6

Freundin muss nachdenken, da ich sie vernachlässigt hab

mettigel

1
1
Hey,
Ich dachte mir, vielleicht hilft es wenn ich mir hier meine Sorgen und Probleme niederschreibe.
Ich(31) bin mit meiner Freundin (27) ca ein halbes Jahr zusammen. Also alles noch relativ neu.
Seit 2 Tagen ist nun erst mal Funkstille, da sie Zeit braucht um zu überlegen wie es nun weitergeht.
Es kam dazu, weil ich ihre S. Bedürfnisse die letzten 5 Monate (wenn auch wirklich teilweise nicht mit Absicht) ignoriert habe.
Generell hatten wir bisher sehr wenig S., da ich bis vor ein paar Wochen sehr oft den Kopf voll hatte.
Nun glaubt sie mir natürlich nicht, daß die (wirklich vorhandene) Dominante Ader vorhanden ist.
Ich konnte das bei ihr nie wirklich rauslassen.
Dad hängt zum Teil mit meinen Unsicherheiten aber auch mit einer Vergewaltigung (welche mir in jungen Jahren widerfahren ist) zusammen.
Diesen letzten Punkt habe ich selbst jetzt erst erkannt.

Ich liebe sie sehr. Sie liebt mich wohl auch noch. Ich habe gestern leider das Schweigen gebrochen und ihre eine Nachricht geschickt und sie angerufen. Das traf auf wenig Gegenliebe. Es ist einfach extrem schwer nichts zu tun und wie bei Gericht auf ein Urteil zu warten.

Ich frage mich nun ob ich ihr das mitteilen soll, oder weiter abwarten muss bis sie sich meldet?

26.05.2021 09:34 • #1


Bumich

Bumich


960
9
959
Jeder hat halt seine Gründe, warum er so ist wie er ist. Wenn du das Bedürfnis hast dich ihr zu offenbaren, dann schreib ihr doch einen Brief und erkläre dich. Was sie dann daraus macht ist ihre Sache. Aber Vorsicht, intime Dinge können auch missbraucht werden..

26.05.2021 10:17 • x 1 #2



Freundin muss nachdenken, da ich sie vernachlässigt hab

x 3


Vicky76

Vicky76


6389
4
10686
Hallo Du.......
Das ist eine eigenartige Situation.
Es hilft ja eigentlich ungemein förderlich, den Menschen anzuhören, wenn er was zu sagen hat.
Zitat von mettigel:
Generell hatten wir bisher sehr wenig S., da ich bis vor ein paar Wochen sehr oft den Kopf voll hatte.


Natürlich ist es schon interessant, womit du den Kopf voll hast.
Wegen der Arbeit, Studium, Weiterbildung, andere Frauen, Komasaufen
Zitat von mettigel:

Es gibt immer verschiedene Gründe und demnach auch unterschiedliche Meinungen und Verhaltensweisen

26.05.2021 10:30 • #3


_Tara_

_Tara_


6980
7
9607
Zitat von mettigel:
Ich(31) bin mit meiner Freundin (27) ca ein halbes Jahr zusammen.


Zitat von mettigel:
Es kam dazu, weil ich ihre S. Bedürfnisse die letzten 5 Monate ignoriert habe


Zitat von mettigel:
Generell hatten wir bisher sehr wenig S., da ich bis vor ein paar Wochen sehr oft den Kopf voll hatte.


Ihr seid erst seit 6 Monaten zusammen und nur in den ersten 4 Wochen hast Du ihre S. Bedürfnisse berücksichtigt, ab dann hast Du sie ignoriert?! Du hast eine neue Freundin und bereits in den ersten Monaten, in denen man vor lauter Hormonrausch normalerweise nicht die Finger voneinander lassen kann, "den Kopf zu voll" für S.?

Nicht böse gemeint, aber wenn ich an der Stelle Deiner Freundin wäre, wäre die Sache mit Dir für mich komplett gegessen.
Wer mich schon in den ersten Monaten nicht begehrt und wer schon in den ersten Monaten meine Bedürfnisse ignoriert, der ist definitiv kein Partner für mich.

Ich glaube nicht, dass es Sinn macht, Deiner (Ex-) Freundin da noch nachträglich irgendwelche "Gründe" zu offenbaren.
Ich denke, der Zug ist abgefahren.

Außerdem würde ich sagen, dass Du Dir erstmal Gedanken machen solltest, wieso Du in einer frischen Beziehung schon so lustlos und ignorant bist. Wenn Du meinst, dass das an einem Missbrauchs-Erlebnis aus der Vergangenheit liegt, dann solltest Du Dir meiner Meinung nach erstmal dringend professionelle Hilfe suchen (Therapeut), bevor Du wieder etwas mit einer Frau anfängst.

26.05.2021 10:45 • x 5 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag