7

Freundschaft+ und Eifersucht

Einfach_ich

1
1
Hallo Community,

Ehrlich gesagt habe ich lange überlegt, ob ich mich online fremden Menschen anvertraue . andererseits bekomme ich so evtl. vollkommen neutrale Meinungen, da niemand ihn oder mich persönlich kennt und somit keine emotionale Bindung vorhanden ist .
Um eins vorweg zu sagen - Als ich ihn kennenlernte, sagte er von Anfang an, er lebt in Scheidung. Es soll keine Entschuldigung oder Ausrede o.ä. sein, aber ich hätte mich sonst nie auf ihn eingelassen.
Kurz zu den Fakten: Wir sind Arbeitskollegen, beide deutsche (ich gebürtig, er mit türkischen Wurzeln), arbeiten in London, er 42 zwei Kinder (20 Jahre alt) aus einer vorhergehenden Beziehung und in Scheidung mit einer anderen Frau, ich 32 zum Zeitpunkt des Kennenlernens noch sehr guten Kontakt mit meinem Exfreund gehabt und schon Urlaub mit ihm gebucht
Haben uns vor mittlerweile 17 Monaten kennengelernt und auf Anhieb super verstanden . hier und da ein wenig geflirtet, aber ich dachte nicht überhaupt eine Chance zu haben. wir verabredeten uns mit anderen Kollegen zu einem Spieleabend bei mir, es kam neben ihm aber nur eine andere Kollegin, es wurde immer irgendwie Nähe gesucht und als sie im Bad war küssten wir uns, am nächsten Tag kam er gleich wieder vorbei und was soll ich sagen, wir sind alle erwachsen - wir haben miteinander geschlafen. Das war Ende Oktober 2019 . Danach erfuhr ich, dass es da wohl noch jemand in Österreich gibt, mit der es aber vorbei ist . :/ Anfang Dezember gingen wir gemeinsam essen und er fragte mich, ob ich denke das es mit uns funktionieren könnte, wenn sie (die Österreicherin) nicht da wäre!? Ich müsse nicht sofort antworten, ich solle mir Zeit lassen, bis ich im Januar 2020 aus dem Urlaub zurück bin. gesagt, getan . mit meinem Ex in den Urlaub geflogen (er wusste das es den "Neuen" gibt) und über seine Frage nachgedacht und mich trotz aller schwierigen Vorzeichen dafür entschieden ihm nach dem Urlaub dann zu sagen, dass ich es gern versuchen würde, da es eh für nichts eine Garantie gibt, ich aber spüre das da irgendwas zwischen uns ist, was Zukunft haben könnte . soweit kam ich gar nicht mehr, da er mir sagte, dass es maximal Freundschaft + wird . dämlich wie ich leider in Beziehungsdingen bin, habe ich natürlich gesagt, dass das auch ok für mich ist . Im März 2020 stand dann meine Mandel-OP an zu der ich wieder nach Dtl musste und welche sich aufgrund von Komplikationen ca 9 Wochen zog . in dieser Zeit haben wir relativ viel geschrieben und irgendwann fing er an eifersüchtig zu werden, weil ich bei meinem Exfreund im Gästezimmer schlief und ich bekam böse Nachrichten bis dahin das es zwischen uns keinen Sinn hat und wir das lassen . ich war tot traurig, habe ihm aber zugestimmt und es war kurz Funkstille . ich kam wieder zurück nach London und das Spiel begann von vorn . es gab hier und da immer mal wieder Diskussionen/Eifersucht und leider hat er auch noch (mind.) ein Mal mit der Österreicherin geschlafen woraufhin ich sagte ich möchte das mit ihm nicht mehr woraufhin er aber wieder ankam. Ja- wir sind beide erwachsen und verhalten uns total kindisch, ist mir bewusst und trotzdem kann ich nicht aus meiner Haut ich liebe diesen Mann . irgendwann kam dann sogar auf den Tisch, das er überlegt seine Ehe doch wieder zu retten (zu dem Zeitpunkt schon 2 Jahre getrennt lebend und angeblich keinerlei körperlicher Kontakt - weder kuscheln noch küssen geschweige denn S.), und nein - auch hier bin ich blöde Kuh nicht endgültig gegangen, sondern habe mich wieder "überreden" lassen, weil er einfach genau weiß, dass ich zu schwach bin gegen meine Gefühle zu entscheiden . Ende September 2020 bis Mitte/Ende Oktober 2020 lief alles erstaunlich super - er hielt öffentlich meine Hand, küsste mich usw . ganz nebenbei sei noch zu erwähnen, dass er immer mal wieder betonte, dass wir ja keine Beziehung führen und das auch nie werden . Ende Oktober fuhren wir extrem spontan (Donnerstag mittag entschieden und auf Arbeit geklärt und Donnerstag abends los) nach Dtl, da Dtl GBR ab Samstag zum Risikogebiet erklärte und die Einreise somit schwieriger wurde, wir aber unsere Familien (seine in NRW, meine in Sachsen und Niedersachsen) sehen wollten, da man ja nicht wusste, wie lange dies dann nicht möglich ist. wir kamen Freitag früh in NRW an und ich fuhr weiter nach Sachsen. Über das Wochenende wurde der Kontakt stetig weniger, aber ok - ich war so etwas in der Art ja (leider) mittlerweile gewohnt . Montag früh machte ich mich auf den Weg nach NRW und schickte ihm eine Sprachnachricht wann ich ungefähr da bin . er antwortet und vielleicht weiß einer was ich meine, wenn ich sage, dass ich schon an der Stimme hörte, dass etwas komisch ist . als ich ankam war er auch etwas distanziert, aber ich schob es auf das stressige Wochenende usw . wir machten uns auf den Weg nach GBR und er erzählte von seinem Wochenende. u.a. Das er an einem Morgen seinen Hund bei seinem Bruder abholte, ich wurde stutzig und fragte wo er denn übernachtet hätte und er sagte das Hotel wollte keine Hunde . hab ich ihm geglaubt und sein Verhalten änderte sich etwas - er suchte wieder mehr Nähe. In GBR angekommen bin ich nur noch Heim zu mir weil ich echt müde war. Dienstag abend nach arbeit kam er zu mir (wie so oft seit Okt 2019) und legte nach 5min das Besteck zur Seite und sagte "ich muss es dir so oder so sagen, also mache ich es jetzt einfach - das meine Frau hier her zieht, ist nicht von Tisch" (bis dato warne gut 6 Monate seit der ersten Erwähnung dieser eventuellen Tatsache vergangen und ich hatte es ehrlich gesagt verdrängt, u.a. auch weil ich mittlerweile so verliebt in diesen Menschen war und leider auch immer noch bin). puh, das war ein Schock, aber ich sagte erstmal nichts und "natürlich" ließ ich mich wieder einwickeln so das ich nicht böse war . Am nächsten Tag auf Arbeit sagte er mir dann, dass er mir noch was beichten müsse - er hat nicht im hotel übernachtet, sondern bei seiner frau auf der Couch aber es ist nichts passiert . Ja, ich habe Zweifel an der Aussage, aber viel mehr Zweifel an meinem Bauchgefühl - leider . ich hab ihm in den kommenden Wochen noch Ratschläge gegeben, wie er sie hier her holen kann ohne das sie in dtl alles aufgibt und vor dem Nichts steht falls es nicht klappt und dumm wie ich leider bin lief es zwischen uns trotzdem weiter. Anfang Dezember 2020 schlief ich zwei Nächte bei ihm, bekam an einem Freitag morgen eine WA-Nachricht eines guten Freundes von der er nur die Vorschau gelesen hat und gleich abweisend wurde, darauf angesprochen sagte er O-Ton "du kannst machen, was du willst, ich bin ja derjenige, der hier bald nicht mehr allein lebt" und sagte unsere Verabredung für den Nachmittag ab, was mir sehr weh tat . für den nächsten Tag war einer dieser vielen Spieleabende mit unserer mittlerweile gebildeten 5er Gruppe (ein Kollege und dessen Frau, eine andere Kollegin und wir beide) stattfinden, zu welchen er dann auch absagte. Sonntag gegen halb 12 nachts schrieb er dann aus heiterem Himmel ob wir einen schönen Abend hatten usw. . hier muss ich vielleicht auch endlich ergänzen, dass er sich gern mal 2-5 Tage absolut nicht meldet, wenn in seinem Kopf was nicht passt. :/ Montag fasste ich dann all meinen Mut zusammen und sagte das mir "weil es schön ist" nicht mehr als antwort auf die frage nach dem warum zwischen uns beiden reicht und das wir das lassen und ich mit ihm derzeit nicht befreundet sein kann, weil ich ihn dazu zu sehr liebe (Ach auch noch nebenbei "ich hab dich lieb und du liebst mich, das ist das Problem" war auch eine seiner Aussagen) und wir besser keinen Kontakt haben bis ich im Januar 21 aus dtl zurück komme . er stimmte dem zu, hielt sich aber absolut nich dran und wir schrieben die ganzen 2,5-3 Wochen . "natürlich" ging es 2021 genauso weiter und über seine Frau wird nicht mehr gesprochen . warum auch *Ironie off* . Bis Ende Februar 2021 (also geschlagene 16 Monate) habe ich mir trotz der nicht vorhandenen Beziehung NICHTS zu Schulden kommen lassen und jede seiner Launen usw hingenommen und geschluckt (nicht vorhandenes Selbstwertgefühl lässt grüßen ) aber Anfang März hab ich mir aus Frust nach einer Flasche Wein eine datingapp heruntergeladen und mit jemand geschrieben. Die App hab ich am selben Abend noch gelöscht, aber mit dem einen Mann noch per WA weiter geschrieben (fishing for compliments, aber NIE anzügliche Dinge, kein x oder Kussemoji meinerseits und ja, über Treffen gesprochen, aber nie wirklich verabredet und hätte ich im Zweifel auch nie gemacht) . vor einer Woche (Ende März 2021) schauten wir auf meinem Handy Netflix und von besagtem Mann kam eine Nachricht "hey Wie geht's dir x" und er fragte wer das sei, ich log und sagte es sei einer aus dem Fitnessstudio woraufhin er mein Handy haben wollte um den Verlauf zu sehen, ich korrigierte meine Lüge, er scrollte durch den Verlauf (hat sich nicht jedes Wort durchgelesen) und sagte dann ich solle verschwinden . ich durfte nichts erklären und musste weinend nachts heim fahren und wurde sofort überall blockiert (nein ich wollte nicht schreiben, ich sehe nur sein Profilbild nicht mehr), diese Nacht war die schlimmste in den ganzen 17 Monaten- nur geweint, nicht geschlafen, mich selbst dafür gehasst mit dem anderen geschrieben zu haben (hasse mich immer noch dafür) habe ihm aber gleich geschrieben, das ich das nicht mehr möchte und seine Nr gelöscht. Am nächsten Tag im Büro traute ich mich nicht ihm hallo zu sagen, also wurde ich unsichtbar . als ich kurz nicht in meinem Büro war und zurück kam hatte er mir einen beutel ins Büro gestellt - sämtliche Briefe und kleine Zettelchen der 17 monate zerknüllt, Lasagne die ich für ihn gemacht hatte, eine Zahnbürste die er mir gab als ich spontan bei ihm übernachtete - das brach mir noch mehr das Herz . seitdem komplett Funkstille- habe meine Wohnung seit mittlerweile 6 Tagen nicht verlassen, kann nicht essen, habe mir den Arm auf gekratzt (Bewältigungsmechanismus meinerseits , leider) muss aber in 8h auf Arbeit und er wird wahrscheinlich da sein . Mir wird schlecht und ich bekomme Herzrasen, wenn ich nur daran denke und obwohl ich weiß das es besser wäre, wenn es dieses Mal wirklich endgültig vorbei ist, so ist es absolut nicht das was ich will, aber ich habe Angst davor .

In der ganzen Zeit machte er mir immer wieder kleine Aufmerksamkeiten in die ich wohl zu viel hinein interpretiert habe (Einhornkissen, weil ich Einhörner liebe oder eine Brotschneidemaschine, weil es das hier in GBR nicht gibt bei Lidl und ich aber dünne Scheiben mag oder einen Plüschkatze, weil ich meine echte in Dtl so vermisse um nur ein paar Bsp zu nennen . ) .

Was ich jetzt eigentlich gern wüsste ist a) ist mich aus seinem Haus werfen (Affekthandlung kann ich noch irgendwie verstehen auch bei einer Freundschaft + da es ja von ihm aus oft betont nicht mehr war) und die Briefe zerknüllen wirklich eine Reaktion ohne Liebe? b) ist es dieses Mal wirklich vorbei ? c) war es für ihn wirklich immer nur Freundschaft+ ?! Und d) wie gehe ich auf Arbeit mit ihm um? Bin ihm theoretisch vorgesetzt, arbeiten aber in unterschiedlichen Bereichen. aber sind nur sehr wenige im Büro und ich möchte keinen "Rosenkrieg" - schlimm genug, das ich meine Emotionen nicht verstecken kann und man mir ansieht, dass ich tot traurig bin :/

Ich weiß, wie gesagt, das es am Ende wohl für uns beide besser wäre, aber ich vermisse ihn so unheimlich .

Gott, ich komme mir vor wie 12 und da hab ich schon versucht das "Drama" zusammen zu fassen .

Falls sich also jemand die Mühe gemacht hat bis hier her zu lesen - danke und Hilfe

06.04.2021 00:53 • #1


Vicky76

Vicky76


4877
3
7763
Hallo.....
Ist es nicht wirklich gut, so, wie es gekommen ist?
So viele Lügen, Frauen und Ausreden....
Der Mann ist ein ICHbezogener Mensch, mit dem man nicht glücklich wird.
Warst du nie eifersüchtig?
A) Ich glaube tatsächlich, dass sein Verhalten, ohne Liebe ist.
Er wurde gedemütigt. Du als seine EnglandGespielin, hast dir andere Wege gesucht, um evtl. glücklich, zu werden.
Das verletzt den männlichen Stolz
B) Es muss vorbei sein, weil die Verletzungen, fressen dich auf.
So ein kompliziertes Verhältnis, ist keine Liebe und die hat jeder verdient, der sie haben will.
C) Ich glaube, es war etwas anderes, als Freundschaft +
So ne Art Ablenkung. In jedem Hafen, eine andere Frau.
Er braucht eher die Nähe, zu jemandem.
Liebe ist was anderes.
D) Ich würde versuchen, gestärkt aufzutreten.
Am besten geht das, mit Wut, glaube ich.
Denk doch einfach, wie er dich, blöd anmacht, während er, andere Frauen, beglückt.
Bei dem Gedanken, müsste der Kessel, eigentlich pfeifen.

06.04.2021 01:29 • x 1 #2



Freundschaft+ und Eifersucht

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6886
3
14051
Dein Text ist wirklich mühselig zu lesen - ein paar Absätze wären nett gewesen. Und warum schreibst Du ständig "GBR"?

Willkommen im Forum, in dem eigentlich niemand sein möchte.

Also es gab die Noch-Frau, eine Österreicherin und Dich? Oder wie ist das zu verstehen?:

Zitat von Einfach_ich:
Das war Ende Oktober 2019 . Danach erfuhr ich, dass es da wohl noch jemand in Österreich gibt, mit der es aber vorbei ist .

Zitat von Einfach_ich:
Anfang Dezember gingen wir gemeinsam essen und er fragte mich, ob ich denke das es mit uns funktionieren könnte, wenn sie (die Österreicherin) nicht da wäre!?

Es war nicht vorbei? Du solltest zur Verfügung stehen, wenn die Österreicherin nicht da war?

Zitat von Einfach_ich:
Ich müsse nicht sofort antworten, ich solle mir Zeit lassen,

Sehr großzügig von ihm!

Zitat von Einfach_ich:
c) war es für ihn wirklich immer nur Freundschaft+ ?!

Ich sehe da noch nicht mal Freundschaft!

Zitat von Einfach_ich:
Und d) wie gehe ich auf Arbeit mit ihm um? Bin ihm theoretisch vorgesetzt, arbeiten aber in unterschiedlichen Bereichen. aber sind nur sehr wenige im Büro und ich möchte keinen "Rosenkrieg" - schlimm genug, das ich meine Emotionen nicht verstecken kann und man mir ansieht, dass ich tot traurig bin :/

Na, hoffentlich gehst Du professionell damit um! Deine Emotionen solltest Du zumindest in den Bürozeiten in den Griff bekommen. Auf gar keinen Fall dürfen Kollegen und die Arbeit drunter leiden, wenn zwei erwachsene Menschen ihr Beziehungsgedöns nicht hinkriegen.

Ehrlich gesagt habe ich wenig Verständnis für Dich (was nicht heißt, dass ich Dich verurteile oder Du mir nicht trotzdem leid tust).

Du hast Dich auf etwas eingelassen, mit dem Du von Anfang an überhaupt nicht umgehen konntest und wo Du offensichtlich auf einen anderen Ausgang gehofft hast. So @rschig, wie er sich verhalten haben mag - dass Du nicht seine erste Wahl bist, hat er meines Erachtens deutlich kommuniziert. Da hilft auch kein Einhornkissen.

Wie Du unter diesen Umständen Dich auch noch ihm gegenüber rechtfertigen und ihm Dein Handy aushändigen konntest, ist mir echt ein Rätsel. Du bist eine gestandene Frau mit verantwortungsvollem Job im Ausland: Erinnere Dich mal selber regelmäßig dran. Aufstehen, Krone richten, weitergehen.

Und nein - Eifersucht ist kein Zeichen von Liebe. Sondern eines für Besitzanspruch und Revier bepinkeln.

06.04.2021 02:03 • x 2 #3


BrokenHeart

BrokenHeart


4503
5103
Zitat von Einfach_ich:
woraufhin er mein Handy haben wollte um den Verlauf zu sehen, ich korrigierte meine Lüge, er scrollte durch den Verlauf (hat sich nicht jedes Wort durchgelesen) und sagte dann ich solle verschwinden

das geht jawohl gar nicht, nachdem, was er sich bisher erlaubt hat

im Übrigen schließe ich mich @VictoriaSiempre an .....

Dieser Mann will und wollte nie eine ernsthafte Beziehung ..... Meine Meinung

06.04.2021 04:17 • x 1 #4


_Tara_

_Tara_


6811
7
9162
Warum schreibt man einen dermaßen langen Text ohne Absätze? Das ist für jeden Leser eine Zumutung!

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute, auch wenn ich aufgrund Deines Textformates bereits nach wenigen Sätzen abgebrochen habe, zu lesen.

06.04.2021 07:48 • x 1 #5


Heffalump

Heffalump


13598
18674
Zitat von Einfach_ich:
kleine Aufmerksamkeiten in die ich wohl zu viel hinein interpretiert habe

In den ganzen Kerl zu viel hinein interpretiert hast - sei fair. Du hast dich verguckt. Und in rosa Einhornland - kommt man danach immer zusammen, wenn man als Erwachsene 24 Std später schon die Bettdecke teilt

06.04.2021 08:11 • #6


Lavidaloca


10
17
Zitat von _Tara_:
Warum schreibt man einen dermaßen langen Text ohne Absätze? Das ist für jeden Leser eine Zumutung! Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute, auch wenn ich aufgrund Deines Textformates bereits nach wenigen Sätzen abgebrochen habe, zu lesen.


Ganz schön respektlos. Ich hatte keine Schwierigkeiten das zu lesen und ich finde es eine Zumutung, wie einer Hilfesuchenden hier ihre fehlenden Absätze um die Ohren gehauen wird und dann noch mit der Ergänzung, man hätte es dann einfach nicht gelesen. Manche Menschen sollten sich ernsthaft mal hinterfragen.

Liebe TE, also grundsätzlich scheint er ein Mann zu sein, der offenbar gerade nicht weiß, was er will. Du schreibst gar nichts zum Thema Plus, oder wie ihr hauptsächlich eure Zeit verbracht habt. Wie war sonst das Miteinander? Wie oft habt ihr euch gesehen?

Ich persönlich würde erstmal tippen, zumindest klingt es danach, dass er tatsächlich erstmal einen Besitzanspruch hat, der überhaupt nicht zur F+ passt. Ob das tatsächlich mit tieferen Gefühlen verbunden ist, weiß niemand.

Fühl dich erstmal gedrückt, deine Traurigkeit liest man in jedem Satz.

06.04.2021 08:27 • x 2 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag