5

Heimliche Beziehung beendet

silvanaAaliyah

silvanaAaliyah

4
1
1
Liebe Community, Ich stecke wirklich in einer zwickmühle , und zwar bin ich seit 14 Jahren mit meinen Freund zusammen wir haben 3 wundervolle kinder . wie in jeder Beziehung gab es auch unsere probleme. Ich habe nie nicht eine Sekunde über Trennung nach gedacht , weil ich meinen Kindern auch nicht den Vater nehmen wollte . Am 01.10.15 habe ich eine sehr nette Frau kennen gelernt , sie selber seit 21 Jahren in einer Beziehung davon 15 Jahre Verheiratet und hat eine 4 Jährige Tochter ( wir haben zusammen gearbeitet ) . Wir haben uns sofort super versanden und waren sehr Vertraut und haben gerne zeit zusammen verbracht ( ohne Hintergedanken ). Es war alles super bis zum 28.09.17 als sie mich in den Arm genommen hat , war da ein Gefühl was ich nicht kannte, aber es war ein schönes Gefühle. Ich habe es verdrängt weil ich nichts kaputt machen wollte zwischen uns . Wir haben uns am 01.10.17 Abends getroffen weil wir uns jetzt zwei Jahre kennen, ich hatte etwas Angst das sie es merkt , aber an dem abend hat sie bewusst meine Hand berührt und ich war komplett durch einander.

Wir haben uns am Nächsten Tag wieder gesehen , und sie meinte die die muss es ein sehen das sie Gefühle für mich hat , keiner von uns beiden wusste warum es passiert ist . sie ist dann am 06.10.17 in den Urlaub gefahren mit ihren Eltern und ihrer Tochter , und es war so schwer für uns beide so lange getrennt zu sein , als sie am 14.10.17 Nachmittags wieder kam , kam sie abends direkt zu mir das ist der Tag der alles verändert hat , es war alles so wunderschön und perfekt, wir haben die uhr aus den Augen verloren und somit ist sie erst um halb 4 nach Hause gefahren , am nächsten Morgen hat der Mann das erste mal nach 21 Jahren das handy kontrolliert , und unseren Verlauf gelesen der eigentlich eindeutig war , er ist ausgeflippt was verständlich ist , aber sie konnte es sofort erklären und der hat ihr geglaubt das da nichts ist , und das wir jetzt keinen Kontakt mehr haben . Dabei hat sie mich unter einen anderen namen gespeichert , und ist jeden Tag bei mir . Sie Fühlt sich zu hause nicht mehr wohl , denkt den ganzen tag an mich , und stellt alles in frage, sie wollte zeit haben um es in ruhe zu klären , die habe ich der natürlich gegeben , sie liebt mich sehr und ist auch wunschlos Glücklich aber gleichzeitig auch in einem loch gefallen .

Vor zwei Tagen hat sie mir dann gesagt , sie kann es nicht eher sie will es nicht das leben was sie jetzt hat zu beenden . Weil sie Angst hat vor der Veränderung , Angst hat wie alle reagieren z. B. Familie, Freunde und wegen ihrer Tochter. Das sie feige ist es zu beenden , weil sie ihren Mann nicht verletzten möchte .

Aber gleichzeitig möchte sie das mit uns nicht beenden , und liebt mich über alles .
Aber ich selber halte das Gefühl nicht aus , weil ich weis das sie dann immer wieder zu ihrem Mann zurück fährt , und wir eigentlich wie Fremde sind , das sitzt tieft und nimmt mir die letzte Zeit echt viel kraft nerv und das heulen hört auch nicht auf . Sie sagt dann es tut ihr leid , sie wollte immer das ich Glücklich bin , aber jetzt ist sie der Grund wieso ich unglücklich bin . Das sie meine wünsche kennt das ich es ganz mit ihr will , aber sie sagt sie kann mir das nicht erfüllen. zumindest nicht in dem maß ,wie ich es gerne hätte . Aber sie kann mir versichern ,dass ich mehr für die bin als eine affäre . Denn das schmälert unsere besondere Beziehung ,die wir haben . Das wir beide klar kommen müssen , Aber nicht ohne einander hofft sie . es widerspricht sich alles irgendwie bin ich der meinung . eben hat sie mir dann wieder geschrieben , das es ihr unfassbar leid tut . das die immer wollte das ich glücklich werde , und sie sorgt dafür dass es nicht so ist . dass sie das nie wollte .

Ich weiß nicht mehr was ich machen sollen , ob sie ihre meinung nochmal ändert ? und sich doch trennt von ihrem Mann . oder es immer so bleiben wird das wir uns jeden tag sehen aber dann auseinander gehen als wären wir fremde . es zieht mich alles so runter , und ich liebe sie eigentlich sehr , aber weis nicht mehr was ich machen soll
hat einer vielleicht sowas schonmal gehabt , oder kann mir einen rat geben ?
lg

01.12.2017 02:19 • #1


pan666

pan666


205
277
Ist mal ein ganz bescheuerter Gedanke, dein ich beim Lesen hatte:
Einige Dich mit ihrem Mann.

01.12.2017 03:21 • #2



Heimliche Beziehung beendet

x 3


silvanaAaliyah

silvanaAaliyah


4
1
1
wäre es mal so leicht ... ich glaube der wird mir mein pulls fühlen

01.12.2017 03:29 • #3


Nachtgastfrage


Wenn ich das richtig gelesen habe, steckst du doch auch in einer Beziehung? Bist du bereit die aufzugeben? Verheiratet oder liiert ist ja nur ein formaler Unterschied auf dem Papier.

01.12.2017 04:32 • #4


silvanaAaliyah

silvanaAaliyah


4
1
1
nein ich habe mich vorher getrennt ... weil fremd gehen nicht so meins ist ....
Nur die wäre jetzt halt in der Beziehung , aber weis nicht ob es gut ist soweiter zu machen ,und alles heimlich zu machen ...
ich weis nicht ob sie es jetzt nur aus angst sagt , oder es wirklich so meint das die da bleibt

01.12.2017 04:41 • x 1 #5


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Hey,

du warst 11 Jahre alt, als du mit deinem Freund (mittlerweile Ex) zusammen gekommen bist? Versteh mich nicht falsch, die Frage dient nur zu meinem Verständnis.

LG, Thomas

01.12.2017 06:33 • #6


silvanaAaliyah

silvanaAaliyah


4
1
1
ja war ich .. es war die erste liebe und hat immer gehalten

01.12.2017 06:41 • #7


Butterkrümel

Butterkrümel


612
983
Guten Morgen @silvanaaaliyah,

wenn deine Geschichte nicht die Besonderheit hätte, dass du eine Affäre mit einer Frau und nicht mit einem Mann hast, würde sich inhaltlich nichts von den anderen Geschichten hier unterscheiden:

Sie ist verheiratet, erzählt dir, dass sie dir nicht weh tun möchte, möchte, dass du glücklich bist - aber trennen möchte sie sich nicht.
Erst sagt sie, sie hat vor sich zu trennen, dann auf einmal doch wieder nicht, dann fürchtet sie, was ihr Umfeld denken könnte - aber weh tun will sie dir bei all dem natürlich nicht - tut sie aber!

Wie in fast allen Affärengeschichten, die ich hier bisher gelesen habe oder aus meinem privaten Umfeld kenne, versprechen die verheirateten Affären-Partner irgendwie immer, dass sie es gerne anders hätten, aber ändern tun Sie nichts. Würdest du dir das bieten lassen, wenn sie ein Mann wäre? Wenn er dir immer versprechen würde, er würde sich von seiner Frau trennen aber es nicht tut? Ich finde, da gibt es keinen Unterschied, egal ob sie eine Frau oder ein Mann ist.

Ich finde es übrigens ganz toll von dir, dass du dich erst von deinem Freund getrennt hast, bevor du diese Affäre begonnen hast. Das erfordert Mut und Verantwortung für sein Leben, dass du nicht warm gewechselt hast und das finde ich bewundernswert. Du hast deinen Freund nicht hintergangen. Was sie dagegen macht, finde ich nicht so toll. Sie möchte eben beides haben, sie möchte dich und sie möchte ihren Mann und ihr Umfeld. So geht das aber nicht.

Bist du denn kein bisschen wütend auf sie? Bei aller Liebe, übernimmt sie keine Verantwortung dafür, was sie dir antut. Ich finde, es ist an der Zeit, dass du dir überlegst, wie es für dich weitergehen soll. Möchtest du weiterhin nur eine Affäre führen? Denn wenn du ihr keine Entscheidung abverlangst, wird sie auch keine fällen. Dann läuft es ja für sie so, wie sie es möchte, sie hat eben beides. Ja, das eigene Coming-out ist eine schwierige Sache und nicht einfach mal so. Aber das weißt du ja selbst, denn auch du hast es gerade hinter dir. Warum verlangst du von Dir, was du nicht von ihr einforderst?

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Mut und dass du für dich den Weg findest, der dir gut tut. Du hast es verdient, dass deine Partnerin stolz darauf ist, mit dir zusammen zu sein! Alles, alles Liebe!

01.12.2017 07:26 • x 2 #8


udi74


Liebe TE!

ich stimme Butterkrümel voll zu, in allen Belangen.

Bei allem Respekt für Deine Vorgehensweise und Deinem Verhalten allen Beteiligten gegenüber, schau mal, ob das ganze überhaupt Sinn macht. Die Frau scheint nicht gewillt, sich Dir ganz zu offenbaren.

Wie in den meisten Affären will auch sie letztlich keinen Neuanfang, aber die AP (also DU) soll schön bleiben. Wäre für mich an Deiner Stelle absolut inakzeptabel. Du gibst Deine Beziehung auf (hoffentlich war das kein Fehler) für diese verheiratete Frau. Sie aber steht nicht voll hinter Dir.

Ich würde dir raten, mach eine Kontaktsperre und überlege Dir, wie es weitergehen soll. So macht das ganze keinen Sinn, außer Du möchtest (nur) Teil einer Affäre sein. Eine Partnerschaft auf Augenhöhe ist das nicht.

L.G.

Udi

01.12.2017 09:05 • x 2 #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag