Depressionen weg, Frau weg

freelander8416

BeitragVerfasst am: 25.10.2012, 00:12 Titel:
Ich bn auch völliig verzweifelt, meine Freundin hat mich vor zwei Monaten verlassen, weil sie mit meinen Depesionen ( seit 2009 ) nicht klar kam. Sie vermisste Liebe, Nähe und S.. Fühlte sich auch in unserem neuem Haus nicht wohl! Besser gesagt mein Haus...Wurde immer kränker und zog aus mit der Option, das ich mit dort einziehe. In den letzten Jahren wurde Sie immer kränker wegen allem. Sie zog dann aus und ich kam wegen meiner Krankheit nicht klar mit der ganzen Situation. Sie traf dann einiige Wochen später ihre alte Jugendliebe wieder und wr sich ihren Gefühlen niicht mehr sicher. Ich fuhr freiwillig in eine Klinik wegen meiinen Depressionen und es ging miir in den 6 Wochen besser. In der Klinik erfuhr ich dann erst,das es die alte Jugendliiebe ist, der seit 20 Jahren immer wieder in ihren Leben eintritt, war auch schon mal vor 1,5 Jahren wieder mal auf der Bildfläche, sie beschrieb ihn als kranken menschen, der ihr immer wieder hinter herläuft, habe im nach hinnein erfahren, das das so nicht immer gestimmt hat. Ich habe natürlich vor Klinikaufenthalt auch eine Kontaktsperre erhalten von ihr damit sie sich gedanken machen kann, was siie überhaupt will, als ich dann herausgefunden habe, das er es ist, bin ich ausgetickt---tausend sms und anrufe, briefe usw....Alles falsch gemacht, dann mam eine Mail,, ich wäre krank und ein Psychopath und gehöre eingesperrt...er würde sie lieben und hat seine Frau und drei kinder verlassen und liebe sie...er ist 16 Jahre verheiratet gewesen,, das ist nun alles 4 Wochen her. Meine Depression sind nahe zu weg, ich kann wieder fühlen und meine Liebe ist wieder da,,, heute habe ich erfahren 8 sicherer Quelle ) das er schon wieder anfängt, ab und an kleine Brötchen bei seiner Frau backt und diese Beziehung zu mmeiner Ex iin zweifel zieht..Ich habe letzte Woch ihr noch mal eine Mail geschrieben, in der ih mich für meine Stalkerei entschuldigt habe, das es bei miir Veräbderungen gibt und ich die Trennunng akzeptiere und mich irgendwann mal auf ein entspanntes Verhältnis freuen würde..Ich liebe Sie über allesich will sie zurück......schlafe seit wochen nicht mehr...erst hat sie miich in Facebook blockiert und seit einigen Tagen die blockierung gelöscht ( ach ja wir waren fast 4 Jahre zusammen, sie hat drei Kinder habe sie wie meine aufgenommen, er ist ein Looser, *beep* und säuft..sie will das nicht wahr haben). Bin völlig hilflos...

25.10.2012 00:46 • #1


Alena-52

willkommen

deine freundin kam mit dir, mit dem haus, mit allem nicht klar - sie hat den anderen immer noch im hinterkopf und ihr beide wurdet krank mit eurer verhaltensweise. meiner einschätzung nach hat die liebe für dich nie einen grossen platz gehabt - sie war und ist unzufrieden und hat dich genommen um ihre unzufriedenheit zu bedecken, gelungen ist es ihr nicht und es hat dich in eine depression hineingezogen.

jetzt weinst du ihr hinterher anstatt zu akzeptieren und zu erkennen, dass es einfach nicht passt mit euch.

was ist es wirklich, was diese frau so anziehend macht ?
welches muster spielt da in dir ab ?

25.10.2012 00:55 • #2


Pearl1289

9
3
Hallo;

erst mal Herzlichen Glueckwunsch das du die Depris ueberwunden hast das zeigt das du ein starker Mensch bist der eine schlimme Krankheit ueberwunden hat. Ich weiss wovon ich rede ich habe selber Depris.!


So nun zu deinem gebrochenen Herzen;ich denke die Frau weiss dich nicht zu schaetzen. Die meisten verpissen sich wenn der Partner krank wird oder ist. Das zeigt fuer mich wie wenig Rueckrad viele Menschen haben.

Es ist echt hart verlassen zu werden aber ich wuerde es durchstehen entweder kommt sie wieder oder nicht.Plane dein leben neu fuer dich und halte dir immer vor Augen das du stark bist.

Ich wuensche dir viel Glueck und Kraft.
lg Pearl

25.10.2012 01:20 • #3


freelander8416

vielen Dank für Deine Worte. Die Nacht war wieder der reinste Horror!
Habe vor hin mit einer Freundin ein langes Gespräch gehabt. Auch nochmal analysiert warum das alles so gekommen ist, habe immer der Schuld den Depressionen gegeben und bei meinen Rückholaktionen das in den Vordergrund gestellt. Tenor war immer: Ich bin krank und habe Depressionen!
Ich komme immer mehr dahinter was uns auseinander gebracht hat. Der große, wenn nicht sogar der gravierendste, war der Umgang mit meinen erwachsenden Kindern. Mein ältester Sohn ( 26 ), hat meine Freundin von vorne rein abgelehnt. Er hat sie auf einer Feier mal so verbal beleidigt ( ganz üble Schimpfwörter ) und ich habe mich nicht vor hier gestellt. Sie hat immer versucht mit meinen Kindern klar zu kommen, doch meine Kinder haben das immer ignoriert. Meine Kinder waren immer eifersüchtig! Ich stand immer in der Mitte und habe nie richtig Stellung bezogen! Meine Kinder wurden immer wieder Streitthema. Wir wollten heiraten, aber ich wurde immer unsicherer, weil meine Kinder mich immer beeinflusst haben. Auch die Entscheidung mit dem Haus war falsch, sie wollte dieses Haus nicht und wollte da auch nicht hin, aber ich habe es trotzdem nicht auf sie gehört. Sie hat mich 2 jahre lang bekniet, dort wieder ausziehen, doch ich hatte die Kraft nicht. Mir wird aufeinmal so viel klar! Ich möchte ihr das jetzt alles sagen! Heute weiß ich was ihr alles fehlte:
- ein Mann der zu ihr steht
- ein zuhause
- liebe und zärtlichkeit

das weiß ich nun alles

25.10.2012 13:17 • #4


feuerteufel

Aber es wird wohl leider zu spät sein. Weil es schon Jahre ging.

Sag es ihr doch alles dann siehst du die Reaktion.

Was ich mich nur frage, wenn das alles nicht war woraus bestand dann eure Beziehung ?

25.10.2012 13:26 • #5


Alena-52

Zitat von freelander8416:
Ich möchte ihr das jetzt alles sagen! Heute weiß ich was ihr alles fehlte:
- ein Mann der zu ihr steht
- ein zuhause
- liebe und zärtlichkeit

das weiß ich nun alles

gut wenn du jetzt weisst was ihr fehlte - vergiss dieses nicht dabei :
Zitat von freelander8416:
In der Klinik erfuhr ich dann erst,das es die alte Jugendliiebe ist, der seit 20 Jahren immer wieder in ihren Leben eintritt, war auch schon mal vor 1,5 Jahren wieder mal auf der Bildfläche, sie beschrieb ihn als kranken menschen, der ihr immer wieder hinter herläuft, habe im nach hinnein erfahren, das das so nicht immer gestimmt hat.

...er würde sie lieben und hat seine Frau und drei kinder verlassen und liebe sie...

... heute habe ich erfahren 8 sicherer Quelle ) das er schon wieder anfängt, ab und an kleine Brötchen bei seiner Frau backt und diese Beziehung zu mmeiner Ex iin zweifel zieht.. sie hat drei Kinder habe sie wie meine aufgenommen,.
meiner einschätzung nach war diese frau nie wirklich für dich da - in ihrem hinterkopf spuckte immer noch der andere herum und kreuzte ihre wege - sie weiss, dass er sie auch liebt - auf seine eigene art.
ich vermute mal du hättest dir für sie die beine ausreissen können, es hätte dir nicht viel gebracht - weil sie den anderen nicht wirklich loslassen kann.
du hast vielleicht auf sie - wenn auch unbewusst- reagiert und dich nicht vor sie gestellt als deine kinder sie angegriffen haben - das war dein versäumnis - aber ihr habt beide euren anteil daran, dass es soweit kommen konnte.

sei froh und stolz, dass die depressionen überwunden sind und achte gut darauf, dass sie nicht erneut auftreten können.

ihre kinder hast du gut aufgenommen und sie willkommen geheissen in deinem leben. deine kinder haben es nicht geschafft - aus welchem grund ? waren sie wirklich eifersüchtig oder wollten sie dich nur schützen vor dem, was du nicht spüren wolltest oder nicht glauben konntest ?
du konntest dieser frau nichts recht machen - sehr wahrscheinlich weil sie innerlich nicht wirklich frei war um sich auf ein leben mit dir wirklich einlassen zu können.

wenn du sie zurückbekommst, was nützt es dir ?
das vertrauen ist dahin und der andere wird, egal wie er ist, immer eine rolle spielen - selbst nach 20 jahren noch - sie lebte in einer illusion und nicht in der realität mit dir.

25.10.2012 13:59 • #6


freelander8416

Heute habe ich erfahren, das er auf einmal ein neues Parfum trägt und zwar genau das was sie an mir immer liebete, auch hat er sich ein wenig ausstaffiert. Doch der zweifel, das es mit ihr das richtige ist, lässt er auch immer öfters verlauten ( alles absolut sichere Quellen ). Der Ausspruch, das dies mit ihr nicht für ewig ist, ist auch schon gefallen. Ich denke sie genießt nun die Zeit ohne Verpflichtungen, klingt auch alles sehr plausibel. Doch igentlich will sie eine Zukunft mit einem Menschen! Ich habe hier mal eine Mail verfasst, die ich "irgendwann" wenn er weg ist oder es kriselt oder was weiß ich wann, ihr senden möchte. Es fehlt mir nur noch ein Schlusssatz, schließlich will ich nicht drängen oder betteln, sondern alles offen lassen:

Hallo x.,

heute wären wir XX Jahre und 11 Monate zusammen, habe in den letzten beiden Monaten viel Zeit gehabt über uns nach zu denken.
Erinnere mich gerne an die Zeit wie alles anfing, wie wir uns stundenlang geschrieben haben unsere endlosen Telefongespräche. Kann mich auch noch sehr gut an unseren ersten Abend im x. erinnern!
Mein Geburtstag am XX.XX.09 wird mir immer in Erinnerung bleiben. Durch Dich habe ich erfahren, das Valentinstag und Weihnachten wieder schöne Tage sind.
Unser erster Kuss, unsere ersten Berührungen, all das ist immer noch so gegenwärtig!
Erinnerst Du Dich noch an x. Geburtstag? Was haben wir gelacht und keiner konnte das verstehen. Es war alles perfekt!

In den letzten Monaten habe ich immer nach Gründen gesucht, warum das alles kaputt gegangen ist! War ja einfach, ich bekam Depressionen und die sind schuld.
Ja, wie einfach, muss dann nur noch die Depressionen behandeln und die Gründe für die Depressionen finden und dann wird alles wieder gut!?
Alles falsch!

Ich habe zu viel zugelassen, was ich nie hätte zulassen dürfen.
Der größte Fehler den ich begangen habe, war das ich viel mehr auf UNS hätte achten müssen. Mit meinem Verhalten habe ich Dir oft das Gefühl gegeben, dass Du mir nicht wichtig bist!
Als Dir damals mein ältester Sohn, das erste Mal im Flur begegnet ist, hätte ich sofort Stellung beziehen müssen!
Ich hätte mich vor Dir stellen müssen: Sie ist die Frau die ich über alles liebe und mit der ich alt werden will, akzeptiere das oder lass es!
Nein, ich hatte nichts gesagt, hatte noch versucht, Dir zu sagen, dass Du Dich vielleicht täuscht, aber wie so oft, Du hattest Dich nicht getäuscht, wie so oft ( weibliche Intuition )!
Als dann diese schlimme Party war, da habe ich Dich dann völlig enttäuscht und alleine gelassen. Das war ganz schlimm, was ich getan habe. Hier hätte ich meinen älteste Sohn sofort rausschmeißen müssen und eine Kontaktsperre verhängen müssen. Ich hatte damals nicht die Kraft dazu ( steckte noch in diesem Loch )! Heute weiß ich, das ich Dich dermaßen enttäuscht habe mit meinem Verhalten und das Dich das die ganzen Jahre belastet hat. Für Dich war klar, ich war inkonsequent und ich stand nicht hinter Dir. Das war ein sch*** Gefühl was ich Dir gegeben habe!

Über das Haus brauche ich eigentlich nicht mehr viel reden, da habe ich ja auch ein weiteren Stein für Misstrauen gelegt!
Dieses Haus hätte ich nie kaufen dürfen, war absolut der größte Fehler. Ich hatte Dich in ein Gefängnis gesteckt, weil ich meine Träume mit unseren verwechselt habe!
Besonders schlimm war auch der Standort:“x.“! Mein Gott, was habe ich Dir da angetan!
Jeden Tag habe ich Dich weiter von mir weg getrieben und ich habe das zugelassen!
Jeden Tag habe ich es zugelassen, das unsere gemeinsamen Ziele immer weiter in die Ferne schweifen:

- Eine gemeinsame Zukunft
- Gemeinsam Alt werden
- Für einander da sein
- Uns immer lieben
- Wir die Burg

Ich hatte mir das alles sehr leicht gemacht und immer gedacht, das wird schon wieder oder du muss das alles verstehen.
Auch wieder alles falsch!
Ich habe mich immer mehr in meinen Depressionen geflüchtet, selbst in meiner letzten Mail an Dich, gab ich immer wieder den Depressionen die Schuld!

Ich hatte alles in der Hand und hätte wieder stark werden müssen, Dir zeigen müssen, dass Du der wichtigste Mensch in meinem Leben bist, Dich vor allem Übel beschützen müssen!
Mein Gott, was war ich blöd! Alles was passiert ist und was jetzt ist, habe ich erheblich verursacht!
Was hast Du mir mal geschrieben: Erst wenn man etwas verloren hat, weiß man das erst zu schätzen, was man verloren hat!
Habe ich alles verloren? Nein, die Liebe zu Dir ist immer noch da und der Glaube daran, dass es die einzig wahre große Liebe war ( ist ), habe ich nicht verloren!
Ich kann Dich verstehen, wie Du gelitten hast und was Dir alles gefehlt hat, die ganzen Entbehrungen und der ewige Zweifel.

Ich habe wieder zurück ins Leben gefunden, mein Selbstbewusstsein, meine Kraft und Stärke sind wieder da, alles ist möglich und das Motto: „ Einfach machen“ ist wieder gegenwärtig!

25.10.2012 15:06 • #7


freelander8416

mag alles richtig sein mit ihm und ich weiß auch nicht was das mit ihm alles ist! Aber ich kann es aber auch verstehen....Sie war mit mir zusammen und ich hatte ihr immer zweifel gegeben, meine Depressionen warn wirklich die Hölle und sie war an meiner Seite. Über 2 Jahre keine Liebe zu bekommen und trotzdem bei mir bleiben. Ach ja, ich habe etwas verschwiegen.....ich habe vor etlichen Jahren einen One Night Stand gehabt, ganz dumme geschichte, lief fast schon auf eine Erpressung raus und diente dem Zweck mich dafür zu benutzen um in unserem Land Fuss zu fassen! War eine ganz miese Masche, aber habe das die ganzen Jahre verheimlicht. Kam dann drei Wochen vor Klinikaufenthalt raus und ich habe dann noch gelogen! Danach fing das erst mit ihm an. Sie hatte mir bis dahin immer wieder gesagt, sie möchte wieder mit mir zusammen sein und als das raus kam.....seit dem ist er präsent! Der große Tröster, der Versteher, der ihr all das gibt, was ich in den letzten Jahren nicht geben konnte! Ich hatte Mitte August noch eine realistische Chance

25.10.2012 15:18 • #8


freelander8416

Mein Gott, ich kann nach vielen Jahren wieder Liebe spüren und geben und nun ist sie weg!Wir haben uns vor den Depressione so geliebt, auch hat sie versucht mich zu schützen als ich schwach wurde! Doch ich habe damals so viel falsch gemacht und sie krank gemacht! Ihr blieb ja nichts anderes übrig mich zu verlassen. 2010 wurde sie richtig krank: bekam Entzündungen an den Gelenken, sämtliche Entzündungen die man im HNO Bereich bekommen konnte, bekam sie! Ich beobachtete wie der Mut sie immer mehr verließ! Sie bettelte um Liebe von mir....Bitte berühr mich!

25.10.2012 15:48 • #9


Alena-52

ich erkenne schon deinen anteil an eurer geschichte und dennoch bin ich der meinung dazu gehören immer zwei wenn es so kommt wie es kommt und möchte dir einfach nur etwas von der "schuld" nehmen - denn so einfach ist sie ja auch nicht gewesen für dich. auch wenn wir dem anderen oft nicht sagen, was ist - er spürt, dass da etwas nicht in ordnung ist.

eine gute beziehung trägt sich auch in schlechten zeiten und auch sie war eine zeit krank wenn ich das richtig verstehe ?

was war der grund für deine depressionen ?
diese konflikte zwischen deinen kindern und ihr ?

25.10.2012 15:53 • #10


freelander8416

Meine Depressionen rühren wohl daher, das ich Trennungsängste habe und nicht immer sofort das sage was ich denke! Die Geschichte mit meinen Kindern war natürlich sehr belastbar! Weil gerade der älteste mir immer Schuldgefühle eingeredet hat und ich mich manipulieren liess! Glaub mir, sie hat sich über die ganzen Jahre immer bemüht und es versucht mir recht zu machen, fast bis zur Selbstaufgabe! NAtürlich hätten WIR gemeinsam etwas machen müssen! Habe das aber immer abgeblockt und gesagt,,,Ich mache was! Na ja irgendwann wird man unglaubwürdig! Ihre Angst ist auch, hat sie vor einigen Wochen geschrieben, das ich alles sagen würde um sie zurück zu bekommen und nur Taten zählen, weil der Worte war schon genug! Habe in den letzten Wochen auch völlig übertrieben,,grenzte schon fast an Stalkerei und sie hat mich immer gebeten, lass mich btte Atmen!

25.10.2012 16:31 • #11


freelander8416

Ich will ihr beweisen und zeigen, das ich mich verändert habe:
- habe abgenommen
- ernähere mich bewusster
- gehe zur gesprächsgruppe und zur therapie

hab so viel verändert....

25.10.2012 17:35 • #12


freelander84167

ach ja, nächsten Monat hat ihre Tochter geburtstag ( Teenie ) , war wie meine Tochter! Würde gerne eine Karte mit einem Gutschein senden, doch nach der ganzen Stalkerei und ich hatte mal Kontakt über Facebook aufgenommen um die Lage zu checken, kam von ihre eine ganz böse Mail, ich wäre krank u.s..w! Hab mich auch umgehend entschuldigt!
Was soll ich tun? Will ja nicht, das es wieder wie Manipulation aussieht! Hatte vor drei Wochen mal bei der Mutter angerufen, sie war bei den Kindern und ich hörte im Hintergrund, das die Kinder fragten ob ich das wäre....die Kinder sagten,,,sie dürfen nicht mit mir reden....sie ist total verletzt, ich habe es völlg übertrieben...Sie sagte ich wäre jetzt wie ein Tsunami und das müsste man erst mal verarbeiten, erst lange Zeit nichts und dann tausend Gefühle, und diese Zeit habe ich ihr nicht gegeben......

25.10.2012 19:18 • #13


freelander8416

9
1
schlafe nun seit Tagen nicht mehr znd weiß mir keinen Rat mehr! Soll ich diese Mail abschicken oder nicht? In vier Wochen wäre unser Jahrestag! Was meint Ihr?

28.10.2012 00:58 • #14


ici

Hi,

schick die Mail nicht ab. Ich glaube Du projezierst da was rein, was nicht da ist.
Du hast Deine Depressionen überwunden - super! Und nun verwendest Du alles darauf Ihr nachzulaufen. Und ich frage mich immer - wieso?

Sei mir nicht böse, aber das hat wirklich etwas zwanghaftes.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob Du sie wiederhaben willst oder das Leben, dass ihr geführt habt. Und ich glaube, Du weißt es auch nicht.
Ich lese in Deinen Nachrichten:
Wir waren glücklich. Alles Friede, Freude, Eierkuchen. Aber dann habe ich nicht immer das getan, was sie wollte. Habe die Meinung meiner Familie nicht ignoriert, habe Depressionen bekommen und konnte nicht mehr für sie da sein. Ich habe so viele Fehler gemacht. Ich, Ich, Ich.
Ein Wort übrigens, was Du in Deinem Brief sehr, sehr, sehr häufig benutzt.
Und das genau bringt mich zum Nachdenken. Wo ist denn da das wir? Die gemeinsam Verantwortung. Ihr Anteil am Scheitern?
Und komisch - erst ist Ihr Ex psychisch krank und jetzt Du. Hmm.

Also bitte: Schreib weiter solche Briefe, aber schicke keinen ab, bis Du etwas objektiver geworden bist. Die Frage ist doch: Was willst Du im Leben. Und sag jetzt nicht sie. Was willst Du wirklich? Welche Gefühle willst Du haben, welche Situationen, welche Menschen willst Du um Dich haben?
Warum mögen Deine Kinder sie nicht? Hast Du sie mal gefragt? Suche das Gespräch mit ihnen.
Du machst eine Therapie? Super! Hast Du Dein jetziges Verhalten dort auch mal dargelegt? wenn nicht, dann tus. Du brauchst ein wesentlich objektiveren Blick auf die Dinge.

Viel Glück

28.10.2012 10:34 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag