1

Experiment Freundschaft gescheitert

EuerUser

Vielen Dank im Vorraus, dass sich das jemand durch liest.

Ich bin 21/m und habe bis zu meinem 19ten Lebensjahr meine Zeit hauptsächlich am PC verbracht. Als ich eines Tages ein Mädel auf einer Party kennengelernt habe hat sich dies doch gravierend geändert. Ich wurde in einen großen Freundeskreis geworfen und die Zeit war herrlich! Nach einem halben Jahr beendete Sie unsere Beziehung mit der Begründung es wäre in eine Freundschaft geglitten. Das traf mich zwar sehr, da ich lange nicht verstand wie es so kommen konnte, drängte aber mich selbst dazu es hinzunehmen. Ich blieb Bestandteil des Freundeskreises und auch das Mädchen und Ich freundeten uns wenige Monate nach unserer Trennung an, da wir der Auffassung waren, dass es vielleicht nicht für etwas festes langfristiges ausreichen würde aber wir trotzdem einander nicht aus trotz den Kontakt unterbinden wollten. Daraus wuchs eine feste Freundschaft welche ich nie wieder hätte eintauschen wollen.

2 Jahre nach unserer Trennung konfrontierte sie mich unter Tränen mit dem tatsächlichen Trennungsgrund. Sie hatte mich mit Ihrem Expartner betrogen (einem gemeinsamen Freund), welcher Sie wenige Wochen nach unserer Trennung fallen ließ.

Ich war am Boden zerstört und hinterfragte alle zwischenmenschlichen Beziehungen die ich führte, da fast jeder meiner Freunde bereits im Vorfeld davon wusste.
Ich entschied mich dafür ihr zu verzeihen, da dies einerseits solange hergewesen sei und andererseits, da mir die Freundschaft zu viel bedeutete um sie zu beenden.

Doch da war es um mich geschehen. Der gesamte Turm den ich auf meinen verletzten Gefühlen über die Jahre erbaut hatte, gestützt durch die Schuld die ich mir gab etwas falsch gemacht zu haben, brach in sich zusammen und meine Gefühle für Sie wurden wieder so groß wie sie zu Zeiten der Beziehung waren.
Ich verstehe mich bis heute nicht.

Ich fühle mich als wäre ich Schizophren.
Lernt Sie wen neues kennen freue ich mich aufrichtig! Selbst wenn ich mir Vorstelle wie Sie einen anderen Liebt als mich freue ich mich! Aber trotzdem, stelle ich mir meine Zukunft vor sehe ich Sie als meine Partnerin. Häufig ertappe ich mich selbst dabei wie ich mich in den Gedanken verliere Sie würde irgendwann doch noch etwas für mich empfinden.

Sie weiß über alles Bescheid aber das sorgt zwischen uns für Reibungen.

Ich möchte die Freundschaft nicht aufgeben. Die Freundschaft ist etwas seperates. Ich fühle mich nicht gefriendzoned da ich keine Beziehung mehr zu ihr möchte. Logisch betrachtet hab ich alle meine Prioritäten gesetzt aber zusammen mit meinen Gefühlen geht es einfach nicht auf.

Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

18.10.2017 11:24 • #1


Blake88

Blake88


778
1
730
Abstand gewinnen und sich neu ordnen, dass kann dauern muss es aber nicht, oft ist es nur ein schwärmen und man denkt es ist Liebe.

Also bekomme zu ihr einen festen Abstand und gib dabei deine Freundschaften nicht auf, es ist immer möglich sich aus dem Weg zu gehen, besonders in einem großen Freundeskreis.

Viel Glück

18.10.2017 11:53 • x 1 #2


EuerUser


3
1
Eine Schwärmerei kann einen doch nicht fast 3 Jahre so beuteln oder?

Ich muss zugeben, so wie ich das Szenario beschrieben habe ist es nicht ganz vollständig.

Der Grund warum ich mich ausgerechnet jetzt melde ist der das ich bis vor kurzem eigentlich ganz gut damit klar kam. Sie hat andere Männer kennengelernt und ich hatte auch meine Kontakte zu anderen Frauen. Bis auf die geschilderten Kopfkinos wusste ich mit allem umzugehen.

Doch nun ist mein bester Freund aus Kindheitstagen nach vielen Jahren zurück nach Deutschland gekehrt und Sie hat sich sofort in ihn verguckt.

Er und ich werden seit klein auf für Brüder gehalten, wir teilen endlos viele interessen und was uns unterscheidet verbindet uns um so mehr.

Das hat mir bereits seit beginn stark zu gesetzt weshalb ich das Gespräch mit beiden suchte.

Er versicherte mir er wäre noch wütend auf sie weil sie mich verletzt hat.
Sie lächelte mich nur an und sagte das habe mich nichts anzugehen.

Eine Woche später überraschten sie mich beide zuhause und mein Freund gestand mir völlig aufgelöst er habe mit ihr rumgemacht obwohl er eine Freundin bis dahin hatte. Er entschuldigte sich den ganzen Abend doch Sie sagte nichts. Als Er Sie fragte ob es ihr Leid täte mich so verletzt zu haben lächelte sie wieder und sagte nein.

Daraufhin hat er zu Ihr den Kontakt abgebrochen und sie gibt mir dafür die Schuld.

18.10.2017 17:54 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag