16

Ich glaube daran

Garamond

Ich glaube daran,
dass alles was passiert seinen Grund hat,
manche Menschen sich verändern, damit du lernst jemanden gehen zu lassen,
Dinge falschlaufen, so dass du die Richtigen zu schätzen weißt.
Dass du den Lügen glaubst, um daraus zu schließen, dass du nicht jedem vertrauen kannst.
Und manchmal gute Dinge einfach vorbeigehen müssen, damit Bessere folgen können.


Marylin Monroe
US-amerikanische Filmschauspielerin, Fotomodell, Sängerin
(1926-1962)



Das Leben ist schön!
Keiner hat gesagt, dass es einfach wäre.

29.09.2016 22:40 • x 7 #1


Paloma

Paloma


1862
6
2680
Wie schön!

Denke so ähnlich, nämlich dass alles was passiert, seinen Grund hat und auch die Menschen die unser Leben passieren, haben auch einen Sinn..., viele bereichern das Leben...

... Wenngleich einem der Grund oder Sinn vielleicht erst später klar wird... Was passiert, soll sein... Wie auch immer, aus Vielem lohnt es sich zu lernen...(wenn es geht)...

Danke für das schöne Zitat dieser unglaublichen Frau!

29.09.2016 22:50 • x 2 #2


sozialtussi

sozialtussi


2065
15
2097
Alles was passiert, das ziehen wir selber durch unser Denken und unsere Taten an

So einfach ist das.

Wenn wir immer wieder denken, dass wir nicht gemocht werden, dann mag uns auch niemand, weil wir das aussenden.

Wenn wir immer wieder denken, dass wir nicht gut aussehen, dann
sehen wir auch schlecht aus und haben keine gute Ausstrahlung.

Wenn wir aber einen erfüllten Tag hatten, dann sehen wir auch in
dreckigen Gartenklamotten ganz entzückend aus.

Wenn wir unsere Arbeit nicht mögen, dann gehen wir mit bleiernen Füßen hin und der Tag zieht sich unendlich.

Wenn wir unsere Arbeit aber als Geschenk annehmen, nämlich die Vorteile sehen;
Wir haben Arbeit, wir verdienen Geld damit und können uns unsere Wünsche erfüllen und wir sind gesund und können uns etwas leisten und müssen nicht auf jeden Cent achten und die Kollegen sind zwar nicht alle auf meiner Wellenlänge, aber ich kann auch Spaß mit ihnen haben und lachen...
dann können wir unsere Arbeit auch mögen.

Ich habe gelernt, dass es immer in der Betrachtungsweise liegt.
Ist das Glas halb voll oder halb leer.

Wenn wir Angst haben, uns neu zu binden, dann wird auch kein neuer Partner, der zu und passt, in unser Leben treten.
Erfahre ich gerade selber.

Also lieber daran arbeiten, dass man Vergangenes erstmal aufarbeitet und Geduld mit sich haben.
Dann erst, wenn man sich und andere nicht dauernd in Frage stellt und sich nicht ständig einen Kopf um alles Mögliche macht, dann
läuft das Leben plötzlich so, wie man es sich wünscht und die richtigen Menschen treten in unser Leben.

So meine Erfahrungen
Ich bin nicht Miss Allwissend, aber schon etwas weiser mit Ebde 50 geworden und dadurch auch relaxter.

30.09.2016 00:06 • x 1 #3


sozialtussi

sozialtussi


2065
15
2097
Mr. oder Mrs. Art

Du darfst gerne Konstruktives äußern, wenn du kannst.
Bin gespannt.

30.09.2016 00:25 • #4


Paloma

Paloma


1862
6
2680
@sozialtussi:: ist doch egal wer der Gast ist.., cool down..

Ich habe auch meine Erfahrungen im letzten halben Jahr machen dürfen.. - und bin unendlich dankbar dafür, was ich aus den Begegnungen im letzten halben Jahr mit Menschen machen durfte.. Lerne daraus.. - habe keinen Liebeskummer mehr, alles gut.. Alles Liebe- auch mit 48!

30.09.2016 00:34 • x 1 #5


sozialtussi

sozialtussi


2065
15
2097
Zitat von Paloma:
@sozialtussi:: ist doch egal wer der Gast ist.., cool down..

Ich habe auch meine Erfahrungen im letzten halben Jahr machen dürfen.. - und bin unendlich dankbar dafür, was ich aus den Begegnungen im letzten halben Jahr mit Menschen machen durfte.. Lerne daraus.. - habe keinen Liebeskummer mehr, alles gut.. Alles Liebe- auch mit 48!


Ja, es ist erstaunlich, wie viele neue Menschen in mein Leben nach meiner Trennung vor über 2 Jahren getreten sind.
Manche haben meinen Horizont etwas erweitert und auf manche konnte ich gerne verzichten und damit meine ich nicht nur neue Männerbekanntschaften
Es lehrte mich z.B. auch, dass man mit einer neuen "Freundin" nicht unbedingt gleich in einen Urlaub fährt, nur weil man meint, dass das
unterhaltender ist, als alleine zu fahren.
Ich hatte vorher zwei Urlaube alleine und die waren wesentlich angenehmer.
Wieder mal was dazu gelernt.
Ich hatte vorher schon ein ungutes
Gefühl, man sollte besser auf seine innere Stimme hören.

In diesem Sinne:
Gute Nacht!
Schlaf gut

30.09.2016 00:48 • x 1 #6


sozialtussi

sozialtussi


2065
15
2097
Zitat von Art:
Meinst du sowas Konstruktives wie...
Zitat:
Und dich als Gast so zu äußern, das ist arm



Fangfrage:
Wenn ich mich extra für dich anmelde, also dann kein Gast mehr bin, sondern, nunja... genauso wie du angemeldeter Gast... und trotzdem dasselbe schreibe... bin ich dann nicht mehr arm?


Wenn du kein Gast mehr bist , dann kann sich jeder hier ein besseres Bild von dir machen .
Dann nämlich kann man ALLE
deine Beiträge nachlesen und schauen, ob du hier nur rumstänkern willst, oder ernsthaft an einem Austausch mit Gleichgesinnten interessiert bist .
Meine Aussage bezieht sich explizit auf dich, denn es gibt hier einige Gäste, die sich sehr gut einbringen.
Du schriebst:
Ich tue gerne wie Mrs. Allwissend.
Das ist eine Kritik an meiner Person, da liegt es nahe, dass du nichts weiter zu tun hast, als Stunk zu machen.
Also geh schlafen und lass es sein.

30.09.2016 01:00 • x 3 #7


Paloma

Paloma


1862
6
2680
Hi Sozialtussi,

Denke so ähnlich wie Du..., kenne deinen Hintergr. wie Du meinen wohl auch nicht..,kein Vorwurf..

Ja, Männerbekanntschaften ist so ein Thema für sich...

War in der letzten Woche auch ein paar Tage allein mit mir in Stockholm.., war schön, konnte mich erfahren und reflektieren.. Und abschalten..., sehr schön, nur mit mir...- eine Erfahrung wert. Habe etwas über mich erfahren, schöne Momente, konnte ich sein....

30.09.2016 01:15 • #8


Katalina


Ich glaube daran..
und Glaube versetzt Berge..

schön wär's..
seh da grad kein Licht..
muss mich wohl mal in die Dunkelheit wagen..

Schopenhauer hat mal gesagt zuviel Optimismus
birgt die Gefahr enttäuscht zu werden..
ein gepflegter Pessimismus baut da eher vor..

fällt mir schwer.. bin gern optimistisch..
aber damit komm ich grad nicht weiter..

den Dingen ins Auge blicken.. auch wenn's
unangenehm ist..
die eigenen Interessen vertreten..
bisher bin ich da immer gern ausgewichen..
hab's lieber recht gemacht..
damit aber keinen Blumentopf gewonnen..
das werd ich jetzt ändern..

Ich glaube an mich und meine Integrität..
Mein neuer Glaubenssatz.

30.09.2016 07:41 • x 1 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag