1

Freundschaft + beendet Bin verknallt Will sie zurück

Alex78

Alex78

76
1
41
Hallo und ein schönes Wochenende erstmal.

Zu Beginn möchte ich mich für meine eventuell Wirren Sätze entschuldigen, aber mein Kopf platzt gleich.

Vielleicht erstmal ein paar Daten zum backround. Ich, männlich 38, deutsch und Atheist. Sie weiblich, 31 Perserin und Muslimen. Weiß nicht ob das zur problembehandlung wichtig ist aber jetzt wisst ihr es schon mal.

Also mal zu meiner Geschichte
Ich habe mich Ende letzten Jahres am Knie operieren lassen. Danach bräuchte ich physio und Krankengymnastik. Also suchte ich mir was bei mir um die Ecke.
Nichts ahnend kam ich dann zur ersten Behandlung und da stand sie. Ich dacht nur... Wow.
Wir haben uns von Anfang an gut vertanden. Nach zwei Wochen Behandlung rief sie mich an und fragte ob ich mit ihr auf den Weihnachtsmarkt gehen wolle. Natürlich sagte ich ja.
Es war ein toller Abend. Wir haben viel geredet und waren sogar im Museum und in der Kirche. Ein solches Interesse an Kultur kannte ich von meinen exparnerinnen nicht.
Wir haben uns dann noch mehrmals getroffen und irgendwann hat sie mich zum Essen zu sich eingeladen. Wir haben nur geredet und die Zeit genossen. Es ist nichts passiert.
Ich habe mich dann eine paar Tage später dafür revanchiert und bei mir zum Essen geladen. Wir lagen danach noch zusammen auf meiner Couch und und haben etwas zusammen gekuschelt, wobei das eher von ihr ausging. Ich kann nicht mit jemanden kuscheln oder Zärtlichkeiten austauschen mit dem ich nur befreundet bin. Auf meine Frage hin ob sie das mit all ihren Freunden macht sagte sie nur das sie das mit ihrem Bruder und ihrer besten Freundin nur macht. Menschen halt die sehr wichtig für sie sind. Da hab ich das erste mal das Gefühl gehabt das sich da vielleicht was entwickeln könnte.
Da ich allerdings schlechte Erfahrungen gesammelt habe und auch nen bissel Angst vor Verletzung hab wollte ich das mein Kopf mehr macht als mein Herz hat. Nun ja. Diese Situationen kamen noch des Öfteren vor und ich bekam langsam das Gefühl das das mein Herz doch ein Wort mitreden will.
Was ich diesmal auch anders als bei anderen Frauen gemacht hab ist von Anfang an mit offenen Karten zu spielen. Wir haben uns immer gesagt was wir denken und fühlen. Und irgendwann kam dann das Thema mit meiner Vergangenheit. Ich hatte ihr erzählt das ich vor über 20 Jahren mal für ein paar Monate in der rechten Szene unterwegs war. Ach ja und ich bin noch verheiratet und lebe gerade in Scheidung. Das wusste sie allerdings von Anfang an. Habe mich vor vier Jahren von meiner Frau getrennt und das mit der Scheidung schleifen lassen.
Am nächsten Tag bei der Therapie meinte sie das sie mit meiner Vergangenheit nicht klar kommt.
Ich der *beep* und sie die muslimin. Sie hat Angst um Sie und ihre Familie. Ich habe ihr versucht zu erklären das ich das total verstehe ich aber absolut nichts mehr mit dem schei. zu tun habe.
Ende des Liedes war Funkstille.
Nach ca. Zwei Wochen hat sie sich beim mir gemeldet und alles ging von vorn los.
Eines Abends waren wir bei ihr und sie hatte meinen Rücken massiert(hatte schmerzen).
Irgendwann waren wir so heiß aufeinander das wir angefangen haben uns zu befummeln.
Da wir beide aber mit der Situation überfordert waren und Angst hatten uns als Freunde zu verlieren haben wir es dabei belassen. Auch wenn es schwer war.
Einen Tag später wurden wir dann allerdings schwach. Es war einfach toll.
Das ganze ist jetzt drei Monate her. In dieser Zeit haben wir eigentlich wie in einer Beziehung gelebt. Wir haben viel unternommen hatten s. und haben einfach die Zeit zusammen genossen. Nur offiziell wollte sie nicht da sie es sich in ihrem Kulturkreis nicht vorstellen kann etwas mit nem verheirateten Mann anzu fangen. Zumindest offiziell. Ich hab da auch Verständnis für. Nur waren meine Gefühle für sie mittlerweile andere als am Anfang. Ich hab mich verknallt.ich hab ihr das auch gesagt wie es in mir aussieht und was ich mir vorstelle. Und auch bei ihr sind diese Gefühle aufgekommen. Nur hält sie sich zurück da ich halt noch nicht geschieden bin. Ich dacht eigentlich das ich damit klar komme. Is aber nicht so. Ich will was offizielles. Letzen Sonntag hatten wir dann nochmal ein langes Gespräch über uns. Duktus dessen war das wir das war war beendet haben und wir schauen was nach der Scheidung ist. Das wir dann nochmal über uns reden. Das wir erstmal unsere Gemüter beruhigen und Gras wachsen lassen.
Ich habe mir das alles einfacher vorgestellt aber es frisst mich total auf und ich weiß nicht weiter.
Wir hatten bis Mittwoch noch Kontakt per whatsapp. Nur belangloses und das kam dann auch eher von mir. Seit dem hab ich nichts mehr geschrieben oder angerufen. Und sie auch nicht.
Man sagt ja immer Kontaktsperre und son schei.. Aber auch in dieser Situation?
Würde ihr so gerne sagen was ich fühle und wie es mir ohne sie geht.
Soll ich mich bei ihr melden und wenigstens fragen wie es ihr geht? Soll ich sie in Ruhe lassen in der Hoffnung das sie mich irgendwann vermisst.
Bitte helft mir mal mit nem paar Tipps. Ich stehe gerade echt auf dem Schlauch


Ich danke euch dafür das ihr das hier bis zum Ende gelesen habt und mir vielleicht etwas dazu sagen könnt.

24.04.2016 10:35 • #1


Sick


Du willst was offizielles, hast aber immer noch nicht deine Scheidung eingereicht nach mehreren Monaten mit ihr?
Vielleicht merkst du ja selbst, dass das irgendwie schon ganz schön doof klingt - und zwar von deiner Seite...

24.04.2016 11:13 • #2


Alex78

Alex78


76
1
41
Nein. Die Scheidung war schon eingereicht als es sie in meinem Leben noch nicht gab.
Leider haben Behörden unheimlich viel Zeit. Und somit wird das wohl erst Juni Juli was. Vielleicht aber auch erst August. Wer weiß das schon.
Die Frage is ja. Soll ich mich melden oder nicht. Bedränge ich sie bei ihrer Entscheidungsfindung oder zeige ich ihr damit Interesse
Was ich auch vergessen habe ist das ihr expartner, von dem sie seit November getrennt ist zu seiner ex zurückgelaufen ist. Deshalb verstehe ich auch ihre Angst was das angeht

24.04.2016 11:27 • #3


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5544
Lieber Alex,
höre auf dein Herz, sage ihr, wie es dir geht...
ihr müsst euch lieben, da euer Background ja nicht leicht ist und ihr trotzdem aneinander hängt...
Könnte sie sich was offizielles mit dir vorstellen?
Dann müsste sie dich so akzeptieren wie du bist.. mit Allem.
Deine Vergangenheit ist Vergangenheit, schau auf die Zukunft und mach es besser.
Dir alles Liebe von der Waldfee

24.04.2016 12:13 • #4


Alex78

Alex78


76
1
41
Hey danke waldfee.

Ja sie meinte wenn ich nicht verheiratet wäre wären wir ein tolles Paar

24.04.2016 12:53 • #5


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5544
Zitat von Alex78:
Hey danke waldfee.

Ja sie meinte wenn ich nicht verheiratet wäre wären wir ein tolles Paar

Wie ich gelesen habe, bist du ja schon in Trennung, oder?
Dann würde ja Alles passen..
viel Glück wünsche ich dir!
Alles kann besser werden.

24.04.2016 13:53 • #6


Alex78

Alex78


76
1
41
Du bist ne Frau. Würdest du wollen das ich mich melde?

24.04.2016 14:40 • #7


Mona Lisa

Mona Lisa


774
436
Zitat von Alex78:
Hey danke waldfee.

Ja sie meinte wenn ich nicht verheiratet wäre wären wir ein tolles Paar


Hallo Alex,

für mich hört sich alles nach "hätte und wenn..." an. Da du bereits in Scheidung lebst, verstehe ich ihre Aussage nicht ganz. Es klingt alles irgendwie vorgeschoben..., erst ist es deine Vergangenheit, dann der Umstand NOCH verheiratet zu sein und wenn die Scheidung durch ist, ist es wahrscheinlich wieder deine Vergangenheit oder eure kulturellen Unterschiede, oder, oder, oder...
Wenn sie nicht zu dir stehen will oder kann, warum auch immer, macht das keinen Sinn - nicht jetzt und nicht irgendwann.
Du bist frei, sie ist frei! Wo liegt das Problem? Das fehlende Scheidungspapier, was nur noch eine Frage der Zeit ist? Wohl kaum! Ich vermute, dass sie sich nicht wirklich auf eine ernsthafte Beziehung mit dir einlassen möchte.
Ich würde mich nicht mehr bei ihr melden oder es bei einer rein platonischen Freundschaft belassen, was schwierig werden könnte, wenn so starke Gefühle im Spiel sind.

Willst du wirklich eine Frau, die alles von ein Stück Papier abhängig macht?

Alles Liebe für dich...

24.04.2016 16:30 • x 1 #8


Hoffnungslos1


Hallo Alex, ich war auch in Scheidung, als ich eine Affäre angefangen habe. Du bist frei! Mein AM wollte keine Beziehung... Tja... So ist es nun mal. Getrennte Wege gehen... Seine letzten Worte... Kontaktabbruch und hier gelandet... Verwirrt durch die vielen Geschichten und hoffnungslos... Ich gehe jetzt spazieren, Ablenkung schaffen... Solltest Du auch tun...

24.04.2016 16:53 • #9


Alex78

Alex78


76
1
41
Ja und genau das ist es was ich immer tat. Kontaktabbruch. Nur hab ich diesmal alles anders machen wollen. Ich habe mit offenen Karten gespielt. Und ich bin bereit zu kämpfen. Nur weiß ich nicht ob das was bringt. Kann da nicht aus eigener Erfahrung sprechen, da ich es noch nie tat bisher. Nichtmal bei meiner Exfrau.

Ach ja..... Ich danke euch allen für eure Worte. Sie helfen.....

24.04.2016 17:00 • #10


kruemmelchen

kruemmelchen


9
1
Hi Alex!

Wenn es die Frau ist, die du so sehr möchtest dann kämpfe.

Schreib ihr, ruf sie an, aber überrenne sie nicht! Meiner Meinung nach kannst du nur so deine zweifel los werden und du weisst woran du bist.

24.04.2016 19:26 • #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag