35

Habe ich es durchtrieben?

Sarah123

Hallo zusammen,

mein Name ist Sarah, ich komme aus Hamburg, bin 38 und bräuchte mal eure Hilfe.
Mir ist was seltsames passiert und ich stehe gerade vor einem riesengroßen häääh?!?

Aber von vorne.
Ich bin Single seit 1,5 Jahren.
Die Trennung war schlimm für mich, aber mittlerweile komme ich klar.
Seither dümpel ich so rum und schlage mich als Single rum.
Ich gehe viel weg, lerne Menschen kennen und öffne mich immer mehr für das was kommt.
Naja. Vor einiger Zeit sah ich im Nachtleben einen Mann aus der Ferne und sagte zu meiner Kollegin : DA! Guck. Den heirate ich mal. Er war und ist Einfach zu 100% mein Typ *schwärm*
Sie schüttelte den Kopf, zog mich weg und wir lachten uns kaputt.

Seitdem habe ich ihn über Monate verteilt immer wieder mal gesehen, es kam aber nicht zum Gespräch.

Vor einiger Zeit allerdings nahm das ganze seinen Lauf und wir lernten uns kennen. An dem Abend floss ziemlich viel Alk. und es kam, wie es kommen musste.
Da er ja schließlich der Mann war, den ich eh mal heiraten werde, war das in dem Moment, mit gefühlten 5,0 Promille auch ok für mich . ich begleitete ihn nach Hause.
Die Nacht verlief anders als erwartet.
Der Mann ist im Nachtleben tätig, kennt Gott und die Welt und auch wenn ich bisher nichts über ihn hörte, aussehen, Job etc verschuldet, eher jemand den man ohne ihn zu kennen, als absoluten abschlepper vermuten muss.
Dementsprechend war ich echt schockiert, als ich dann bei ihm zu Hause 3 Stunden lang gestreichelt, angekuschelt und verwöhnt wurde.
Gekrönt wurde das ganze mit dem zärtlichsten, sinnlichsten S., den ich mit fast 40 je erleben durfte.
Zu erwähnen ist hierbei auch noch der Kaffee ans Bett, die angebotene Dusche, gefolgt von einem Frühstück bis hinzu die Fahrt zu mir nach Hause.
Um der Krone dann noch ne Krone aufzusetzen, folgte der ganzen verrückten Nacht auch noch eine sofortige sms, wie es mir geht.

So entstand Kontakt.
Mal mehr, mal weniger.
Aber stets Kontakt.
Ich befand mich im Konflikt, denn mittlerweile wieder nüchtern, schämte ich mich für die Aktion, billig irgendwen
nach Hause begleitet zu haben.
Irgendwann folgte ein spontanes Treffen. Zurückhaltend, vorsichtig, dennoch witzig und angenehm
Es dauerte zwei Stunden und dann fuhr er wieder heim.
Gefolgt von einem Anruf wie schön der Abend war.
Ääääähm. Ich konnte alles nicht fassen.

Der Kontakt hielt an und aus sms wurden tägliche Anrufe.

Das 3. treffen folgte.
Wieder 2 Stunden ohne körperkontakt. Er fuhr heim und ich platzte fast.
Ich wollte erlebtes wieder erleben und die Sehnsucht danach war kaum zu ertragen.
Eins kam zum anderen und wir trafen uns nachts wieder. Und landeten im
Bett.
Aaaaaber. Nicht der Klassiker. Ich wurde wieder 2 Stunden verwöhnt, es wurde gealbert, gelacht, gekuschelt und sehr viel geredet.
Der S. war Nebensache und anschließend wurde weiter gekuschelt bis wir arm im Arm eingeschlafen sind. Am nächsten morgen gab es Kaffee ans Bett und Frühstück.
Ich habe echt schon viel durch. Ich war verheiratet, hatte lange Beziehungen, Affären, one Night Stands, aber DAS hab ich noch NIE erlebt!
Ich bekomme noch immer Gänsehaut wenn ich darüber nachdenke.

Wir hielten danach Kontakt.
Er hat privat gerade einiges um die Ohren. Er hat mir von Anfang an davon erzählt. Demnach ließ ich ihm
Immer Raum sich bei mir zu melden.
Es stand ein weiters treffen an, welches er telefonisch absagte, da sein Tag leider anders verlief als ursprünglich angenommen.
Für mich war das ok.
Hinzu kommt, dass ich ab morgen für drei Wochen beruflich in die Staaten muss, was er weiss.
Die letzte Gelegenheit uns zu sehen, war gestern.
Er rief mich morgens an, aber aus organisatorischen Gründen konnte ich erst mittags zurück rufen.
Er erzählte vom Tag etc. und auf einmal überkam mich ein Gefühl von . ja, keine Ahnung was. Angst!?
Ich brach das Gespräch ab mit der Aussage, wir können ja später nochmal reden.
Das geschah aber nicht.
Weder von ihm, noch von mir.
Und so bekam ich eine sms mit wünschen des Erfolgs auf meiner Reise und das war es.
Keine Meldung mehr.
Und jetzt steh ich da und weiß nicht weiter.
Ich bin jetzt weg und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.
Ich stehe zwischen er hätte sich schon gemeldet, wenn er mich nochmal hätte sehen wollen und ich hab es selber verbaut.
Aber Leute, dass war echt unerwartet und krass.
Hat mich alles total verwirrt.
Und das ist der Grund warum ich hier bin.
Könnt ihr mir etwas den Kopf waschen oder ihn zumindest gerade rücken?
Wie verhalte ich mich nun?
Wie kann man sein Verhalten deuten?
Ich bin echt nicht von gestern. Aber offensichtlich total von Vorurteilen zerfressen. Oder doch nicht?!?

Aaaaaaaah
Hilfe bitte!
Verzweifelte Grüße von Sarah

08.08.2019 19:02 • x 1 #1


Sevi


Frag ihn doch nach einem Treffen, für wenn du wieder da bist!?
Ist doch nichts dabei.

Lief doch bis jetzt gut

08.08.2019 19:23 • #2


Plentysweet

Plentysweet


2900
4216
Seh ich auch so. Er hat Dir noch gute Wünsche mit auf die Reise geschickt- ist doch gar nicht schlecht . Kannst Dich ja mal falls nichts kommt von ihm, nach ner Woche zaghaft bei ihm melden und mal die Situation abtasten.

08.08.2019 19:28 • #3


Sarah123


Danke für euer Feedback.
Ich bin halt total empfindlich. Und da der Mann eher zu der Kategorie VORSICHT gehört, sind meine Alarmglocken an.
Ich vernehme einen Rückzug und ich weiß halt nicht, wie ich den deuten soll. Entweder weil er so ist wie er ist, oder weil er jetzt mal abwarten will wie ich mich während meiner Abwesenheit verhalte.
Ich muss gestehen , dass ich mich echt immer sehr zurückgehalten habe. Geschrieben und angerufen hat er immer zuerst. Ich bin halt fürchterlich vorsichtig.
Reden kann ich mit ihm nicht. Hey, er war ein one Night Stand! Hinzu kommt, dass er so viel Gefühl er auch während des Miteinanders zeigt, anwesend eher kalt und eintönig ist. Sprich - er kann nicht schreiben und sich comitten

08.08.2019 19:35 • #4


S23061965


Ist ja fast märchenhaft gelaufen und nun geht dir der Popo auf Grundeis, wie man so schön sagt.

Würde auch sagen, frag um ein Treffen für nach deinem Urlaub. Wünsche dir alles Gute dafür.

08.08.2019 19:38 • x 1 #5


Plentysweet

Plentysweet


2900
4216
Hm, ok.
Nach den Aussagen:
Zitat:
sind meine Alarmglocken an.

Zitat:
Reden kann ich mit ihm nicht. H

Zitat:
er auch während des Miteinanders zeigt, anwesend eher kalt und eintönig ist. Sprich - er kann nicht schreiben und sich comitten

ist es aber auch zweifelhaft ob er der richtige Typ ist für Dich oder ?!

08.08.2019 19:41 • x 1 #6


Sevi


Wenn s für ihn nur ein ONS gewesen sein würde, hätte er dich bestimmt nicht nochmal getroffen.
Und schon gar nicht ohne S..

Sei mutig und melde dich.
Was kann schon passieren?

Zumindest musst du dann nicht mehr "rumhirnen" und weisst Bescheid.

Probiers, ich finde es liest sich nicht als wäre es gelaufen.
Eher im Gegenteil

08.08.2019 19:46 • #7


Sevi


Das mit dem Reden hast du aus dem Zusammenhang gerissen.
Sie sagte sie kann nicht mit ihm reden, weil er ein ONS ist.

Allerdings... würd ich das anders sehen, schliesslich gab es nicht nur eine Nacht, sondern noch weitere Treffen.

Da könnte man ja doch das Reden riskieren

08.08.2019 19:49 • x 1 #8


Pitje


83
1
6
Du warst eine Fortbildung für einen PUA.

Ein Mann aus den Nachtleben.

Hak ihn ab.

08.08.2019 19:55 • x 1 #9


Plentysweet

Plentysweet


2900
4216
Zitat:
Du warst eine Fortbildung für einen PUA.

Ein Mann aus den Nachtleben.

Hak ihn ab.

Uuuups

08.08.2019 19:59 • #10


Succubus


Du hirnst zu viel rum. Schreib ihm doch einfach eine nette Nachricht, letztendlich ist doch nichts schlimmes passiert.

08.08.2019 20:00 • x 1 #11


Sarah123


32
12
So. Ich habe mich jetzt angemeldet.
Danke für eure verschiedenen Meinungen. Ich hab es fast befürchtet, dass es in 2 Richtungen geht
Ein Treffen nach Amerikas wurde von mir angedeutet und seinerseits bejaht.
Nur was ist mit der Zwischenzeit?
Wir hatten täglich mehrfach Kontakt und wussten immer über unsere Leben Bescheid.
Ja. Ich gebe zu, von mir kam nie viel. Er kam immer zuerst. Bis heute. Denn Gesetz dem Fall er ist ein PUA, mag ich ihn nicht füttern.
Zum Thema S.. Den hätte er haben können, da bin ich ehrlich.
Er zog aber eher vor, mit mir Eis essen zu gehen und danach Heim zu fahren. Das ist ja das, was mich so verwirrt. Ich mag ihm halt kein Unrecht geben

08.08.2019 20:07 • #12


Pitje


83
1
6
Auch PUAs suchen ihre Meisterin.

Darum auch Unternehmungen außerhalb des Bettes.

Vielleicht bist du in der engeren Wahl.

Hak ihn trotzdem ab.

08.08.2019 20:16 • #13


Anders


Muuuaaarrr.

Was mir auffällt beim Lesen.
Du verbiegst Dich ja jetzt schon und knipperst Dir Knoten in die graue Masse.

Dein Meldeverhalten ist doch anscheinend ein ganz anderes.
Du hältst Dich künstlich zurück um?

So.
Das ist das Bild welches er nun von Dir hat.

Dieses :ich schreib nur wenn er schreibt und dazwischen lasse ich sssccchhhööön viel Wasser den Rhein langrunter fließen damit?

Was möchtest Du erreichen?

Hat das jemals zu einem gewünschten Erfolg geführt falsche Tatsachen vorzutäuschen?

Kannst Du beantworten weshalb Du das tust?

Danke an die TE

@Pitje

Zitat von Pitje:
Hak ihn trotzdem ab.



Hä?
Warum denn?
Der hat doch gar nix gemacht.
Also wenn das PuA ist, dann will ich das auch

08.08.2019 20:17 • x 3 #14


Sevi


Vielleicht wollte er dich nicht nerven, nachdem du ihn da das eine Mal quasi abgewürgt hast, als er dir seinen Tag mitteilen wollte.

Er klingt ja doch eher sensibel und nicht wie der typische draufgängerische.

Dann erzähl du ihm doch deinen Tag.
Wer sagt dass der Mann immer anfangen muss?
Und wenn er dich doch danach treffen will, ist doch super.

Was genau ist dein Problem?

Denk es nicht kaputt!

08.08.2019 20:20 • x 3 #15