8

Freundin hatte ein Date, hat fremdgeküsst

Jonahs

1
1
Hallo zusammen!

Ich bin im Moment total verzweifelt.
Meine Freundin (26) hat mir gestern gestanden, dass sie ein Date mit jemandem hatte, als wäre das nicht schon schlimm genug, haben die beiden sich auch noch geküsst.

Ich bemerkte schon vor ca fünf Tagen erste Anzeichen, natürlich dachte ich nicht so weit, dass ein anderer Mann dahinter steckt.
Sie meldete sich weniger, schrieb mir viel seltener zurück, sie wollte nicht mehr telefonieren, klang total kühl. Es war total auffällig, denn wir schrieben und telefonierten sonst regelmäßig und sehr viel miteinander, sie meldete sich sonst mehrmals täglich, wir führen eine Fernbeziehung, daher auch der sehr viele Kontakt über WhatsApp und Telefon.

Bereits da fragte ich sie, ob irgendetwas wäre, sie verneinte es, sagte mir, dass alles gut wäre, ich hörte immer, sie wäre nur müde, kaputt vom Tag, ich soll mir keine Gedanken machen.

Gestern dann der Hammer: Sie schrieb plötzlich, dass sie unsere Beziehung öffnen möchte. Ich bin aus allen Wolken gefallen, fragte sie, wie sie plötzlich auf so etwas kommt, denn gerade sie war immer diejenige, die sehr viel Wert auf Treue legte, die total eifersüchtig war, sich so etwas nie vorstellen konnte.
Sie sagte, dass sie nicht mehr so eingeschränkt werden möchte, dass sie ihre Freiheit braucht, sich auch mit anderen Treffen möchte, es wäre sehr lang, hier nun alles zu schreiben, aber darum ging es in etwa. Irgendwann sagte sie jedenfalls, dass es ja mal vorkommen könnte, dass man jemand anderes kennenlernen will, von da an ahnte ich, dass sie jemanden gefunden hat, dass sie jemanden im Auge hat und fragte sie ganz offen, ob da jemand ist.
Sie hat tatsächlich mit "Ja" geantwortet!

Ich war in dem Moment so aufgelöst, ich fragte sie, wer derjenige ist und woher sie sich kennen, da sagte sie, sie hätte ihn bereits getroffen, sie hätten ein Date gehabt.
Später dann noch die Beichte, nachdem ich sie eine gefühlte Ewigkeit ausquetschen musste, dass sie sich auch geküsst hätten.

Das ganze ist ziemlich ausgeartet, ich wurde natürlich total sauer, war gleichzeitig unglaublich verletzt, es entstand eine mehrstündige Diskussion.

Sie ist mir nicht nur "fremdgegangen", sie wollte diese offene Beziehung auch noch, damit sie ihn weiter treffen kann! Sagte mir noch, dass ich ja dann auch andere haben könnte, wo ich sie fragte, ob das nun eine Entschuldigung sein soll und sie antwortete, dass das doch nur fair sei, ich war sprachlos.
Ich habe sie gefragt, ob sie ihn weiterhin sehen möchte, sie sagte wirklich ja!
Angeblich hätten sie sich wirklich erst nur einmal getroffen und angeblich sei nichts weiter gewesen, daran zweifel ich gerade sehr, es fällt mir schwer, überhaupt noch etwas zu glauben im Moment.

Da ich sie nicht verlieren möchte, sagte ich ihr, dass sie sich zwischen uns entscheiden soll, ich sagte ihr, dass ich keine offene Beziehung möchte, dass entweder alles so bleibt wie es war, sie selbstverständlich auch den Kontakt zu ihm abbricht oder zwischen uns geht es nicht mehr und wir trennen uns.

Sie kann sich nicht entscheiden, sie weiß gerade nicht, was sie möchte, sie sei total durcheinander, ihre Gefühle würden verrückt spielen, sie hätte sich sofort in ihn verliebt, wir würden uns so wenig sehen und sie hatte endlich malwieder diese besondere Aufmerksamkeit gebraucht, sie wüsste nicht mehr, ob sie die Fernbeziehung auf Dauer kann, gleichzeitig würde sie mich total lieben, ich sei nach wie vor der Richtige, aber sie wüsste auch, dass jemand in ihrer Nähe ihr mehr geben könnte, sie wüsste ja nichtmal, ob sie ihn überhaupt wiedersehen wird, sie wüsste nicht mehr weiter.

Ich denke, dass es falsch war, aber ich habe wirklich darauf gedrängt, dass sie sich sofort entscheidet, ich habe ihr mehrmals gesagt, dass ich mich nicht warmhalten lasse, dass sie nicht erstmal schauen kann, ob es mit ihm etwas wird und wenn nicht, dass sie sich dann erst für mich entscheidet. Ich wollte eine sofortige Entscheidung, ob sie ihn weiter kennenlernen will oder ob sie bei mir bleiben will, irgendwann hat sie meine Nachrichten einfach ignoriert, Anrufe weggedrückt. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, ich habe so ein schlimmes Kopfkino und immer die Frage "warum".
Sie meldet sich nicht, ignoriert mich gerade weiterhin, ich finde es total gemein von ihr, sie betrügt mich, trifft sich heimlich mit jemandem, will mich dann auch noch für blöd verkaufen, indem sie sagt, dass sie eine offene Beziehung will, aber nicht den wahren Grund nennt, will mich tatsächlich warmhalten.

Ich bin mir sehr sicher, dass sie erstmal gucken wollte, wie es mit ihm weitergeht, daher die "offene Beziehung", um dann einen warmen Wechsel zu machen.

Es sind für mich doppelte Verletzungen, noch dazu kann sie sich nichtmal mehr für mich entscheiden, nur weil sie sich einmal mit jemandem getroffen hat?! Sofort bin ich ihr nichts mehr wert? Wir sind zwei Jahre zusammen
Auch, dass sie mir einfach sagte, sie will sich weiter mit ihm treffen, das tat so weh. Statt es zu bereuen, macht sie einfach weiter und ich würde ihr auch noch verzeihen, zumindest war es gestern so, mittlerweile weiß ich nicht mehr, ob ich noch verzeihen will und kann, dafür ist sie gerade zu kalt und herzlos.

Ich weiß wirklich nicht, wie es dazu kommen konnte, natürlich sehen wir uns nicht allzu oft, da wir weiter voneinander entfernt wohnen. Aber sie klang bis vor einer Woche noch so glücklich, alles schien perfekt, alles war so toll zwischen uns, sie machte noch Pläne, erzählte mir, wie sehr sie mich liebt, es war alles so schön und nun soll alles vorbei sein, weil sie sich einmal mit jemandem traf?!

26.10.2020 11:32 • #1


unbel Leberwurs.


9519
1
9555
Also als erstes ist es ein Nogo, sowas per Chat oder Telefon zu besprechen.
Und Dir quasi die Pistole auf die Brust zu setzen.

Was ich nicht verstehe:
Du hast Deinen Standpunkt doch ziemlich unmissverständlich klargemacht.
Warum läufst Du ihr nun hinterher?
Wenn sie sich nicht entscheiden kann, dann ist die Entscheidung doch auch getroffen - und zwar durch Dich...

Es ist geradezu erfrischend, dass Du so klare Grenzen setzt.
Ich weiss nicht, was Du daran falsch findest, wenn Du keine OB willst?

26.10.2020 11:49 • x 1 #2



Freundin hatte ein Date, hat fremdgeküsst

x 3


Tin_


1235
2341
Zitat von Jonahs:
Sie kann sich nicht entscheiden, sie weiß gerade nicht, was sie möchte, sie sei total durcheinander,

Jaja, Bla...sülz...fasel. Du weisst genau, was das heisst: siehe unten.

Zitat von Jonahs:
Ich denke, dass es falsch war, aber ich habe wirklich darauf gedrängt, dass sie sich sofort entscheidet, ich habe ihr mehrmals gesagt, dass ich mich nicht warmhalten lasse, dass sie nicht erstmal schauen kann, ob es mit ihm etwas wird und wenn nicht, dass sie sich dann erst für mich entscheidet.

Nö, finde das nicht falsch. Sie hatte genug Zeit (während des Anbandelns mit dem Anderen) sich Gedanken über dich und eure Partnerschaft zu machen. DU wurdest aber mit dieser Info überfahren. Finde es absolut legitim, dass du eine Entscheidung im Hier und Jetzt von ihr willst. ABER: Was willst du ihr noch glauben? Ein Date muss vorbereitet werden (Absprache) und auch davor muss etwas stattfinden, damit sie überhaupt ein Date mit einem anderen Typen möchte. Vermutlich wirst du auch nicht alles wissen, das liegt in der Natur der Sache.

Zitat von Jonahs:
irgendwann hat sie meine Nachrichten einfach ignoriert, Anrufe weggedrückt.

Dann hast du ihre Entscheidung. Ein fehlendes, klares Bekenntnis zu einem EUCH ist eine "Nein" zu euch.
Zitat von Jonahs:
und immer die Frage "warum".

Die Gründe hat sie dir gesagt. Zudem: Feigheit, Wankelmütigkeit und fehlende (und gelebte) Wertevorstellungen.

Zitat von Jonahs:
Sie meldet sich nicht, ignoriert mich gerade weiterhin, ich finde es total gemein von ihr, sie betrügt mich, trifft sich heimlich mit jemandem, will mich dann auch noch für blöd verkaufen, indem sie sagt, dass sie eine offene Beziehung will, aber nicht den wahren Grund nennt, will mich tatsächlich warmhalten.

Melde dich bloß nicht bei ihr - du machst dann alles nur schlimmer für dich. Du hast bis hierhin alles richtig gemacht. Weiter so! Verliere nicht den Respekt und die Achtung vor dir selbst.

Zitat von Jonahs:
Ich bin mir sehr sicher, dass sie erstmal gucken wollte, wie es mit ihm weitergeht, daher die "offene Beziehung", um dann einen warmen Wechsel zu machen.

Jupp, das ist ziemlich sicher. Nett, oder? Was willst du mit so einer Frau? Überlege dir das mal für dich selbst.

Zitat von Jonahs:
Es sind für mich doppelte Verletzungen, noch dazu kann sie sich nichtmal mehr für mich entscheiden, nur weil sie sich einmal mit jemandem getroffen hat?!

Die Entscheidung hat sie schon getroffen. Wenn sie nicht aus freien Stücken bei dir bleiben/sein will, dann ist für mich da alles klar.
Zitat von Jonahs:
Aber sie klang bis vor einer Woche noch so glücklich, alles schien perfekt, alles war so toll zwischen uns, sie machte noch Pläne, erzählte mir, wie sehr sie mich liebt, es war alles so schön und nun soll alles vorbei sein, weil sie sich einmal mit jemandem traf?!

Ich bin sicher, das lief schon früher - da war sie aber mit dem anderen noch nicht so "dicke".

Ich kann dir nur raten, auch wenn es höllisch weh tut (habe eine fast gleiche Situation durch): Mach nicht die Fehler, die ich damals gemacht habe.
Schließe es konsequent ab und schau nach vorne. Keine Dramen, keine weiteren Verletzungen, kein "Kämpfen", denn es gibt's nichts, worum du kämpfen kannst, wenn sie gefühlstechnisch bei jemand anderem ist.
In dir dreht nun vieles durch und du wirst nicht mehr wirklich wissen, was richtig und was falsch in deiner Situation ist. Nutze Freunde, Familie und das Forum um wieder einen Kurs zu bekommen. Aberhalte dich um Gottes Willen von dieser Frau fern, egal wie hart es ist. Du wirst in einem Jahr zurückschauen und dir sagen: Wenigstens bin ich bei mir geblieben und habe mich nicht zum Lachs gemacht.

26.10.2020 11:51 • x 6 #3


Cathlyn


1628
11
1805
Zitat von Jonahs:
Da ich sie nicht verlieren möchte, sagte ich ihr, dass sie sich zwischen uns entscheiden soll, ich sagte ihr, dass ich keine offene Beziehung möchte, dass entweder alles so bleibt wie es war, sie selbstverständlich auch den Kontakt zu ihm abbricht oder zwischen uns geht es nicht mehr und wir trennen uns.



Naja, sie ist von Anfang an nicht ins Gespräch mit dir gegangen, wusste also, dass du sowieso eher nicht Ja zu einer offenen Beziehung sagen würdest....das lässt drauf schließen, dass ihr deine Bedürfnisse unwichtig sind.
Aber mal so richtig.

Fade Ausrede. Falls Sie wirklich den Drang hat, ne offene Beziehung zu haben dann wirst Du mit diesem Ultimatum höchstens das Gegenteil erreichen.

Sie will dich anscheinend nicht verletzten (bin mir zu 100% sicher, dass sie das auch sagen wird als Begründung warum sie nicht darüber mit dir gesprochen hat).
Aber ihre Taten tuen es nunmal und das zeigt nicht wirklich von Emphatieempfinden dir gegenüber.

Sie hat ein Date gesucht, gefunden und gehabt, hat ihn sogar geküsst.
All diese Dinge sind nicht innerhalb einer Stunde zufällig passiert, das ist geplant.

Sie wird dich kennen und aufgrund dessen (was noch perfider ist) wird sie es dir verschwiegen haben, dass sie einen Wunsch hat eine offene Beziehung zu haben (du wirst es wissen, hat sie sowas jemals geäußert?) oder wie du gesagt hast, nur ne Ausrede, weil sie einfach auch zu feige war mit dir über eure Probleme in der Beziehung zu reden.

26.10.2020 12:06 • #4


DieSeherin

DieSeherin


3362
3944
naja, eine offene beziehung heißt ja eigentlich, dass man das ganze sechsuell öffnet! das hier...


Zitat von Jonahs:
sie sei total durcheinander, ihre Gefühle würden verrückt spielen, sie hätte sich sofort in ihn verliebt


ist nicht mit drin!

wie lange seid ihr denn schon zusammen und wie weit wohnt ihr auseinander? wie oft könnt ihr euch sehen?

26.10.2020 12:13 • #5


unbel Leberwurs.


9519
1
9555
Zitat von DieSeherin:
naja, eine offene beziehung heißt ja eigentlich, dass man das ganze sechsuell öffnet! das hier...




ist nicht mit drin!

wie lange seid ihr denn schon zusammen und wie weit wohnt ihr auseinander? wie oft könnt ihr euch sehen?


Richtig. Das geht schon Richtung Polyamorie...

26.10.2020 12:17 • #6


unbel Leberwurs.


9519
1
9555
Zitat von Cathlyn:
Sie will dich anscheinend nicht verletzten (bin mir zu 100% sicher, dass sie das auch sagen wird als Begründung warum sie nicht darüber mit dir gesprochen hat).
Aber ihre Taten tuen es nunmal und das zeigt nicht wirklich von Emphatieempfinden dir gegenüber.


Ach komm.
Dieses "Ich wollte Dich nicht verletzen" ist doch nur vorgeschoben und ein kleiner Teil der Wahrheit für das Verheimlichen.

Der wirkliche Grund ist doch die Angst, deswegen verlassen zu werden.
Und genau das geschieht doch wahrscheinlich gerade...

26.10.2020 12:20 • #7


NurBen


1840
2
2385
Zitat von Jonahs:
Ich bin mir sehr sicher, dass sie erstmal gucken wollte, wie es mit ihm weitergeht, daher die "offene Beziehung", um dann einen warmen Wechsel zu machen.

Und damit liegst du 100%ig richtig, denn:
Zitat von Jonahs:
sie hätte sich sofort in ihn verliebt

Mit diesem Satz hat sie eigentlich schon klar gemacht, dass es ihr nicht um eine offene Beziehung geht.
Sie will sich dich als Backup-Option offen halten. Mehr nicht.
Und an deiner Stelle würde ich mir auch die Frage stellen, ob die Beziehung überhaupt noch Sinn macht.

26.10.2020 12:31 • x 1 #8


Cathlyn


1628
11
1805
Zitat von unbel Leberwurst:

Ach komm.
Dieses "Ich wollte Dich nicht verletzen" ist doch nur vorgeschoben und ein kleiner Teil der Wahrheit für das Verheimlichen.

Der wirkliche Grund ist doch die Angst, deswegen verlassen zu werden.
Und genau das geschieht doch wahrscheinlich gerade...



Ehm, wenn du ALLES GENAU lesen würdest, dann siehst du vielleicht, dass ich genau das gemeint habe.

26.10.2020 12:34 • #9


aquarius2

aquarius2


5202
6
5468
Sliding versus deciding, deine Freundin ist in die Beziehung zu dir geslidert aber sie hat sich nicht bewusst für dich entschieden. Nun hat sie einen anderen, trotz eurer Beziehung gedatet sie muss sich nicht entscheiden! Du musst die Konsequenzen ziehen!
Du willst keine offene Beziehung? Handele

26.10.2020 12:40 • #10


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


1125
1487
Lieber TE,
nachdem ich selber zwei Fernbeziehungen hatte, kann ich mir halbwegs vorstellen, wie das gewesen ist.
Fernbeziehung alleine ist schon eine ziemliche Herausforderung für Vertrauen und manchmal auch für die Nerven. Ich persönlich habe das in beiden Fällen maximal ein Jahr mitgemacht. In einem Fall bin ich in ihre Nähe gezogen, das andere Mal ist meine mittlerweile Exfrau zu mir gezogen.
Gespräche und dann Diskussionen der Art, wie Du sie sehr eindrücklich geschildert hast, sind mir ebenfalls nicht fremd und ich kenne auch dieses blöde Gefühl, doch lieber jemand zu haben, der direkt in meiner Nähe ist.

In der Sache selbst würde ich auch sagen, da hast Du eigentlich alles richtig gemacht. Du hast Deinen Standpunkt klargemacht und Deine Wünsche bezüglich des Weiterbestands der Beziehung sowie die Bedingungen dafür sehr klar artikuliert. Offensichtlich ist es genau das, was Deine Noch-Partnerin nicht möchte. Auch wenn ich ihr Bedürfnis durchaus nachvollziehen kann, ist doch die Art und Weise nicht wirklich respektvoll, wie das gelaufen ist. Jemanden vor vollendete Tatsachen zu stellen und dann mit pikanten Details auch erst auf mehrfache Nachfrage rauszurücken, ist kein guter Stil. Vom Kommunikationsmedium mal ganz abgesehen. Mit meiner Exfrau hatte ich auch mal so eine konflikthafte Situation - und bin dann abends noch zu ihr gefahren, um das persönlich zu klären, weil es mir einfach zu wichtig war und telefonieren mir nicht angemessen erschien.

Wenn sie jetzt weiterhin auch noch auf stur schaltet, dann bleibt Dir eh nichts anderes übrig, als für Dich die Konsequenzen zu ziehen und die Sache zu beenden, eh Du Dich noch mehr reinreitest. Sie hat anscheinend ihre Entscheidung getroffen. Daran wirst Du aller Wahrscheinlichkeit nichts mehr ändern können. Viel Glück dabei!

26.10.2020 13:05 • #11


meineMeinung

meineMeinung


1075
2028
Rien ne va plus!

Da geht nichts mehr. Sie hat ihn noch nicht endgültig abserviert, entweder weil sie ihm das nicht so einfach vor den Koffer kloppen wollte, oder weil sie ihn noch etwas in der Hinterhand behalten will, falls es mit dem Anderen doch nicht funktionieren sollte.

Aber allein mit dem Angebot, die Beziehung zu öffnen, hat sie versucht, ihn auf die Reservebank zu schieben.
Der TE muss wissen, ob er dieses Spielchen mitmachen will. Ich würde mich sofort trennen. Sowas bringt nur lange Zeit Ärger und wenn sie sich wirklich für ihn entscheiden sollte, so bleibt doch eine Menge Zweifel und die Unsicherheit, ob es beim nächsten Mal nicht anders ausgeht.

26.10.2020 15:24 • #12


commitmentor

commitmentor


47
81
Hallo Jonahs, tut mir leid für Dich. Du hast ja bereits lange mit Deiner Freundin über die neue Situation gesprochen und sie auch vor die Wahl gestellt. Beharrliches Drängen auf weitere Diskussionen ist daher nun kontraproduktiv - auch weil so ein Verhalten sehr bedürftig wirkt. Da der neue Mann Ihre Gefühlswelt nun ebenfalls stark beansprucht, würde ich auch nicht unbedingt davon ausgehen, dass sie Ihre Entscheidung so hinreichend reflektiert, wie es für eine 2jährige Beziehung angemessen wäre.

Unabhängig davon denke ich leider auch, dass eine Weiterführung Eurer 2jährigen Beziehung - so wie bisher - nach diesem sehr illoyalen Verhalten Deiner Freundin nicht mehr möglich ist, sorry

26.10.2020 16:15 • #13


Nephilim

Nephilim


778
4
1156
Also Jonahs, ich und meine jetzige Frau hatten 4 Jahre lang eine Fernbeziehung.... es kann wirklich klappen....wir sind seid mittlerweile 13 Jahre verheiratet.... mein Tipp, gib Sie auf und suche dir eine neue Frau, eine die dich zu schätzen weiß.... das wird nichts mehr....

28.10.2020 21:08 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag