9

Freundin verlassen und hat sich plötzlich neu verliebt

Ball12

Also mein Problem ist das klammern... was kann ich denn dagegen tun ?

17.10.2017 09:10 • #16


unbel Leberwurs.

2227
1
1441
Zitat von Ball12:
Also mein Problem ist das klammern... was kann ich denn dagegen tun ?


Du kannst nur dann eine glückliche Beziehung führen, wenn Du auch allein mit Dir glücklich sein kannst.
Stell sie nicht in den Mittelpunkt Deines Lebens, pflege Deine Freunde, geh Deinen Hobbies nach.
Führe ein eigenes Leben.

17.10.2017 09:27 • x 1 #17


Hologramm77

778
4
609
Ne, dein Problem ist die bisher ausgebliebene Denkarbeit - und die ist für jeden schwer, der wirklich was ändern will. Sag doch mal konkret, was du so alles ändern willst; wie du es angehen willst; Hast du schon einen Zeitplan?

Im Übrigen klingt es für mich nicht nach einem Klammern. Eher nach Bequemlichkeit, die S. Vorzüge und die Gegenwart einer Freundin nicht einbüssen zu wollen. Mach Dir ruhig erstmal - ruhig in allen Details klar - warum sie dir als Mensch, Person, Frau und Freundin wichtig ist. Und schone deine grauen Zellen da nicht. Die forderst du anscheinend eh zu wenig. Der Kopf sitzt nicht auf dem Hals, nur um damit schön auszusehen!

Sag mal - was bedeutet für dich Intimsphäre, Intimität, Privatsphäre, Loyalität, Vertrauen und Vertrauensbruch?

17.10.2017 09:30 • #18


DurchEinander77

6
1
1
Hallo zusammen! Meine Freundin hat mich nach ein Jahr Beziehung vor etwas mehr als 2 Wochen verlassen. Ich will mal versuchen zusammen zu fassen.
In unserer Beziehung war ich leider immer sehr eifersüchtig und habe ihr Sachen an den Kopf geknallt die völlig Grundlos waren. Genauso habe ich auch immer Hinterfragt und irgendwie nicht locker gelassen. Das alles hat natürlich zu extremen Spannungen geführt. Sie meinte das Sie solch ein Verhalten auch nicht kennt. Trotz meines Verhaltens haben wir uns sehr geliebt und hatten auch viele Gemeinsamkeiten. Es kam halt nie Ruhe rein und sprengte unsere Beziehung. Wir haben uns am Anfang dann immer so eine Woche nicht gesehen. Sie sagte damals ich soll Ihr Luft zum Atmen geben. Nach einer Woche meldete ich mich bei ihr und ich hatte auch das Gefühl das Sie darauf gewartet hat. Wir waren ja nicht getrennt nur Abstand. Wir haben uns dann immer wieder gefunden weil die Liebe zueinander ungebrochen war. Ja so ging es immer hin und her und meistens war ich der Auslöser das keine Ruhe reingekommen ist. Meine Ex Freundin hat noch vor ca 3 Wochen mir noch mitgeteilt das ich der Mann bin den Sie an ihrer Seite sieht und wir beide uns sehr lieben. Sie ist jedesmal voller Freude und mit ganz vielen Herzen in ihren Augen zu mir zurück gekommen. Nur das ich beim letzten mal, nach 4 schönen Tagen wieder mit einer alten Kamelle um die Ecke gekommen bin, was alles wieder eingerissen hat. Und ich habe all ihre guten Hoffnungen wieder zu Nichte gemacht. An dem besagten Abend hat Sie mir gegenüber auch das erste mal gesagt das sich auch etwas verändert hat bei ihr. Mein Hinterfragen hat Spuren hinterlassen, obwohl Sie mir immer ihre Liebe gestanden hat und ich der Mann bin mit dem Sie Alt werden möchte. Nach meiner letzten Aktion haben wir uns danach wieder vertragen und noch ein paar schöne Tage gehabt. Ich bin Job bedingt alle zwei Wochen auf Montage und so bin ich dann nach der letzten Aktion und den darauffolgenden schönen Tagen für eine Woche weggefahren. Wir hatten dann am Montag, Dienstag noch ganz normal Telefoniert und über WhatsApp Kontakt. Haben uns gesagt das wir uns lieben und vermissen. Trotzdem habe ich gespürt das es von Ihrer Seite leichte Zurückhaltung gab und es am Telefon auch angesprochen habe ob mein Gefühl da richtig liegt. Sie beantwortete es mit ja! Ich habe ihr dann angeboten sich bis zu meiner Wiederkehr mal Gedanken um uns zu machen und das ich Sie bis dahin auch in Ruhe lassen möchte. Das hat Sie auch so angekommen. Ich bin dann den Freitag nach Hause gekommen und am Samstag kam sie dann zu mir. Als sie in die Wohnung reinkam meinte Sie das ihr total schlecht sei. Da wusste ich schon wohin die Reise geht. Sie hat mir dann unter Tränen mitgeteilt das Sie sich entschieden hat mit ihren Sachen zu gehen. Natürlich war ich geschockt und habe versucht sie zu halten. Meine Aussage das Sie unserer Beziehung keine wirkliche Chance gegeben hat wurde von ihr zurecht gekontert das Sie nicht nur einmal sich für uns entschieden hat, nur das jetzt der Verstand die Entscheidung getroffen hat. Sie meinte das Sie mich noch liebt, es sich im Moment aber nicht so anfühlt und das Sie keine Kraft mehr hat und nicht immer wieder von vorne anfangen möchte. Auch spielt kein anderer Mann eine Rolle für Ihre Entscheidung. Sie packte dann ihre Sachen vergaß aber auch ein paar Dinge und war dann weg! Sie löschte das gemeinsame Profilbild und den gemeinsamen Status bei WhatsApp und da war mir klar das jetzt ist der volle ernst. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen und die Erkenntnis das es nur durch mein Zutun so gekommen ist macht die Sache noch bitterer. Wir hatten dann von heut auf morgen keinen Kontakt mehr, keine Nachrichten oder Telefonate. Nach ca. 1,5 Wochen habe ich Sie dann über WhatsApp ganz unverbindlich angeschrieben und gefragt ob sie gut in die Arbeitswoche gekommen ist und wie es ihr so geht. Sie meldete sich auch ganz freundlich und beantwortete meine Fragen ganz normal. Dann war wieder Ruhe! Ein paar Tage später ( ich hatte ein paar B. ) schickte ich ihr ein gemeinsames Bild vom letzten Urlaub und schrieb darunter Unvergessen. Sie schrieb zurück das auch Sie diese Woche nicht vergessen kann und will. Wir hatten dann letzte Woche locker Kontakt und ich habe mich dann mal gewagt sie auf einen Kaffee einzuladen. Sie schrieb zurück irgendwie nein, aber irgendwie auch ja. Nur das daß letzte WE nicht geht weil ihr Onkel mit Anhang zu Besuch kommt und allerlei geplant ist. Habe darauf hin ganz unverbindlich geantwortet das es ja nicht dieses Weekend sein muss. Letzte Woche Donnerstag bekam ich dann noch zwei Sprachnachrichten von ihr wo sie mir mitgeteilt hat das Sie sich ne dicke Erkältung eingefangen hat und zum Schluss merkte ich auch wie sie sich ganz schön zurück nehmen musste mir nicht noch was liebes zu sagen. Als ich ihr dann am Freitag geschrieben habe das Sie die Liebe meines Lebens ist kam seitdem auch keine einzige Nachricht mehr von ihr. Es ist wieder Funkstille. Ich muss jetzt auch mal ein paar Dinge über mich loswerden. Das ich solche verlustängste habe und auch grundlos Eifersüchtig war in der Beziehung habe ich mir sehr zu Herzen genommen. Ich denke wenn Sie nicht gegangen wäre, hätte ich wohl nie darüber nachgedacht. Ich habe mir jetzt Psychologische Hilfe gesucht und werde mein Problem angehen. Unabhängig von dem Ausgang mit ihr muss ich da was machen. Ich würde lügen wenn ich keine Hoffnung mehr hätte das es zwischen uns wieder was werden könnte. Ich habe noch nie solch ein Liebeskummer gehabt, da wünscht man(n) sich die jungen Jahre zurück wo es kurz wehgetan hat und dann war die Welt wieder in Ordnung. Die Frau hat mir bis zum Schluss gesagt das Sie mich liebt, ich der Mann an ihrer Seite bin und Sie sich immer solch ein Mann gewünscht hat. Natürlich ohne Eifersucht und Vorwürfe. Deswegen kann ich nicht glauben das daß jetzt hier das absolute Ende sein soll. Was meint ihr, will sie mir damit die Augen öffnen damit ich mich ändere? Es hat ja vorher nie funktioniert wo wir nicht getrennt waren sondern nur mal ne Woche keinen Kontakt hatten? Sie hat am 30.09. mit Tränen in den Augen vor mir gestanden und gesagt das Sie keine Kraft mehr hat! Das Wort Trennung ist nie von ihr ausgesprochen worden, auch das ich Sie in Ruhe lassen soll wurde nie gesagt. Das wir erst keinen Kontakt hatten, dann wieder locker geschrieben haben und sie auch mit sich ringt auf einen Kaffee sich zu treffen ist doch ansich nicht schlecht. Sie hat sich nur auf meine Liebesbekundung wieder zurück gezogen. War ich wieder zu voreilig und habe unterbewusst wieder Zuviel Druck aufgebaut dadurch? Ich habe soviel fragen in meinem Kopf und weiß nicht wie es sich entwickelt. Ich lasse sie jetzt auch in Ruhe und kümmere mich um mich selbst und behandle mein Problem beim Psychologen usw.
Wäre schön wenn ihr mir mal realistische Antworten geben könnt ohne das hier geschrieben wird sie hat einen anderen oder so. Wie gesagt es sind jetzt gerade mal ewas mehr als zwei Wochen her seitdem sie weg ist. Ich bin 39Jahre und sie ist 35Jahre

17.10.2017 11:14 • #19


unregistriert

unregistriert

919
840
@DurchEinander77 Mach bitte einen eigenen Thread auf, sonst geht Dein Beitrag unter.

17.10.2017 11:32 • x 1 #20


Sonnenblume1981

Sonnenblume1981

1291
2
1559
@DurchEinander77
Hier geht es um das Problem des TE,was ganz anders gelagert ist als deins.Mach bitte deinen eigenen Beitrag auf, sonst ist es für den TE zu verwirrend, wenn du jetzt mit deiner Geschichte hier reingrätschst

@te
Lernen erstmal die Liebe zu dir selbst,was du suchst,kann dir niemand bieten, außer davon erdrückt zu werden. Erst dann wirst du eine Beziehung führen können, ohne zu klammern. Du hast Fehler gemacht, wodurch sie abgehauen ist..lerne daraus und fixier dich nicht auf das Mädel, was sich in jemand anderes verliebt hat.

17.10.2017 11:38 • #21






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag