40

Hunde- oder Katzenmensch

Puppenmama5269

Puppenmama5269

4459
5
7281
Zitat von mcteapot:
in welcher Form


Er hielt die beiden Katzen ( glaub es waren Kater), nur drinne. Kein Auslauf und Katzenklo hatte er selten gereinigt. Die Katzen haben regelmäßig das Badezimmer komplett zu gekotet.

Sie bekamen nicht täglich futter da er kein Geld hatte und kaum zu Hause war.

Sie kratzen Tapeten von den Wänden.
Wie gesagt, er war kaum dort.
Heizung aus!

Nun ja, ich kannte mich mit Katzen nicht aus aber ich wusste das die Katzen nicht dort bleiben sollten. Ich gab ihm 1 Woche Zeit. Die Katzen kamen zu seiner EX. Dort ging es ihnen gut.

Das hätte mir eigentlich zeigen müssen das er ungeeignet ist als Partner. Aber gut...

27.11.2018 13:33 • x 3 #16


aquarius2

aquarius2

3250
6
2788
Hilfe, was für ein Vollpfosten dein Ex. Gehörten die Katzen ihm oder waren die zwei Kater Trennungskatzen? Eine Ex Kollegin ist mal mit einem prügelnden Mann zusammengewesen, nur weil sie keine Möglichkeit hatte, die Katzen mitzunehmen. Da hat eine andere Kollegin sie genommen und kaum waren die Katzen vermittelt, ist sie ausgezogen.

27.11.2018 13:36 • x 2 #17


Puppenmama5269

Puppenmama5269

4459
5
7281
Zitat von aquarius2:
Hilfe, was für ein Vollpfosten dein Ex. Gehörten die Katzen ihm oder waren die zwei Kater Trennungskatzen


Du sagst es.
Aber überrascht euch das noch von ihm?

Ne waren seine. Hat er gekauft aus einem Wurf.

27.11.2018 13:41 • #18


mcteapot

Zitat von Puppenmama5269:
Hat er gekauft aus einem Wurf.

pffft

Verstehe wer will, ich nicht

27.11.2018 13:56 • x 1 #19


aquarius2

aquarius2

3250
6
2788
Oh Mann, wer kauft sich Katzen, um sie dann so zu halten? Mein Ex hat einen Deutsch-Drahthaar. Der Hund hat wenig Bindung zu ihm, wird eigentlich nur für die Jagd gebraucht. Mir hat er gesagt, der Hund ist mürrisch, aber wenn sein Bruder ihn mitnimmt flippt der Hund aus, so freut er sich. Zu den Enkeln und zu mir ist der Hund auch sehr lieb, aber Jagdhunde sind keine Haushunde, er braucht schon seinen Garten und schläft lieber in seiner Hütte als vor dem Kamin, auch braucht so ein Hund viel Auslauf und nicht nur Gassi gehen um den Block.

27.11.2018 13:57 • #20


Puppenmama5269

Puppenmama5269

4459
5
7281
Zitat von mcteapot:
Verstehe wer will, ich nicht


Ja ich auch nicht.
Aber siehste, der Typ war/ist/bleibt ein tiefer Griff ins Klo.
Was soll man da sagen. :fingerzeig:

Ich bin kein Fan von Katzen aber einer Katze Schaden zu fügen, niemals.
Keinem Tier.
Ok warte, mit Maden kann man mich jagen. :panik: :wuerg:

27.11.2018 14:08 • x 1 #21


aquarius2

aquarius2

3250
6
2788
Auch ich würde niemals einem tier schaden wollen. Aber leider habe ich auch wenig Liebe zu Reptilien und so. Ein Patient von mir hatte Schlangen und Echsen, da er sie langfristig nicht mehr halten konnte und seine Haltung auch alles andere als artgerecht war, musste ich mich darum kümmern... Für sowas interessiert sich kein Krankenhaussozialarbeiter...
Seine Mutter erklärte mir nämlich "sie würde die Tiere sonst totmachen" und das war eine Bäuerin, der man sowas zutrauen konnte. Ich sagte ihr, sie soll die nächsten drei Tage der Wohnung fernbleiben und rief die Reptilienauffangstation an, die haben sie dann abgeholt. Zum Dank habe ich denen was spenden wollen. Die Kollegen haben noch was draufgelegt und so bekamen die ein tolles Sümmchen auf ihr Spendenkonto. Ein Arzt von uns kannte sich mit Schlangen und Echsen aus, der hat sie solange versorgt und gesagt, das die Tiere da wegkamen war das beste, was denen passieren konnte!

27.11.2018 14:20 • x 1 #22


NureinMensch

NureinMensch

762
3
1065
Definitiv Hund , Bedingungslos,Treu

Ich hatte 12 Jahre einen Dobermann.
Er liebte es draussen zu sein in der Natur,gerade im Winter.
Das war immer so klasse,wenn es schneite ,alles war viel ruhiger,total entschläunigt,und er sich im Schnee gewälzt hat.
Er fehlt mir sehr,manchmal kommt er mich in meinen Träumen besuchen und wir Spazieren über die Wiesen über die wir jeden Tag gelaufen sind.

27.11.2018 20:34 • x 3 #23




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag