3

Sie hält mich weiterhin "warm" - ich gehe vor die Hunde

Foto Graf

Foto Graf

56
5
11
Hallo an alle...

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich am Ende meiner Kräfte angelangt bin. Ich weiß mir selbst nicht mehr zu helfen und hoffe, daß man hier brauchbare Tipps bekommt und daß andere es vielleicht schaffen, mir die Augen zu öffnen, die ich nur zu gerne hinter einer rosaroten Brille verstecke.

Ich schildere mein Problem mit einer kurzen Einleitung, wie es überhaupt dazu kam:

Vor 3 Jahren lernte ich eine Frau kennen, in die ich mich ab dem ersten Moment Hals über Kopf verliebte (DIE oder keine!). Ihr ging es genauso.
Unser Problem: Wir steckten beide in einer Beziehung. Kennt man ja sowas, it ja nichts aussergewöhnliches...

Man traf sich, man spazierte gemeinsam mit dem Hund und eines Tages war es soweit: der erste Kuss (der so lang ersehnte)!
Kurz darauf folgte mehr. Man schlief himmlisch miteinander. So wie sich sowas eben entwickelt.

Schon relativ kurze Zeit später folgte der Satz von ihr: "Ich liebe Dich und ich meine das ernst"

Was nun? Sie hat einen Freund, ich sogar eine Ehefrau!

Wir hatten beide keinen Rat drauf und betrogen weiterhin fröhlich unsere Partner und waren bis zu einem gewissen Zeitpunkt glücklich miteinander. Wir fuhren gemeinsam in den Urlaub, wir verbrachten relativ viel Zeit miteinander und sie entfernte sich emotional von ihrem Freund und ich von meiner Frau.

Eines Tages trennte sie sich auch tatsächlich von ihm und verlangte von mir das selbe. Im Prinzip war ich dazu auch bereit, wusste aber echt nicht wie ich das anstellen sollte. Ich hatte meiner Frau gegenüber diverese Verpflichtungen und irgendwie tat sie mir sehr leid und sie hatte sowas nicht verdient.
Ich blieb weiterhin mit meiner Freundin zusammen und vertröstete sie ständig. Allerdings arbeitete ich auch ernsthaft an einem Plan - leider erfolglos.
Dass irgendwas nicht stimmte merkte meine Frau recht früh übrigens und das Eheleben gestaltete sich immer schwieriger. Sie wusste auch von dieser Frau, die in wirklichkeit meine Freundin war. Aber sie wusste nicht, was da vor sich geht. Wengleich sie mir oft die Frage stellte: "Na? was macht denn deine Freundin so?" Das machte mir echt zu schaffen...

Zwischenzeitlich zog ich sogar tatsächlich zu meiner Freundin und log meiner Frau irgendwelche Geschichten vor, weshalb ich nicht da sein könne (echt haarsträubend!).
Wenn mich dann das schlechte Gewissen dann doch zu sehr quälte, haute ich ab nach Hause. Sehr zum Leidwesen meiner Freundin!

Nachdem ich das dritte mal gegangen bin, war es eigentlich aus.
Ich ging jedoch, um zu Hause WIRKLICH ERNSTHAFT ALLES zu beenden, um dann zu ihr zurückzukehren und mit ihr glücklich zu werden.
Sie hat mir das nicht geglaubt.
Ich habe es dann tatsächlich beendet und kam auch wieder zu ihr zurück. Als ich dann vor ihrer Tür stand, sagte sie einfach nur: "Tut mir leid, jetzt ist es zu spät..."

Ich war wirklich am Boden zerstört und kroch zunächst wieder wie ein geprügelter Hund nach Hause um dann eine Weile in einer Pension zu wohnen.

Ich verlangte eine Aussprache. Sie weigerte sich aber und schrieb immer nur SMS (zum kotzen sowas).
Sie hatte ihre Freiheit neu entdeckt, war plötzlich dauernd unterwegs, feierte, trank, tanzte, was man eben so macht, wenn man plötzlich frei ist.
Sie stellte den Kontakt dann völlig ein und forderte, ich solle sie mal ein paar Wochen in Ruhe lassen, damit sie wieder zu sich findet.

Nun gut...

Ich hielt es letztendlich nicht mehr aus und konfrontierte sie mit mir, als dass ich plötzlich eines Tages einfach in ihrem Treppenhaus saß.
Sie war sehr aufgebracht und wütend und wollte mich rauswerfen, aber letztendlich schafften wir es vernünftig miteinander zu reden und uns einigermaßen zu versöhnen.
Ich wohnte übrigens wieder zu Hause, blieb aber getrennt.

Wir haben seit dieser Konfrontation wieder Kontakt und sehen und regelmäßig. Von den täglichen Mails ganz zu schweigen!
Aber bereits an diesem Tage der Konfrontation sagte sie mir, daß sie nun mit jemandem zusammen sei. Hm... Ich dachte, daß werde ich schon regeln, daß das nicht mehr lange so bleibt. Ich muss nur freundlich, geduldig und hilfsbereit sein.
Zumal sie mir gerade letzte Woche sagte, sie wisse nicht, ob sie ihn überhaupt lieben würde (!).

Der Kontakt nahm im Laufe der Zeit zu und sie bestand (und besteht immer noch) darauf, daß ich ihr schreibe, selbst wenn sie bei diesem Kerl ist, oder wenn er bei ihr ist. Sie hat übrigens genau das, was sie nicht nochmal wollte, wie mit ihrem Ex: eine Fernbeziehung. Ist zwar nicht so weit, aber sie sehen sich trotzdem nur an den Wochenenden. Und an den Wochenende gehe ich IMMER durch die Hölle! Das fängt jetzt auch grad wieder an...

Im Laufe dieser Woche wurde mir das echt zu bunt. Sie schloß jede Mail mit einem Kuss ab, etc. Die Mails waren so vertraulich und ... nicht intim, aber sehr, sehr persönlich.
Ich sagte ihr, daß es mir sehr schlecht ginge und ich das Gefühl habe, daß sie mich warm hält. Sie ging darauf nicht ein und sagte nur, es täte ihr sehr leid, daß es mir so schlecht ging und daß es ihr deswegen auch nicht gut ginge.

Es folgten dann einige ernsthaftere Mails und seit gestern Abend sind wir wieder netter zueinander.

WIESO hält sie mich warm? Ich habe ihr gesagt: "Bitte trenne Dich von ihm!" Sie fragte, weshalb sie das denn tun solle.
Sie sagt, ich sei ihr sehr wichtig, diese Freundschaft zu mir sei ihr ungeheuer wichtig.
Wieso wiegt sie mich in dem Glauben, daß sie jeden Moment zurückkommen würde? Wieso hält sie mich warm? Wieso quält sie mich auf diese furchtbare Art und Weise?

Ich würde mein Leben für sie geben und das weiß sie auch. Und trotzdem quält sie mich so grausam und spielt mit meinem Herzen.

Ich halte das nicht mehr aus und würde sie am liebsten anschreien, daß sie entweder dem Typen den Rücken kehren soll, oder mir!
Sie soll sich entscheiden, verdammt! Ich gehe vor die Hunde! Aber ich habe Angst, daß ich sie dann nie wieder sehe, nie wieder was von ihr höre. Ich habe 22 Jahre lang darauf gewartet, so eine Frau wie sie zu haben. Ich hatte sie und nun ist sie - wegen meiner eigenen Dummheit - wieder weg. Ich darf sie einfach nicht verlieren, ich möchte sie nicht verlieren. WAS soll ich bloß tun?

Ich habe mich vorhin gewogen: in den letztem dreieinhalb Monaten in denen das schon so geht, habe ich 23 Kilogramm an Gewicht verloren... Mir passen keine Klamotten mehr, ich sehe aus wie eine Einkaufstüte mit Beinen untendran.
Ich kann nicht mehr. Ich kann einfach nicht mehr!

Der Graf

15.06.2012 13:15 • #1


Foto Graf

Foto Graf


56
5
11
P.S.: Ich bin von meiner Frau übrigens weiterhin getrennt und habe ab dem 01.07. eine eigene Wohnung: 150 Meter Luftlinie von der Wohnung meiner (Ex) Freundin entfernt.
Meiner Ex war es übrigens wichtig bei der Unterzeichnung des Mietvertrages dabei zu sein und sie wollte sich die Wohnung auch mit mir gemeinsam ansehen. Haben wir auch gemacht uns sie war dann auch tatsächlich dabei, als ich den Mietvertrag unterschrieb.

Wieso nur, wenn sie sich von diesem Kerl nicht trennen will?

Graf

15.06.2012 13:29 • #2



Sie hält mich weiterhin "warm" - ich gehe vor die Hunde

x 3


minna


ich kann deine ex gut verstehen - wieso sollte sie dir jetzt glauben.

du hast ihr vertrauen böse zerstört und standest nicht zu eurer liebe und

deiner frau gegenüber warst du einfach feige.

zumindest war sie bisher aufrichtig zu dir, vielleicht liebt sie dich auch noch,

aber mit kaputtem vertrauen gestaltet sich eine beziehung sehr

schwierig....

15.06.2012 14:59 • x 1 #3


Soraya


Solche Beziehungen haben, meines Erachtens, sehr schwer Überlebenschancen.

Ich selber habe eine ähnlich Geschichte erlebt und bin dabei wieder zu meinem Ex- Freud zurück zu gehen.
Meine Affäre, die 2 Jahre gedauert hat, hat auch seine Ehe und Kind verlassen, aber leider irgendwie zu spät.

Ich weiss nicht, wie ich ihm vertrauen soll, wenn er bereit war seine Frau und sein Kind wegen einer (in diesem Fall mir) Anderen zu verlassen?!?!

Er dreht am Rad, weil er bei mir nicht weiss, woran er ist.
Ich drehe am Rad weil ich nicht weiss, ob ich zurück zu meinem Freund oder einen neuen Anfang mit dem Neuen wagen soll?

Und ich glaube, deiner Neuen geht es genau so.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Kraft.

15.06.2012 15:18 • #4


Alena-52


Zitat von Foto Graf:
WIESO hält sie mich warm? Ich habe ihr gesagt: "Bitte trenne Dich von ihm!" Sie fragte, weshalb sie das denn tun solle.
Sie sagt, ich sei ihr sehr wichtig, diese Freundschaft zu mir sei ihr ungeheuer wichtig.
Wieso wiegt sie mich in dem Glauben, daß sie jeden Moment zurückkommen würde? Wieso hält sie mich warm? Wieso quält sie mich auf diese furchtbare Art und Weise?

Ich würde mein Leben für sie geben und das weiß sie auch.

Ich habe 22 Jahre lang darauf gewartet, so eine Frau wie sie zu haben. Ich hatte sie und nun ist sie - wegen meiner eigenen Dummheit - wieder weg. Ich darf sie einfach nicht verlieren, ich möchte sie nicht verlieren. WAS soll ich bloß tun?
willkommen

du pendelst von einer frau zur anderen und hast letzten endes beide verspielt. zerfliesst jetzt vor selbstmitleid und hast dich doch selbst in die situation gebracht.

du bist unglaubwürdig, schreibst, du würdest dein leben für sie geben und genau das ist die frau, nach der du 22 jahre gesucht hast ? ? ?
warum bist du jetzt denn schon wieder bei deiner frau ? nach 3 jahren bekanntschaft !

sie will dich als freund - dieses angebot kannst du annehmen oder ablehnen, es liegt ganz allein an dir - wenn du das als warmhalten siehst - warum läßt du das zu ?

ich kann deine ex gut verstehen - sie hat dir zeit genug gegeben und hat selber ihre konsequenzen gezogen sich getrennt - während du ganz nach laune von einer zur anderen gependelt bist.

ein mann, der sich so verhält ist wohl für keine frau attraktiv, könnte ja gut sein, dass sie bald die nächste ist, die 3 jahre betrogen wird und dieses hin- und herziehen will sich wohl jede ersparen - deine ex wahrscheinlich auch.

welche lektion kannst du daraus für dich lernen ?
das kannst du dir mal genauer anschauen - vielleicht hilft es dir weiter.

akzeptiere es wie es ist - du hast viele chancen, die sie dir gab versemmelt eine neue wirst du sehr wahrscheinlich nicht bekommen - auch wenn du jetzt eine wohnung gemietet hast - für sie kann das jetzt zu spät sein.

die zeit wird dir zeigen ob noch etwas möglich ist, bis dahin kannst du an dir selbst arbeiten - und dir mal überlegen was dich veranlasst hat so zu handeln.

alles gute.

15.06.2012 17:00 • #5


Foto Graf

Foto Graf


56
5
11
Erstens: möchte meine Frau, daß ich wieder zu ihr zurückkomme.
Zweitens: seit vorhin hat sich das mit der Ex erledigt.

Zu erstem:
Meine Frau ist eine Karrierefrau. Sie zieht ihr Ding dermaßen durch, daß zum Beispiel mein Kinderwunsch auf der Strecke blieb.
Da bin auch ich mal beleidigt. Ich bin 40. Jetzt will ich auch keine Kinder mehr. Als ich diese vor 5 Jahren wollte, da wollte sie nicht, weil sie noch an ihrer Karriere feilte.
Sie steht um 0530 auf und sitzt manchmal bis 2300 (!) am Schreibtisch? Hey, wo bleibe ich denn da noch...?
Ich weiß nicht, ob ich zu ihr zurückkehren möchte. Das Geld ist mir doch schei. (sie verdient sau-gut) und ein Haus brauche ich auch nicht und auch nicht die ganzen Autos. Ich will Liebe und kein Geld! Drauf geschissen auf den materiellen Kram... Der ersetzt keine verlorenen Gefühle!

Zu zweitem:
Wie täglich, schrieben wir uns heute Mails. Als ich auf ihre Frage antwortete, daß ich morgen mit einer alten Freundin unterwegs sein werde, ist sie förmlich ausgerastet! Wieso ich mich mit so einer abgebe, etc. Und überhaupt interessiere sie es nicht, was ich mache
(HÄ? Wieso fragt sie dann?)
Dann gab ein Wort das andere - per SMS natürlich, weil sie nicht den Ar. in der Hose hat um das von Angesicht zu Angesicht zu klären.
Schließlich fragte ich sie, WAS ihr an mir so wichtig sei, dass sie IMMER möchte, daß ich ihr schreibe, selbst wenn sie bei diesem Kerl ist?!
Eine glasklare Antwort kam auch diesmal nicht.

Auf die Unterstellung sie würde mich warmhalten, kam ein "GANZ BESTIMMT NICHT".

Ja... Aber was soll das dann mit den Küssen am Ende einer Mail? Wieso guckt sie mich mit ihren großen blauen Augen an wie ein Kindchen wenn wir uns sehen? Wieso lässt sie mich nicht los, wenn wir uns zum Abschied mal drücken und wieso hält sie mir verdammt nochmal ihren Hals hin wenn ich sie umarme?
Diese Sprüche: "Halt mich fest..." "Du siehst toll aus..." "Du riechst so gut..." und tausend andere Dinge!

WAS SOLL DAS?

Und dann soll einer sagen, sie hielte mich nicht warm? Bitte, Leute...

Es endete vorhin damit, daß ich ihr sagte, daß ich eine Freundschaft mit ihr nicht führen kann. Das schaffe ich nicht, wenn sie sich mir gegenüber so zweifelhaft verhält.

Sie soll mit dem Kerl glücklich werden, mit dem sie noch nie geschlafen hat, wie sie vorhin beteuerte (sie LIEBT s e x !) und mir mein Leben lassen.
Es tut mir sehr leid und vor allem sehr weh, daß es so ist.

Ich muss auch wieder anfangen zu leben. Auch ohne sie. Was - zugegeben - hart für mich ist.

LEIDER müssen wir uns am Montag nochmal sehen, weil ich ein Versprechen ihr gegenüber einlösen muss. Das wird nicht einfach und wird mich auf eine harte Probe stellen.
Muss ich durch - und sie auch.

Tja... Das war es wohl endgültig und für immer.

Graf

15.06.2012 17:52 • #6


minna


und genaugenommen hast du dein liebste auch zunächst lange zeit

warmgehalten,

während du bei deiner frau warst....auch wenn du es liebe nennst....

jetzt geht es dir nicht anders....

schon mal überlegt?

15.06.2012 18:25 • #7


Foto Graf

Foto Graf


56
5
11
Ja, habe ich. Die Seiten sind jetzt genau umgekehrt. Allerdings habe ich ihr gesagt, daß ich noch genau ein einziges Mal gehe um diesen Kampf zu beenden und wenn ich wiederkomme bin ich vogelfrei und sie hat mich mit Haut und Haar und allem was dazugehört.
Darin liegt dann doch ein Unterschied. Denn sie will einfach nicht.
Naja, neue Besen kehren halt mal extrem gut.

Was soll's. Ist so. Tut weh wie die sau, aber da ist nix mehr zu machen.
Von ihrer Freundin, die mich zufällig vorhin anrief, habe ich was ziemlich pikantes erfahren. Uninteressant, das hier zu zwitschern. Nur weiß ich jetzt, daß das mit diesem Kerl da für sie auch nicht sehr lange halten wird

Wie gewonnen, so zerronnen. Diesmal bin ICH weg. Nochmal will ich sowas nicht mehr durchmachen. Vor allem nicht nach diesem gesagten per SMS vorhin.

Graf

15.06.2012 19:03 • #8


Alena-52


Zitat von Foto Graf:
Erstens: möchte meine Frau, daß ich wieder zu ihr zurückkomme.

Meine Frau ist eine Karrierefrau. Sie zieht ihr Ding dermaßen durch, daß zum Beispiel mein Kinderwunsch auf der Strecke blieb.
Da bin auch ich mal beleidigt.
Sie steht um 0530 auf und sitzt manchmal bis 2300 (!) am Schreibtisch? Hey, wo bleibe ich denn da noch...?
Ich weiß nicht, ob ich zu ihr zurückkehren möchte.

Ich will Liebe und kein Geld! Drauf geschissen auf den materiellen Kram... Der ersetzt keine verlorenen Gefühle!

LEIDER müssen wir uns am Montag nochmal sehen, weil ich ein Versprechen ihr gegenüber einlösen muss. Das wird nicht einfach und wird mich auf eine harte Probe stellen.

um so weniger kann ich es verstehen, dass du deiner frau, für die karriere an erster stelle steht, solange den vorzug gabst und deine EX im regen stehen liesst, eine frau, auf der du 22 jahre gewartet hast und die alles für dich bedeutet ?
warum solltest du dann für deine frau mitleid empfunden haben wie du vorher schriebst ?
tut mir leid - irgendetwas stimmt nicht - es passt einfach nicht zusammen ?

für mich wäre mein versprechen, das ich sonst auch einhalte, mit dem ende der beziehung erlöst, damit hat sich doch alles verbindliche aufgehoben. ob du es dennoch angehen willst ist deine entscheidung.

ja, schaue dir die scherben an, bau sie neu zusammen, so, dass es passt und schaue nach vorn, nutze die chancen, die dir das leben bietet und verpasse sie nicht wieder.

alles gute!

15.06.2012 20:09 • #9


Foto Graf

Foto Graf


56
5
11
Zitat von Alena-52:
um so weniger kann ich es verstehen, dass du deiner frau, für die karriere an erster stelle steht, solange den vorzug gabst und deine EX im regen stehen liesst, eine frau, auf der du 22 jahre gewartet hast und die alles für dich bedeutet ?
warum solltest du dann für deine frau mitleid empfunden haben wie du vorher schriebst ?
tut mir leid - irgendetwas stimmt nicht - es passt einfach nicht zusammen ?


Die Karriere meiner Frau baut auf sehr harter Arbeit auf, die unter anderem auf meine finanzielle Kosten stattfand. Ich rechne ihr das nicht vor, ich will von ihr nichts zurück haben. Sie hat während ihres Referendariats nichts verdient. Klar hätte ich sie im Regen stehen lassen können. Dann hätte sie das abbrechen müssen und stünde heute vor nichts.
Und als sie sich damals dafür entschied, bat sie mich ihr zu versprechen, daß ich sie mit allen Mitteln unterstützen werde. Dieses Versprechen habe ich ihr gegeben, bevor ich meine Freundin kennen lernte und ich habe es trotz allem gehalten. Auch wenn es für mich sehr schwer war, da ich ja aus dem Nichts plötzlich eine weitere Beziehung hatte.

Ja, natürlich schaue ich auf die Scherben und obwohl es mir das Herz aus der Brust treibt und mehr schmerzt als alle Knochenbrüche die ich je hatte zusammen (9 an der Zahl - alles Sport), bin ich - nachdem ich mich hier zu Hause zurückgelehnt habe und mal richtig nachgedacht habe - froh, daß es vorbei ist.

Das waren heute beiderseits klare Ansagen und nun ist es vorbei.
Dennoch bin ich widerum traurig und SIE tut mir nun leid, da diese neue Beziehung die sie da nun angeblich so glücklich führt, dieses Jahr nicht überdauern wird. Ich sagte ja, ich sprach vorhin zufällig mit ihrer Freundin...

Ja, ich blicke auf die Scherben herunter, weiß daß ich sie nie mehr wieder zurückkriege und bleibe dann eben alleine. Ja, alleine, denn auf Kompromisse lasse ich mich nicht mehr ein. Und JEDE andere ist für mich nur noch ein Kompromis.

Ich werde beginnen die Gelegenheiten zu nutzen, die sich mir bieten und - wie viele andere Männer früher oder später - von Bett zu Bett springen, dabei jedoch ganz klar ansagen, daß mehr nicht läuft. Und sollte ich vielleicht doch Glück haben, findet sich auch für mich eines Tages eine Dame, bei der ich eventuell wieder eine gewisse Nähe zulassen kann. Aber Illusionen mache ich mir da keine weiteren. Ich bleibe Single und mein Wunsch Vater zu werden, wird sich nicht mehr erfüllen.

Graf

15.06.2012 20:52 • #10


Rocky78


711
3
124
Krasse geschichte Graf, aber so oder ähnlich hatte ich das auch schon durch. Nun in dieses Dilemma hast dich irgendwie selber reingeboxt,wobei ich denke du mehr an deiner freundin hängst, denn drei Jahre sind dann auch schon etwas länger, also warte erstmal ab, denn deine Freundin ist natürlich misstrauisch, aber ich denke ihr habt eine reelle Chance!

18.06.2012 10:39 • #11


Foto Graf

Foto Graf


56
5
11
Hallo Rocky...
Ja, sie ist natürlich misstrauisch und sagte auch, dass sie mir nie wieder vertrauen könne. Sie würde auch bei einem anderen keine Nähe zulassen, da ich sie so verletzt habe.
Sie hat ja aber nun jemanden, mit dem sie angeblich glücklich ist. Wie ich heute morgen in ihrer verzweifelten SMS an mich festellte, trifft dies wohl doch nicht ganz zu mit dem glücklich sein.

Ja, ich habe mich in diese Situation höchstselbst hineinrangiert. Wahrhaft dumm was ich gemacht habe.
Ich weiß nicht, ob es noch eine Chance gibt. Die Zeit behält dieses Geheimnis leider für sich und wird es mir / uns eines Tages unverhofft offenbaren.
Letzten Freitag dachte ich, sei es soweit, als mir meine Ex klipp und klar sagte, es wird nie mehr was werden.

Heute Abend wird es hart: wir treffen uns...
Dazu aber mehr in einem eigenen Thread

Graf

18.06.2012 11:59 • #12


Nahema


29
16
Zitat von Foto Graf:
Nur weiß ich jetzt, daß das mit diesem Kerl da für sie auch nicht sehr lange halten wird

Zitat von Foto Graf:
Dennoch bin ich widerum traurig und SIE tut mir nun leid, da diese neue Beziehung die sie da nun angeblich so glücklich führt, dieses Jahr nicht überdauern wird.


Widersprüchliche Aussagen (einerseits scheinst du dich zu freuen, dass ihre Beziehung zerbricht, andererseits bist du traurig, dass sie zerbricht) zeigen mir, dass du mitten in einem Gefühlschaos steckst. Verständlich und auch nachvollziehbar. Gefühle sind und waren noch nie einfach.

Dennoch muss ich auch sagen, dass ich mich beim Lesen auch ein wenig in die Kindheit zurückgesetzt fühle: "wenn du nicht dies und jenes machst, bist du nicht mehr mein(e) Freund(in)", tönt(e) es doch so oft aus dem Kindermund. Trotzige Reaktionen, vermutlich zurückzuführen auf deine Verletztheit.

Wundern würde es mich an dieser Stelle auch nicht, wenn sie ähnlich reagiert und dir durch ihre neue Beziehung zeigen will, wie toll es doch ist, in der Warteschleife zu stecken. Allerdings ist dies nur eine Mutmaßung meinerseits.

Was ihr letztendlich aus der "Geschichte" macht, bleibt euch überlassen. Nur finde ich "trotzige" Reaktionen, Äußerungen und Gedanken "alla":

Zitat von Foto Graf:
Ja, alleine, denn auf Kompromisse lasse ich mich nicht mehr ein. Und JEDE andere ist für mich nur noch ein Kompromis.

Zitat von Foto Graf:
Wie gewonnen, so zerronnen. Diesmal bin ICH weg.

Zitat von Foto Graf:
Ich werde beginnen die Gelegenheiten zu nutzen, die sich mir bieten und - wie viele andere Männer früher oder später - von Bett zu Bett springen, dabei jedoch ganz klar ansagen, daß mehr nicht läuft.

Zitat von Foto Graf:
Ich bleibe Single und mein Wunsch Vater zu werden, wird sich nicht mehr erfüllen.


wenig hilfreich. So ändern diese auch nichts an deiner/eurer Situation.

Hilfreich an dieser Stelle wäre vielleicht etwas Abstand zueinander zu finden, etwas Zeit verstreichen zu lassen, um die ganze "Geschichte" klarer betrachten zu können. Handeln, während man mitten im Gefühlschaos steckt, endet selten "gut".

18.06.2012 12:31 • #13


Rocky78


711
3
124
Wir sind alle sehr gespannt!

18.06.2012 12:32 • #14


Soraya


Hey Foto Graf

Some news?

22.06.2012 14:51 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag