47

Ich backe mir einen Partner

schmaloo

schmaloo


7681
2
9574
Zitat von Zanza:
Klingt für mich stark nach eierlegender Wollmilchsau.
Schon mal darüber nachgedacht, dass den gescheiterten Beziehungen eventuell die eigenen überzogenen Erwartungen ursächlich sind? Aber bequemer ist es natürlich die Schuld außschließlich bei anderen zu suchen.
Apropos Schuld. Niemand hat es verdient, dass der potentielle Partner diesen umfangreichen Anforderungskatalog erfüllt. Keiner schuldet euch was. Ihr schuldet euch höchstens selbst euch glücklich zu machen und dafür müsst ihr selbst sorgen, niemand sonst. Und Glück ist immer eine Frage von Erwartungen.
Die einzig wichtige Zutat ist Liebe. Alles andere ist nur Kalkül...


ein tick zu viel Pfeffer, leicht versalzen, dafür leicht süßlich....
Könnte besser werden.... fällt echt nur eine H Zutat... nicht H-Kuh
Liebe ist keine Zutat... hier wird gebacken liebeR Zanza..
Männer sind doch die besseren Konditoren.. wenn Frau sie lässt.. ......

07.01.2016 02:18 • #16


Tama


Ich finde den Thread hier trotzdem sehr amüsant Manchmal sollte man das Leben und sich selbst nicht zu ernst nehmen

Ein paar Zutaten fehlen noch:
Geborgenheit, Ehrlichkeit und Treue
Mich selbst spiegeln
Mir auf Augenhöhe begegnen
Sensibilität und Stärke
Authentizität

07.01.2016 02:28 • #17



Ich backe mir einen Partner

x 3


herz über kopf

herz über kopf


567
13
322
wieso "umfangreich"?! Ich hab doch die Hälfte weggelassen das ist doch ganz ohne Zuckerguss und Fett

10.01.2016 12:04 • #18


Hey

Hey


549
363
Habe hier noch zwei Fläschchen Romantik-Aroma gefunden! *rüberreicht*

10.01.2016 12:11 • #19


Rüde

Rüde


629
568
hahahahahaha. gefällt mir!

Und wie siehts im Ofen aus, ist der Traummann schon fertig gebräunt? Mit Defibrilator erwecken oder wachküssen?

Wenn es geklappt hat, versuchen wir das Gleiche mit einer Frau

15.01.2016 09:23 • #20


Hey

Hey


549
363
Das Problem ist, der Teig muss extrem lange "gehen", und dann die irre lange Backzeit!
Das kann noch dauern

Du kannst den Teig für die Traumfrau ja schon mal ansetzen ...

15.01.2016 09:25 • #21


Rüde

Rüde


629
568
Erst muss ich wissen, ob die Teigmischung für Frankenstein gut war. Die Grundzutaten sind ja im Prinzip diesselben.

15.01.2016 09:30 • #22


Katalina


Zitat von herz über kopf:
Zutaten:
- ein "solide" sportlicher, großer Körper zwischen 31 und 41
- ein markantes, rasiertes Gesicht (oder 3 Tage Bart)
- tier- und kinderlieb mit Wunsch nach einer großen Familie
Verrühren mit einer Prise Geselligkeit und ein hohes Maß an Belastbarkeit darüber streuen.
Eine große Tafel Intelligenz und Toleranz schmelzen und hinzugeben.
Vielseitigkeit verquirlen (wichtig. Das fertige Produkt sollte sich auf einer Pferdedecke am Lagerfeuer ebenso wohlfühlen können wie auf einer Cocktailparty).
Musikalität und Freude an der Natur schaumig schlagen und unterheben.
Zuletzt mit einem Guss aus Traditionsbewusstsein und Abenteuerlust überziehen und mit Perlen aus Kreativität und Gemütlichkeit verzieren.

Noch warm genießen


Hi hi das unterschreib ich mit ein paar kleinen unwesentlichen Änderungen..
(Empfehle dazu Lektüre wie gestern auf 3sat vorgestellt bei Scrobel:
"Lob der Vernunftehe" von Arnold Retzer, nachhören auf 3sat Mediathek..
Den Titel mag man erstmal kritisch betrachten, aber darin werden zwei unterschiedliche Elemente einer Partnerschaft, Verbindlichkeit und Liebe miteinander verwoben dargestellt..)

15.01.2016 09:34 • #23


trauer37


2079
2
2131
Zitat von herz über kopf:
Zutaten:
- ein "solide" sportlicher, großer Körper zwischen 31 und 41
- ein markantes, rasiertes Gesicht (oder 3 Tage Bart)
- tier- und kinderlieb mit Wunsch nach einer großen Familie
Verrühren mit einer Prise Geselligkeit und ein hohes Maß an Belastbarkeit darüber streuen.
Eine große Tafel Intelligenz und Toleranz schmelzen und hinzugeben.
Vielseitigkeit verquirlen (wichtig. Das fertige Produkt sollte sich auf einer Pferdedecke am Lagerfeuer ebenso wohlfühlen können wie auf einer Cocktailparty).
Musikalität und Freude an der Natur schaumig schlagen und unterheben.
Zuletzt mit einem Guss aus Traditionsbewusstsein und Abenteuerlust überziehen und mit Perlen aus Kreativität und Gemütlichkeit verzieren.

Noch warm genießen


Ob du es glaubst oder nicht....
mein Ex mit dem ich mehr als 10 Jahre zusammen war, hatte all diese Eigenschaften; menschlich ein toller Mann... andere haben mir auch gesagt daß er sehr gut aussieht.
Ich habe mich von ihm getrennt, weil ich mich in jemand anderen verliebt habe.. der neue ist ein narzisst, wie er im Buche steht... egozentrisch, manipulativ und so weiter und so fort... Nein ich bin mit dem Neuen nicht glücklich geworden; ich hätte aber dennoch nicht mit meinem Ex zusammen bleiben können.Ich habe einfach nichts mehr außer Freundschaft für ihn empfunden, und das reicht nicht.

Was sagt uns das? Daß Liebe sich nicht danach richtet, wer die besten Eigenschaften hat.

15.01.2016 10:50 • x 4 #24


Rüde

Rüde


629
568
Zitat von trauer37:
Zitat von herz über kopf:
Zutaten:
- ein "solide" sportlicher, großer Körper zwischen 31 und 41
- ein markantes, rasiertes Gesicht (oder 3 Tage Bart)
- tier- und kinderlieb mit Wunsch nach einer großen Familie
Verrühren mit einer Prise Geselligkeit und ein hohes Maß an Belastbarkeit darüber streuen.
Eine große Tafel Intelligenz und Toleranz schmelzen und hinzugeben.
Vielseitigkeit verquirlen (wichtig. Das fertige Produkt sollte sich auf einer Pferdedecke am Lagerfeuer ebenso wohlfühlen können wie auf einer Cocktailparty).
Musikalität und Freude an der Natur schaumig schlagen und unterheben.
Zuletzt mit einem Guss aus Traditionsbewusstsein und Abenteuerlust überziehen und mit Perlen aus Kreativität und Gemütlichkeit verzieren.

Noch warm genießen


Ob du es glaubst oder nicht....
mein Ex mit dem ich mehr als 10 Jahre zusammen war, hatte all diese Eigenschaften; menschlich ein toller Mann... andere haben mir auch gesagt daß er sehr gut aussieht.
Ich habe mich von ihm getrennt, weil ich mich in jemand anderen verliebt habe.. der neue ist ein narzisst, wie er im Buche steht... egozentrisch, manipulativ und so weiter und so fort... Nein ich bin mit dem Neuen nicht glücklich geworden; ich hätte aber dennoch nicht mit meinem Ex zusammen bleiben können.Ich habe einfach nichts mehr außer Freundschaft für ihn empfunden, und das reicht nicht.

Was sagt uns das? Daß Liebe sich nicht danach richtet, wer die besten Eigenschaften hat.


hm, danke für den Hinweis. Dann fehlen vielleicht doch noch wichtige Zutaten zum Traumpartner!?

Spiel, Spaß, Spannung und etwas zu Naschen?

15.01.2016 10:53 • #25


herz über kopf

herz über kopf


567
13
322
Oh, natürlich: ein großes Paket Einfühlungsvermögen und Gesprächsbereitschaft. Prisen an Ironie, Kritikfähigkeit, Kampfgeist....
Nichts ist unmöglich, ich suche sie, die eierlegende Wollmilchsau.
Ne Sau ohne Wolle und Eier ist ja easy zu finden

19.01.2016 22:03 • #26


LaberRhabarber


27
1
3
Zitat von Zanza:
Klingt für mich stark nach eierlegender Wollmilchsau.
Schon mal darüber nachgedacht, dass den gescheiterten Beziehungen eventuell die eigenen überzogenen Erwartungen ursächlich sind? Aber bequemer ist es natürlich die Schuld außschließlich bei anderen zu suchen.
Apropos Schuld. Niemand hat es verdient, dass der potentielle Partner diesen umfangreichen Anforderungskatalog erfüllt. Keiner schuldet euch was. Ihr schuldet euch höchstens selbst euch glücklich zu machen und dafür müsst ihr selbst sorgen, niemand sonst. Und Glück ist immer eine Frage von Erwartungen.
Die einzig wichtige Zutat ist Liebe. Alles andere ist nur Kalkül...


Ich finde diesen Beitrag hier super wichtig!

Ich habe in meinem Leben mehrfach die Erfahrung gemacht, dass Frauen von mir verlangt haben, dass ich sie glücklich mache. Manche haben das sogar genau so ausgedrückt: "Du musst mich glücklich machen". Sorry für die ungehobelte Ausdrucksweise, aber ich MUSS als Mann einen schei.!

Wenn es meiner Partnerin nicht reicht, was ich anbiete, darf sie gehen, niemand hält sie davon ab. Ich konnte diese Anspruchshaltung noch nie verstehen. Wenn ich eine Beziehung einging, dann weil ich mich mit der jeweiligen Frau wohl fühlte. Tat ich das nicht mehr, kommunizierte ich das, und konnten wir keinen Konsens in Form eines Aufeinanderzugehens finden, kam es eben zur Trennung. Ich wäre aber im Traum nicht auf die Idee gekommen, sie nach meinem Gusto zu formen. Ich finde das derart übergriffig, dass mir die Worte fehlen. Alles haben wollen (den gebackenen Traumpartner), aber selbst zu keinerlei Kompromissen bereit sein. Das ist mir leider nicht nur einmal passiert...

Bevor hier jemand die Gender-Keule auspackt: Ich bin mir bewusst, dass es auch Männer gibt, die diese abartige Einstellung haben. Deswegen verzeiht mir, dass meine persönlichen Beispiele sich gegen Frauen richten. Trotzdem möchte ich noch einmal unterstreichen, dass mir Zanza aus der Seele spricht.

20.01.2016 10:56 • x 1 #27


Stolperherz

Stolperherz


431
1
386
Mannomann... und zum Lachen gehst du wahrscheinlich in den Keller

20.01.2016 11:02 • x 1 #28


LaberRhabarber


27
1
3
Zitat von Stolperherz:
Mannomann... und zum Lachen gehst du wahrscheinlich in den Keller


Ich nehme an, Du beziehst Dich auf mich: Nein, ich habe einen relativ ausgeprägten Humor. Ich muss aber zugeben, dass mich dieser Thread deswegen aufregt, weil ich gerade in einer extrem beschissenen Situation stecke. Ausgelöst durch genau dieses Anspruchsdenken, das hier mit einem Augenzwinkern abgeschwächt werden soll, um sich einer kritischen Auseinandersetzung zu entziehen.

Wenn Ihr das alle nicht so meint, wie Ihr es ausdrückt, fein, dann ignoriert meinen Beitrag, und ich werde mich nicht weiter äussern. Wenn aber in den formulierten Forderungen nur ein Fünkchen Wahrheit steckt, solltet Ihr, auch aus eigenem Interesse, den Beitrag von Zanza nicht wie meinen Beitrag als hurmorloses Gewäsch abtun.

20.01.2016 11:06 • x 1 #29


Stolperherz

Stolperherz


431
1
386
Hier geht es doch gar nicht um Anspruchsdenken. Ich glaube nicht, dass dieser Treat wirklich ernst gemeint ist. Die Frauen haben doch nur zusammengezählt was sie wahrscheinlich vermisst bzw. verloren haben denn sie stecken auch in einer beschissenen Situation.

Ich habe nirgendwo gelesen, dass eine die Zutat "Glückslieferant" genannt hat. Obwohl..... ich wäre schon glücklich wenn ich jemand anderes glücklich machen könnte/dürfte.

20.01.2016 12:11 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag