2

Hat es Sinn auf ihn zu warten/zu kämpfen?

Katy12003

2
1
Hallo, ich bin neu hier und weiß mittlerweile echt nicht weiter..Und ich hoffe hier einen Rat zu finden
Zu meinem Problem:
Mein Ex hat vor 8 Monaten mit mir Schluß gemacht, weil ich mit seinem neuen beruflichen Weg nicht klar kam und es nicht akzeptieren konnte und er mir dadurch nicht mehr Vertrauen konnte, dass ich hinter ihm stehe. Ich habe mich aber in der Zeit bemüht mich mit seinem neuen Beruf auseinander zu setzen und es zu akzeptieren und damit klar zu kommen das hat er auch gemerkt und kurze Zeit später kamen wir wieder zusammen. Dann 2 Monate später hat er wieder Schluß gemacht, weil er seit der ganzen Sache nicht mehr richtig glücklich war seine Gefühle zu mir nicht mehr da waren.
Das konnte ich aber alles nicht glauben und es tat so weh weil ich mich eben geändert habe und hinter ihm stand und seinen Beruf akzeptiere. Wir hatten ein paar Wochen keinen Kontakt und dann einen Monat wieder wo wir uns trafen er meinte das er mich vermisst nur im Moment alleine sein will und keine Beziehung haben möchte. Dann brach er den Kontakt wieder ab und ein paar Monate später hatte er für ein paar Wochen eine neue Freundin. Ich war natürlich noch mehr verletzt und traurig weil er zu mir meinte das er keine Beziehung haben möchte. Da ich ihn aber über alles liebe und mich in den letzten Monaten auch sehr verändert habe, was er mitbekommen hat und an mir sehr bewundert hat. Blieb ich dran und kämpfte immer und immer wieder um jeglichen Kontakt was mal mehr mal weniger funktionierte. Naja der aktuelle Stand ist momentan das wir jetzt 4 Wochen lang wieder Kontakt hatten und uns gesehen haben. Er hat sich zwar in eine andere Frau verliebt aber er weiß ganz genau das daraus nie was wird weil sie keine Gefühle für ihn hat. Er möchte gerne an die Zeit mit uns anknüpfen und wir haben uns 4 Wochen gesehen uns super verstanden. Vor 3 Tagen aber hat er den Kontakt wieder abgebrochen weil seine Gefühle für diese andere Frau zu stark sind und er nicht von ihr los kommt und mich in der Zeit nur als Ablenkung gesehen hat. Ich habe gesagt ich lasse ihn Zeit bis er über sie hinweg ist.
Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, soll ich noch solange warten bis er seinen liebeskummer überwunden hat? Ich kämpfe jetzt so lange schon um ihn weil ich ihn so sehr liebe. Aber wurde immer wieder verletzt. Ich habe mir die letzten Wochen so Hoffnungen gemacht als er meinte er würde gerne an unsere alte Zeit anzuknüpfen aber er müsse erstmal von dieser Frau weg kommen. Er weiß nicht was er will und das macht mich wahnsinnig

28.12.2016 19:54 • #1


Luto

Luto


4587
1
3155
Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, soll ich noch solange warten bis er seinen liebeskummer überwunden hat? [/quote]
würde ich nicht tun. wenn er sich neu verliebt hat, liebt er Dich nicht, sondern sieht Dich maximal als Not-Komfort.
Das solltest Du Dir nicht wert sein ...

28.12.2016 20:17 • #2


Sabine 49


4413
1
6261
Hallo Katy,

es tut mir leid, was du gerade durchmachst. Aber: Ich glaube nicht, dass dein Ex-Freund noch Gefühle für dich hat, die für eine Beziehung ausreichen.

Das hat er dir mehrmals gesagt, trotzdem hast du dich mit ihm weiter getroffen. Er hat dir ganz klar gezeigt, wo er jeweils steht: zwischendurch hatte er eine andere Freundin. Mit ihr wollte er wohl eine Beziehung - mit dir nicht. Jetzt ist er in eine Frau verliebt, die seine Gefühle nicht erwidert.

Du bist immer noch da und wartest und hoffst. Gefühle für einen Menschen kann man leider nicht nach belieben aus- und anknipsen. Gefühle, die für eine Beziehung reichen würden, hat er schon lange nicht mehr für dich, so wie du das schilderst.

Das tut weh. Aber ich denke, das ist deine Realität. Der solltest du dich stellen und nicht weiter darauf warten, dass er sich wieder in dich verliebt. Vermutlich wird er sich wieder in eine Frau verlieben, wenn er seinen Liebeskummer jetzt überwunden hat, aber diese Frau wirst wohl nicht du sein.

Er ist ehrlich zu dir: Er hat keine Gefühle für dich, die zu einer Beziehung reichen würden. Versuch du auch ehrlich zu dir zu sein und das Ende eurer Beziehung zu akzeptieren. Mit noch mehr Warten und noch mehr Hoffen änderst du nichts. Im Gegenteil du machst dich durch deine ständige Verfügbarkeit vermutlich noch uninteressanter als mögliche Partnerin.

Viel Kraft für dich.

28.12.2016 20:18 • x 2 #3


Ticcca

Ticcca


72
21
Du bist echt zu gut zu ihm gewesen, aber er weiß es nicht zu schätzen... muss du leider akzeptieren, so schwer es auch ist...

29.12.2016 01:12 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5161
3
8787
Du bist 23, wenn die Angaben in Deinem Profil stimmen. Da soll man leben und lieben - und nicht um irgendwas "kämpfen", was nicht wirklich passt.

Welchen Beruf konntest Du denn nicht akzeptieren? Mir würde da nur Callb. einfallen... Das ist jetzt eine rhetorische Frage; musst nicht antworten. Aber grundsätzlich würde es mich auch sehr kränken, wenn mein Partner an meinem Job rummäkelt und mich deshalb weniger wertschätzt. Von daher verstehe ich, dass er Abstand zu Dir genommen hat.

29.12.2016 01:25 • #5


Schneeberge


56
2
13
Hallo katy
So wie du es schreibst,verdient er dich nicht mal.ich würde ihn vergessen und nicht immer drauf warten dass er gut gelaunt zurück kommt

29.12.2016 01:30 • #6


_Tara_

_Tara_


5740
5
6747
Doch, er weiß, was er will. Er will eine andere Frau. Nur die will ihn nicht.

Nein, es lohnt sich nicht, auf ihn zu warten, denn er wird nicht zu Dir zurückkommen. Nicht so, wie Du es Dir erträumst. Eure Zeiten sind vorbei, ein Anknüpfen kann es nicht mehr geben. Wie die anderen schon sagten: Du bist höchstens noch ein Notnagel für ihn.

Versuche, ihn loszulassen. Lenk Dich ab, geh mit Freundinnen raus...und irgendwann wirst Du jemanden treffen, mit dem die Basis stimmt und mit dem Du neu anfangen kannst.

29.12.2016 07:33 • #7


Katy12003


2
1
Vielen Dank für eure Antworten.
Er hat beruflich beim Bund angefangen und möchte so schnell es geht in Auslandseinsätze geschickt werden. Ich weiß auch das das so schnell auch nicht geht, trotzdem hat das alles mir zu Anfang sehr viel Angst gemacht und es war eine große Umstellung seinen Partner freitags abends wieder zu sehen und sonntags morgens fahren zu lassen, zu dem ich selber auch noch samstags arbeiten muss. Wenn man gewöhnt ist ihn sonst täglich zu sehen ist das schon schwer. Oder man sieht ihn erst jedes 2. Oder 3. Wochende. Zudem kam auch noch das ich Familienmensch bin und meine gesamte Familie im Umkreis von 5km bei mir habe. Das hat mir auch noch Angst gemacht das ich sie vielleicht später einmal verlassen muss um bei meinem Partner zu sein. Aber bis ich das alles für mich akzeptiert habe hat es anscheinend zu lange gedauert und er hat sich getrennt.

Naja.. Aber er liebt jetzt eine andere die ihn nicht will und auf ihn zu warten hat vermutlich keinen Sinn mehr, so sehr es auch schmerzt weil er meine große Liebe auch immer noch ist. Ich habe ein halbes Jahr lang jetzt um ihn gekämpft und gewartet und immer kam was neues, das er erstmal alleine ohne Beziehung sein möchte dann kam für kurze Zeit doch eine neue Freundin und jetzt hat er sich in eine verliebt die ihn nicht will.

29.12.2016 09:38 • #8


_Tara_

_Tara_


5740
5
6747
Das ist hart für Dich.
Aber manchmal bleibt einem
im Leben nichts anderes übrig, als zu akzeptieren, dass etwas vorbei ist.
Du hast von Deiner Seite aus alles getan, also musst Du Dir niemals vorwerfen "Ach, hätt' ich doch...".

Such den Fehler nicht bei Dir ("Ich hab' zu lange gebraucht, um zu akzeptieren..." etc.) Das ist müßig.
Die Liebe kommt, die Liebe geht.

Eure Lebensmodelle und Vorstellungen haben leider nicht (mehr) zusammen gepasst.

Aber wenn Du Deine Trauer erstmal überwunden hast, wird Dir ganz sicher bald jemand begegnen, der dieselben Vorstellungen von Beziehung und Zusammensein hat, wie Du...

Kopf hoch!

29.12.2016 10:13 • #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag