71

12 Jahre, 2 Kinder und Immobilie - verschuldet / Trennung

Cobar

22
1
18
KI Hallo ihr Lieben,
Ja wo soll ich anfangen. wie man an der Überschrift lesen kann, habe ich ein wenig zu verarbeiten.
Ich bin verzweifelt und ratlos und vielleicht hat jemand ein paar Ratschläge oder Tipps wie ich damit besser umgehen kann. So, jetzt erzähle ich mein Lebensabschnitt.

Ich habe eine nettes Mädchen kennen gelernt, sie war für mich das *ching* liebe auf dem ersten Blick! Wir haben Uns sofort verliebt, waren wie Feuer und Flamme. Sie hat mich ergänzt, vervollständigt. Uns war sofort klar das wir für die Ewigkeit bestimmt waren.
Ich habe sie in einer Großstadt kennen gelernt, sind aber dann aufs Land gezogen. Wir beide haben uns dann schnell Eingelebt, Job, Wohnung und freunde. Alles war Perfect, wir haben uns auch in unseren Jobs sehr gut gemacht das wir relativ schnell sehr gut verdient haben. Auf Grund unsere finanziellen Lage und des Ortes haben wir uns entschieden eine Haus zu kaufen.
Alles war Perfect, somit haben wir uns entschieden ein Kind zu bekommen. Aus dem Gedanken wurde Realität, die Schwangerschaft war ein Geschenk unglaublich schön, die Vorfreude unbeschreiblich. Dann war es soweit, wir hatten eine Tochter wir waren jetzt eine richtige Familie. Das Gefühl dass man sein eigens Kind in den Armen haltet war unglaublich! Ich habe gelernt was bedingungslose Liebe bedeute, und ich habe meine Frau dafür noch mehr geliebt. Die folgenden Monate, Jahre, sie waren so schön das wir uns direkt noch ein Kind gewünscht haben. Gesagt getan der Gedanke wurde Realität. Mein Sohn kam auf die Welt, selbstverständlich wieder das unbeschreibliche Gefühl von bedingungsloser Liebe hatte Einzug in mein Herz gefunden. Wir waren jetzt am Anfang einer hervorragenden Zukunft.
Somit hatten wir einen straffen Tagesablauf. Kinder, Arbeit und Haus auf Vordermann bringe. Selbstverständlich kam auch die Routine in unser Alltag. Meine Frau hat auch wieder angefangen zu arbeiten, ja, man hat nicht mehr so oft Zeit für einander. Die Fernseh Abende sind weniger geworden, das Ausgehen ist weniger geworden, die Blumen und Nettigkeiten sind leider weniger geworden.
Es ist alles etwas ruhiger geworden, Kinder gehen in Kinder Garten ich gehe in die Arbeit meine Frau auch. Ja, es ist alles mehr oder weniger zum Erliegen gekommen. Natürlich hat man sich auch des Öfteren in den Haaren gehabt, es ist selbstverständlich das man mehr oder wenig Frustriert ist weil man vielleicht doch ein wenig mehr erwartet hat. Mein Gedanke dazu ist Geduld, es kommen wieder bessere Tage. naja es wurde nicht besser. Ganz im Gegenteil, meine Frau wurde zunehmend frustrierter. Dazu kommt noch das meine Frau etwas stabiler gebaut war. Das hatte sie zunehmend in die Depression getrieben. Sie hatte in ihrer Spitzenzeit doch ein ordentliches Gewicht hingelegt, und sie war sehr frustriert. Wir haben dann uns zusammen gesetzt und versucht eine gute Lösung zu finden. Sport-Diät-lowcarb-fasten usw. Alles haben wir ausprobiert. Nichts hat geholfen und nichts davon hat sie aus ihrem Loch gezogen… ich habe alles versucht bis ich einmal von eine Art magenband, bzw. Schlauchmagen gehört hatte. Selbstverständlich haben wir uns dann schlau gemacht und waren sehr schnell fündig. Lange Story, sie hat sich operieren lassen, und hatte dadurch mega Erfolg! Sie hat 70kg abgenommen. Ihr Lebens Gefühl ist wieder neue erweckt, sie war Lebens froh wie an den ersten Tagen, die Kinder haben mega profitiert, alle waren glücklich. Ich dachte das der tiefe dunkele Schatten endlich fort ist…. Es wieder sehr schön meine Frau glücklich zu sehen, es hat auch mich glücklich gemacht. Aber irgend wie hat was nicht gepasst unsere Streitigkeiten sind nicht weniger geworden, sie haben sich tatsächlich mit der Zeit verschlimmert. Bis wir teilweise nur noch für die Kinder gelacht haben. Unglaublich wie wir uns verändert haben…. Ich habe das Gefühl das wir uns extrem seit der Operation verändert haben. Sie ist wieder von Dunkelheit umgeben. Ich fragte sie wie ich ihr helfen kann, sie sagte ich soll mich ändern, ich soll mehr auf sie eingehen, mehr liebe zeigen mehr mit ihr Unternehmen. Dazu muss man sagen das meine Frau in in einer Firma arbeitet wo man im Vier-Schicht System arbeite. Es ist also nicht so einfach etwa zu unternehmen wenn wir keine Babysitter auftreiben… naja aufjedenfall hat sie mir gesagt ich soll mich ändern. Ich hatte dann auch versucht auf sie einzugehen mehr auf ihre Bedürfnisse einzugehen aber ich wurde abgeblockt und man war eher sauer auf mich… Eines abends kam ich nachhause, sie hat mich nicht mal angesehen, natürlich habe ich dann direkt gefragt was los sei? Sie meinte nur lass mich in Ruhe es eskaliert nur wieder?!?!? Ich etwas verwirrt, gehe ins Schlafzimmer und habe ihr per Telefon geschrieben was los ist, bitte komm kurz hoch lass uns reden.
Sie kam, und war erbost, sagte das sie das nicht mehr kann, sie will so nicht mehr mit mir leben. Ich total Sprachlos und fragte was zum Geier mit ihr los ist? Sie antwortete:
ich bin nur mit dir zusammen weil ich gedacht habe das ich keinen besseren finde. Weil wir finanziell von einander abhängig sind bin ich noch da.
Du machst mir gegenüber immer nur Vorwürfe… ich liebe dich nicht mehr.

….

Das hat sie gesagt.

Ich bin verletzt und verwirrt. Naja was soll’s.

Hat wer ein paar nette Worte oder Tipps.

Lg
Cobar

26.08.2022 14:02 • x 3 #1


Iunderstand


2657
4
6578
Puh, das so ins Gesicht geknallt zu bekommen ist hart, tut mir sehr leid, dass du diese Erfahrung machen musst. Allerdings finde ich, ist es dennoch eine klare Aussage, deren Inhalt du wahrnehmen solltest.
Als nächstes stehen wohl unschöne Termine wie Anwalt und bei der Bank auf dem Plan. Hierzu kann ich dir nichts raten, weil ich zum Glück nie in der Situation war, aber da gibt's hier viele Andere die sich auskennen...

Was ich aber aus den Zeilen interpretieren würde, ist, dass es diesen Besseren bereits in ihrem Leben gibt (ja, ich weiß, du bist zu 1000% überzeugt, es wäre nicht so, wie anfangs jeder hier). Ansonsten würde sie dieses abwertende, entgültige Verhalten nicht an den Tag legen und nicht so unbedarft den mittelständischen Luxus aufs Spiel setzen. Sowas geht oft mit Vernebelung durch Hormone einher...

Wie lange ist dieser Konflikt her? Habt ihr seitdem Mal miteinander sprechen können oder blockt sie ab?

26.08.2022 14:14 • x 4 #2



12 Jahre, 2 Kinder und Immobilie - verschuldet / Trennung

x 3


Cobar


22
1
18
Das was sie zu mir gesagt hat war das schlimmste was ich in meinen Leben gehört hatte. Ich habe mich scheiden lassen bzw. Befinde mich im Scheidungsjahr. Finanziell stehen wir dadurch extrem beschissen da…. Ich würde gerne wissen wieso sie uns aufgegeben hat.
Sie ist jetzt abends immer weg bleibt bis spät in die Nacht feiern und meldet sich bei den Kindern überhaupt nicht.

26.08.2022 14:18 • x 3 #3


Cobar


22
1
18
@Iunderstand
Hallo,
Seit ca. Einer Woche.
Ja wir hatten schon miteinander geredet, ich verkaufe alles und wir gehen getrennte Wege.

26.08.2022 14:19 • #4


Cobar


22
1
18
Nicht falsch verstehen, dies ist keine Entscheidung aus der Laune heraus. Ich habe aber gemerkt das sie das ernst meint, und ich erkenne ihr Verhalten überhaupt nicht. Sie ist die Mutter und benimmt sich wie so eine kleines Teene.
Die Kinder fragen immer wo sie ist und ich sage ihnen sie ist arbeiten.

26.08.2022 14:33 • #5


Charla

Charla


2150
2
5215
Zitat von Cobar:
Sie antwortete:
ich bin nur mit dir zusammen weil ich gedacht habe das ich keinen besseren finde. Weil wir finanziell von einander abhängig sind bin ich noch da.
Du machst mir gegenüber immer nur Vorwürfe… ich liebe dich nicht mehr.

Tut mir leid, was du gerade durchmachst. Deine Frau hat Erwartungen an dich gehabt, die du nicht erfüllen konntest, sosehr du dich auch bemühtest und hat dabei übersehen, dass es ihr eigener Frust war und ist, der für ihre Unzufriedenheit zuständig ist, auch sie hätte sich z.B. um Babysitter u.a. bemühen können. Ihr armseliges Verhalten dich als Notnagel zu sehen und dann noch Kinder in die Welt zu setzen und dir dann auch die finanziellen Belastungen des Hauskaufs zuzumuten spricht nicht gerade für sie.
Du wirst sie kaum erreichen können, in ihren Augen bist du die Ursache allen Übels und das nimmt sie dir krumm. Kann es sein, daß da schon ein Dritter im Hintergrund wartet ?

Schaue jetzt erstmal auf dich und die Kinder, vielleicht hilft dir eine Beratung was zukünftig auf dich zukommen könnte und wie du am besten Schadensbegrenzung machen kannst.

Unterstützung von Familie und Freunden kann helfen und auch Sport der hilft Spannungen abzubauen.

Viel Glück und alles Gute!

26.08.2022 14:53 • x 2 #6


maenneken


998
1545
Cobar,
Den Zahn ständig bis in die Nacht ausser Haus zu sein,die Kinder hauptsächlich Dir zu überlassen musst Du ihr ziehen und sofort einen Riegel vorschieben.
Natürlich kann sie ausgehen,daß aber nach Rücksprache,evtl. übernachten woanders geht nicht.
Und erinner sie an die Verantwortung der Kinder gegenüber,wie alt sind diese ?

26.08.2022 15:06 • x 7 #7


Iunderstand


2657
4
6578
Zitat von Cobar:
@Iunderstand Hallo, Seit ca. Einer Woche. Ja wir hatten schon miteinander geredet, ich verkaufe alles und wir gehen getrennte Wege.

Moment Moment, nicht so schnell. Willst du das? Oder will sie das? Also verkaufen? Wenn sie sich trennen will, musst du das akzeptieren, aber kannst und willst du das Haus nicht erhalten? Wie sieht es mit den Kindern aus? Gibt's da eine Regelung?
Warte Mal ab bis die geschiedenen kommen, die können dir da bessere Ratschläge geben. Aber ich glaube du agierst recht kopflos

26.08.2022 15:10 • x 2 #8


Charla

Charla


2150
2
5215
Zitat von maenneken:
Den Zahn ständig bis in die Nacht ausser Haus zu sein,die Kinder hauptsächlich Dir zu überlassen musst Du sofort einen Riegel vorschieben.

Wer weiss wo und mit wem die neue Partymaus wirklich ihre Zeit verbringt ?
Ich würde Zeiten, Datum dokumentieren, evtl. mit dem JA kurzschliessen, wer weiss wozu das mal gut sein kann.

26.08.2022 15:13 • x 2 #9


MaKu

MaKu


603
1
1305
Hallo,
Leider werfen sie dir am Ende die schlimmsten Dinge an den Kopf. Ich habs schon mal geschrieben... der Mensch, der 12 Jahre an deiner Seite war, den gibt es nicht mehr. Halt dich nicht an Erinnerungen fest, das bringt dich nicht weiter. Schau nach vorne.

Magenband? So was bekommt man doch nur bei extremen Übergewicht. Und 70 kg Abnahme ? Wow. Da lag das Ausgangsgewicht auch dementsprechend.

Vielleicht warst du tatsächlich nur der Notnagel. Wenn ihr Selbstbewusstsein jetzt bei geringerem Gewicht größer ist und sie sich mehr an die Männerwelt rantraut, dann passiert das. Schlimm für dich, wo du sie doch offenbar so liebst wie sie war/ist. Das sollte sie eigentlich zu schätzen wissen. Hoffen wir mal für sie, dass Tante Jojo nicht wieder zuschlägt.

Dir als offenbar nicht oberflächlichen und auf Äußerlichkeiten fixiertem Mann wünsche ich von Herzen, dass du über den Schmerz hinweg kommst und eine Partnerin findest, die deiner würdig ist.

26.08.2022 15:25 • x 2 #10


maenneken


998
1545
Charla ,
Mit wem und wohin ist egal,muss ihn nicht interessieren aber eine Art Tagebuch würde ich auch führen kann wirklich hilfreich werden

26.08.2022 15:31 • x 1 #11


Ella


692
3
1620
Es tut mir leid, dass du das erlebt hast, es ist bestimmt hart. Habe ich richtig verstanden, dass das Ganze erst vor einer Woche passiert ist? Wenn ja, überstürze bitte nichts, ich halte viel von Selbstwirksamkeit, aber in einer derart emotionalen Situation, sollte man wirklich keine große Entscheidungen treffen.

26.08.2022 15:35 • #12


Tardis


26
68
Hm, vielleicht hast Du das jetzt auch nur stark gekürzt geschildert, aber dieser chirurgische Eingriff, der macht mich jetzt schon stutzig. Also mal eben schnell unters Messer legen, so läuft das nicht. Hat sie sich da wirklich auch emotional mit auseinander gesetzt? Wollte sie das wirklich und hatte genug Zeit die Konsequenzen zu bedenken? Wurde sie ausreichend betreut, besucht sie die Nachkontrollen? Nimmt alle Ergänzungsmittel? Ein wenig nach Schwangerschaften zugenommen zu haben, das rechtfertigt so einen Eingriff nicht. Hoffentlich dreht sie jetzt nicht so am Rad, weil da was nicht stimmt.

26.08.2022 15:49 • #13


RyanG

RyanG


1586
4
3312
Zitat von Cobar:
Nicht falsch verstehen, dies ist keine Entscheidung aus der Laune heraus. Ich habe aber gemerkt das sie das ernst meint, und ich erkenne ihr Verhalten überhaupt nicht. Sie ist die Mutter und benimmt sich wie so eine kleines Teene. Die Kinder fragen immer wo sie ist und ich sage ihnen sie ist arbeiten.

Lass Dich jetzt nicht an der Nase herumführen. Sie will sich trennen, bitteschön. Das bedeutet dann aber auch, sich hälftig um die Kinder zu kümmern, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten, eigene Wäsche selbst zu waschen und und und.

Mach ihr klar, dass sie auch - genau wie Du - die Konsequenzen zu tragen hat. Will sie feiern gehen - ok. Dann aber nur nach Absprache (was auch für Dich gilt), die Kinder müssen versorgt werden. Mach jetzt nicht den Fehler und spiele den Betreuer, damit sie den ganzen Tag tun und lassen kann, was sie will. Sie muss schon merken, dass sie das Lästige nicht auf Dich abwälzen, dafür nur das Angenehme aus der Trennung mitnehmen kann.

Nimm Dir unbedingt einen Anwalt, der Dir ausrechnen wird, was finanziell auf Dich zukommt. Du bist grundsätzlich nun verpflichtet, den Trennungsunterhalt für ein Jahr zu zahlen, weiterhin den Ehegattenunterhalt und zusätzlich noch den Kindesunterhalt.

Da sie erwerbstätig ist und die Unterhaltslast recht sehr hoch, wird er Dir sagen, was in Deinem Fall tatsächlich zu leisten ist. Danach könntest Du auch beurteilen, ob Du das Haus eventuell halten kannst. Sollte sie allerdings aus dem Grund der Hausfinanzierung die Arbeit aufgenommen haben, vermute ich mal, dass es nicht möglich ist.

Verhalte Dich nun maximal neutral, keine schmutzige Wäsche waschen, keine Vorhaltungen. Versucht, wenigstens für die Kinder, ohne Krieg auszukommen. Ich hoffe sehr, dass Deine Frau dahingend zugänglich ist.
Du wirst nicht drumrumkommen, nun auch den Rahmen abzustecken. Wie soll das die nächste Zeit laufen? Will sie ausziehen, oder erstmal im Haus bleiben? Wie sollen die Kinder betreut werden? Was geschieht mit Hab und Gut?

So schwer das aktuell ist, weil Du eigentlich erstmal die Trennung verarbeiten müsstest - lass das nicht aussen vor. Je schneller Struktur in das Chaos kommt, desto schneller kannst Du Dich um Dein Seelenheil kümmern.

26.08.2022 15:51 • x 3 #14


Cobar


22
1
18
@Charla
Hallo Charla,
Ja, ich vermute auch das da schon wer ist… ihre kalte Art mir gegenüber kenne ich nicht bzw. Allgemein DIESE Art… sie war ein Herzens guter Mensch und hat alle gut und respektvoll behandelt. Ich merke wie sehr ich sie an Ekel.. das ich ein Dorn im Auge bin.
Ich bin so sprachlos und verstehe nicht wieso sie mir das so gesagt hat und sich jetzt dementsprechend verhaltet.

Ja, Freunde sind da, Familie lebt leider nicht hier.

26.08.2022 17:36 • x 2 #15



x 4