Ex weg und nun?

MixMatch

2
1
Hallo,


vor ab es ist eine für mich jedenfalls komplizierte 3er Beziehungskiste.



(Sorry wegen dem langen Text )

Meine Ex und ich waren bis vor ca. 1 Woche gut mehr als 5 Jahre zusammen. Die ersten 2 Jahre lebten wir monogam, irgendwann öffneten wir unsere Beziehung und hatten eine offene Beziehung. Bis hier

hin lief alles bestens. Wir hatten damals unsere Beziehung geöffnet, weil wir uns beide in ein und die selber Person verliebt hatten. Wir haben dann, nachdem es zu Ende war die Beziehung offen gelassen.

Wir hatten hier und da mal jemanden aber nie was Langfristiges. Unsere Beziehung hat sich irgendwann eingespielt, es gab noch Zärtlichkeit, liebes Bekundungen aber irgendwie lief es nicht so gut im Bett. Sie fühlte sich in ihrem Körper nicht mehr wohl und wollte mich deshalb auch nicht mehr so gerne ran lassen. Ich respektierte es gab ihr immer die Zeit, die sie für nötig hielt.

Irgendwann sprang ihr Verlangen nach S. und Zuneigung von 0 auf 150 erstmal war ich komplett damit überfordert. Ab und an aber eher selten gab es dann zwischen uns wieder intimere Momente. Ich war irgendwie eingerostet, was die Sache angeht. Wir haben oft über unsere Beziehung geredet was wir besser machen können, wie sich, der jeweilige fühlt, ob er noch glücklich ist usw.

Vor mehr als einem Monat lernte sie dann jemanden kennen. Anfangs hab ich mich sehr gefreut für sie. Hab sie in gewissen Maße unterstützt. Meine Ex und Ihre neue Bekanntschaft haben viel kommuniziert. Meine Ex hat sich immer mehr von mir distanziert. Saß viel in ihrem Zimmer nur noch mit Ihrer Bekanntschaft beschäftigt. Mir fiel es recht früh auf darauf hin gab ich ihr mehrfach zu verstehen, dass ich mich vernachlässigt von ihr fühle und ich gerne wieder mehr Zeit mit ihr verbringen würde. Sie antwortet darauf immer nur mit einem bedrücktem "Ja."

Mir war zu dem Zeitpunkt nicht bewusst das sie mit sich und ihren Gefühlen hadert. Den Gedanken hat mich für die Bekanntschaft zu verlassen.

Wie auch sie redete ja nicht mit mir darüber.

Zwischen meiner Ex und ihrer Bekanntschaft entwickelten sich Gefühle. Ihrer Bekanntschaft hat und hatte aber immer das schlechte Gewissen im Nacken sie kam nicht damit zurecht das, wenn meine Ex wieder nach Hause fährt, dort schon jemand ist der auf sie wartet. Die neue hatte immer wieder Gewissensbisse bis sie meiner Ex einen Kontaktabbruch vorschlug da sie mit der Situation nicht klarkommt.

Daran haben sich aber beide nicht gehalten somit läuft der Kontakt zwischen den beiden weiter.

Die beiden haben immer mal wieder "ernstere" Gespräche meine Ex gibt ihr zu verstehen, dass sie gerne eine Beziehung mit Ihr möchte aber die Bekanntschaft nicht. Für die Bekanntschaft ist es nicht der richtige Zeitpunkt. Die beiden haben sich jetzt insgesamt 3 Mal getroffen wobei sie jetzt in diesem Moment bei ihr ist für ein paar Tage es gab und gibt immer sehr engen Körperkontakt aber nie S..

Meine Ex hadert mit ihren Gefühlen, ist in sich gekehrt. Irgendwann kommt sie zu mir mit Tränen in den Augen und fragte mich wie ich die Beziehung zu ihr verstehe. Ob es noch eine Romantische ist oder eher in die Freundschaft geht. Ich antwortete Ihr, das mein Gefühl mir sagt es ist beides klar es gibt, Verbesserungsbedarf was die Romantik angeht, aber rein freundschaftlich fühlt es sich für mich nicht an.

Meine Ex verschossen bis über beide Ohren in ihre Bekanntschaft sagte mir das sie als sie bei Freunden saß und über unsere Beziehung redeten den Gedanken äußerte, ob sie mich für die Bekanntschaft verlassen würde ihn aber bei Seite schob und mit einem leichten Lachen in der Stimme sagte "sowas würde ich nie machen".

Es kam wie es kommen musste nach dem ganzen Gesprächs hin und her beendete sie die Beziehung. Das Gespräch an dem Abend verlief relativ ruhig ohne Beleidigungen oder sonstiges. Sie hatte irgendwann Tränen in den Augen und sagte "ich hab jetzt die sch. am Hacken hätte ich Ihr nie geantwortet wäre unsere Beziehung nie auf dieser Weise geendet" man merkte, dass die Realität sie voll ins Gesicht traf. Das ist jetzt 1 Wochen her.

Ich geschockt wie Sau habe die ersten 2 Tage nicht gewusst was ich davon halten soll und konnte Ihr auch nur das sagen. Am 3. Tag brachen bei mir sämtliche Dämme alles platze aus mir heraus wie ich denke, fühle usw. Stunden später sagte sie mir das sie am darauffolgenden Wochenende zu Ihrer Bekanntschaft fahren wird. Ich war wieder komplett fassungslos, wusste nicht, was ich denken sollte. Ich sagte Ihr das sie egoistisch ist ich mir verarscht vorkomme. Sie verliebt wie sonst was macht mit mir Schluss um am Ende zu ihr zu fahren.

Dass mir dann der Gedanke kommt, sie hat es nur getan um mit ihrer Bekanntschaft zusammen kommen kann finde ich dann nicht so verwunderlich. Sie bestreitet dies aber und sagt mir Das ihre Bekanntschaft klar geäußert hat das sie keine Beziehung mit meiner Ex möchte aber dennoch Gefühle für sie hat.

Wir redeten jetzt immer wieder wie es weiter gehen soll. Sie sagte, dass sie auf Zärtlichkeiten wobei sie Zärtlichkeiten für sich komplett anders definiert nicht verzichten möchte. Unser Leben so weiter gehen kann wie vorher auch sie es sich nicht vorstellen kann, das wir auseinander ziehen. Sie schläft immer noch mit mir in einem Bett, weil es sich für sie gut anfühlt.

Einen Tag später revidiert sie ihre Aussage und sagt, sie hält es mit mir in einer Wohnung nicht mehr aus, wir sollten getrennt wohnen. Schläft aber immer noch neben mir. Wieder einen Tag später steht sie mit Tränen in den Augen vor mir und fragt, ob sie sich zu mir setzten kann. Sie sagte sie weiß nicht wie sie es ohne mich, meiner Familie alleine schaffen soll. Vor allem auch Finanziell. In den letzten 3 Tagen zog ich mich mehr in "mein" Zimmer zurück oder bin länger unterwegs gewesen Versuch den Kontakt zu ihr zu meiden, wenn er dann doch zustande kommt, versuche ich respektvoll und freundlich rüber zu kommen, was mir nicht immer leicht fällt.

Sie irritiert mich immer mit ihren push&pull Aktionen erst abweisend und kühl als, wenn wir nur flüchtige bekannt wären und dann sucht sie meine Nähe. Gibt, mir küsse auf die Wange oder die Hand. Sagt, sie hat mich lieb, worauf ich nur sporadisch antworte oder gar nicht.

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll? Wie ich überhaupt reagieren soll? Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, wenn sie sich abends im Bett an mich kuschelt?

Ich hab nichts dagegen das sie bei mir schläft aber ihr Verhalten löst in mir Rätsel aus. Sie kann mir auch nicht beantworten, was sie wirklich will. Sie sagt sie weiß es nicht, sie ist verwirrt.

Jedes Mal, wenn ich mich mit Freunden darüber unterhalte sagen die auch meine Ex hat die rosarote Brille auf. Ist zu verblendet. Jeder weiß, wie es ist verliebt zu sein. Ich sagte Ihr ich verstehe das. Ich fühle mich trotzdem so als, wenn sie mich indirekt für die Bekanntschaft verlassen hat, weil dieses Gefühl grade intensiver ist dieser Gefühlsrausch besser kickt als in unserer Beziehung momentan. Sie doch noch die Hoffnung hat mehr als eine freundschaftliche Beziehung zu Ihrer Bekanntschaft haben zu können. Da bekam ich leider keine Antwort drauf.

Ich bin für ein paar Tage bei meinen Eltern gewesen um ein bisschen Luft holen zu können. Ich hatte mir vorgenommen die Tage, die ich bei meinen Eltern bin Ihr nicht zu antworten, wenn sie sich meldet. In der Hoffnung das sie über uns nachdenkt, was wegfallen wird, wenn ich nicht mehr da bin. Sie hat aber dennoch immer wieder den Kontakt zu mir gesucht.

Mir liegt sehr viel an ihr, wir waren ein super Team all die Jahre. Mit Streitereien und Versöhnungen. Ich frage mich, ob das überhaupt nochmal funktionieren kann das wir wieder zusammen kommen.

Ob sie einfach nur in diesem Gefühlschaos gefangen ist, weil es sich mit Ihrer Bekanntschaft gerade besser anfühlt.

Ich habe jetzt leider auch rausgefunden über andere das ihre Bekanntschaft jetzt doch nicht mehr so abgeneigt ist mit meiner Ex etwas anzufangen. Ich stehe nicht mehr im Weg so wie am Anfang. Ich bin etwas verzweifelt, um ehrlich zu sein. Es fühlt sich für mich an als, wenn diese Bekanntschaft einfach nur ein Lückenfüller für meine Ex ist, weil ich Ihr in letzter Zeit nicht das geben und vermitteln konnte was sie brauchte. Ich verstehe das auch voll und ganz! Aber dann stellt sich mir die Frage warum meine Ex meine Nähe sucht. Warum kontaktiert sie mich immer wieder.

Es fühlt sich einfach an als würde meine Ex einfach eine "Rebound" Beziehung führen wollen da sie von jetzt auf gleich alles beendet hat und direkt zum nächsten hoppst.

Aber dennoch stellt sich mir die Frage, ob ich sie jemals wieder an meiner Seite habe? Ob ich nochmal zu ihr durchbrechen kann?

Ich würde mich um hilfreiche Anregungen oder Tipps wie ich damit am besten umgehen kann sehr freuen

16.04.2021 04:58 • #1


Heffalump

Heffalump


13904
19077
Zitat von MixMatch:
Sie irritiert mich immer mit ihren push&pull Aktionen erst abweisend und kühl als, wenn wir nur flüchtige bekannt wären und dann sucht sie meine Nähe. Gibt, mir küsse auf die Wange oder die Hand. Sagt, sie hat mich lieb, worauf ich nur sporadisch antworte oder gar nicht.

Klassisches warmhalten - fals es mit der "Bekanntschaft" doch nicht klappt, wie erwünscht.
Zitat von MixMatch:
Ich sagte Ihr ich verstehe das.

Du verstehst viel und wenig.
Du kannst zwar nachvollziehen warum, sie sich verliebt hat - aber nicht, warum sie dich warm und kalt behandelt.
Zitat von MixMatch:
Aber dennoch stellt sich mir die Frage, ob ich sie jemals wieder an meiner Seite habe? Ob ich nochmal zu ihr durchbrechen kann?

Bist du glücklich? Aktuell? Lief bis zu diesem Zeitpunkt eure Beziehung zufriedenstellend? Oder hast du Dinge vermisst? War dir daran gelegen, diese Dinge zu reaktivieren?
Wenn ja, warum hast du es nicht versucht?

16.04.2021 06:22 • #2


MixMatch


2
1
Ich gehe stark davon aus das es nicht lange funktioniert da beide Personen sehr dominant sind. Es wurden in letzter Zeit auch Grenzen überschritten die ihre Bekanntschaft extrem Aggressiv hat, werden lassen.

Momentan bin ich überhaupt nicht glücklich. Eher im Gegenteil es erdrückt mich regelrecht.

Bis kurz vor dem kennenlerne, lief es ganz entspannt zwischen uns. Die Interessen am jeweiligen Partner war auf einem ausgeglichenem Level würde ich jetzt mal behaupten. Zumindest hat sie sich nicht negativ dazu geäußert das es Zuviel oder zu wenig ist. Also ich für mich hab nichts vermisst.

Ich hab aber ab und an versucht die Beziehung etwas aufzuwerten was dann aber immer wieder schleichend abgenommen hatte, weil ich es nie so richtig geschafft hatte es auch durchzuziehen vielleicht der Faulheit wegen

16.04.2021 07:38 • #3