Geburtstagsgrüße und schon kommts wieder hoch

Phoenix33

49
6
1
Hallo ihr Lieben,

die Trennung von meinem Ex (30) ist jetzt ca. 6 Monate her. Die Trennung verlief sehr unschön für beide, wir haben uns beide gegenseitig ziemlich verletzt (die Umstände könnt ihr in meinen vorherigen Posts nachlesen).

Erst seit ca. 6 Wochen herrscht Funkstille, nachdem wir uns auch nochmal getroffen hatten. Dabei kam raus, dass er zwar noch Gefühle für mich hat, die über Freundschaft hinausgehen, mich aber nicht mehr liebt und keine Beziehung mehr möchte. Daraufhin haben wir uns gegenseitig bei den gängigen Portalen/Nachrichtendiensten geblockt (auf meinen Wunsch, damit ich endlich von ihm loskomme und nicht in Versuchung komme, ihm weiterhin zu schreiben ).

Tja, letzte Woche war mein 30. Geburtstag. Natürlich hatte ich mir alle möglichen Szenarien ausgemalt, wie ich antworten würde, sollte er mir gratulieren

Und tatsächlich, wie es mein Glück so will, muss mir ausgerechnet mein Ex um 1 Uhr nachts als erster per Sms zum Geburtstag gratulieren. Gleichzeitig war er wohl neugierig und hat mich auf Facebook entblockt und inzwischen wieder geblockt, ohne dass ich darauf reagiert hatte.

Die Nachricht an sich war ein schlichter Geburtstagswunsch. Ich hatte ihm mehrmals gesagt, dass ich im Falle einer Trennung keinen Wert auf Geburtstagsglückwünsche von ihm lege. Daher habe ich nicht darauf reagiert, mich auch nicht bedankt - auch weil ich derzeit in der Wutphase meiner Verarbeitung bin und ich ihm nichts Nettes hätte sagen können.

Und dennoch merke ich, wie ich ins Grübeln komme, der Schmerz und die Trauer wieder hochkommen. Er fehlt mir, auch wenn er sich mir gegenüber wirklich respektlos verhalten hat Ich war auf einem guten Weg, hab ihm inzwischen die Krätze an den Hals gewünscht und dennoch lässt es mich nicht los, dass ich ihm anscheinend doch wichtig genug bin, um mir mitten in der Nacht zum Geburtstag zu gratulieren

Ich weiß, die Hoffnungsmühlen laufen wieder an und die müssen wieder zum Halten gebracht werden

Einerseits bin ich stolz, dass ich ihn ignoriert habe, andererseits frage ich mich, ob ich nicht hätte reagieren sollen. Ziemlich kindisch, ich weiß

Wie ists bei euch? Gratuliert euch euer Ex zum Geburtstag? Wie reagiert ihr?

Liebe Grüße,
Phoenix33

23.08.2015 00:03 • #1


Phoeniix


Hallo anderer Phoenix!

...ich kann Dir Deine Frage leider nicht beantworten.
Aber wenn Dein Bauchgefühl Dir gesagt hat, dass Du nicht schreiben sollst, wird es richtig gewesen sein.

...mein Geburtstag ist in zwei Monaten...
Ich mag ehrlich gesagt, gar nicht dran denken...

Drück Dich!
Phoeniix

23.08.2015 00:15 • #2



Geburtstagsgrüße und schon kommts wieder hoch

x 3


Phoenix33


49
6
1
Hallo Phoenix

Natürlich hatte ich mich ein wenig gefreut, dass er sich gemeldet hat - weil daran doch noch etwas Hoffnung gebunden ist.

An meinem Geburtstag selber wollte ich ihm einfach keinen Platz einräumen, dachte, wenn er wirklich was möchte, dann wird er sich schon noch einmal melden. Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass mich seine Reaktion/Nichtreaktion auf meine mögliche Antwort nur weiter verletzen würde.

Und doch bin ich ins Grübeln gekommen, ob ich nicht schreiben soll, aber wenn ja, was? Furchtbar! War die letzten Wochen auf so einem guten Weg und plötzlich bringt mich die Sache wieder zum Weinen, weil ich ihn doch so vermisse, gleichzeitig aber verfluche

Möchtest du, dass du er sich meldet? Hast du ihm gratuliert?

Fühl dich gedrückt!

23.08.2015 00:31 • #3


Phönixe sechs


Hallo Phoenixen,

also mein EX bekommt jedes Jahr eine Karte zum Geburtstag .
Ist aber keine direkte Geburtstagskarte.
Er bekommt von mir eine Urlaubskarte, worauf ich auch beläufig gratulier, aber mehr nix. Den Spaß mach ich mir, weil er mich so abserviert hat und mit mir die ganze Welt bereisen wollte. Das reisen mach ich nun allein, seit vier Jahren
Danach versucht er mich immer anzurufen und Nachrichten zu schreiben,aber leider ist er geblockt und bleibt geblockt. Er lässt mir dann durch Bekannte immer ganz liebe Grüße bestellen und mir mitteilen, dass er mich unbedingt mal sehn muss und mit mir sprechen muss. Ich weiß das aber zu vermeiden

Er hat mich damals für eine Jüngere ausgetauscht und das nicht nur einmal. Egal, mit 35 bin ich nicht zu alt und ich habe trotzdem meinen Spaß und kann allein viel besser leben.

23.08.2015 00:37 • #4


LaberRhabarber


27
1
3
Zitat von Phoenix33:
Wie ists bei euch? Gratuliert euch euer Ex zum Geburtstag? Wie reagiert ihr?


Ich glaube, ich hätte, ungeachtet meiner inneren Haltung, zumindest ein "vielen Dank" zurückgeschickt. Mehr nicht. Aber das kommt auf die Situation an. Wie schon geschrieben wurde: Wenn Dein Bauchgefühl sagte, Du sollst nicht antworten, dann ist es eben so.

Das Problem sehe ich aber nicht in seinem Geburtstagswunsch. Den innerlichen Stress hast Du Dir, wie Du schreibst, schon vorher gemacht. Wie soll ich reagieren? Was soll ich schreiben? Das deutet stark darauf hin, dass Du noch einen langen Weg vor Dir hast.

Die Bedeutung seiner Nachricht würde ich nicht überbewerten. Aber Du siehst: Es macht etwas mit Dir. Du kommst ins Grübeln, die Mühlen laufen, all der Quatsch eben. Ob er das wollte? Oder ob er nur nett und anständig sein wollte? Ob er wieder einen Draht zu Dir sucht? Frag Dich: Spielt das eine Rolle? Wichtig ist doch, wie Du Dich dabei fühlst. Und wenn ich Deine Zeilen richtig deute, kommt das für Dich zu früh. Punkt. Deshalb solltest Du, auch wenn mir bewusst ist, dass das nicht einfach so geht, Deine Gedanken in eine andere Richtung lenken. Sei Dir dabei der Tatsache bewusst, dass sich Deine innere Haltung mit der Zeit ändern wird. Irgendwann wirst Du, sollte er sich an einem Geburtstag in der Zukunft melden, das nicht mehr mit dieser (wahrscheinlich gerechtfertigten) ablehnenden Haltung tun. Die Zeit heilt alle Wunden bzw. die Erinnerungen verblassen, und dann wirst Du vielleicht mit einem Lächeln antworten: "Vielen Dank. Schön von Dir zu hören. Wie geht's Dir denn?" - Ohne jede Erwartung, ohne jeden Vorwurf... einfach aus Deinem Herzen.

Ich wünsche Dir viel Kraft, und zermartere Dir nicht unnötig das Hirn.

23.08.2015 11:00 • #5


Phoenix33


49
6
1
Vielen Dank für eure Beiträge!
Ja, es liegt wohl noch ein langer Weg vor mir.

Ich habe ihm heute geschrieben, dass ich denke, dass wir nach all dem, was passiert ist, und so, wie die Dinge jetzt sind, auf derartige Floskeln verzichten können.

Er wird sich darauf nicht mehr melden. Aber ich habe meinen Standpunkt klar gemacht, denn für ein "Lass uns irgendwann mal Freunde sein" etc. ist zu viel geschehen, hat er mich einfach zu sehr verletzt.

Und ja, ich hoffe einfach, dass es mir irgendwann egal sein wird, aber derzeit wühlt es mich einfach noch zu sehr auf.

Liebe Grüße!

23.08.2015 16:16 • #6


Phoeniix


Hallo meine Liebe,

Zitat:
Natürlich hatte ich mich ein wenig gefreut, dass er sich gemeldet hat - weil daran doch noch etwas Hoffnung gebunden ist.


verständlich... aber daran sieht man einfach... wir machen uns noch Hoffnungen, und für "sie" sind wir einfach nur noch Menschen, die halt mal in ihrem Leben waren...

Zitat:
Möchtest du, dass du er sich meldet? Hast du ihm gratuliert?

Ja... ich bin noch lang nicht soweit, und ich hoffe irgendwo jeden Tag, dass er sich meldet, auch wenn ich weiß, dass das nicht passieren wird...

Er hat zwei Wochen nach mir Geburtstag.
Ich denke, er wird mir gratulieren... ob ich das kann, weiß ich nicht... noch nicht...

Drück Dich und sei stark!

23.08.2015 19:14 • #7


Phoenix33


49
6
1
Vielen lieben Dank, Phoeniix! Fühl dich auch gedrückt!

Ja, wie schnell die "Anderen" zum normalen Leben über gehen und wir nur noch ein kleiner Teil der Vergangenheit sind, schmerzt mit am meisten.

Wie lange ist deine Trennung her? Ich hatte mich nicht bedankt und ich werde ihm auch nicht gratulieren, weil ich nicht denke, dass er das noch "verdient" hat. Er wollte mich aus seinem Leben streichen, dann soll er auch mit den Konsequenzen leben. Für ihn ist das eine Frage des Anstands, aber den hätte er vorher aufbringen sollen.

23.08.2015 21:56 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag