Ex will meinen mann zurück,gem sohn 10 Jahre

foxy23

1
1
ich bin relativ verzweifelt, die ex meines freundes macht uns und besonders ihm das leben zur hölle. sie tut alles um ihn zurück zu bekommen. seit 3 jahren schreibt sie ihm täglich mails .... warum er gegangen ist,sie liebt ihn doch so sehr. er hat ihr schon hunderttausend mal klargemacht warum und wieso er sich getrennt hat. sie akzeptiert es einfach nicht, beide haben einen gemeinsamen sohn der jetzt 10 jahre alt ist (mt dem ich mich prima verstehe). sobald sie nicht weiter weis benutzt sie ihn als druckmittel oder hält ihn von seinem vater fern indem sie ihn auf dem handy des sohnes blockt,selber nicht ans handy geht etc.. auf die frage warum sie das macht sagt sie das es für sie zu schwerr ist seine stimme zu hören. ach ich könnte jetzt soviele dinge aufzählen die sie sich ausdenkt und probiert. sein sohn will nicht zu ihm weil ich da bin,oder er weint weil ich mit auf seinem whatsapp profilbild bin...wenn er ihn dann danach fragt weiss der kleine meistens garnicht was papa will und verneint es. zumal er wenn er bei uns ist ja auch ein ganz normales kind ist. allerdings habe ich keine ahnung was zu hause bei ihr passiert,des öfteren hatten die zwei keinen strom mehr weil sie es nicht bezahlt hat, und wieder einmal mein freund das problem für sie lösen musste. ich muss dazu sagen das die beden lange zusammen waren,er hat sich immer um alles allein gekümmert (ämtergänge,wichtge anrufe, so ganz normale dinge halt),jetzt kommt sie alleine nicht zurecht und macht ihn dafür verantwortlich. für mich ist das bereits stalking, erst gestern wieder. er brachte den kleinen zu ihr und sie fragte an der tür ob er mit essen möchte (tisch war gedeckt und brötchen aufgebacken....auch für ihn) ... er sagte nein. kaum zu hause hat sie ihm wieder einen text geschrieben der über zehn seiten ging,es geht nie um den kleinen,immer nur um sie und wie sehr sie ihn brauch und liebt UND DAS SEIT 3 JAHREN! ich habe ihm oft gesagt er sollte sich woanders hilfe holen damit ihr eine neutrale person erklärt wie das abzulaufen hat damit er seinen sohn sehen kann ohne dieses ständige theater. er meint dann immer nur wozu sie hört doch eh nie auf. ich bin am verzweifeln,es belastet unsere beziehung ja auch,wir würden gerne zusammen ziehen, allerdings weiss ich nicht was sie dann tut, mit selbstmord hat sie ja auch öfter gedroht und es auch einmal mit tabletten probiert. was mir wieder zeigte das es ihr immer nur um sich selbst geht. ich habe jetzt schon angst vor weihnachten,sie wird ihn da haben wollen,weil der kleine es sich angeblich wünscht. letztes jahr war für mich de hölle,er hat heiligabend mit ihr und dem kleinen bei ihr verbracht,sie haben emeinsam ente gekocht,bescherung gemacht etc.. und das allerschlimmste am nächsten tag sind sie gemeinsam ins tropical island gefahren und er hat die nacht dort verbracht. er meinte es ist alles ok er hat auf der couch geschlafen. hat sich aber über den gesamten zeitraum nicht einmal gemeldet (es war weihnachten). ich wollte aufgeben aber er liess das nicht zu und versicherte mir das er nur mich liebt und er das für den kleinen tut. das er damit den kleinen nur noch mehr belastet und durcheinander bringt wenn er zwei tage auf heile familie macht kommt ihn nicht in den sinn. alles so schwierig .... vllt hat jemand rat wie ich meinem freund helfen kann.

15.09.2014 13:15 • #1


Hannoveraner40


1008
10
560
Hallo Foxy,

Zitat:
vllt hat jemand rat wie ich meinem freund helfen kann.

Nein, da hab ich keine Idee...warum auch, dein Freund schreibt hier nicht, dein Freund sagt es ist alles ok...also, warum sollte er denn überhaupt Hilfe annehmen, selbst wenn man sie ihm gibt. DU bist die, die Hilfe braucht.

Die Situation ist ziemlich verfahren und teilweise kann ich deinen Freund verstehen. Wenn es für ihn wirklich nur ein notwendiges Übel ist, dann sieht er einfach dass es dem Kind gut geht. Da wird er seine Ex gut genug kennen um zu wissen dass reden nicht funktioniert und wählt den einfacheren Weg: runterschlucken und weiter. Hat er warscheinlich auch schon in der Beziehung so gemacht.

DU bist die die leidet und dementsprechend bist auch du diejenige die Grenzen ziehen muss. Sein Kind ist sein Kind und da muss es alle Möglichkeiten geben dass er seine Vaterrolle ausübt. Seine Ex ist seine Ex und in diesem Fall zusätzlich eine Frau die ihn zurückwill und eine Frau die eine Gefahr für eure Beziehung ist.

Ich an deiner Stelle würde mich hinsetzen und die Punkte die dich stören aufschreiben. Zusammen mit einer für dich akzeptablen Lösung. Dann rede mit ihm darüber. Entweder ihr seid zusammen so stark dass ihr eine gemeinsame Basis schafft, oder eben nicht. Dann wird er sein Ding machen und du solltest dann überlegen ob dir das gut tut.

- Meiner Meinung nach hat das NICHTS mit unter Druck setzen zu tun sondern mit einer Festlegung der Basics in eurer Beziehung.

- Dinge die du ankündigst (ich komme damit nicht klar und wenn du wieder Weihnachten 3 Tage verschwindest trenne ich mich) solltest du entweder nicht sagen oder durchziehen

- Denke immer daran dass zu diesem Verhältnis zwischen deinem Freund und seiner Ex immer zwei gehören. Böse Ex, guter Freund, das gibt es hier nicht. Seine Ex macht die Dinge...richtig, aber dein Freund lässt machen. Zeig ihm deutlich wo DEINE Grenzen sind.

Alles Gute, Hannoveraner

15.09.2014 13:29 • #2


Alena-52


Zitat von foxy23:
seit 3 jahren schreibt sie ihm täglich mails .... warum er gegangen ist,sie liebt ihn doch so sehr.

sobald sie nicht weiter weis benutzt sie ihn als druckmittel oder hält ihn von seinem vater fern indem sie ihn auf dem handy des sohnes blockt,selber nicht ans handy geht etc..

für mich ist das bereits stalking, erst gestern wieder.

kaum zu hause hat sie ihm wieder einen text geschrieben der über zehn seiten ging,es geht nie um den kleinen,immer nur um sie und wie sehr sie ihn brauch und liebt UND DAS SEIT 3 JAHREN!

ich habe ihm oft gesagt er sollte sich woanders hilfe holen damit ihr eine neutrale person erklärt wie das abzulaufen hat damit er seinen sohn sehen kann ohne dieses ständige theater.

er meint dann immer nur wozu sie hört doch eh nie auf.

wir würden gerne zusammen ziehen, allerdings weiss ich nicht was sie dann tut, mit selbstmord hat sie ja auch öfter gedroht und es auch einmal mit tabletten probiert.
was mir wieder zeigte das es ihr immer nur um sich selbst geht.
hallo foxy

dein freund läßt es zu das seine ex eure beziehung extrem beeinflusst, weil er dagegen nichts macht, musst du etwas machen.

tabletten nehmen, mit selbstmord drohen, keinen strom bezahlen und ihn/euch stalken reicht um etwas gegen diese frau unternehmen zu können. sie benutzt das kind als waffe um ihren willen durchzusetzen. das kind lebt da mittendrinnen.

du kannst deinem freund sagen, dass es dir jetzt reicht und du euer leben nicht von dieser person bestimmen lassen willst.
du kannst anbieten ihn zum jugendamt zu begleiten um da die geschichte vorzutragen, danach wird die mutter dann bescheid bekommen.
ich würde mich weigern da weiter mitzumachen, es muss jetzt, nach 3 jahren, etwas geschehen.
sollte dein freund wieder nichts tun, und alles so weiterschleifen lassen.
würde ich ihm adieu sagen, auch wenn es schwerfällt,
dein freund ignoriert dich und auf soeine zukunft mit ihm hätte ich keinen bock.

alles gute!

15.09.2014 14:44 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag