1

Gründe für Beziehungsaus

SchlechtGelaunt

Hallo,

ich habe da eine Frage an die Menschen hier. Was ist eigentlich beleidigender, wenn man verlassen wird, weil die Gefühle nicht ausreichen oder wenn man verlassen wird, weil jemand anderer wichtiger geworden ist?

Ich meine es eigentlich so. In dem 2. Fall ist der Verlassener die Nummer zwei. Sehr beleidigend, ich weiß. In dem 1. Fall ist man eigentlich eine 0. Doch irgendwie sieht die erste Möglichkeit ja besser. Vielleicht weil dadurch im 2. Fall der Verlassener wohl nur auf den, der verlässt, wütend wäre und damit schneller abschließen könnte. Stimmt die Logik eigentlich?

Gruß
Ein im Moment ziemlich schlecht gelaunter Gast

17.09.2015 09:36 • #1


Dramaking


Hallo,

Fall 2.

Wobei dieser den Fall 1 beinhaltet.

Fall 1 aber nicht unbedingt den Fall 2.

So zumindest meine Ansicht.

Gruss Dramaking

17.09.2015 10:01 • x 1 #2


SchlechtGelaunt


Sorry, bei nochmaligen Durchlesen habe ich gesehen, dass ich dem Satz: "Vielleicht weil dadurch im 2. Fall der Verlassener wohl nur auf den, der verlässt, wütend wäre und damit schneller abschließen könnte." einen Fehler gemacht habe. Es sollte heißen: "Vielleicht weil dadurch im 1. Fall (also, wenn ohne einer dritten Person) der Verlassener wohl nur auf den, der verlässt, wütend wäre und damit schneller abschließen könnte."

Ich hoffe, dass es jetzt verständlicher und nicht noch verwirrender geworden ist...

17.09.2015 10:09 • #3


Urmel_

Urmel_


6090
8463
Du rationalisierst die Situation und willst (bzw. Dein Ego will es) für Dich noch einen gewissen Wert ableiten. Dies führt dazu, dass Du die Realität verklärst.

Der Partner ist gegangen. Er ist gegangen, weil die Anziehungskraft nicht mehr ausreicht.

So einfach ist die derzeitige Lage. Nun geht es darum, was mitunter schmerzlich ist und auch sehr lange dauern kann, die eigenen Anteile ehrlich vor sich selbst zu verantorten, damit Du aus der Sache lernen kannst.

17.09.2015 10:18 • #4


SchlechtGelaunt


Hallo Urmel_,

danke für nette Worte. Es ist aber genau umgekehrt. Ich weiß so ziemlich genau, dass sobald ich jemanden anderen auf dem Schirm haben werde, bin ich weg, ohne wenn und aber. Die Frage, die ich mir stelle ist deswegen, ob ich darauf ankommen lassen soll oder gleich gehen soll. Das ist ja mein Dilemma. Und deswegen suche ich, was weniger verletzend sein wird, wobei beide Fälle schlecht sind. Und eigentlich habe ich mich schon zu 99% Prozent entschieden.

Danke

17.09.2015 10:29 • #5


NurNochAlsGast


Hallo,

es kommt doch beides auf's Gleiche raus. Mein Ex hat nach langen hin und her Schluß gemacht mit der Begründung seine Gefühle für mich reichen nicht mehr aus. Okay. Auf Nachfrage bekam ich dann raus, dass er sich in eine Kollegin verliebt hat.

Wenn die Gefühle nicht ausreichen lieber sofort ein Ende ziehen, bevor jemand anderes da ist und man warm wechselt. Wenn die Gefühle beim Partner gehen, kannst du nichts machen. Ist halt so. Aber wenn du ersetzt wirst, leidet das Ego viel mehr. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

17.09.2015 11:42 • #6


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5161
3
8787
Am meisten würde es mich verletzen, wenn mein Partner nur bei mir bliebe, weil er noch nichts besseres gefunden hat. Auch wenn er das erst zu 99 % entschieden hat.

17.09.2015 11:56 • #7


SchlechtGelaunt


@VictoriaSiempre
Danke.

17.09.2015 14:56 • #8


Rüde


Trennung tut immer weh, hat nicht mal was mit beleidigend zu tun.

Was würde dir mehr weh tun?
1. Dein Partner sagt dir, dass er dich zwar mag aber zu mehr reicht es nicht. Er sieht deshalb keinen Sinn mehr in einer Beziehung.
2. Dein Partner sagt dir, dass es nicht weitergeht. Er hat jemanden anderes kennengelernt.

Mich würde Punkt 2 mehr verletzen und rückwirkend das gesamte Vertrauen der Beziehung zerstören.

Es ist ehrlicher, sofort zu gehen wenn man merkt es passt nicht. Der Verlassene ist dadurch keine 0, sondern einfach nicht der/die Richtige.

17.09.2015 15:25 • #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag