52

Gewissenskonflikt - was tun?

Frollo


618
1
447
Zitat von unfassbar:

Wir wissen ja nicht mal, ob das stimmt. Sie erzählt es, ja - aber mehr auch nicht. Sie hätte sich längst trennen können, wenn ihr das Wohl der Kinder am Herzen liegen würde. Und anstatt sich den nächsten zum vö*geln zu suchen (dafür hat sie ja genügend Energie), könnte sie Möglichkeiten suchen, ihr Leben auf die Reihe zu kriegen. Anlaufpunkte für Hilfe gibt es genug.

Joa. Trenn dich mal, wenn ein Irrer hinter dir her ist und dich in der Hand hat. Leider, und da geb ich dir recht, suchte die Frau ganz klar Hilfe an der falschen Adresse: beim nächsten Irren. Der sie ebenfalls bestrafen und sich an ihr rächen will, weil sie ihm abgehauen ist. Toll.

Ich denke, man muss diese Strukturen mal begreifen und im Blick haben. Für Leute in diesen Millieus ist das alles nichts ungewöhnliches. Hilfe könnte ihr evtl höchstens eine gute Freundin bieten, die mit ihr ins Frauenhaus geht oder ihr und den Kindern erstmal Unterschlupf bietet und sie aufbaut. Ob diese Frau sowas (eine vernünftige Vertraute) allerdings überhaupt hat halte ich für fraglich. Oder sie glaubt, ein Mann könnte ihr irgendwie mehr Schutz bieten. Eine fatale Fehleinschätzung leider.

Vor 8 Stunden • #46


Stranger0


65
2
11
Zitat von Tee-Freundin:
Ob die Väter der anderen 3 präsent sind scheint unbekannt zu sein. Und nun lebt sie beim bösen 4. Ehemann


Sie hat Kontakt zu denen soweit ich weiss aufgrund des Unterhalts.

Zitat von Vicky76:
Eigentlich sollte es jemanden auffallen, der sich tagtäglich mit den Kindern beschäftigt.


Sie lebt relativ abgeschottet. Niemand durfte zu ihr. Die Leute mit denen sie Kontakt pflegte sind hier aus meinem Kreis. Ich durfte in 1 Jahr auch nur einmal zu ihr Heim.

Zitat von Wirdschon:
Du hast also nix außer die Erzählungen dieser Frau? Sprich, das Foto mit den blauen Flecken könnte genauso gut ein Manipulation sein,


Es kann Manipulation sein. Das denke ich mir auch. Daher war ich so hin und hergerissen. Das meiste was ich habe sind halt nur WA Verläufe, wie schlecht den Kindern es geht mit diesem Mann.

Zitat von Frollo:
Evtl hat sie keinen Job oder Ausbildung (bei all den Schwangerschaften sehr wahrscheinlich sogar) und ist zu 100% abhängig von Männern.


Ausbildung hat sie keine.
Abhängig vom Geld von anderen ja. Sagte sie selber mal.
Job hat sie schon. Wochenende abends.

Zitat von Frollo:
Leider hat der TE sie maximal hängen lassen, ihr Vertrauen gebrochen, sie auch nur verarscht. Will sie jetzt sogar anschwärzen der Gute


Danke. Versuchte herauszufinden ob ich das wirklich gemacht habe.
Wenn du eine Antwort darauf willst.
Habe ich nicht.
Ich hatte mal was kurzzeitig mit einer anderen Frau ja. Dies war aber bevor ich Gefühle entwickelt habe und entschied mich jedoch für die Mutter. Dann muss ich ja ein richtig böser Kerl sein.
Aber in den letzten Wochen viel mir auf, dass der Mann immer da war. Quasi wie warm gehalten und bereit falls es mir uns nicht klappt. Das ich überhaupt nach Möglichkeiten gesucht haben um mit dieser Frau zu leben und den Kindern muss mich ja zu einem ganz bösen Kerl machen.
Wurde an den Pranger gestellt als etwas was ich nie war. Sowas wird auch nie wieder passieren.

Vor 8 Stunden • #47



Gewissenskonflikt - was tun?

x 3


Frollo


618
1
447
TE, du checkst einfach nicht, wie das aus ihrer Sicht ausgesehen hat. Und man kann es dir auch nicht begreiflich machen, dass sie das als Vertrauensbruch gewertet haben wird. Und dass es jetzt aus ist.
Also warum lässt du die Frau und ihre Angelegenheiten jetzt nicht endlich in Ruhe?
Warum nicht, erklärs mir bitte.

Vor 8 Stunden • #48


Vicky76

Vicky76


3475
3
5005
Zitat von Stranger0:
Sie lebt relativ abgeschottet. Niemand durfte zu ihr.

Ja, aber die Kinder gehen ja zur Schule, oder in den Kindergarten.
Fachleuten sollten sich da auskennen.

Vor 7 Stunden • #49


Stranger0


65
2
11
Zitat von Vicky76:
Ja, aber die Kinder gehen ja zur Schule, oder in den Kindergarten.
Fachleuten sollten sich da auskennen.


Ja 2 gehen in die Schule.
Die anderen 2 im Alter von 4 und 5 blieben daheim. Soweit ich weiss.

Vor 7 Stunden • #50


Woelkeline


332
733
Sorry, aber auf mich wirkst Du nicht besonders glaubwürdig:

- Du beginnst eine Affäre mit einer vergebenen Frau
- Du schläfst mit ihr und verlässt Dich darauf, dass sie die Pille nimmt, obwohl zumindest das jüngste Kind nicht gewollt war
- während der Affäre interessiert Dich das Wohlergehen der Kinder nicht
- während der Äffäre schreitest Du nicht ein, als sie Dir erzählt, dass der Partner die Kinder grob behandelt

Solange es Dir also zum Nachteil gereichen könnte (keine lockere, unverbindliche Zeit mehr), unternimmst Du nichts.

Jetzt, wo die Affäre beendet ist, fällt Dir plötzlich ein, dass Du etwas unternehmen könntest. Dann ziehst Du zurück und fragst im Forum, weil: es könnte Dir ja von Nachteil sein (auf Dich zurück fallen).

Falls Du Dich doch entschließt, das JA zu informieren: Du kannst dort (auch anonym) anrufen und Deine Beobachtungen schildern, auch unter Vorbehalt. Du musst keine Anzeige machen und unterschreiben. Das JA entscheidet dann, ob sie der Frau einen Besuch abstatten.

Vor 7 Stunden • x 3 #51


Stranger0


65
2
11
Zitat von Woelkeline:
Du beginnst eine Affäre mit einer vergebenen Frau
- Du schläfst mit ihr und verlässt Dich darauf, dass sie die Pille nimmt, obwohl zumindest das jüngste Kind nicht gewollt war
- während der Affäre interessiert Dich das Wohlergehen der Kinder nicht
- während der Äffäre schreitest Du nicht ein, als sie Dir erzählt, dass der Partner die Kinder grob behandelt


Ja. Nach einem Jahr Freundschaft. Ich machte ihr erst klar, dass mehr nicht ginge wegen den Umständen.
Nach immer mehr Erzählungen und das sie ja nur seit 2 Jahren mit ihm Leben würde anstatt eine Ehe zu führen passierte nach ein paar Gläsern Wein mehr.

Auf die Pille haben wir uns geeinigt. Sie wollte keine Überraschung mehr. So kam es mir zumindest rüber. Alle 4 waren übrigens ungewollt.

Natürlich hat es mich interessiert. Sprachen sehr viel darüber. Sie erklärte mir einige Sachen, was sie machen möchte da mit es nicht mehr soweit kommt. Ich war damit einverstanden aber hab ja halt auch keine Verfügung darüber. Sie wollte eine Beziehung. Ich konnte dem aber nicht zustimmen. Wegen vielen ungeklärten Verhältnissen.

Hätte ich dort schon das JA informieren sollen ? Ich war mir nicht sicher. Sie hat ihn dann rausgeworfen und es knallte zwischen den beiden. Versuchte für sie da zu sein und darüber zu reden was man alles machen kann. Sie war sich sicher alleine zu leben damit es ihnen besser geht. Fand ich ja schon mal gut.

Nach all den Überlegungen und den Beiträgen hier werde ich wohl nichts machen.
Sie und ich stehen zwar auf Kriegsfuß aber mehr Probleme will ich nicht machen. Wenn sie der Meinung ist das so zu machen dann soll die das. Aber habe einfach keine Lust mehr mich damit auseinandersetzen zu müssen.

Vor 6 Stunden • #52


BlueApple

BlueApple


1068
3
2074
Zitat von Stranger0:
Auf die Pille haben wir uns geeinigt. Sie wollte keine Überraschung mehr. So kam es mir zumindest rüber. Alle 4 waren übrigens ungewollt

Und dann lässt du sie die Pille nehmen? Unverantwortlich. Vielleicht kommt sie ja bald mit ner di**en Kugel um die Ecke.... Uppsi, Pille paarmal vergessen

Vor 6 Stunden • x 1 #53


Woelkeline


332
733
"Auf die Pille haben wir uns geeinigt. Sie wollte keine Überraschung mehr. So kam es mir zumindest rüber. Alle 4 waren übrigens ungewollt."

Ach so, ihr habt euch geeinigt. Für mich hast Du auch da Deinen Vorteil gewählt. Das kann doch nicht Dein Ernst sein, dass Du Dich auf die Pille "einigst" mit einer Frau, die bereits vier! ungewollte Kinder hat. Und viel schlimmer: das auch noch sagt.

Vor 6 Stunden • x 2 #54


Vicky76

Vicky76


3475
3
5005
Zitat von Stranger0:
Die anderen 2 im Alter von 4 und 5 blieben daheim. Soweit ich weiss.

Na dann....... Spart Geld
Ich war immer froh, wenn meine 2 mal ein paar Stunden außer Haus waren.

Vor 6 Stunden • #55


Stranger0


65
2
11
Rückblickend war es vielleicht doch nicht so klug mit der Pille..

Naja vielleicht um den Standpunkt mit dem JA etwas zu erklären.
Der Plan ihres Umzugs stand schon öfters im Raum. Sie wollte anfangs weiter weg gehen. Dies war okay für mich da es ja schon ihr Plan war bevor es mich gab.
Dann entschied sie sich um. Schmiss den Mann raus wegen dem wohl ihrer Kinder und wollte in meine Nähe ziehen. War auch okay jedoch wollte ich erst mal meine Wohnung halten.
Als das ganze endete sprach ich mit ihr und ihr Plan vom weiter wegziehen war wieder da aber nur sie und die Kinder. Fand ich auch okay, da sie mir sagte, dass es mit dem Mann nicht geht.
Sie tat ja so als sei er das Monster überhaupt in ihren Erzählungen. Dachte es stimmte.
Das sie nun komme was wolle ihn nutzt um woanders mit ihm und den Kindern zu wohnen finde ich schrecklich. Daher mein Gedanke des JA.
Wenn man mir so Sachen erzählt, wie schlimm er sei und es angeblich stimmt kann man doch nur den Kopf schütteln wenn er wieder da ist oder nicht?

Vor 5 Stunden • #56


Woelkeline


332
733
Ja, eben. Sie ist nicht verlässlich. Weder in dem was sie sagt, noch was sie tut, noch bei der Verhütung.

Vor 5 Stunden • #57


Vicky76

Vicky76


3475
3
5005
Zitat von Stranger0:
Sie tat ja so als sei er das Monster überhaupt in ihren Erzählungen. Dachte es stimmte.

Zitat von Stranger0:
Wenn man mir so Sachen erzählt, wie schlimm er sei und es angeblich stimmt kann man doch nur den Kopf schütteln wenn er wieder da ist oder nicht?


Ich möchte die Frau wirklich nicht vorverurteilen und Böses anreden! Aber wenn man bereits 2 Väter durch hat, wählt man den 3. nicht vernünftig aus, wenn ich noch ein 4. Kind möchte?
Ich bin ja schon krankhaft vorsichtig, sogar ohne Kinderwunsch

Vor 5 Stunden • #58


BlueApple

BlueApple


1068
3
2074
Wer weiß ob die ganzen Storys der Tante stimmen und sie nicht die rabiate Mutter ist.
Lass mich raten: gearbeitet hat sie auch noch nie?

Vor 5 Stunden • #59


Wirdschon

Wirdschon


905
4843
Grummelgrummel...es liest sich wieder so, als ob es dir um die Frau geht...nicht wie geschrieben, um das Wohl der Kids!
Sie hat dies...jenes...
...du bist hier anonym und wir würden helfen, wenn du ehrlich wärest: dann sag doch, ich will mich rächen und gut ist!
Und unisono würden wir dir schreiben, mach mal halblang! SIE hat dich zum Narren gehalten und DU hast sie gelassen. Damit haben die Kinder nun wirklich nichts zu tun ! Such dir eine andere Rache, falls du das nötig hast...wäre aber ganz schön kleingeistig

Vor 5 Stunden • x 1 #60



x 4