Fallengelassen wie eine heisse Kartoffel.

sally

2
1
... Aber genauso komm ich mir vor.
5 Jahre hat er einfach so weggeworfen weil er mit der Situation, das ich Ausziehen mußte, nicht zurecht kam.

Sein Arbeitgeber (Bundeswehr) hat gesagt entweder zieh ich aus oder er kann Handtücher zählen... Im Weg stehen wollte ich nicht also hab ich mir in einer hauruck Aktion eine kleine Wohnung gesucht.

Er hat immer gesagt wir bleiben zusammen aber schon als es um den Auszugstermin ging wurde es komisch, er bestand darauf das ich einen Tag vor meinem Geburtstag gehe! Obwohl ich da nichtmal einen Wohnungsschlüssel hatte geschweige denn Möbel.

Das ganze ist nun gut 7 Wochen her (09.12.05) diesen Tag werd ich mein Leben lang nicht vergessen.

Kontakt von ihm zu mir belief sich in dieser Zeit auf drei mal und das auch nur weil ich ihn um Hilfe gebeten hatte. Immer sehr distanziert! Er meinte er müsse sich selber finden und er bräuche Zeit.

Gestern kam nun eine E-Mail von ihm in dem er mir mitteilte er sehe unsere Beziehung als Beendet an (sein Wortlaut!!).....

Nun sitze ich hier und bin wiedermal am Heulen wie ein Schlosshund.

Als wir uns Kennengelernt haben bin ich sehr schnell zu ihm gezogen. Weg von meiner Familie, weg von meinen Freunden und hab meine Arbeit dort aufgegeben....

Neue eigene Freunde hab ich  nie gefunden hier wo ich nun stecke....
Wir sind ja eigentlich auch nie weggegangen....
War ja auch keine Zeit da durch sein aufwendiges Hobby und ich hatte meinen Job, das Haus, den Hund und den Garten an den Hacken....

Alles ist weg der Job ist auch in Gefahr.........

Nun falle ich immer weiter und weiss nicht wie ich das aufhalten soll....

Frauke

21.01.2006 23:19 • #1


Ehemaliger User


<Sein Arbeitgeber (Bundeswehr) hat gesagt entweder zieh ich aus oder er kann Handtücher zählen...>


Du glaubst, die " Bundeswehr " sagt sowas ?

Glaubst du wirklich, das ein Vorgesetzter sagt : Deine Freundin zieht aus, sonst kannst du kannst Handtücher zählen " ?

Du wirst nach Strich und Faden verarscht, er will dich loswerden und schiebt es auf die Bundeswehr.

Für dich gibt es nur eine Lösung : Allen Ballast hinter dich werfen, ihn und die Bundeswehr und alle Lügen diesbezüglich vergessen und neu beginnen.

Geh deinen eigenen Weg, bleib in deiner " eigenen" kleinen Wohnung.

Brich allen Kontakt ab, es tut weh, aber er hat dich eh schon abgelegt. Akzeptiere und geh.... Geh in ein anderes Leben, das Besseres verspricht.

Alles Gute
Watzmann


22.01.2006 01:53 • #2



Fallengelassen wie eine heisse Kartoffel.

x 3


Ehemaliger User


@ Watzmann

Du glaubst, die " Bundeswehr " sagt sowas ?      

du nicht ???

man sieht, eine jeder solle sich mal mit der Staatsdienerschaft
und den dazugehörigen Vorschriften auseinandersetzen

sie hat nur vergessen eine weitere Alternative dazustellen.
Er hätte sie auch nach 5 Jahren heiraten können, aber diese Möglichkeit hat sich nicht ergeben, jedenfalls net für ihn...


gruss

nightrider

22.01.2006 11:58 • #3


Ehemaliger User


@Nightrider

Da fällt mir nur ein Spruch von Maria Barth zu sein.

"Männer sind Schweine, Frauen aber auch!"  ;D

Aber mal im ernst, haben die jetzt schon Platzmangel in den Kasernen oder gehen den Männern nun schon die besseren Ausreden aus?  ;) Entweder fehlt uns hier eine Information, oder aber es gibt wirklich so gutgläubige Wesen, denen kannst du einfach alles erzählen, die sind einfach dankbar dass man überhaupt mit ihnen redet.  :o

Wenn sich das herum spricht, dann wollen sicherlich wieder einige Männer zurück zur Bundeswehr und wenn es nur zu einer Wehrübung ist. Fragt sich nur, ob der Vorgesetze dann so eine Forderung schriftlich erstellt. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies eine feine Lösung für einige Männer wäre.  ;D

Ich muss da mal ernsthaft drüber nachdenken und der Wehrbeauftragten eine Mail schreiben.  ;)

Aua!

Gruß





22.01.2006 21:27 • #4


sally


2
1
Nun muß ich da doch noch mal was zu sagen.......
Ihr müßt mich ja für echt blöde halten.......

Mit der "Bundeswehr" meinte ich den MAD (Militerischer Abschirmdienst) ich hatte früher Schulden die alle bezahlt sind und nun ist aus meiner früheren Ehe noch was aufgetaucht, was nicht in der Schufa steht und ich auch brav abzahle.

Dieses soll der Grund dafür gewesen sein!!!!

Das seine Sicherheitsstufe entzogen worden ist ist real!!!! Das hab ich schrifftlich vom Komandeur gesehen!!!!

Nach "seiner Aussage" bin ich dort nun als Militärisches Sicherheitsrisiko gesehen worden.....

Ich hab auch vor dem nachzugehen....

Das wird ihm verdammt viel Ärger einbringen denn das lass ich nicht auf mir sitzen!!!

Ich wollt mich eigentlich bei euch ausheulen und vieleicht ein wenig trost bekommen......

Denn momentan hab ich einfach niemenden mit den ich überhaupt reden kann......

Frauke

22.01.2006 22:15 • #5


Ehemaliger User


@

Entweder fehlt uns hier eine Information

uns ???? in diesem fall dir,  ??? du Ziwi lach

man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch  dazu:)

er war beim MAD , hatte somit die S1 ( Sicherheitsstufe 1 )
aufgrund seiner Lebensführung ( seine Partnerin ) wurde ihm
die S1 aberkannt und er somit in den technischen Innendienst
( Handtuchsortierer oder Unterhosenzähler ) befördert.

das alles verdanken wir dem netten Herrn Otto Schily


hallo sally

deine Trenungsschmerzen kannste dann Onkel Schily erzählen
mit seinen  tollen Anti-Terror-Gesetzen

gott sei dank ist es keiner gewesen der ihn gewählt hat

dennoch

Du BIST DEUTSCHLAND

und vor allem

DU BIST IN DEUTSCHLAND

Gruss

nightrider

22.01.2006 22:57 • #6


Ehemaliger User


@Nightrider

Hm, so etwas gibt es bei uns?

Stimmt, mit dem Verein habe ich nun gar nix am Hut. Ich habe doch T5 und dat habe ich schriftlich.  ;D Mich können die weder zum unterhosen-, noch zum handtuchzählen gebrauchen.  ;D Hm, aber wenn die mal so einen richtigen Kommandeur brauchen, dann dürfen die sich gerne bei mir melden.  ;D

Aber dat mit dem MAD gefällt mir recht gut. Dat ist wie hier im Forum oder im Chat. Kaum erscheint mein Nick auf der Bildfläche, verstummen die Ersten, die Anderen verpissen sich und wiederum Andere verändern sofort ihren Nick und erscheinen als Putzig, Oberputzig, oder als was weiß ich putzig. So geschehen am Samstag.  ;D

Sach mal, hast du keine Beziehungen zum MAD? Du kannst denen doch sagen, wie gut ich dat hier mache und mir eine Referenz ausstellen.  :o ;D

So, muss mich dann mal wieder abschirmen und den Aufstieg planen.  ::) ;D

Ciao Sonnenschein, bis die Tage.

Gruß

22.01.2006 23:29 • #7


Ehemaliger User


Hallo sally!
Na das kann schon sein,was er da zu dir gesagt hat,aber es wäre trotzdem kein Trennungsgrund wenn er dich lieben würde!

Hey !
Du weißte was meine Oma immer gesagt hat und die wurde 97,wenn sie wunderliche Leute traf?

""Der Herrgott hat einen großen Tiergarten"

Und dieser Spruch geht mir hier immer durch den Kopf,wenn ich so manche Gäste und Altmitglieder,die sich hinter Gastnicks verbergen hier sehe.

Gruß

23.01.2006 11:19 • #8


bibbi


37
2
hallo liebe sally,

schrecklich, wenn man feststellen muss, das der wichtigste mensch im leben "die beziehung als beendet" betrachtet. vor etwas mehr als vor einem jahr, erging es mir ähnlich, wie dir.

was hat mir damals geholfen? nun, zu aller erst, das bewusstsein, da ist kein wir mehr, sondern nur noch ICH...
das bewusstsein, das solch ein rückradloser mensch in meinem leben sowieso nichts verloren hat...
lesen hier im forum, weil man bemerkt, dass es menschen gibt, mit ähnlichen problemen. leute die schon weiter sind und einem hilfreiche tips geben können. meine familie und freunde, denen ich immer wieder mit meinem seelenmüll auf den geist gehen konnte. bücher, wie "wenn der partner geht" von doris wolf, weil man ja leider nicht in der schule gelehrt bekommt, wie es ist verlassen zu werden, war das für mich ein hilfreiches lehrbuch über den trennungsschmerz.

ein ganz wichtiger tip von mir: der totale kontaktabruch zu deinem ex. das ist ungemein wichtig für deinen stolz, den du dir erhalten solltest. er hat seine entscheidung getroffen, da gibts auch nichts mehr zu rütteln, wenn ich deine zeilen so lese. es könnte sogar sein, dass es bereits eine neue gibt, in seinem leben...ich habe bei meiner loslösung den totalen kontaktabruch durchgezogen und bin froh darüber, mich nicht vor ihm erniedrigt oder vor ihm "explodiert" zu sein.

du schreibst, du hast keine freunde, keine familie in der nähe? wie siehts aus mit kollegen? irgendjemanden muss es doch geben, dem du dich anvertrauen kannst?

es wird nicht leicht sein für dich in den nächsten wochen oder gar monaten, aber eines kann ich dir versprechen, wenn du nicht daran zerbrichst, wird es dich sehr stark machen

also, sally, heul dich hier aus, such dir in deinem umfeld menschen, die dir helfen, du wirst überrascht sein, aber wenn man um hilfe bittet, dann bekommt man sie auch. und bitte, bitte keinen kontakt zu deinem ex. es sei denn du stehst so cool über den dingen, was ich mal ganz stark bezweifle...

ich nehm dich wenigstens virtuell ganz fest in den arm
bibbi


23.01.2006 12:42 • #9


Ehemaliger User


@Opti

Dann wäre es aber besser, wenn der Gute ein wenig besser auf so einige Tierchen achtgeben würde.  ;D

23.01.2006 12:53 • #10


Mitjia


Hallo zusammen. Ich weiß gar nicht ob ihr das noch lest, ich bin neun Jahre zu spät. Aber das Problem mit Dem Sicherheitsdienst und einer Partnerschaft usw... Interessiert mich brennend! Bin Journalistin. Das kann doch gar nicht sein... Oder doch?

21.03.2015 23:42 • #11


Johannes_


37
32
Zitat von Lama28:
Natürlich bin ich auch sauer auf mich selbst, dass ich so harmomiebedürftig bin, dass mir die ganze Zeit nix komisch vorkam.

Gab es überhaupt kein Anzeichen, wo du es erkennen hättest können? Hast du ihn vielleicht irgendwie gekränkt? Bei mir würden die Gefühle für eine Person nachlassen, wenn sie eine meiner tiefsitzenden Wunden verletzen würde...und leider bin ich dann auch eher Konfliktscheu und würde es für mich behalten, weil es einfach unangenehm ist darüber zu reden...was natürlich der falsche weg ist

04.04.2021 23:33 • #12


Lama28

Lama28


142
1
251
Zitat von Johannes_:
Gab es überhaupt kein Anzeichen, wo du es erkennen hättest können? Hast du ihn vielleicht irgendwie gekränkt? Bei mir würden die ...


Habe lange über deine Nachricht nachgedacht. Um genau solche Gedanken drehen sich meine Gedankenschleifen. Was hab ICH falsch gemacht? Hab ich etwas getan?
Es war eher im Gegenteil, ich kannte seine Wunden Punkte und war immer sehr behutsam.

Jetzt hab ich die halbe Nacht überlegt nochmal nach einem Abschlussgespräch zu bitten. Welches er nicht möchte.
Hab das Gefühl wieder 5 Schritte zurück gemacht zu haben.

05.04.2021 07:12 • #13


Alexandra1975


93
103
Abschlussgespräch nach 16 Jahren?

05.04.2021 07:31 • #14


Lama28

Lama28


142
1
251
Zitat von Johannes_:
Gab es überhaupt kein Anzeichen, wo du es erkennen hättest können? Hast du ihn vielleicht irgendwie gekränkt? Bei mir würden die ...


Hast du den thread gewechselt Johannes?

05.04.2021 07:56 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag