80

Hätte nie gedacht das so etwas in ihr steckt!

NaiverIdiot

Hallo,

also, wir sind/waren 16 Jahre lang zusammen und haben einen 14 jährigen Sohn, ich bin 38 und sie ist 40. Ich muss gleich vorweg erwähnen dass es in unsere Beziehung immer einen Streitpunkt gab und das war das liebe Geld.
Nach anfänglichen Versuchen mit ihr gemeinsam etwas aufzubauen, was aber leider nicht möglich war da sie sich nicht reinreden lässt und sich nichts vorschreiben lassen will, was ich aber auch nie wollte, haben wir es so gemacht das Ich alle Fixkosten gezahlt habe und sie für den Einkauf zuständig war.
Leider hat aber auch das bei ihr nie wirklich funktioniert, oft hatte sie nach 3 oder sogar 2 Wochen kein Geld mehr übrig. Natürlich wollte ich dann wissen was mit dem ganzen Gehalt passiert sei, es kam aber nie eine plausible Antwort.
Ich dagegen habe gespart und natürlich war es auch ich der bei größeren Anschaffungen, wie Auto zB. die Kosten trug.
Ich habe damals sogar noch ihre Schulden bezahlt und dachte dass dieses Thema damit erledigt sei, sie hatte vieles auf Raten gekauft.
Im Nachhinein bin ich aber draufgekommen das sie weiterhin munter auf Raten eingekauft hat, also die Sachen die sie kaufte hatte sie Großteils auch nicht mit ihren Gehalt bezahlt.
Wo das Geld im Endeffekt verschwunden ist bleibt immer noch ein Rätsel, denn ich weiß genau dass sie nichts Bares auf der hohen Kante hat.

Sie wollte schon immer eine schönere und größere Wohnung, was für mich auch nachvollziehbar war und hätte absolut nichts dagegen gehabt, aber alleine konnte ich diese Kosten eben nicht stemmen und auf sie konnte ich mich eben nie verlassen was das Finanzielle anging.
So blieben wir eben in dieser Wohnung weil ich einfach nicht das Risiko eingehen wollte alleine auf den Kosten sitzen zu bleiben, was mit Sicherheit der Fall gewesen wäre.

Nun zur eigentlichen Geschichte. Im Mai dieses Jahres fragte sie mich ob ich ihr E-Mail Konto am Laptop reparieren könnte, hat keine Mails mehr abgerufen. Dieses habe ich natürlich auch gemacht, dabei aber eine Mail von einem Makler entdeckt aus der hervorging das sie sich für eine Wohnung interessierte.
Als ich sie darauf ansprach meinte sie nur dass das nur zur Info wäre bzw. eben eine eventuelle Wohnung für uns wäre und sie nur früh genug dran sein wolle da diese sonst alle belegt wären, sie hätte schon noch darüber mit mir reden wollen.
Ich glaubte das natürlich, war aber dennoch misstrauisch und schaute ab und an in ihre Mailkonto.
Was musste ich da dann Ende Juni vorfinden, das Übergabeprotokoll, also war alles schon unter Dach und Fach.
Sie stritt dies aber noch immer ab und meinte das ist nur zur Sicherheit, falls wir die Wohnung doch nehmen wollten, sie hat noch 2 Wochen Rücktrittsrecht und werde dieses auch in Anspruch nehmen, sie würde auf keinen Fall ausziehen wollen bzw. mich verlassen.

Von ihrer Oma hatte sie zu Weinachten ein Sparbuch bekommen, eigentlich war dieses für uns beide, was sie einfach aufgelöst hatte um die Kaution und wohl auch einen Teil der Einrichtung zu bezahlen. Außerdem hat sie noch ihre Aktien die sie von ihrer Firma bekommt aus dem Depot geholt, das waren ihre einzigen Reserven.

Zu allem Überfluss musste ich dann auch noch herausfinden dass sie anscheinend schon einen Anderen hat, wurde natürlich auch abgestritten bis ich eine eindeutige SMS auf ihrem Handydisplay sah.

Was dann aber geschah ist für mich absolut unverständlich und total enttäuschen weil ich nie gedacht hätte das so etwas in ihr steckt und ihr so wenig an mir bzw. unserer Familie liegt.
Sie wohnt übrigens immer noch bei mir, deshalb ist das alles noch viel schwerer für mich. Die neue Wohnung dient im Moment wohl nur als Amüsiercenter mit ihrem neuen Typen, sie meint immer sie sei noch nicht fertig.

Sie sagte schon im Juni das sie im August von der Firma aus auf Schulung fährt, was musste ich aber im Nachhinein herausfinden, sie ist mit ihrem neuen Typen (übrigens 25 Jahre!) auf Urlaub gefahren, hat die ganze Woche ihr Telefon abgeschaltet und sich weder bei mir noch bei unserem Sohn gemeldet und ich machte mir sogar schon die größten Sorgen, ich Idiot!
Ich kann einfach nicht glauben dass mich diese Frau, die ich immer noch sehr liebe, so dermaßen ausnutzt und verarscht, in die Augen schaut und mir einfach ohne mit der Wimper zu zucken ins Gesicht lügt.

Es gibt da aber noch viele weitere Kleinigkeiten die sie macht, will ich jetzt aber nicht weiter ausführen, aber das oben genannte kann ich ihr einfach nicht verzeihen und auch das sie nun, wie sie selbst sagt, mit dem Geld klar kommt nicht.
Nicht falsch verstehen ich wünschte mir ja schon immer das sie das hinbekommt, aber eben mit mir gemeinsam und nicht erst jetzt wo sie mich verlässt.

Ich weiß einfach nicht womit ich das verdient habe, ich habe immer alles für meine Familie getan, habe sie nie betrogen, sie nie eingeschränkt oder etwas vorgeschrieben und ließ ihr immer ihren Freiraum. Wir verstanden uns auch immer sehr gut, der einzige Streitpunkt war eben das sie nicht mit Geld umgehen konnte.

Mich stürzte das Ganze in ein ganz tiefes Loch, es zog mir praktisch den Boden unter den Füßen weg weil das alles so überraschend kam, ohne jegliche Vorzeichen.
Ich lag wochenlang nur herum und habe geheult wie ein Schlosshund, habe 10 Kilo abgenommen und sah in meinem Leben überhaupt keinen Sinn mehr da meine Familie der Mittelpunkt meines Lebens ist.

Dazu mache ich mir sogar noch Sorgen das sie es nicht auf die Reihe bekommt und wieder in Schulden versinkt, es ist ja immerhin unser Sohn bei ihr.
Ich frage mich nur wie man sich in einem Menschen, den man fast sein halbes Leben lang kennt, so täuschen kann?
Sie sagt jetzt immer nur dass sie so gelitten habe und keine Gefühle mehr für mich hat, sie ist jetzt 40 und will mehr

Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll, es geht mir zwar schon besser, aber an manchen Tagen so wie heute ist es wieder ganz schlimm und ich könnte ihr den Kragen umdrehen (würde sie natürlich nie physisch angreifen!) weil sie mir sowas antut und dabei nicht mal sieht was sie mit mir anstellt. Sie sieht überhaupt keinen Fehler darin und auf die Frage ob sie sich nicht wenigstens bei mir entschuldigen könnte schaut sie mich nur entsetzt an als ob ich unmenschliches von ihr verlangen würde. Sie meint nur das sie mich schützen will und mir deshalb nie die Wahrheit sagte.

Dabei sagt sie immer noch dass ich ihr sehr viel bedeuten würde, es aber für eine Beziehung nicht mehr reicht, sie mich aber als Freund behalten wolle.
Ich frage mich nur, geht man so mit jemand um der einem angeblich noch viel bedeutet?

Mittlerweile habe ich sogar das Gefühl das sie mich all die Jahre nur benutzt hat, mich gar nie wirklich geliebt hat und nur darauf gewartet hat das sie etwas Geld zusammen hat um abzuhauen.
Ich will das zwar nicht glauben, aber der Eindruck hat sich doch schon recht tief bei mir eingebrannt.
Sie hat mich verdorben, ich kann wahrscheinlich nie wieder einer Frau vertrauen

Ich entschuldige mich für den extrem langen Text, aber es tat einfach mal gut das Ganze aufzuschreiben.

17.08.2018 15:12 • x 3 #1


aquarius2

aquarius2


6130
6
6848
Warum hast du dir das alles all die Jahre bieten lassen? Mir fehlen echt die Worte...

17.08.2018 15:17 • #2



Hätte nie gedacht das so etwas in ihr steckt!

x 3


Dattel


Was macht die Dame denn noch in der alten Wohnung?
Raus mit ihr und ihren Sachen, aber zügig.
Du musst jetzt, obwohl es Dir so dreckig geht, ein paar letzte Kraft-Reserven mobilisieren, um sie los zu werden.
Und natürlich hat sie etwas in Dir zerstört, gar keine Frage.
Kick sie und ihren Kram raus, danach kannst Du Dich um Deine Genesung kümmern.

17.08.2018 15:42 • x 2 #3


Femira

Femira


4147
6
6123
Hey TE,
das klingt wirklich schlimm und gemein...kein Wunder, dass es dir den Boden unter den Füßen wegreißt.
Wo wohnt sie denn jetzt? Und euer Sohn? Das hab ich noch nicht verstanden.

17.08.2018 15:46 • #4


Catwoman2017


Wo ist denn Euer Sohn jetzt?
Bei Euch?
Zieht er mit zu den beiden?

17.08.2018 15:46 • #5


Memyself

Memyself


1528
1939
Seid ihr verheiratet?

17.08.2018 15:51 • #6


trauer37


2079
2
2131
Findest du das in Ordnung, ihre Mails und ihr Handy zu durchsuchen?
Ist das für dich ihr ihren Freiraum lassen?
Also ich weiß nicht, den Partner auszuspionieren, ist ein absolutes NoGo, und jetzt mal angenommen, du bist nicht vom Charakter her ein Mensch, der ständig den anderen kontrollieren will, dann zeigt es auf jeden Fall, dass du kein Vertrauen zu deiner Partnerin hast, ob berechtigt oder unberechtigt. Aber dann hat das ganze tatsächlich auch keinen Sinn mehr.

17.08.2018 16:01 • x 3 #7


victim_reloaded


Zitat:
Wo das Geld im Endeffekt verschwunden ist bleibt immer noch ein Rätsel, denn ich weiß genau dass sie nichts Bares auf der hohen Kante hat.


Woher Du das dann auch so genau weisst, möchte ich gar nicht mehr wissen.

17.08.2018 16:17 • #8


Urmel_

Urmel_


9572
14559
Zitat von NaiverIdiot:
Sie sagt jetzt immer nur dass sie so gelitten habe und keine Gefühle mehr für mich hat, sie ist jetzt 40 und will mehr.

Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll.


Also wichtig ist, dass Du versuchst da die unterschiedlichen Sichtweisen auch bei den unterschiedlichen Zusammenhängen zu belassen.

Sie kann nicht mit Geld umgehen und hat Dich diesbezüglich ausgenutzt. Du wurdest da einfach getäuscht, denn Du hast ja in eine Gemeinschaft investiert, sie in sich selber. Also kannst Du den Punkt als Lehre für Dich verbuchen.

Die Aussage, dass Sie so gelitten hat hörst Du von vielen Ex-Partnern, die nicht in der Lage sind für das eigene Handeln die Verantwortung zu übernehmen. Dass hat in erster Linie vorerst nix mit Dir zu tun, sondern basiert auf einer schlechten Erziehung.

Und da wäre ich auch beim nächsten Punkt. Klar, die Sache, die Enttäuschung, der betrug, das nagt hart. Nicht umsonst hat Dante für die Betrüger den innersten Kreis der Hölle vorgesehen. Und auch in der Psychologie sind Täuschung und Betrug als sehr kritisch einzustufen, was den Effekt auf die seelische Gesundheit angeht. Den Schritt, dass Du erkennst, dass ein schlechter Mensch nicht bedeutet, dass Du wertlos bist, musst Du alleine hinbekommen. Und auf dem Weg dahin steht die Verarbeitung der Emotionen, der Wut.

Deine Dame wird alle ihre Dämonen mitnehmen. Und der Typ wird wenig Lust haben in dem Alter sich sowas anzutun. Auch ist er so einem Handeln gar nicht gewachsen.

Also: Die Dame aus der Wohnung raus und den Kontakt und vor allem die Unterstützung bis auf Dein Kind zurückfahren.

Und oft wirst Du zweifeln, weil Du Dein Kind nicht im Stich lassen willst. Aber, Deine Seele ist jetzt schon so angegriffen, wenn Du die Sache weiter mitmachst, dann geht's vermutlich ab in die stationäre Klinik. Und dann? Bist Du dann ne große Hilfe für Dein Kind.

Oberste Priorität: Deine seelische Gesundheit. Und für die ist die Frau momentan Gift. Entscheide nach den Prioritäten. Zur Not auf Tagesbasis.

17.08.2018 17:06 • x 5 #9


unregistriert

unregistriert


4338
1
5864
Zitat von trauer37:
Findest du das in Ordnung, ihre Mails und ihr Handy zu durchsuchen?
Ist das für dich ihr ihren Freiraum lassen?
Also ich weiß nicht, den Partner auszuspionieren, ist ein absolutes NoGo, und jetzt mal angenommen, du bist nicht vom Charakter her ein Mensch, der ständig den anderen kontrollieren will, dann zeigt es auf jeden Fall, dass du kein Vertrauen zu deiner Partnerin hast, ob berechtigt oder unberechtigt. Aber dann hat das ganze tatsächlich auch keinen Sinn mehr.


Du hast echt die absolute Obermeise, das muss man Dir lassen.
Die Frau verrät ihn nach Strich und Faden und Dir ist wichtig, das er ihre eMails gelesen hat?
Ich verstehe Dich nicht, und das nicht erst seid diesem Beitrag. Was ist da bei Dir los in der Birne?

17.08.2018 17:15 • x 14 #10


Urmel_

Urmel_


9572
14559
Zitat von unregistriert:
Du hast echt die absolute Obermeise, das muss man Dir lassen.



Aber, grundsätzlich hat die Dame Recht. Jedoch, wenn Du als Partner an dem Punkt bist, auch als Mann, dass Du in das Handy schauen willst, dann ist das Dein Bauchgefühl, dass Dir in voller Lautstärke ins Ohr schreit, dass da was schiefläuft.

Daher: Trenn Dich einfach, wenn Du soweit bist, dass Du wo reinschauen willst. In 99,9 Prozent der Fälle ist es die richtige Entscheidung.

17.08.2018 17:20 • x 3 #11


trauer37


2079
2
2131
Zitat von unregistriert:

Du hast echt die absolute Obermeise, das muss man Dir lassen.
Die Frau verrät ihn nach Strich und Faden und Dir ist wichtig, das er ihre eMails gelesen hat?
Ich verstehe Dich nicht, und das nicht erst seid diesem Beitrag. Was ist da bei Dir los in der Birne?


Du musst mich auch nicht verstehen, wenn du nur so argumentieren kannst, indem du beleidigend und persönlich wirst.

Ich finde nicht, dass es harmlos ist, in die Privatsphäre (und dazu zähle ich ein E-Mail-Postfach und Handy auch) herumzuschnüffeln. Das ist für mich eben KEIN Kavaliersdelikt.
Weil seine Ex nicht mit Geld umgehen kann und wahrscheinlich schon längst einen neuen hat, gibt ihm das noch lange nicht das Recht, ihr hinterherzuschnüffeln.

17.08.2018 17:24 • x 2 #12


victim_reloaded


Der Zweck heiligt also die Mittel!? Wenn mein Partner mich bescheisst, bin ich berechtigt, die Grenze seiner Privatsphäre zu überschreiten? - Seltsame Logik, denn damit bin ich keinen Deut besser als der Andere.

17.08.2018 17:29 • x 2 #13


unregistriert

unregistriert


4338
1
5864
Zitat von trauer37:
Ich finde nicht, dass es harmlos ist, in die Privatsphäre (und dazu zähle ich ein E-Mail-Postfach und Handy auch) herumzuschnüffeln. Das ist für mich eben KEIN Kavaliersdelikt.


1) Mann wird gebeten, Mailprogramm von seiner Frau zu reparieren.
2) Mann entdeckt verdächtige Mails. Frau streitet Deutung dieser Mails ab mit fadenscheinigen Begründungen.

Soll der Mann tatsächlich nicht weiterforschen, sondern alles als gottgegeben hinnehmen, während sie hinter seinem Rücken eine neue Wohnung und einen neuen Mann klar macht?

Er soll brav zu Hause sitzen und warten, bis sie ihn (vielleicht) mal aufklärt?

Das kann doch jetzt wirklich nicht Dein ernst sein!

17.08.2018 17:38 • x 7 #14


trauer37


2079
2
2131
Zitat von unregistriert:

1) Mann wird gebeten, Mailprogramm von seiner Frau zu reparieren.
2) Mann entdeckt verdächtige Mails. Frau streitet Deutung dieser Mails ab mit fadenscheinigen Begründungen.

Soll der Mann tatsächlich nicht weiterforschen, sondern alles als gottgegeben hinnehmen, während sie hinter seinem Rücken eine neue Wohnung und einen neuen Mann klar macht?

Er soll brav zu Hause sitzen und warten, bis sie ihn (vielleicht) mal aufklärt?

Das kann doch jetzt wirklich nicht Dein ernst sein!


Ach ja und das Handy, was er kontrolliert hat, war auch - natürlich rein zufällig - kaputt und sollte von ihm repariert werden?

Er soll nicht brav zu Hause sitzen, warum diese alberne Ironie? Wenn er seiner Partnerin nicht mehr vertraut, muss er entweder mit ihr reden oder, wenn er meint, dass es nichts bringt, sich trennen. Sie unter seiner Kontrolle halten, ist definitiv keine Lösung.

17.08.2018 17:44 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag