Hand aufs Herz, wer glaubt ans Schicksal?

Marlene00

Hey Leute,

Glaubt ihr, dass zwei Menschen füreinander bestimmt sind? Na gut nachdem wir hier in einem Trennungsforum sind möchte wahrscheinlich jeder daran glauben - aber mal ganz im Ernst könnte es so etwas wie Schicksal wirklich geben? Kennt ihr vielleicht sogar Beispiele, wo zwei Menschen nach langer Zeit wieder zusammen gefunden haben oder gar durch puren Zufall?

Natürlich habe ich nicht ganz uneigennützig diesen Thread aufgemacht:
Nach knapp 3 Jahren der Trennung (1 Jahr davon kompletter Kontaktabbruch) zu meinem Ex spüre ich noch immer dieses Band (er scheint es auch zu spüren). Es ist schon ein klein wenig merkwürdig und irgendwie auch störend - doch gleichzeitig wirklich schön.. als wären wir zwei Magneten, die einfach zusammengehören - vielleicht aber auch nur zu blöd sind um komplett loszulassen . Ich will allerdings weder hoffen, bangen, noch ihm hinterlaufen - diese Position will ich eigentlich nie mehr einnehmen! Es ist auch bereits sehr viel zwischen uns passiert - und auch wenn wir beide dieses "sehr viel" verzeihen könnten und die Vergangenheit hinter uns lassen könnten, wäre es nun trotzdem der falsche Zeitpunkt. Trotz allem lässt der Gedanke nicht ganz von mir ab (störend wie ich schon sagte, haha)
Wer hats bereits erlebt?

Hoffe euch gehts allen gut

Liebe Grüße

16.02.2015 18:39 • #1


gast78


ich glaube an schicksal, in dem zwei sich finden, die total zu einander passen. und wo die leidenschaft nicht schwindet und wo das miteinander jeden tag aufs neue genießt.........
daran glaube ich.
kenne auch solche paare, leider als absolute seltenheit.

aber das was du beschreibst, ist es für mich kein schicksal und schon gar keine misteriöse bände.
irgendwas ungesundes aber alle male!
drama mit hoch und runter..... kann man nicht mit, kann man nicht ohne.
ist man satt, fliegt man zur nächsten blume...... danach wieder zurück...... und wieder drama oder irgendwelche ausreden/einwände/naturkatastrophen.

was soll darin schicksalhaftes sein?
vielleich eigene unfähigkeit zu lieben und beziehungen zu führen?

16.02.2015 18:59 • #2


Kundalini


Ja, ich glaube daran, dass es schicksalhafte Begegnungen gibt, die zwei Menschen aneinander binden. Da stimmt dann einfach die Wellenlänge. Und auch, wenn man verstandesmäßiges diese Verbundenheit ablehnt, holt sie einen gefühlsmäßig immer wieder ein. Das ist wie ein Selbstläufer.

Bei einem bekannten Paar ist das so, dass sie zeitgleich aneinander denken, sie spüren gegenseitig, wenn es dem anderen nicht gut geht. Aber die äußeren Umstände lassen es nicht mehr zu, dass sie weiter zusammen sein können. Dennoch, das unsichtbare Band bleibt.

16.02.2015 19:24 • #3


Chuk


für diese Verbundenheit bzw. Anziehungskraft gibts doch etliche Erlärungen. Was soll das mit Schicksal zu tun haben?
Unter Schicksal verstehe ich, dass da wer ist, meintwegen ein Gott, der sagt: dieses Menschenkind und jenes Menschenkind gehören zusammen, ob sie wollen oder nicht. Glaubst Du an Gott?
Schicksal ist für mich das Gegenteil von Freiheit-> sein Leben selbst gestalten können, Selbstwirksamkeit....
Ich glaube nicht, dass ich der noch so großen Liebe blind ausgeliefert bin.

16.02.2015 19:34 • #4


gast78


Zitat:
Aber die äußeren Umstände lassen es nicht mehr zu, dass sie weiter zusammen sein können. Dennoch, das unsichtbare Band bleibt.


mich würde ja interessieren, was das für umstände sein können, wo diese unsichtbare bände dann doch bestehen?
ist der eine schon tod oder sitzt im knast?
oder ganz banal ist mit jemanden anderen liiert, wo hier die liebe nicht reicht und nur die bände bleiben..... unsichtbar halt!

16.02.2015 19:39 • #5


Haya


Hall zusammen

Ich glaube nicht an Zufälle. Was aber ist Schicksal?
Wenn uns etwas passiert, z.B ein Unfall oder ein Glücksfall, etwas worauf wir keinen Einfluss haben, dann müssen wir zuerst einmal dieses Schicksal annehmen.
ABER entscheidend ist doch, was wir nun mit und aus diesem Un-/Glücks-Fall machen, was wir daraus lernen, wie wir damit umgehen, wie wir aus diesem Schicksal heraus unser weiteres Leben gestalten.

Nach dieser Erkenntnis haben wir doch Wahlmöglichkeiten. Spätestens ab jetzt ist es kein Schicksal mehr, was mit uns in Zukunft geschieht. Es ist Selbstverantwortung.

Und eine Entscheidung zu treffen für das eigene Wohlbefinden und für ein würdiges, aufrechtes und wahrhaftes Leben ist kein Schicksal mehr, sondern Selbstbestimmung.

16.02.2015 20:08 • #6


achtjahre


15
3
2
stichwort: karmische liebe / karmische beziehung / dualseelen...

das beantwortet vielleicht ein wenig die schicksalsfrage, aber auch hier sollte man wissen, sowas gibt es nur sehr selten... nicht jede on/off beziehung ist eine dualseelenverbindung.

13.06.2015 13:26 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag