1

Freundin weiß nicht mehr wo ich bei Ihr stehe

Mux

1
1
Wie so viele hätte ich noch gelacht vor 1-2 Wochen, wenn mir jemand erzählt hätte das ich mich auf einer diesen Foren hier anmelden werde. Aber vermutlich ist das so, es kommt immer das was man am wenigstens erwartet. So jetzt aber erstmal mein anliegen. Ich schreibe das hier nicht um mir anzuhören, dass ich eh noch zu jung für eine richtige Beziehung bin oder besser gesagt das die Beziehung die wir, also Ich und meine ja noch Freundin führen zu schwer ist. Ich würde euch bitten mir solche Kommentare zu sparen. Ich schreibe das hier auch mit der Intention für mich einfach mal ganz sachlich und objektiv auf die Dinge zu gucken und auch andere Meinungen (also eure mir anzuhören).

Also kommen wir zu der Ausgangslage Ich bin 17 und habe mich dieses Jahr für ein Auslandsjahr entschieden. Zu der Zeit als diese Entscheidung getroffen wurde kannte ich meine Freundin noch nicht persönlich, nur vom sehen in der Schule wo sie mir aufgefallen ist. Wie es also kommen sollte habe ich Sie auf einer Geburtstagsfeier einer meiner Freunde kennengelernt. wo Sie von Ihrer Freundin mitgebracht wurde. Wir haben uns super verstanden (gab auch eine kleine Vorgeschichte das wir schon geschrieben hatten. ) Aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich sie eigentlich schon abgeschrieben, da unser schreiben irgendwann ins nichts geendet hat. Der Geburtstag war ironischer Weise genau 2,5 Monate bevor ich mich in die Staaten aufgemacht habe. Wir haben ab dem Tag (sie schrieb mich an) geschrieben und da ich ein sehr direkter Mensch bin habe ich Sie direkt nach einem Date gefragt was Sie natürlich annahm. Unser erstes Date war wunderschön und war eigentlich wie in einem Film, Sonnenuntergang auf der Bank und sowas. was mir auch jetzt gerade noch ein lächeln auf mein Gesicht zaubert, wenn ich gerade daran denke. Jedenfalls hat Sie mir verraten das Sie nicht erwartet hätte das ich so ein ''netter'' Junge bin. Da ich und meine Freunde zu der Sorte Jugendliche gehören die gerne Feiern gehen und ein bisschen Assozial sind, nicht mit der Polizei oder so einfach nur normale Jugendliche die halt mal ein bisschen über die Strenge schlagen. Wir kommen halt alle aus gutem Elternhaus und leben halt einfach unser leben. Ich muss aber dazu sagen, dass Sie meine erste Freundin ist. auch das erste Mädchen was ich geküsst habe. Das liegt daran das Ich persönlich zwar Feiern genieße, aber keine schnelle Liebe will (wenn man das so ausdrücken kann). Ich finde tatsächlich auch die meisten Mädchen, selbst wenn sie Hübsch sind nicht wirklich anziehend da ich irgendwie einen sehr selektiven Mädchen Geschmack habe. Also zurück zum Thema, wir haben weitere Dates unternommen die sehr aufregend und spannend für uns beide waren und sind dann schließlich nach 1,5 Monaten zusammen gekommen. Also ein Monat vor meiner Abreise, Sie wusste worauf Sie sich einlässt, da unser erstes Gespräch darum gedreht hat und noch viele weitere. Die Zeit verging also und der Tag der Abreise rückte näher und wir konnten uns in den letzten 3 Wochen der Sommerferien nur noch 5 Tage sehen, da Sie auf eine Jugendreise gefahren ist. Die Tage waren dafür sehr schön und sehr intensiv.

Dann ging es also los und wir wussten glaube ich beide nicht worauf wir uns einlassen, haben aber sehr schnell einen guten Weg der Kommunikation gefunden und ohne es jetzt länger auszuschmücken bis jetzt (5 Monate) zusammengeblieben, ohne Streits oder irgendwelchen Dingen. Allerdings merke ich gerade jetzt das ich mich ab irgendein Moment in der Beziehung verloren habe und habe Ihr so viel über uns geschrieben, wie sehr Ich mir wünschen würde mit ihr meine Zukunft zu verbringen und habe eigentlich komplett ausgeblendet wie Naiv das von mir war. Aber ich wusste es nicht besser, es ist meine erste Liebe und damit auch meine ersten Erfahrungen in Sachen Liebe. Ich bin ein sehr extrovertiert Mensch und rede manchmal ohne wirklich nachzudenken. Jedenfalls habe ich nicht gemerkt wie ich sie vermutlich eingeengt habe mit meinen Gerede über unsere Zukunft und ein bisschen vergessen habe das wir beide noch sehr sehr jung sind und das Themen sind die vielleicht mal in 10 Jahren relevant werden, aber nichts in unserer Beziehung gerade zu tun haben. Natürlich ist es wichtig über die Nahe Zukunft zu reden und wir hatten auch ein Ziel, dass wir nach dem Auslandsjahr gemeinsam in den Urlaub fahren. Ich habe ihr immer Nachrichten geschrieben wie sehr ich sie Liebe und was sie mir bedeutet und das jeden Tag, mittlerweile merke ich auch das ein bisschen über das Ziel heraus geschossen bin. Ich habe mich auch immer gefragt warum meine Freundin, eher zurückhaltend mit Aussagen ist und war vermutlich Blind die Zeichen der Zeit zu deuten und sie einfach eine Beziehung will/ wollte die sich langsam entwickelt und dann immer größer wird. Aber ich kann natürlich nicht für Sie sprechen, was Sie wirklich will weiß nur Sie. aber das wäre meine Vermutung auf Grund unserer hunderten Gespräche. Aber wie gesagt nur eine Vermutung.

Letzten Mittwoch hat Sie mir dann gesagt, dass Sie sich nicht mehr sicher mit ihren Gefühlen ist und eine Pause vermutlich das beste für uns wäre. Ich bin dann in tränen ausgebrochen und habe geweint worauf Sie auch angefangen hat zu weinen. Ich habe ihr dann vorgeschlagen das wir es doch mit mehr Kommunikation versuchen sollten, dem Sie dann auch zu gestimmt hat. Sie hat mir dann auch noch am Abend nach dem Gespräch geschrieben, dass Sie mit ihrer Mutter geredet hat, sich aber keine neuen Ideen aufgetan haben. Dann hat Sie mir noch gesagt das es Ihr leid tut das ich gerade so im ungewissen stehe, Sie wisse aber selbst nicht mehr wo ich bei ihr stehe und Sie wolle es mit mehr Kommunikation probieren. Also haben wir am nächsten Tag wieder miteinander telefoniert (diesmal zwei mal) und haben einfach geredet, ich konnte es nicht lassen Ihr zu sagen das Sie mir sehr wichtig ist und ich Ihr alle Zeit der Welt gebe und sich sich darauf verlassen kann das ich warten werde und bereit bin an unseren Problemen zu arbeiten. Sie meinte das wäre sehr schön zu wissen. Ich habe es dann unterlassen Ihr am Ende zu sagen das Ich Sie Liebe, da es eine komische Situation wäre wenn es nur von mir gekommen wäre. Den Tag darauf haben wir uns eigentlich auch zum telefonieren verabredet, Sie hatte aber eine Schul Event hat mir aber versichert das es klappen wird. Was soll ich sagen hat es natürlich nicht, da ich sehr früh aufgestanden bin um mit Ihr zu reden war ich natürlich sehr enttäuscht und habe um es auf den Punkt zu bringen ein bisschen gebettelt. was so gar nicht meine Art ist und auch nichts bringt. aber so sind Emotionen eben. Habe sie auch versucht anzurufen, ist natürlich nicht rangegangen. war aber online. Habe ihr auch einen Text geschrieben, dass ich glaube das wir an unserer Beziehung arbeiten sollten und diese Zeit nicht so wegwerfen sollten. Keine Reaktion. Ich habe also gemerkt das Sie sich immer weiter zurück zieht und vermutlich jetzt mal Ruhe von mir braucht. Habe ihr noch einmal geschrieben das ich mir wünschen würde das Sie mir antwortet, weil unsere Beziehung (die zeit) zu schön war um das jetzt so zu beenden. Sie hat wieder gesagt das Sie nicht weiß wie weit das Gefühl schon ist und nicht auf meinen Text was wir jetzt tun sollten (also um die Beziehung kämpfen) meinte Sie das sie jetzt erst einmal herausfinden muss. wo Ich bei ihr stehe um zu gucken, ob es sich für sie noch lohnt darum zu kämpfen. Darauf habe ich Ihr geschrieben, dass ich mich auch verloren in der Beziehung fühle und auch Zeit für mich brauche. und noch einen zweiten das Ich Sie jetzt erst einmal in Ruhe lassen werde, auf sie warte und bereit bin an mir und an uns zu arbeiten.
Habe jetzt 5Tage nichts mehr von ihr gehört und werde mich auch erst wieder melden, wenn Sie auf mich zukommt.Da es nichts bringt wenn ich immer mehr hineinstecke und Sie sich weiter zurück zieht. Ich habe mich die letzten Tage sehr auf meine Freunde hier in den Staaten konzentriert und viel gemacht. Halt alles das was ich mir selbst ausgeschnitten habe, da ich meine Beziehung zu hoch gehoben habe. Habe das auch auf diversen Social Media Kanälen festgehalten, was Sie natürlich mitbekommen hat.

Für mich ist wichtig zu sagen, dass ich sehr viel gelernt habe und man manchmal erst fallen muss um zu lernen. Heute allerdings ist Ihr Paket was Sie für Weihnachten geschickt hat angekommen mit einem Brief, wie dankbar sie ist mich in ihrem Leben zu haben. Das sie unsere Beziehung sehr schön findet und nach jeden Gespräch mehr wächst und intensiver wird. Steht natürlich jetzt im totalen Widerspruch und Nein ich mache mir jetzt keine neuen Hoffnungen. Sie hat mir letzten Mittwoch also an dem tag wo Sie es mir quasi gebeichtet hat gesagt, dass der Brief jetzt natürlich ganz doof wäre und ich mir auch nur denken werde das Sie mich verarschen will. Sehe ich natürlich nicht so, habe mich auch jetzt gefreut. Ich fühle mich tatsächlich sogar sehr gut gerade und vor allem die letzten Tage gut, da mir diese Last von der Beziehung gerade von den Schultern gefallen ist. Klingt mega doof und Ich liebe Sie, dass weiß ich. aber es ist auch einfach gut das Sie nicht die Nummer eins ist. Was vermutlich auch genau der Fehler war den Ich gemacht habe, habe Sie auf ein Podest gehoben und mich um Sie gedreht. Das ist was ich jetzt schon nach so kurzer Zeit aus dieser Situation mitnehmen kann. Ich hoffe gerade sehr das mir das alles nicht zu spät aufgefallen ist und ich nicht erst den Menschen verlieren muss der mir im Moment sehr viel bedeutet um meine Lektion zu lernen. Darauf werdet Ihr mir auch keine Antwort geben können. Das kann mir nur meine Kleine beantworten und ich hoffe sehr das Sie mein nicht melden. Nicht mit ich kämpfen gleichsetzt. Ich glaube nur das Texte und sowas die ganze Situation nur noch schlimmer machen würden, da Sie sich ja nicht sicher ist und Ich Sie nicht unter Druck setzen will.
Würde mich einfach mal über ein paar Meinungen freuen.
Ps: Für mich würde auch keine Welt zusammenbrechen, wenn Sie sich entschließen würde jetzt Schluss zu machen. Ich kann das akzeptieren, ich will das Sie glücklich ist und das gehört wohl dazu. Hoffe natürlich nur auf das beste.

Max

24.01.2020 01:56 • #1


Heffalump

Heffalump


11263
14934
Die erste Liebe, man nabelt sich vom zuhause ab und, Respekt, du machst ein Auslandsjahr. Du hast erkannt, womit du sie verschreckt hast und änderst dich dahin gehend.
Zitat von Mux:
Ich hoffe gerade sehr das mir das alles nicht zu spät aufgefallen ist und ich nicht erst den Menschen verlieren muss der mir im Moment sehr viel bedeutet um meine Lektion zu lernen.

So lange du daraus etwas mit nimmst, ist es nicht vergebens. Ich würde wohl einmal pro Monat einen Brief schreiben, ihr mitteilen was du dort in USA erlebst, lernst und was dich sonst so bewegt.

Dann hat sie Dich brieflich bei sich, und kann sich dann doch melden, wenn ihr der Sinn nach deiner Stimme steht

24.01.2020 06:04 • x 1 #2


pepatty

pepatty


460
484
Zitat von T4U:
Die erste Liebe, man nabelt sich vom zuhause ab und, Respekt, du machst ein Auslandsjahr. Du hast erkannt, womit du sie verschreckt hast und änderst dich dahin gehend.

So lange du daraus etwas mit nimmst, ist es nicht vergebens. Ich würde wohl einmal pro Monat einen Brief schreiben, ihr mitteilen was du dort in USA erlebst, lernst und was dich sonst so bewegt.

Dann hat sie Dich brieflich bei sich, und kann sich dann doch melden, wenn ihr der Sinn nach deiner Stimme steht

Jetzt muss ich das Alter doch erwähnen.
Ein Monat ist in dem Alter gefühlt eine Ewigkeit.

@Mux
Einmal die Woche ist auch ok.
Aber schreibe ihr weniger etwas von Gefühlen und Zukunftsplänen, sondern berichte ihr was Du in der jeweiligen Woche alle erlebt hast. Lass sie per Brief an Deinem Leben dort in der Ferne teilhaben.

24.01.2020 09:51 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag