10

Er ist verschuldet und zweimal geschieden

MKH

MKH

379
7
423
Ich weiß, dass es das beste war, vor einem Monat bei ihm auszuziehen. Er hat 1,7 Mio Schulden, war 2x verheiratet, redet über alle seine Ex-Frauen/Freundinnen schlecht, stellte sich immer als Opfer hin.. fast jedes Wochenende und sein Frauen-Verschleiß ist ultimativ.. dennoch hab ich mich letztes Jahr in ihn verliebt, aber es war eine Achterbahnfahrt.. nachdem ich im November bei ihm eingezogen bin, hat es alle paar Tage gekracht.. obwohl er verliebt in mich war, konnte ich es ihm nie recht machen.. wenn ich mich mit meinem Leben beschäftigen wollte (mit freunden weggehen, Sport machen) wurde er immer gleich misstrauisch, warf mir vor, ich wolle ja lieber wieder Single sein.

Vor seiner Tochter hat er mich schla. genannt, nur weil ich beim Trivial Pursuit Spiel gewonnen habe.

Bereits am Anfang hat er mir gesagt, sollte ich schwanger werden, muss ich abtreiben lassen.

Als er mich von der Weihnachtsfeier meiner Firma abholen sollte, und ich nach 10 Minuten nicht draußen war (da betrunken und die Zeit vergessen) fuhr er einfach wieder heim und überließ mich mir selbst.

Ich weiß, dass er ein Ar. sein konnte und dennoch hab ich uns immer wieder Chancen gegeben... Ende Januar bin ich dann aber in einer NAcht- und Nebelaktion ausgezogen.

Und am letzten Wochenende hab ich ihn schon mit der Nächsten gesehen und habe ihm daraufhin eine Ohrfeige verpasst und ihm mein Getränk ins Gesicht gekippt, eben, weil ich immer noch geglaubt habe, dass wir es vielleicht doch nochmal schaffen, sobald er seine ganzen Baustellen erledigt hat. Ich weiß, dass das naiv war...

Jetzt geht es mir nicht gerade prima, ich habe mir Knall auf Fall eine neue Bekanntschaft gesucht, der sich in einer ähnlichen Situation befindet.. irgendwie tröstend und doch bekomme ich den Ex nicht aus dem Kopf. Er ist ein Wrack, das weiß ich, aber wie schafft es ein Mensch, dass man trotzdem so leidet?

Was tut ihr dagegen? Wie bekommt ihr ihn aus dem Kopf? Wie stellt ihr das Kopfkino ab? Dieses hätte, würde, könnte-Denken? Dann mache ich außerdem immer Vorwürfe! ICH! Wo er doch eigentlich der PAscha war, der Egomane, der, der mich offenbar nie so wollte, wie ich wirklich bin.

Es tut echt weh... was soll ich machen?

01.03.2017 17:24 • #1


Herztot

Herztot

436
347
Es schaffst nicht ein Mensch, dass du so leidest, das tust du dir selbst an.
Statt zu reflektieren und dich zu fragen, warum du bei so einem Kerl landest und ihm dabei noch hinterher heulst, gehst du gleich in die nächste Beziehung.
Setze dich mit dir und deinen Mängeln auseinander und blicke nach vorne.
Falls du meine Worte als hart empfindest. Ich hatte auch so einen ähnliches Vollhorst am Bein. Kümmere dich um deine Seelenheil, notfalls mit Therapie. Und so doof es klingt, die Zeit heilt alle Wunden... Und nicht eine andere Beziehung.
Und noch ein Tipp, absolut ignorieren und totale Kontaktsperre.

01.03.2017 17:51 • x 3 #2



Er ist verschuldet und zweimal geschieden

x 3


AberHallo

77444
@mkh- setz dich mal hin und mach dir eine Liste über SEIN Verhalten und IHN - Gute Seiten( ich vermute da wird nicht viel stehen!) und schlechte Seiten.
Das verinnelichst du dir dann mal und frägst DICH SELBST ob das Ende nicht das Beste war und nicht das gesündeste für DICH!
Du schreibst von Freundinen- ja dann unternim etwas mit deinen Bekannten! Lebe dich aus und genieße das Leben!

Und such nicht gleich nach Ersatz- der kommt schon von alleine!

01.03.2017 19:09 • x 1 #3


E-Claire

E-Claire

5365
13377
...So bald er seine ganze Baustellen erledigt hat…
...Der, der mich offenbar nie so wollte, wie ich bin.

Mhm, schwierig. Weißt Du, solche Beschreibungen, wie Deine lassen ja mein Ironie-Herz immer recht hoch schlagen. Man hätte ja auch schreiben können „hohe Schulden“ meinetwegen „im fünf-stelligen Bereich“ etc. 1.7 Mio

Mich persönlich würde ja mal interessieren, nö, nicht wie man an 1.7Mio Schulden kommt, da hat jemand irgendwann mal im Leben recht viel Glück gehabt und dann gedacht, des geht halt ewig so weiter, nö, was mich interessieren würde, wäre, wie DU an diese Info gekommen bist.
Hat er Dir so gesagt?

Warum ich das thematisiere? Weil es a bissl symptomatisch ist und ich mich da durchaus @Herztot anschließen mag, woher der Hang zum Drama?
Deine Beschreibung zeichnet vor allem absolutes. Er der Inbegriff, des alternden Partylöwens, der offensichtlich nicht mal bei Trivial-Pursuit verlieren kann und Du? Du, das Mädchen, was an seinen guten Kern geglaubt hat? Bei ihm ein- und dann auch recht schnell wieder ausgezogen ist.

So far so good, alles richtig gemacht.
Jetzt haste ein Trostpflaster am Start und trotzdem hängt Dir die Geschichte nach. Verzeih, aber natürlich hängt Dir die Geschichte nach. Du bist halt gekränkt. Die Abmachung war, Du bist sein rettender Engel und im Gegenzug klärt er seine Baustellen, damit er dann Dein Prinz sein darf. Ist ja auf den ersten Blick auch keine schlechte Abmachung, sehr traditionell im gewissen Sinne.
Die Kränkung und das Nachhängen entsteht dadurch, daß es in dem Spiel eben auch ums Gewinnen ging. Und Du hast geglaubt, daß Du das könntest.

Der Bankrott-Prinz hat halt mehr Erfahrung als Du in dem Spiel,
hat sich ne neue aufgestellt und Dir damit unmissverständlich, den Rang gezeigt.

Verlieren is Mist, tut weh.

Und jetzt dann doch mal noch eine Runde etwas liebevoller. Zu glauben, daß 1.7 Mio Schulden und eine nicht zu vernachlässigende Menge weißes Pulver, sich wie Pulverschnee in der Sonne auflösen, wenn man dem anderen genug Sonne also Zuneigung schenkt, ist vieles aber nicht naiv. Das ist auch nicht blöd. Da braucht es auch keine Selbstvorwürfe.

Du hast Dich halt geirrt. Das ist eine Erfahrung, die Du halt jetzt gemacht hast und die natürlich auch weh tut. Weil es hätte ja so schön sein können.
Hätte, wäre, könnte - wie Du es selbst genannt hast - sind gar nicht so abzutun, wie Du das da machst. Für einen Moment gab es so nen Typen, der entgegen allen Kriterien, dich dann doch angesprochen hat - auf welchen Ebenen auch immer. Das Warum ist das Spannende.

Mußt Du erst Supergirl sein und jemanden aus einer solchen Situation retten, damit Du selbst glaubst, Du hättest die Beziehung verdient?
Muß ein Typ erst so am Boden liegen, als daß Du darauf vertraust, daß keine andere so blöd wäre den auch zu wollen? (was wenn er dann sofort ne Neue aufstellt, natürlich umso tragischer und schmerzhafter ist)
Wer solche Schulden hat, braucht natürlich auch zu einer gewissen Zeit eine gewisse Form von Bonität, daher: magst Du vielleicht doch ganz gerne so nen Typen in solchen Einkommenshöhen an Deiner Seite. Und nein, das ist nicht per se verwerflich, egal was einem andere erzählen.

Fragen über Fragen.

Ich darf mir zum Abschluss dann noch folgendes erlauben: Weißt Du wie Leute reagieren, die noch nie mit zB weißem Pulver oder anderen Substanzen in Berührung bekommen sind, wenn sie hören, daß der significant other am Wochenende auch ganz gern mal die Nase voll hat? Mit fehlender Differenzierung. Da reichen aller fünf Wochen mal ein halbes oder viertel-Näschen und der Titel des Threads heißt dann, um Himmelswillen mein Freund steht kurz vorm goldenen Schuss“. Will sagen, die Art wie Du schreibst, lässt Rückschlüsse zu. Bitte pass gut auf Dich auf.

Und hey, hör auf Dich selbst zu verurteilen. Das bringt wirklich wenig. Es hindert Dich daran, zu erkennen, wo der Schuh wirklich drückt.
Ehrlich, Du mußt nicht Supergirl sein, um geliebt zu werden.
Du musst dich auch nicht auf die super-abgefahrenen Exemplare beschränken, um Dir (endlich) sicher zu sein, daß Du nen coolen aber trotzdem sicheren Typen am Start hast.
Du darfst auch gerne zugeben, daß dir Kohle nicht unwichtig ist.

Praxistipp: ich habe da nur bedingt Erfahrung, weil das, wonach ich suche auch abgefahren aber dann anders is, aber ich habe schon ein paar Leute durchaus mit Kohle kennengelernt.

Falls - und das ist ein reines falls - es Dir auf Kohle ankommt, versuch es mit „altem Geld“ oder Zuckerberg-Nerdigkeit. Beides Spezies, die man never-ever im VIP-Bereich eines Clubs antreffen würde. Die mögen Ihre Kreditkarte zum Teilen von auf dem Markt gekauften Käse und nun sitzt man im Park nutzen, aber nie um nun ja… lines und so.
Den Gedanken dann weiterführend: Wenn Du retten willst, dann versuche es entweder im local Gemeinderat, der sich für die Erhaltung des Geburtshauses von… einsetzt, je nach Landstrich katholisch oder evangelisch… altes Geld; oder Zuckerberg-Style unter/hinter die Fassade schauen, sich in echt dafür interessieren, was die echten „Fachmänner“ so umtreibt und die „erste“ Freundin sein. Womit Du dann auch den Typen am Start hat, der im Zweifel ernsthaft glaubt, ne andere nimmt ihn nicht.

Sei nicht so hart zu Dir selbst! Natürlich hast Du gewusst, daß der Dir was vom Pferd erzählt und trotzdem - besseren Wissens - gehofft.
Liebes, was meinst Du denn, warum Leute Lotto spielen?
Hab grad mal gegoogelt - keine Ahnung, wie vertrauenswürdig, die Quelle ist - aber angeblich spielen 8.4 Mio Menschen pro Woche Lotto. Gleiches Prinzip.

Sag Deinem Ego, es befindet sich in der Gesellschaft von 8.4 Mio Leuten.
Ach?
Findet Dein Ego auch nicht toll,
so zu sein, wie 8.4 Mio?

(Is schon mehr als 1.7Mio, Zwinker.)

Tja in dem Fall halt dann doch noch mal nachgucken, was Du eigentlich so von der Situation wolltest.

01.03.2017 19:36 • x 6 #4


MKH

MKH

379
7
423
E-claire: du bist ja der Knaller

01.03.2017 19:57 • #5


MKH

MKH

379
7
423
Manchmal glaube ich, dass ich auch nicht ganz unschuldig bin.. ich habe viel über Borderline gelesen und die meisten Kriterien erfülle ich 100%.. Ich habe meine Impulse nicht unter Kontrolle, flippe aus, habe Stimmungsschwankungen.. Wutausbrüche, fühle mich oft leer..ich glaube inzwischen, ich kann gar keine Beziehung führen und suche mir bewusst zerrissene Persönlichkeiten aus, von denen ich insgeheim schon weiß, dass ich mit ihnen nicht alt werden kann. Mein Verhalten ist so ambivalent, aber ich bekomme es auch irgendwie nicht in den Griff. Ich hatte in der Vergangenheit schon Gesprächstherapien, aber ich denke, ich müsste wirklich in stationäre Behandlung o.ä.

Natürlich entschuldigt das SEIN Verhalten aber in keinem Maße.. dass er Dro. nimmt , sich egoistisch verhalten hat und mich bestraft hat, wann immer ich mich selbst verwirklichen wollte, hat nichts mit meinen eigenen Störungen zu tun..

02.03.2017 12:23 • #6