1

Frisch geschieden und es tut so weh

schnuffelpuffel

2
1
Hallo,
ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll...
Ich habe 2009 einen tollen Mann geheiratet, leider hat er sich schnell verändert, meinen Kinderwunsch (der eig. auch seiner war) hat er nicht ernst genommen. Jedes mal wenn die Mens kam habe ich geweint und er hat das nie verstanden!
Dann gab es jmd. im freundeskreis ( Freunde meiner Seits) der mmich verstanden hat, immer....er trennte sich von seiner Frau (auch im freundeskreis) und wir hatten ne Affärre...er wollte mehr ich nicht.
durch das, dass wir davor einen gemeinsamer freundeskreis waren und meine "beste freundin" dazu gezählt hatte wussten zu viele schnell bescheid bzw. fanden es raus. Sie sagten es meinem Mann er ging sofort und ließ nicht mehr mit sich reden!

zu allem überfluss war ich ab November 2009 arbeitslos.
Trennung war im Oktober 2010 und ich lag Monate lang Buchstäblich nur da und starrte Wände an und weinte und weinte und weinte...ich versuchte mehrfach mir das Leben zu nehmen.
Ich musste aus der ehemals gemeinsamen Wohnung raus und hatte durch die arbeitslosigkeit keine große Möglichkeit also verabredete ich mit einer verbliebenen Freundin (denn die freunde hab ich ja auch alle verloren) eine wohnung zu nehmen.
Die entschied sich dann doch um und ich war in der Not!
ich zog mit meiner Ex-Affärre zusammen weil wir beide "in Not" waren...und ich einfach niemand mehr hatte!

Ich hatte dann April -Juli 2011 kurz eine Beziehung in der ich schnell hochflog und dachte ja das ist es 8war aber ne fernbeziehung und ohne Kohle sehr kompliziert) Im Juli am Hochzeitstag weinte ich dann das erste mal wieder bitterlich! Ich hab meinen freund verlassen.

Mir ging es so dreckig immer noch...Ich wusste durchs Internet das mein Mann seit Ende Mai 2011 ne neue hat und er an diesem Hochzeitstag wohl nicht um mich weinen würde...

Im November 2011 hab ich endlich nachgegeben und mich auf meine ex-affärre eingelassen.
Es funktioniert zwischen uns und er liebt mich sehr, ich liebe ihn aber nicth so wie er mich. Das habe ich ihm sogar gesgat weil ich die Schnauze voll hab vom lügen.

Bis gestern dachte ich alles wird gut....ich habe sogar endlich ne Stelle gefunden nach über 2 jahren

Als ich meinen Mann dann nach 14 Monaten wieder sah (letzte Begegnung war im februar 2011) hat es schon weh getan!

das aller armseeligste war aber das er zur Scheidung seine neue und, jetzt haltet euch fest, sein Baby mitgebracht hat !
Ja Baby, wer rechnen kann weiß das die nach 2 Monaten Beziehung schwanger wurde!

Und das hat mir 10fach wehgetan weil er weiß ja wie sehr ich mir das wünsche.
Und ich glaube das war seine Rache!

ich habe immer noch Gefühle für ihn, hab mir dort gestern nix anmerken lassen aber seit ich gestern Heim kam bin ich wieder ganz unten!
Er fehlt mir sehr, er war perfekt! Ich habe mich auch shcon oft dabei ertappt das ich gerne hätte das der neue so wär wie der alte. Nicht 100% aber in vielen Dingen, wir haben halt doch zusammen gehört!

Die Trulla kann mir nicht das Wasser reichen, aber er wird wohl keine Wahl gehabt haben er musste sich ja für sie entscheiden wenn die gleich ankam "Ups,schwanger"

der Scheidungsantrag flatterte bei mir nämlich auch erst ein, als die schwanger war!

Was soll ich denn jetzt machen? Wie kann ich wieder ich werden?
Ich will nicht mehr weinen! Am liebsten will ich ihn, aber das geht nicht, also was tu ich damit es aufhört! Wir sind schon 1, 5 Jahre getrennt und waren (nur) 2 Jahre und 3 Monate zusammen.
Man sagt doch das man ca. Beziehung geteilt durch 2 leidet....da bin ich schon lang drüber...


die traurige und weinende schnuffelpuffel (war sein Spitzname für mich)

20.04.2012 16:22 • #1


Alena-52


Zitat von schnuffelpuffel:
Ich habe 2009 einen tollen Mann geheiratet, leider hat er sich schnell verändert, meinen Kinderwunsch (der eig. auch seiner war) hat er nicht ernst genommen. Jedes mal wenn die Mens kam habe ich geweint und er hat das nie verstanden!
Dann gab es jmd. im freundeskreis ( Freunde meiner Seits) der mmich verstanden hat, immer....er trennte sich von seiner Frau (auch im freundeskreis) und wir hatten ne Affärre...er wollte mehr ich nicht.
durch das, dass wir davor einen gemeinsamer freundeskreis waren und meine "beste freundin" dazu gezählt hatte wussten zu viele schnell bescheid bzw. fanden es raus. Sie sagten es meinem Mann er ging sofort und ließ nicht mehr mit sich reden!

willkommen

wieso glaubtest du das dein mann deinen kinderwunsch nicht ernst genommen hat ? nur weil er nicht weinend wie du jedesmal zusammengebrochen war ? er war doch aktiv mit dabei - oder ?
meine vorstellung ist, du hast dich zusehr da hineingesteigert - und dich gerade deshalb möglicherweise psychisch blockiert.
Zitat:
das aller armseeligste war aber das er zur Scheidung seine neue und, jetzt haltet euch fest, sein Baby mitgebracht hat !
Ja Baby, wer rechnen kann weiß das die nach 2 Monaten Beziehung schwanger wurde!
was soll daran armselig sein? er und sie sind wohl eher glückselig damit! er hat da weitergemacht wo er mit dir aufgehört hat - weil du aus der beziehung geflüchtet bist und dir eine affäre gesucht hast, hat er sich jetzt nur jemanden gesucht, mit dem er seine wünsche realisieren konnte!
Zitat:
Die Trulla kann mir nicht das Wasser reichen, aber er wird wohl keine Wahl gehabt haben er musste sich ja für sie entscheiden wenn die gleich ankam "Ups,schwanger"

der Scheidungsantrag flatterte bei mir nämlich auch erst ein, als die schwanger war!
da er ein erwachsener mensch ist und sie auch - wissen sie wohl auch wie man verhüten kann sofern kein nachwuchs erwünscht ist. diese trulla, wie du sie jetzt in deiner wut nennst, kann ihm wohl das wasser reichen, denn sonst hätte er sich ja nicht für sie entschieden. und warum sollte sie sich mit dir vergleichen wollen ?

bei mir kommt es so an, als siehst du dich als armes opfer, das seinem ex das glück nicht gönnt und seiner "trulla" auch nicht!
aber es ist allein deins! die beiden haben damit nichts zu tun.

mit deiner affäre bist du das risiko eingegangen, das es auffliegt zumal er noch aus dem freundeskreis kommt! hast du dir mal überlegt wie verletztend und enttäuschend das für deinen mann war! so sehr, dass er aus der ehe rausgegangen ist.

du verläßt den neuen freund einfach so weil hochzeittag war mit deinem "EX" ? läufst wieder weinend davon ?

jetzt bist du wieder zur ex-affäre ? und stellst fest - du liebst ihn nicht so ?

als was benutzt du diese männer ? sorry, dass ich jetzt klartext rede - aber hast du einmal auch an deine "männer" gedacht, die du da mit ins spiel reingezogen hast ? sind das deine seelentröster oder als was siehst du sie ? glaubst du nicht, dass diese männer auch eine seele haben, die du immer wieder verletzt, nur weil du mit dir selbst nicht klar kommst ?

Zitat:
Was soll ich denn jetzt machen? Wie kann ich wieder ich werden?
Ich will nicht mehr weinen! Am liebsten will ich ihn, aber das geht nicht, also was tu ich damit es aufhört!

deine frage : wie kommst du wieder bei dir an - lerne aus deinem selbstmitleid und verletzten ego rauszukommen - mehr die realität zu sehen, deinen anteil daran, dein handeln, dein denken - so wie du es hier beschreibst habe ich den eindruck, du hast einen sehr grossen anteil daran, dass es so gekommen ist.
jetzt könntest du lernen die konsequenzen anzunehmen und zu verarbeiten.

hole dir notfalls hilfe und unterstützung damit du bald rauskommst aus deinem kummer und schreibe hier wenn es dir hilft!

viel kraft und alles gute dafür!

20.04.2012 17:31 • x 1 #2



Frisch geschieden und es tut so weh

x 3


schnuffelpuffel


2
1
Hallo und danke für die Antwort,
wohl hab ich mich mal wieder teilweise Falsch ausgedrückt.
Ich weiß das es meine Schuld ist das es so kam...
Daran gebe ich nicht ihm die Schuld, nur daran wie er sich mir gegenüber verhalten hat.

Ich finde es schon armseelig das er sie mitgebracht hat. Ich bin noch recht jung und weiß das dies nicht Anstand und Sitte ist. Mit der Meinung stehe ich nicht alleine da. Meine Anwältin fande es auch alles andere als angebracht sowie auch meine Familie (ja sie wissen die Wahrheit).

Soll er glücklich sein (sah aber nicht so aus,ich kenn ihn ja) es geht mir nicht drum das sie zusammen sind sondern das sie da nix verloren hat.


Meinen Freund den ich kurz hatte letztes Jahr habe ich verlassen, weil ich einfach an diesem Hochzeitstag gemerkt habe das ich nicht Bereit für eine Beziehung bin und ehrlich sein wollte! (Und da waren noch andere Sachen,wir haben nicht zusammen gepasst)

Ich habe auch Gefühle für meinen jetzigen Freund, es ist nur so dass es nicht diese mega große Schmetterlingsliebe ist, wie ausm Buch/Film oder so...für ihn bin ich das aber. Ich war lang dagegen ihm eine Chance zu geben, weil ich wie schoin gesagt einfach niemand mehr wehr tun wollte. Er weiß auch das ich nicht genau das gleiche für ihn empfinde und er lebt damit. Ihm reicht es das überhaupt etwas da ist. Und es klappt im Prinzip auch.
Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich wirklich wegen meinem exmann geweint habe oder wegen dem unerfüllten Kinderwunsch.

Mein Freund hat mich auch weinen gesehen gestern Abend. Ich hab ihm auch alles erzählt und ihm gesagt das es mir weh getan hat.
Ich will schon so lange ein Kind und es klappte einfach nie, obwohl es möglich ist (wurde alles gecheckt).

Du sagst das sie nicht zu dumm sind zum verhüten oder Alt genug... wenn dies nicht so sein sollte und es geplant war finde ich es noch dümmer sorry, weil man(n) plannt kein Kind mit jmd. den man 4-6 Wochen kennt...
Wir haben zwar auch shcnell geheiratet, aber ein Kind ist noch mal was anderes, da möchte ich den Partner ein bisschen besser kennen oder nicht?!

Ich kam schon früher schwer von etwas los,sei es eine KLasse, oder ein Typ etc. aber diese Ehe kann ich einfach nicht so wegschieben.
Hilfe? Ich war mehrfach beim Arzt (zu der Zeit als es ganz schlimm war) ich war sogar bei verschiedenen. Jeder war der Meinung eine Therapie sei da nicht nötig. Ich hab auch die Selbstmordversuche (da nur gegenüber einem Arzt) erwähnt.
Trotzdem nicht.
Der eine meinte ich soll schöne Musik anhören dann gehts mir besser...
Ja ok.

20.04.2012 18:08 • #3


Alena-52


Zitat von schnuffelpuffel:
Hilfe? Ich war mehrfach beim Arzt (zu der Zeit als es ganz schlimm war) ich war sogar bei verschiedenen. Jeder war der Meinung eine Therapie sei da nicht nötig. Ich hab auch die Selbstmordversuche (da nur gegenüber einem Arzt) erwähnt.
Trotzdem nicht.
Der eine meinte ich soll schöne Musik anhören dann gehts mir besser...
Ja ok.

vielleicht war das nicht toll von deinem mann - vielleicht war es eine retourkutsche von ihm - egal - ihr seid getrennt - er kann sein leben so gestalten wie er will. und du könntest versucehn langsam mehr abstand zu nehmen.

wenn keine organische ursache zu finden ist - kann ein psychisches problem dahinter stecken. meist ist das die hauptursache für kinderlosigkeit. kannst du auch hier auch im forum nachlesen. als der wunsch begraben wurde weils nicht funktionierte - wurde sie schwanger - das problem ist jetzt nur - das die beziehung genau daran zerbrochen war und man sich schon getrennt hatte, bevor die schwangerschaft bestätigt wurde.

wenn du mit deinen ärzten nicht weiterkommst und du selbst den wunsch hast professionelle hilfe anzunehmen gehe mit deiner versichertenkarte direkt zu einem therapeuten - und nutze die 5 probestunden bei ihm um zu checken ob die chemie stimmt und du das gefühl hast mit ihm arbeiten zu können. das ist wichtig für den therapieerfolg.
Er kann dann einen antrag bei deiner krankenkasse stellen.

dein verhalten sagt mir, dass du noch nicht viel verarbeitet haben kannst - deshalb bist du möglicherweise noch nicht frei für eine neue beziehung.

mache was für dich, damit du rauskommst aus dem teufelskreis!
loslassen fällt uns allen sehr schwer und wir können es lernen - du auch!

20.04.2012 18:25 • #4


fufu123


Also ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich habe heute selbst meine Scheidung hinter mich gebracht nach 18 Jahren Ehe. Ich gönne meinem Ex seine neue Lebensgefährtin, aber ich hätte mir wirklich gewünscht, dass sie nicht im Gericht erscheint und mich belächelt, so nach dem Motto "jetzt hab ich ihn". Meiner Meinung nach völlig daneben. Und dir wünsche ich viel Glück für dein Leben ohne ihn!

05.05.2012 01:06 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag