Getrennt und kann nicht loslassen

Sternchen007

Hallo ihr Lieben, ich habe mich vor über 3 Wochen von meinem Freund getrennt (3 Jahre Beziehung). Es fiel mir sehr schwer diese Entscheidung zu treffen, aber zu diesem Zeitpunkt fand ich keine andere Lösung.
Er hat mich sehr geliebt, aber er war zu sehr in sich gekehrt und ruhig, nicht so lebenslustig, konnte seine Gefühle nicht so gut zeigen z.B. mir keine Komplimente machen, mir Wertschätzung zeigen etc. Für mich als Frau, ist das aber wichtig, ich kann mich nur vollkommen geliebt fühlen, wenn der Mann es auch zeigt. Vorallem hab ich viel für uns und unsere Beziehung getan, hab das auch sehr gerne gemacht. Weil es die Zeit über aber mehr geben als nehmen war und ich das Gefühl hatte, unsere Beziehung sei nicht tiefgründig genug, habe ich Schluss gemacht. Hatten auch schon viele Gespräche davor, aber immer wenn ich ihm mitgeteilt habe, was ich mir für eine glückliche Beziehung wünsche, kam es nie so wirklich bei ihm an. Es änderte sich nix.
Wir hatten, außer der gefühlsmäßigen Ebene, eine wirklich schöne harmonische Beziehung. Mit vielen tollen Unternehmungen. Unsere Interessen decken sich vollständig.
Nun jetzt, wo Schluss ist, hänge ich so richtig der Vergangenheit nach. Ständig kommt irgendein Lied, Ort, Situation usw. was mich an ihn erinnert. Das tut sehr weh. Dann habe ich Zweifel, ob es richtig war mich zu trennen. Aber ich weiß das er sich einfach nicht ändern kann. Und ich weiß nicht, ob ich so leben kann. Ich müsste meine Bedürfnisse und Wünsche, die mir für eine zufriedenstellende, erfüllende Beziehung wichtig sind, zurückstellen. Vielleicht bin ich auch zu egoistisch, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall, kann ich nicht loslassen. Hat mir jemand Tipps?

Vor 3 Stunden • #1


DieDirekte


638
1146
Liebes Sternchen007,

wie alt bist du / er / ihr ungefähr?

Bei einer Trennung braucht die Seele etwas, bis sie alles begreift, umsetzt und auch verdaut hat.

Insofern ist ein gewisser Schmerz, Erinnerungen, Bilder, die präsente Vergangenheit fast normal.

Bitte hab‘ etwas Geduld mit dir. Mit der Zeit wird es nach und nach besser. Lenk‘ dich etwas ab. Tue dir etwas Gutes. Kontaktsperre kann auch hilfreich sein. Auch keine Bilder, Musik, Erinnerungen sich reinziehen, das alles triggert den Kopf sehr stark und tut daher doppelt weh.

Hab‘ Geduld mit dir. Auch du schaffst es! Und stöbere hier durchs Forum, du wirst verschiedene Lebensgeschichten und Trennungen finden. Du bist nicht allein

Erstmal gute und wertvolle Informationen und Impulse hier im Forum!

Vor 3 Stunden • #2



Getrennt und kann nicht loslassen

x 3


Iunderstand


1092
1
2229
Deine Gefühle sind völlig normal, es wird auch besser aber drei Wochen sind einfach keine Zeit um so etwas zu verarbeiten. Sehr schade, dass eine Beziehung, die anscheinend ja im Gegensatz zu vielen Geschichten hier nicht von Lügen, Betrügen und Warmhalten geprägt ist, zu Ende geht. Aber ich finde deinen Grund die Beziehung zu beenden, vollkommen legitim, deine Bedürfnisse werden nicht befriedigt, das stelle ich in etwa auf eine Stufe mit unterschiedlichen Zukunftsplänen.
Du hast versucht mit ihm zu sprechen, ihm deinen Standpunkt zu verdeutlichen, aber es hat keine Entwicklung gebracht. Demnach hattest du keine anderen Ausweg, wenn du nicht weiterhin deine Bedürfnisse hast hinten anstellen wollen. Fühl dich gedrückt, dein Kummer tut mir sehr leid

Vor 3 Stunden • #3


Lilli70

Lilli70


1488
2124
Fühl dich gedrückt. Du hast alles richtig gemacht und für DEIN Leben richtig entschieden. Du möchtest mehr, er kann es nicht. Da bist du nicht egoistisch, sondern denkst an dein Wohlergehen. Die Frage wurde schon gestellt. Wie alt seid ihr, hat er dieses Verhalten auch in vorherigen Beziehungen schon gezeigt? Jeder ist wie er ist! Bleib bei dir, es dauert seine Zeit, aber du solltest die Liebe bekommen, die dich erfüllt und glücklich macht. Alles Gute!

Vor 6 Minuten • #4


Lilli70

Lilli70


1488
2124
Nachtrag zu deiner Frage: packe alles zur Seite, das dich an ihn erinnert. Keine Liebeslieder hören, die Wohnung renovieren, mach dich schön, Triff dich mit Freunden, kaufe Weihnachtsgeschenke, gönn dir eine Mass.. All das was dich glücklich macht. Schau dir keine Chatverläufe an, alles löschen und kein Kontakt. Nur so gehts und so kommst du wieder bei dir an!

Gerade eben • #5


Fliesentisch

Fliesentisch


624
1
1187
Zitat von Sternchen007:
Hallo ihr Lieben, ich habe mich vor über 3 Wochen von meinem Freund getrennt (3 Jahre Beziehung). Es fiel mir sehr schwer diese Entscheidung zu treffen, aber zu diesem Zeitpunkt fand ich keine andere Lösung. Er hat mich sehr geliebt, aber er war zu sehr in sich gekehrt und ruhig, nicht so lebenslustig, konnte seine ...

Wie schon gesagt: Drei Wochen sind null, nada, niente. Du kannst doch nach drei Jahren Beziehung nicht einfach so weitermachen, du verarbeitest, leidest, denkst nach, heulst, trinkst, quatschst Freunde voll und wiegst dich in den Schlaf. Das haben wir alle schon irgendwie durch, aber das alte Sprichwort gilt weiterhin: "Die Zeit heilt alle Wunden!". Gib dir diese Zeit. Es ist gesund und natürlich, sich mit dem Scheitern der Beziehung, mit dem eigenen Anteil daran auseinanderzusetzen und gewisse Erinnerungen aus der Beziehung müssen selbst erst ins Unterbewusstsein transferiert, Orte und Lieder mit neuen Erinnerungen belegt werden. Das dauert und kostet Kraft.

Du hast, wenn ich das so lese, viel dafür getan, die Beziehung am Laufen zu halten, er konnte da nicht mithalten. Ich komme zwar eher aus seiner Perspektive, was das selbst Erlebte angeht, aber auch ich stimme den anderen zu: Es war richtig, die Beziehung zu beenden. Du hast ihn angesprochen, mehrfach, deinen Standpunkt klar gemacht und gewartet. Mehr kannst du dir nicht zumuten, so gern du ihn auch eigentlich hast. Gib dir selbst die Zeit, zu heilen!

Gerade eben • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag