hast Du verschiedene Antworten bekommen. Vielleicht sind beide richtig, vielleicht eine, vielleicht keine.

Wie können wir noch helfen?

11.11.2017 00:11 • #6


Esrali


Das ist eher Smalltalk, mal wieder Freundschaftl. Reden, Neugier etc.
Ihm tut es nicht weh deswegen kann er das. Ja und auch ob du anspringst. Und das tust du indem du Nachrichten schickst und das aufrecht erhälst.
Man muss ja nicht alles genau beantworten und sich immer zurück melden..

11.11.2017 07:56 • #7


_Tara_

_Tara_


5768
5
6817
Wenn Du ihn nicht zurück möchtest, warum zerbrichst Du Dir dann den Kopf, was er von Dir will?

Die Frage ist doch nur, was Du willst. Du sagst, eine Beziehung mit ihm willst Du nicht mehr und für eine Freundschaft reicht Euer Kontakt nicht (was seine kurzen und unmotivierten Antworten, die Dir in der Form auch nicht gefallen, ja nur bestätigen).

Also entscheide Du doch einfach, dass Euer Kontakt sich wieder darauf beschränkt, wie er vorher war: man sagt nett "Hallo", wenn man sich 'mal zufällig über den Weg läuft und redet 10 Minuten übers Wetter - fertig.

Ich würde da kein Steno mehr mit ihm hin- und herschreiben. Das bringt Dir nix.

11.11.2017 08:16 • #8


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1821
1
2811
Er ist der Verlasser. Ob Anstand und Höflichkeit hier überhaupt angebracht sind, entscheidet sich danach, wie die Trennung abgelaufen ist. In meiner Welt gibt es keinen generellen Anspruch auf diese Werte, wenn ein anderer sie kaum oder nicht teilt. Dass er sich nicht an das hält, was er sagt, hast Du schon gesehen. Das Mittel der Wahl ist Zurückhaltung.
Du hättest nicht am gleichen Abend Zeit haben sollen, als er Dich treffen wollte. Warum stellst Du ihm Fragen, wenn Du doch schon weißt, dass Du 3-Wort-Antworten bekommst? Das zeugt von Interesse Deinerseits. Da muss er sich nicht mehr bemühen. Und selbst wenn es nichts bringt, so schützt Du Dich wenigstens. Ein *hat mich auch gefreut*, hätte genügt, was er dann noch geschrieben hätte oder auch nicht... Es ändert sich nichts, wenn Du nichts änderst. Verfügbarkeit war selten eine gute Idee.

Ob Du die Trennung verarbeitet hast und was Du von ihm willst, kannst Du Dir nur ehrlich selbst beantworten.

Die harten Fakten sind doch, dass er andere Freundinnen hatte und das ein oder andere quasselt, was er nicht hält. Er springt an, wenn Du an ihm vorbei tanzt. Und das nur kurz. Er hätte die Wurst beiseite legen können und wäre zu Dir *raus* gekommen. Er hätte länger schreiben können, ein Treffen anbieten. Hat er aber nicht. Bilde Dir Deine Meinung.

11.11.2017 09:51 • #9


Panny


Ihr habt ja Recht. Im Mai musste ich mir damals eingestehen, dass es ein Fehler war ihm zu gratulieren. Ich hatte durch sein anfängliches Verhalten wirklich wieder Hoffnungen geschöpft. Ich dachte damals, dass er vielleicht doch wieder zurück will, weil er so plötzlich vorbeikommen wollte und weil er auch ständig geschrieben hat. Dazu kam noch, dass er mich glauben ließ, dass er sich weiterhin meldet und es weitere Treffen geben wird. Da er aber kurz darauf schon eine neue Beziehung hatte (eine andere Frau hatte Schluss gemacht, die dann zu ihm zurück wollte und er war wieder mit ihr zusammen) und eben gar nichts mehr passiert ist, hat es mich sehr zurückgeworfen. Ich hab wieder gelitten und es so bereut.

Deswegen war ich erschrocken als er im Kaufhaus so plötzlich grinsend hinter mir stand. Ich war nicht erfreut, weil ich das Tief so gut verarbeitet hatte und nicht nochmal zurückgeworfen werden will. Ich weiß, dass wieder nichts passieren wird. Melde ich mich nicht, meldet er sich auch nicht. Deshalb war auch meine Frage, warum er das alles macht? Warum kommt er zu mir und will quatschen, hat aber ansonsten kein Interesse an mir? Warum lässt er mich nicht einfach links liegen und geht neue Wege? Von allein meldet er sich nicht. Seit Monaten habe ich nichts von ihm gehört. Mir tut das dann immer sehr weh, wenn er vor mir steht und mich im Stillen frage, was er von mir will, wenn er eigentlich gar nichts von mir will.

11.11.2017 14:04 • #10


KBR


9371
5
15306
Genau darum ist es das Beste, einfach nur zu grüßen und ihn stehen zu lassen. Das gibt ihm dann keinen Raum, irgendeine Aktion zu entfalten, über die Du nachdenken müsstest.

Ich begegnete meinem Ex nach einem guten halben Jahr und konnte der Begegnung nicht aus dem Weg gehen. Ich grüßte und ging vorbei. Ich ärgere mich sogar, dass ich zickig grüßte statt ohne erkennbare Emotion. Und natürlich hat mich das Treffen auch auch aufgewühlt, aber lange nicht so sehr, wie ich befürchtet hatte oder wie es gewesen wäre, wenn es ein Gespräch gegeben hätte. Denn obwohl ich ihn nicht zurück will, würde ich mir natürlich wünschen, dass er einen Fehler erkennt und beginnen, jedes Wort, jede Geste zu interpretieren. Um das zu vermeiden, kann man halt nur dafür Sorgen, dass Wörter und Gesten nicht möglich sind.

11.11.2017 14:17 • #11


onlysad66

onlysad66


144
1
126
Hallo Panny, ich sage mal aus eigener Erfahrung, dass sich 99 % der Expartner wieder bei einem melden. Meist nicht aus Liebe, sondern aus Langeweile und weil sie gerade keinen Partner haben.

Es war nur eine Zufallsbegegnung mit dem Ex - dem sollte man keinerlei Bedeutung beimessen. Männer reden viel, was ohne Bedeutung und nicht ehrlich gemeint ist (bezogen auf diese Situation meine ich ).

Ein Ex von mir schrieb mich nach einem Jahr wieder an und wollte mich unbedingt und sofort wieder treffen. Hat mich mit Nachrichten bombardiert. Ich finde das eine Frechheit und ich hab mich auch nicht geschmeichelt gefühlt - im Gegenteil - es hat mich nur genervt. Der Fall war und ist für mich abgehakt forever.

Du solltest dich lieber neu orientieren. Such dir einen neuen Partner. Wo ist dein Stolz?

11.11.2017 15:01 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag