43

Freund leidet unter Betrugstrauma

Mariah


15
1
15
Zitat von Tuvalu123:

Aufarbeiten scheint mir ganz wesentlich, insbesondere bezogen auf die zeitliche Dimension, da hat er wahrscheinlich einen argen Schmerzkörper entwickelt. Der sollte nicht weiter gefüttert werden.

Ein Weg da raus ist da durch.


Ich danke dir vielmals für deine Tipps. Wir schauen uns die Bücher in jedem Fall mal an!

11.02.2020 20:29 • x 1 #16


Urmel_

Urmel_


7081
1
10206
Zitat von Mariah:

Ich danke dir vielmals für deine Tipps. Wir schauen uns die Bücher in jedem Fall mal an!

Also bei schlimmen Verletzungen brauchst Du geschulte Menschen, die genau wissen, an welcher Stelle sie drücken müssen, damit der Damm bricht. Und dann hast Du da einen Jungen vor Dir sitzen, der aus ganzer Seele wie ein Schlosshund heult.

Das ist eher schwer, wenn er Dich mag und Gefühle für Dich hat. Ich würde da ehrlich gesagt lieber nach geschulten Menschen Ausschau halten. Wie gesagt, nicht, weil Du nicht kannst oder nicht willst, sondern weil Dir Wissen fehlt und Du ihm zu nahe stehst.

11.02.2020 20:34 • x 1 #17




Tuvalu123

Tuvalu123


929
2
1171
Zitat von Urmel_:
t. Ich würde da ehrlich gesagt lieber nach geschulten Menschen Ausschau halten.

Genau das schrieb ich in meinem Post

11.02.2020 20:40 • #18


Mariah


15
1
15
Zitat von Urmel_:
Also bei schlimmen Verletzungen brauchst Du geschulte Menschen, die genau wissen, an welcher Stelle sie drücken müssen, damit der Damm bricht. Und dann hast Du da einen Jungen vor Dir sitzen, der aus ganzer Seele wie ein Schlosshund heult.

Das ist eher schwer, wenn er Dich mag und Gefühle für Dich hat. Ich würde da ehrlich gesagt lieber nach geschulten Menschen Ausschau halten. Wie gesagt, nicht, weil Du nicht kannst oder nicht willst, sondern weil Dir Wissen fehlt und Du ihm zu nahe stehst.


Du hast da definitiv recht, und wir hatten vor kurzem die Situation, dass es wirklich aus ihm rausgebrochen ist. Er hat geweint, ich habe geweint, er hat mir alles erzählt was ihm auf dem Herzen liegt. Ich meinte zu ihm, dass ich nicht weiß, ob ich ihm da helfen kann. Ich kann ihm beistehen und das tue ich auch zu 100%, nur habe ich ihm wie gesagt nahegelegt über eine Therapie nachzudenken. Er war da zum Glück recht offen für das Thema und hat mich gefragt, wie das bei einem Therapeuten ca. abläuft. (Ich hatte schon eine Therapieerfahrung)

11.02.2020 20:41 • x 1 #19


Nachtlicht

Nachtlicht


1038
2242
Zitat von Mariah:
Er selbst bezeichnet sich selbst als blockiert und ist verzweifelt, weil er mir nicht die Gefühle zeigen, die ich verdient habe. Er macht sich Vorwürfe, dass ihn das Thema nach 3 Jahren immer noch beschäftigt und er mich damit verletzt.


Wie äußert es sich denn, dass er dir nicht die Gefühle zeigen kann, die du "verdient" hast?

In der Regel stecken hinter nicht gezeigten Gefühlen leider ganz banal fehlende Gefühle.

Das ist natürlich kein schöner Gedanke, weil das viel mehr weh tut als wenn man davon ausgeht dass er/sie die Liebe ja zeigen würde, wenn nicht ... (beliebiges Problem einsetzen)... wäre.

Muss ja bei dir nicht der Fall sein, aber ich würde an deiner Stelle durchaus auch mal in so eine Richtung schauen.

Denn aktuell führst du ja eine Beziehung, in der du dich nicht geliebt fühlst und dadurch verletzt bist. Bei allem Verständnis für sein mögliches Problem solltest du dein eigenes Wohl dabei nicht ganz aus den Augen verlieren, denn das klingt schon danach als hätte es das Potential für eine dauerhafte Schieflage, in der du emotional langfristig zu kurz kommen könntest.

11.02.2020 20:53 • x 1 #20


Mienchen

Mienchen


1288
5
1777
Vielleicht bin ich da auch die große Ausnahme, aber nach zwei wirklich miesen Nummern, wo ich aus dem nichts vor einem Scherbenhaufen stand, hab ich dennoch nach einer gewissen Regeneration wieder Liebe empfunden.

Sicher, man ist manchmal skeptischer und hat Zweifel, aber niemals fehlt dann die Liebe zu der Person, mit der man zusammen ist. Ich hab mit meinem Partner manchmal auch geredet und ihm erklärt, warum ich bei manchen Sachen anders bin, als andere. Aber nie hab ich an meiner aktuellen Liebe gezweifelt oder das Bedürfnis gehabt, mit meinem Expartner alles nochmal aufzurollen. Das Kapitel ist vorbei, was soll da ein Gespräch bringen, außer die Hoffnung, daß man es vielleicht gemeinsam nochmal probiert?

Ich kann mir nicht helfen, aber für mich klingt das ganz doll nach "ich vermisse meine Ex immernoch und kann dir keine Gefühle zeigen, weil ich keine Gefühle für dich habe" es tut mir leid

11.02.2020 21:16 • x 2 #21


Mariah


15
1
15
Zitat von Nachtlicht:
Wie äußert es sich denn, dass er dir nicht die Gefühle zeigen kann, die du "verdient" hast?


Das was du beschreibst sind auf jeden Fall meine Zweifel.
Es äußert sich, in dem er nicht so recht auf meine Zuneigung, die ich ihm gebe eingehen kann. Distanzieren wäre das falsche Wort, aber ich merke wie er an einem gewissen Punkt blockt. Er macht den Anschein etwas zurückgeben zu wollen, tut es dann jedoch nicht.
Manchmal macht er "scherzhaft" unterschwellige Kommentare wie "du hast doch eh bald einen anderen"

Ganz kurioses Szenario ist auch, wenn er etwas getrunken hat. Er ist dann wie ausgewechselt. Liebevoller, anhänglicher, traut sich mir mehr zu sagen als im Alltag.

Und noch ein Szenario ist fast ein Kontrollzwang. Er muss zum Beispiel immer seine Hand auf meiner liegen lassen. Umgekehrt gibt ihn das Unbehagen.

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde dass mich das nicht verletzt. Es verletzt sehr und er weiß das. Nur sehe ich dahinter ein psychisches Problem, das gelöst werden muss. Er hat mir bei unserem letzten Gespräch auf meine Frage hin, warum er überhaupt mit mir eine Beziehung eingegangen ist, gesagt, dass er in mir etwas gefunden hat, wonach er lange gesucht hat. Wo er dachte, dass das nicht mehr für ihn möglich ist und das ist für mich die Bestätigung, dass es nicht an seinen Gefühlen für mich mangelt.

11.02.2020 21:20 • x 1 #22


Mariah


15
1
15
Zitat von Mienchen:
Ich kann mir nicht helfen, aber für mich klingt das ganz doll nach "ich vermisse meine Ex immernoch und kann dir keine Gefühle zeigen, weil ich keine Gefühle für dich habe" es tut mir leid


Er ist seiner Ex letztens nach langer Zeit wieder begegnet, er meinte er hatte das Bedürfnis irgendwas mit ihr zu klären. Und das hat die ganze Thematik in ihm noch mehr aufgerüttelt. Seitdem denkt er drüber nach, hält es jedoch nicht für eine sinnvolle Idee.
Mir kommt es eher so vor, als sucht er eine Lösung für sich, um damit abzuschließen. Und er hat mir mehrmals versichert, dass er keine Gefühle mehr für sie empfindet, sonst wäre er keine Beziehung mit mir eingegangen. Es ist wie ein Trauma, was ihn da einholt. Ich vertraue ihm da.

11.02.2020 21:28 • x 1 #23


Mienchen

Mienchen


1288
5
1777
Zitat von Mariah:

Er ist seiner Ex letztens nach langer Zeit wieder begegnet, er meinte er hatte das Bedürfnis irgendwas mit ihr zu klären. Und das hat die ganze Thematik in ihm noch mehr aufgerüttelt. Seitdem denkt er drüber nach, hält es jedoch nicht für eine sinnvolle Idee.
Mir kommt es eher so vor, als sucht er eine Lösung für sich, um damit abzuschließen. Und er hat mir mehrmals versichert, dass er keine Gefühle mehr für sie empfindet, sonst wäre er keine Beziehung mit mir eingegangen. Es ist wie ein Trauma, was ihn da einholt. Ich vertraue ihm da.


Ich wünsche es euch beiden, das ihr da unbeschadet raus kommt. Ich meine, ich kenne ihn da auch nicht, ich gehe einfach von mir aus.

Aber verarbeitet hat er, wenn er so reagiert, diese ganze Geschichte kein bisschen.

Ich wünsche euch Glück, aber für mich sieht das alles andere als Happy End aus

11.02.2020 21:35 • #24


Tuvalu123

Tuvalu123


929
2
1171
Was die Gefühle angeht, würde ich auf mein Bauchgefühl vertrauen. Dennoch sollte es dir in der Beziehung gut gehen und du dich nicht regelmäßig fragen müssen, was jetzt wie zu deuten ist. Nicht immer haben solche Sachen mit zu wenig Gefühlen zu tun. Sondern tatsächlich mit Blockaden, wo Gefühle nicht richtig durchdringen können, bestimmte Situationen der Intimität vermieden werden.

Ich glaube nicht daran, dass bei der Richtigen oder bei der Ex (vermeintlich tatsächliche Liebe) plötzlich alles geht. Man nimmt sich selbst immer mit in eine Partnerschaft und unaufgelöstes kann lange nachwirken.

Ihr solltet im Gespräch bleiben, euch informieren und ja wenn er offen für eine Therapie ist, dann nur zu. Es braucht die richtige Therapieform. Das solltet ihr vorher recherchieren und sie zur Not privat bezahlen. Da gute Therapeuten nicht nur unter Kassenärzten zu finden sind und das Warten auf einen Platz längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

Fühle in dich hinein. Wenn ihr eine Basis habt und Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit und Bereitschaft da sind, geht das an. Wenn das Ganze ein Krampf wird, dann kannst du über Kurskorrekturen nachdenken. Evtl. ist es anders als es sich gerade manifestiert und dann darfst und solltest du dich schützen.

11.02.2020 21:39 • x 2 #25


Mariah


15
1
15
Zitat von Mienchen:

Ich wünsche es euch beiden, das ihr da unbeschadet raus kommt. Ich meine, ich kenne ihn da auch nicht, ich gehe einfach von mir aus.

Aber verarbeitet hat er, wenn er so reagiert, diese ganze Geschichte kein bisschen.

Ich wünsche euch Glück, aber für mich sieht das alles andere als Happy End aus


Ich danke dir für deine Meinung, ich bin ein hoffnungsvoller Mensch und kann daher nicht an eine Trennung denken. Im Moment macht das alles für mich noch Sinn, eine Lösung zu finden.

11.02.2020 21:42 • x 1 #26


Mienchen

Mienchen


1288
5
1777
Zitat von Mariah:

Ich danke dir für deine Meinung, ich bin ein hoffnungsvoller Mensch und kann daher nicht an eine Trennung denken. Im Moment macht das alles für mich noch Sinn, eine Lösung zu finden.


So soll es auch sein. Vielleicht schafft ihr es mit einem Therapeuten, ich wünsch es euch auf jeden Fall

11.02.2020 21:43 • x 3 #27


Ex-Mitglied


Hallo und willkommen hier im Forum!

Zitat von Mienchen:
An schwierigen Trennungen hat man lange zu knabbern, hatte ich auch. Aber nochmal drüber reden mit dem Ex? Never.. Es sei denn, ich hätte da noch ein Fünkchen Hoffnung


Nun, ich kann die Intension möglicherweise nachvollziehen. Betrogene kreisen sehr häufig immer wieder um den Gedanken, sie selbst hätten etwas falsch gemacht, seien nicht aufmerksam genug gewesen, hätten sich falsch verhalten, seien auf eine Weise "selbst Schuld" daß der Partner sich "woanders" gesucht hat, was er eventuell vermisst hat in der Beziehung.

Soetwas kann, wenn nicht therapeutisch begleitet, tatsächlich tiefgreifende Schäden am Selbstwert und damit starke Selbstzweifel auslösen.

Ich kann mir daher gut vorstellen, daß er unbedingt hören "muß", daß es nicht an ihm gelegen hat, weil er einfach schreckliche Angst davor hat, daß er erneut nicht "ausreichen" könnte.

Dennoch, kann ich auch die leisen Alarmglöckchen bei einigen nachvollziehen, halte das aber in der jetzigen Situation noch für verfrüht um der TE damit ebenfalls Unsicherheit zu vermitteln, das würde ich erst noch ein wenig beobachten wollen.

Ich würde daher dazu raten, ihn verbal zu stärken, daß er gut ist, ganz genauso wie er ist, er nichts anders machen muss und nichts falsch macht, daß Du ihn genauso willst und genauso liebst - einfach so!

Liebe Grüße
Simply

11.02.2020 21:57 • x 2 #28


Mariah


15
1
15
Zitat von SimplyRed:

Nun, ich kann die Intension möglicherweise nachvollziehen. Betrogene kreisen sehr häufig immer wieder um den Gedanken, sie selbst hätten etwas falsch gemacht, seien nicht aufmerksam genug gewesen, hätten sich falsch verhalten, seien auf eine Weise "selbst Schuld" daß der Partner sich "woanders" gesucht hat, was er eventuell vermisst hat in der Beziehung.

Soetwas kann, wenn nicht therapeutisch begleitet, tatsächlich tiefgreifende Schäden am Selbstwert und damit starke Selbstzweifel auslösen.

Ich kann mir daher gut vorstellen, daß er unbedingt hören "muß", daß es nicht an ihm gelegen hat, weil er einfach schreckliche Angst davor hat, daß er erneut nicht "ausreichen" könnte.

Dennoch, kann ich auch die leisen Alarmglöckchen bei einigen nachvollziehen, halte das aber in der jetzigen Situation noch für verfrüht um der TE damit ebenfalls Unsicherheit zu vermitteln, das würde ich erst noch ein wenig beobachten wollen.

Ich würde daher dazu raten, ihn verbal zu stärken, daß er gut ist, ganz genauso wie er ist, er nichts anders machen muss und nichts falsch macht, daß Du ihn genauso willst und genauso liebst - einfach so!

Liebe Grüße
Simply


Danke du sprichst mir aus der Seele

11.02.2020 22:01 • x 1 #29


Nachtlicht

Nachtlicht


1038
2242
Zitat von Mariah:
Es äußert sich, in dem er nicht so recht auf meine Zuneigung, die ich ihm gebe eingehen kann.


Auf körperlicher Ebene, also z. B. beim Kuscheln oder Küssen oder ähnlichen Zuneigungsbekundungen? Oder eher auf verbaler Ebene wenn es darum geht auszusprechen was man für den anderen fühlt?

Macht er dir gern mal kleine Geschenke, organisiert er Ausflüge oder kleine Überraschungen für dich, lädt er dich gern ein, hilft er dir bei Alltagsaufgaben - kurz.. bringt er sich ein, investiert er in dich und in eure Beziehung? Solche Dinge würde ich einfach immer ein bisschen im Blick behalten, wenn ich mir der Gefühle des Partners nicht ganz sicher bin. Es sind natürlich alles nur Indizien, aber mit irgendwas muss man sein Bauchgefühl ja füttern

Zitat von Mariah:
das ist für mich die Bestätigung, dass es nicht an seinen Gefühlen für mich mangelt.


Ich finde es sehr gut dass du quasi "offen in jede Richtung" blickst aber deinem Eindruck vertraust, dass er tatsächlich blockiert ist und dass du dir seiner Gefühle sicher bist klingt doch erstmal gut soweit. Da wünsche ich euch sehr, dass ihr eine stabile Basis findet.

Mein Rat an dich wäre daher nun, deinen Freund bei seiner Therapie/Trennungsbewältigung/Whatever wohlwollend zu unterstützen, aber dabei immer bei dir selbst zu bleiben. Insbesondere nicht emotional in Vorleistung zu gehen und viel mehr zu investieren als er, um eben nicht zu riskieren dass er deine Liebe "geschenkt" bekommt während du dich mit seiner blockierten Liebe abfindest. Das würde auf lange Sicht sicher nicht gut laufen.

Auch würde ich raten darauf zu achten, dass dieses Thema nicht durch zu große Beachtung zum Selbstläufer wird, und es noch wesentliche andere Dinge gibt, um die sich eure Beziehung drehen und weiter entwickeln kann. Heißt, den Fokus besonders auf die schönen und positiven, gut laufenden Dinge zwischen euch zu richten.

11.02.2020 22:07 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag