3

Hab schei. gebaut und will sie zurück

Immerundewig

4
1
3
Hallo, liebes Forum

hier die Eckdaten

Sie 26, ich 34

Ich habe meine Herzensdame in einer Suchttherapie kennen gelernt und wir haben uns gleich gut verstanden.
Wir waren sofort unzertrennlich aber damals dachten wir nicht daran das wir jemals ein Paar werden. Jedoch fand ich sie von Anfang an sehr attraktiv und war auch direkt zu ihr hingezogen gefühlt. Ich habe sie umgarnt und Monate später waren wir dann ein Paar.
Ich muss dazu sagen, dass sie eine leichte Borderline Störung hat, das war nicht immer einfach zu handeln aber wir verstanden uns trotzdem gut da ich selbst Anteile habe, nur etwas anders ausgeprägt.
Jetzt zu dem eigentlichen Patzer. Ich habe am Anfang der Therapie über eine Datingapp eine Frau kennengelernt und habe mit ihr ab und zu geschrieben. Die Chats waren total harmlos und es ging immer nur darum wie der Tag so war, ich habe sie auch nie angebaggert. Das war bevor wir ein Paar waren und damals schrieb meine sagen wir Ex auch mit anderen Männern und traf sich auch mit ihnen. Sie ist 3 Wochen früher in die Adaption gewechselt weshalb wir einige Zeit kaum Kontakt hatten. Damals waren wir auch noch kein Paar. Als ich dann auch in die Adaption kam wurden wir ein Paar und unser Verhältnis sehr intensiv. Mit der Frau aus der Datingapp hatte ich keinen Kontakt mehr. Alles schien gut außer eben die Streitereien ab und zu nach denen wir uns aber immer vertragen haben.
Jetzt hat mir die Frau aus der Datingapp neulich geschrieben und ich wollte ihr nicht vor den Kopf stoßen vl wollte ich mir auch ein Rettungsboot warmhalten falls es mit meiner Freundin nicht klappt. Da ich eine riesen Angst davor habe verlassen zu werden. Ich weiß das das bescheuert war. Jetzt hat meine Ex mich dabei erwischt wie ich mit ihr schreib da ich mich komisch verhalten habe als sie neben mir saß.
Sie hat mich darauf angesprochen und ich habe nicht gleich die Wahrheit gesagt sondern erst so getan als wüsste ich nicht was sie von mir will und gesagt das ich nicht kontrolliert werden will da ich es auch nicht bei ihr mache.
Sie hat dann direkt die Beziehung beendet und gemeint das der Auslöser meine Unehrlichkeit ist. Was ich selbst einsehe und den größten Teil der Schuld bei mir sehe.
Dann haben wir erstmal drei Tage lang nicht mehr miteinander gesprochen da sie nicht wollte und mich sogar geblockt hat. Heute habe ich sie um ein klärendes Gespräch gebeten und wir konnten das erste Mal offen darüber reden. Ich sprach über meine Mechanismen und habe mich dafür entschuldigt das ich sie verletzt habe und das es falsch von mir war ihr etwas zu verheimlichen. Ich wollte keinen Streit wegen so etwas unbedeutenden mit ihr aber klar ist das ich mich das selbst reinmanövriert habe.
Sie war sehr gefasst und hat mich teilweise Verstanden auf der anderen Seite denkt sie das sie mir nie wieder vertrauen kann und das die Trennung endgültig ist.
Zumindest war sie wieder entspannter und es tat gut mit ihr zu sprechen.

Meine Frage ist ob ich jetzt um sie kämpfen soll damit sie sieht wie ernst es mir ist oder habe ich mehr Chancen wenn ich ihr die Zeit gebe erstmal das passierte zu reflektieren und das der Groll sich etwas legt. Sie findet es auch sehr traurig das es jetzt so ist wie es ist.

Wir hatten eine sehr intensive Zeit miteinander und ich liebe sie sehr. Habe ihr das auch immer gezeigt und war ständig für sie da. Sie war immer ehrlich zu mir und hat mir immer alles mitgeteilt. Ich war es nicht und habe erkannt das ich integer leben muss. Schäme mich so sehr dafür das ich unsere Vertrauen wegen so etwas zerstört habe.

Liebe Grüße und vielen Dank im voraus für die Antworten.

Gestern 18:54 • #1


Lebengehtweiter


176
176
Sag ihr das, was du im letzten Absatz geschrieben hast (hört sich super an), lösche alle Dating Apps u.s. und biete ihr an, als Vertrauensbeweis jederzeit in dein Handy zu schauen. Ach ja, Strauß Blumen kommt auch gut.

LG

Gestern 20:43 • #2



Hab schei. gebaut und will sie zurück

x 3


fitzgerald71


159
143
Zitat von Immerundewig:
vl wollte ich mir auch ein Rettungsboot warmhalten falls es mit meiner Freundin nicht klappt.


Da liegt doch wohl eher dein Problem... besser Die als Keine?

Zitat von Immerundewig:
Da ich eine riesen Angst davor habe verlassen zu werden.


Next Problem...Angst vo dem alleine sein?

Zitat von Immerundewig:
Meine Frage ist ob ich jetzt um sie kämpfen soll


Um was? Kämpfen um Gefühle? Geht nicht...

Zitat von Immerundewig:
Wir hatten eine sehr intensive Zeit miteinander und ich liebe sie sehr.


Ist das so? Oder ist das eher ein Bedürfnis, dass ein schwacher Balken den anderen schwachen Balken stützt?

Gestern 20:52 • x 2 #3


Bones


4593
7759
Zitat von Immerundewig:
. Ich sprach über meine Mechanismen


Wenn du dir deiner Mechanismen bewusst bist, was unternimmst du dagegen?

Gestern 21:03 • #4


Revell

Revell


1467
1
2111
Zitat von Immerundewig:
Suchttherapie


Süchtig nach was?

Zitat von Immerundewig:
Wir hatten eine sehr intensive Zeit miteinander und ich liebe sie sehr.


Möglich, dass du als suchtaffiner Mensch neuerdings die Emotionen im zwischenmenschlichen Bereich für Dich entdeckt hast , um weiter intensiv zu leben , was Dir nun ohne dein bisheriges Suchtmittel verwehrt ist.

Gestern 21:12 • x 1 #5


Immerundewig


4
1
3
Meine Substanzen waren Canna. und ich habe gelegentlich Dro. konsumiert. Ich bin seit 2 Jahren jetzt abstinent und habe mein Leben komplett geändert.

Vor 22 Minuten • #6


Immerundewig


4
1
3
Klar, stabil sind wir beide nicht wirklich. Das mit den Säulen stimmt.
Ich habe gelernt das ich die Leere und die Bestätigung die ich von Beziehung erwarte mir selber geben muss. Und das ich lernen muss mich selbst zu lieben.
Ich werde mich meinen Ängsten stellen und daran arbeiten meine gewohnten ungesunden Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Ich habe gelernt mit belastenden Situationen umzugehen ohne zu konsumieren. Ich besitze zum Glück gute kognitive Fähigkeiten und bin gewillt mich zu ändern.

Ich habe Angst vor dem allein sein und vor dem verlassen werden. Verhalte mich paradoxerweise so das ich verlassen werde.

Update zu meiner Geschichte...
Sie hat mir verziehen und ich bin ihr sehr dankbar. Mir ist auch bewusst das ich noch sehr viel an mir arbeiten muss und das werde ich machen.

Gerade eben • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag