5

Ich gehe daran kaputt !

~Jessi**~

4
1
Hallo,

ich bin neu hier, 31 Jahre, seit 13 Jahren mit meinen Partner 45 J. zusammen und seit fast 4 Jahren nun verheiratet, haben auch 2 Kinder zusammen, die kleinste ist 8 Wochen alt.

Unsere Ehe war nicht mehr so prickelt wie zu Anfang, S. hatten wir auch immer nur 4-5 mal im Jahr! Letzes Jahr im Herbst hatte mein Mann sich ein Laptop gekauft. War ja Okay, dann habe ich zwischendurch mal mitbekommen das er mit meiner besten Freundin, die auch unsere Nachbarin ist im Messenger schreibt. Es war nie sein Ding so ein Messenger, er hat sogar dort ein Foto von sich eingefügt. Die hatte immer über PC Sachen geschrieben, war ja auch Okay.
Meine Freundin ist auch in einer Beziehung und hat auch ein Kind.

Letztes Jahr im OKt/November hatte mein Mann plötzlich viel Lust mit mir zu schlafen, fand ich total ungewöhnlich, habe aber mitgemacht, weil ich sonst immer ankommen muss wegen S.. Er blockt meinst mit billigen Ausreden ab. Gut, dann bin ich unerwartet dann schwanger geworden. Ab da an ging es wieder bergab. Mir ging es auch in der Schwangerschaft nicht so gut, ich hatte Schlafstörungen und war viel Müde, bin abends oft früh ins Bett.

Mein Mann saß abends viel am Laptop, war auch Okay. Einmal bin ich dann zu ihm hin und wollte gucken war er da macht, er war draußen und als er sah das ich vor seinem Laptop saß kam er panisch rein, als ob er war zu verbergen hat, es war aber der Desktop an, alles andere war aus. Damit fing dann alles an!

Irgendwann bin ich dann nochmal zu ihm hin, aber da saß er vor und es war wieder nur Desktop an, er hatte alles extra zugemacht. Ich war dann mißtrauisch geworden und fing seitdem an zu glauben das er eine andere hat.

Im Mai war ich 3 Wochen in Kur, in der Zeit hatte ich viel Zeit zum Nachdenken, hatte immer mit meiner Freudin über meine Ehe gesprochen, was ich da denke und mit wem er da wohl immer schreibt?

Als ich aus der Kur kam war er auch verändert, er hatte sich nicht gefreut, dieser lange Anstand hatte nichts gebracht.

Irgendwann habe ich rausbekommen, das er immer mit meiner Freundin abends geschrieben hatte, angeblich nur über Musik. Er meinte, es lag daran das ich immer abends früher ins Bett gegangen bin und er jemanden zum reden gesucht hatte, so hat er mit ihr immer geschrieben und es verheimlicht, weil er dachte und auch meine Freundin dachte, das ich da was gegen habe! Als ich meine Freundin angesprochen hatte meinte sie nur blöd, das sie dachte ich wüßte das!

Mein Mann fing auch an öfter mit seinem Handy zuschreiben, nimmt es auch überall mit. Er hat es sonst nie so mitgenommen oder gar benutzt, weil er nie der Typ dafür war. Ich hatte auch oft versucht da mal zu lesen, aber er hat sein Handy immer aus und lässt mich da auch nicht ran.

Tja er meint sein Handy und Laptop sind seine Privatsphäre und da habe ich nicht zu gucken. Das ich da misstrauisch werde kann er überhaupt nicht verstehen. Da ist nichts sagt er zu mir ständig.

Mit meine Freundin hatte ich versucht zu reden, aber die sagt auch nichts weiter dazu, sie kann auch nicht verstehen das ich da mißtrauisch bin, denn die beidne würden nur über normal Sachen reden und schreiben.

Ich habe viel Streit mit meinem Mann, weil ich ihn nicht vertrauen kann, er geht mir gegenüber auf Abstand und das schon länger, er kann mich auch nicht mehr so wirklich in den Arm nehmen, er schiebt es darauf, das wir einfach viel Stress miteinander haben. Meine Freundin ist natürlich auch s.y, die haben den gleichen Musik Geschmack und können wunderbar mit einander reden. Ich habe zugenommen, bin nicht so s.y angezogen wie sie, aber so hat er mich kennengelernt und weiß das ich so bin!

Von meiner Freundin der Freund ist letzt auch ausgeflippt wegen der Sache, vor 4 Wochen stand er vor meiner Tür und wollte meinen Mann verprügeln, weil ihm das nun auch zu weit geht. Mein Mann hat sich sogar abends mit meiner Freundin noch zum rauchen draußen getroffen, angeblich immer nur zufälllig, ich wußte davon wieder mal nichts, die habe es mir wieder nicht gesagt, weil die dachten ich habe da was gegen!
Das hatte mir der Freund gesagt. Außerdem hatte mir der Freund gesagt, das mein Mann meiner Freundin erzählt hätte, das er fremd gegangen ist und das nicht nur einmal. Mir hat das den Boden unter den Füßen weg gerissen, weil ich immer diesen Verdacht habe, aber dann meinten plötzlich alle das es nicht stimmt, meine Freundin meinte es zu mir und mein Mann auch, das habe sich der Freund nur ausgedacht. Aber sowas sagt man doch nicht einfach so?! Ich war fix und fertig.

Ich habe beiden(meinem Mann und Freundin) immer gesagt, macht es offen und ehrlich und sagt doch ruhig wenn ihr schreibt oder ihr euch trefft, wenn ich ihr es immer heimlich macht ist doch klar das ich was denke! Frage mich auch was die immer zu reden haben und warum die immer schreiben müssen, sogar sms schreiben dir zwischendurch mal.

Es ist immer wieder dieses Streitthema bei uns, ich habe nun da was gegen das sie mit einander schreiben, weil es zu weit ging auch diese heimlichkeiten. Jedesmal wenn mein Mann mit ihr schrieb, ist er zu mir verändert, launischer ohne das was war, er sucht dann immer einen grundn auf mich sauer zu sein, was total banales, und er weiß das er mich damit auch auf die Palme bringt.

Nun die Schreiberrei hört wohl nicht so wirklich auf, hatte ihn Samstag erwischt, das die Email geschrieben haben, er ist darauf total ausgeflippt und meinte zu mir, er lässt sich von mir den Kontakt mir ihr nicht verbieten.

Was noch aufgefallen war, wir haben einen Hund, er ist seit ganz vielen Wochen länger mit dem Hund als sonst unterwegs gewesen, immer 30 Min., früher war es immer 15 min. Hatte mir da eigentlich nichts bei gedacht, nur seit anfang diesen Monats geht er wieder nur 10-15 min. mit dem Hund raus. Hatte ihn drauf angesprochen, er total patzig geworden und meinte er hätte nicht so Lust so lange zu gehen.

Ich darf ihn auch nichts fragen, wie z.B. was er am Laoptop oder PC macht, was er mit seinem Handy macht, wenn er dabei fummelt, warum er nun nicht mehr so lange mit dem Hund unterwegs ist, das meinte er im Streit auch zu mir am Samstag, das ihn meine Fragerei total annervt.
Das Ding ist er antwortet mir auch nicht darauf, er lässt sich immer Zeit mit der Antwort, wenn überhaupt und ich glaube das er mich verarscht.

Tja meine Freundin hat sich auch von mir abgewandt, wenn man sich sieht dann man nur noch "hallo". Ich kenne sie seit 25 Jahren und wir sind eigentlich beste Freundinnen gewesen.

Als ich schwanger war, hatte meine Freundin großes Interesse und war immer für mich da, wollte sogar bei der Geburt dabei sein, war sie aber nicht....doch seitdem meine kleine da ist, ist sie auf Abstand gegangen. Fand ich immer komisch. Hatte sie drauf angesprochen, doch sie meinte erst ich sie komisch geworden, dann auf einmal behauptete sie ich würde schlecht über sie reden, deswegen....

Ich weiß´auch nicht mehr weiter.
Mein Mann schreibt weiter mit ihr, aber nicht mehr so viel, bekomme ich zumindest nicht mehr so mit. Er ist auch viel zu Hause, er geht arbeiten und ist abends alle 2 Wochen mal weg. Aber wenn er mal weg ist, war er immer gegen 23 Uhr zu Hause, neuerdings war er auch mal um 0:30 Uhr zu Hause. Länger als sonst, kommt nun auch mal öfter vor.

Mein Mann bezeichnet mich nun als Psychotante, ich sei gestört und soll deswegen mal zum Arzt gehen, ich sei ja nich mehr normal.
Was soll ich denn denken, wenn er alles heimlich macht, ich nicht gucken darf was er am Laptop usw. macht.

Wir standen vor 6 Wochen kurz vor der Trennung, ich war beim Amt und er wollte/sollte sich eine Wohnung suchen, weil es einfach nicht mehr ging, Streitthema immer das selbe, diese heimliche Schreiberei. Haben geredet und wollten es nochmal versuchen. Aber irgendwie kann ich ihm da nicht glauben, das da nichts weiter ist, auch wie er sich mir gegenüber verhält. Er beteuert immer das da keine andere ist!

Seine Eltern habe auch gesagt wir sollen viel reden dann klappt es schon. Ich bin schon sehr stur und rede dann einfach gar nicht mehr mit ihm und flippe schnell aus, wenn war war. Aber wenn ich dann mal fragen stelle, wenn mir was komisch vorkommt will er darauf nicht antworten. Als ob es ihm unangenehm ist.

Er weiß auch, das wenn er Mist gebaut hat, eh alles sofort aus ist mit uns. Davor hat er sicher auch Angts, er hat nämlich keine Freunde außer einen und meine Freundin und er wäre dann alleine, er hat noch nie alleine gewohnt. Er hängt auch an seinen Kindern.

Vielleicht ist es wirklich nur harmlos mit meiner Freundin, und es steckt eine andere dahinter? Oder bin ich wirklich gestört?! Mache ich durch meine Verdächtigungen meine Ehe kaputt?

Danke fürs lesen, mußte das mal loswerden.

10.10.2011 08:54 • #1


speedy


Liebe Jessi,

willkommen in diesem Forum, damit hast Du einen wichtigen Schritt für Dich gemacht denn hier wirst Du "aufgefangen", alle haben hier die gleichen, oder zumindest ähnliche Probleme wie Du.

Ich versuche mal auf einige Punkte einzugehen.

Am Anfang möchte ich Dir jedoch sagen, mach Dich nicht klein. Du hast 2 wunderbare Kinder, das kleinste ist 8 Wochen, logisch, dass Du da nicht gleich wieder schlank und rank sein kannst. Logisch auch, dass Dein erster Gang nicht morgens vor den Schminkspielgel ist um Dich zu stylen.

Ich denke schon, dass Deine Gedanken absolut berechtigt sind wenn Dein Mann auf einmal seine Verhaltensweisen ändert. Leider war das bei meinem Mann auch so. Er sass nur noch vor dem PC, das Handy lag nicht mehr an seinem Platz und beim Schlafen hatte er es unter dem Kopfkissen. Und es stellte sich heraus, dass er zumindest eine "virtuelle" Affäre hatte.

Dein Verhalten ist völlig normal, Du versuchst heraus zu bekommen was mit ihm los ist, mit wem er Kontakt hat und kannst damit nicht aufhören. Du bist auf KEINEN Fall gestört, im Gegenteil - Dein Verhalten ist völlig menschlich. Ich würde genauso wie Du reagieren, Fragen stellen, Antworten fordern und mich nicht mit "Das geht Dich nichts an, ist meine Privatsphäre" abspeisen lassen. Klar, in einer Beziehung gehört Vertrauen und normal akzeptiert man auch, dass Handy und private Mail-Kontakte tabu sind. Aber wie gesagt, ich habe in Deiner Situation gesteckt und ich habe alles menschenmögliche versucht zu verstehen, warum auf einmal alles anders ist.

Dein Mann macht einen riesengroßen Fehler nach dem Anderen und anstatt mal mit Dir ehrlich zu reden, versucht er Dir noch ein schlechtes Gewissen einzureden und Dich mit Verboten und Beleidigungen unter Druck zu setzen. Wenn ihr einander vertrauen könnt, warum ist sein Handy dann aus? Ich zumindest weiss warum es meiner gemacht hat! Bleibe da dran und zeige ihm, dass Du seine Spielchen nicht mit Dir machen lässt.

Deine Freundin (ich würde sie nach allem was ich gelesen habe nicht mehr so nennen) geht ja mal gar nicht. Glaub mir bitte, ich würde ihr nicht mehr vertrauen, ich würde keinen Kontakt mehr mit ihr wollen. Es ist ja wohl offensichtlich, dass sie mit Deinem Mann - hinter Deinem Rücken- zumindest mehr als intensiven Kontakt hat. Kündige ihr die "Freundschaft", eine Freundin steht hinter einem, gerade wenn es einem schlecht geht und wendet sich dann nicht noch ab wenn es Probleme gibt. Auf solche Leute kann man verzichten, wenn man die hat braucht man keine Feinde mehr.

Logisch ist auch, dass Deine Mann, wenn ihr Euch trennt, alles verliert. Dich aber vor allem seine Kinder. Deshalb versucht er Dich auf der einen Seite zu beruhigen aber auf der anderen hält er immer noch Kontakt zu "ihr". Klar er wüsste dann nicht wie es weitergeht, aber doch bitte nicht seinen Egoismus auf Deinen Schultern austragen.

Ich würde an Deiner Stelle nochmal versuchen mit ihm zu reden. Versuch es aber bitte nur wenn Du einigermassen "ruhig" und souverän wirkst, ich weiss es ist schwer in Deiner Situation, aber so hättest Du zumindest schon mal eine bessere Ausgangspostion mit der er nicht rechnet.

Verlier bitte nicht die Nerven und lass Dich nicht runtermachen. Ich drück Dich ganz toll.

LG

10.10.2011 09:56 • x 1 #2


sanin

sanin


1464
3
450
Hallo Jessi,

Hört sich leider nicht sonderlich gut an. Dein Mann scheint sich in seiner Gegenargumentation verfangen zu haben. Dein Mann scheint dich komplett abzublocken.
In dem Freund deiner Freundin findest du einen Leidensgenossen. Warum forcierst du nicht mal ein Gespräch zu viert? Sprich dann alle Punkte an die dir auf dem Herzen liegen.

Ich sehe das Problem in eurere Argumentationskette, denn dein Mann scheint eine Art Machtkampf daraus zu machen und nimmt deine Gefühle nicht wahr. Du könntest aber auch etwas für dich selbst tun. Bitte deinen Mann mit dir zu einer Paartherapie zu gehen, dann bekommt ihr die Chance auf einem anderen Level zu sprechen. Wenn er nicht mitzieht, würde ich dir eine Gesprächstherapie bei einem/r Psychotherapeuten/in empfehlen. Das würde dir zumindest mehr Klarheit über deine eigene Situation verschaffen.

Deinem Mann mit Trennung zu drohen (falls da was ist), halte ich persönlich für nicht förderlich, denn warum sollte er dir etwas beichten wenn es sowieso die Trennung zur Folge hätte. Also versucht er den IST-Zustand zu erhalten. Vielleicht hofft er dass es irgendwannn vorbei geht oder er eine Entscheidung treffen kann. Eine Trennung ist nicht zu unterschätzen.

Versuche ausserdem das Gesprächsschema zu ändern. Im Laufe der Jahre kennt man die Argumentationskette des anderen schon so gut, dass der andere bevor ein Satz zu Ende gesprochen wurde, schon den Inhalt zu kennen glaubt. Und man hört dann nicht mehr richtig hin.
Mach deinem Mann klar, dass die Indizien derzeit doch sehr gegen ihn sprechen und seine Weigerung auf deine Fragen dich nur misstrauischer machen. Würde tatsächlich nichts sein wäre es für ihn ein leichtes dich zu beruhigen. Du bist seine Frau und nicht seine Mutter die man vielleicht etwas verärgert aber nicht verletzt.

Das unfaire an eurer Situation ist, wenn wirklich etwas zwischen den beiden läuft, dass du ein Teil von etwas bist ohne etwas davon zu wissen. Das beraubt dich deiner Entscheidungsfreiheit.

Vielleicht kannst du auch nochmal den Freund deiner Freundin um ein Gespräch bitten und ihr gleicht euer Wissen ab und überlegt gemeinsam was ihr unternehmen könnt.
So kann es in der Tat nicht weitergehen, denn du gehst an eurer Situation kaputt.
lg sanin

10.10.2011 10:00 • x 1 #3


noname8


36
2
2
Zitat von ~Jessi**~:
Seine Eltern habe auch gesagt wir sollen viel reden dann klappt es schon. Ich bin schon sehr stur und rede dann einfach gar nicht mehr mit ihm und flippe schnell aus, wenn war war. Aber wenn ich dann mal fragen stelle, wenn mir was komisch vorkommt will er darauf nicht antworten. Als ob es ihm unangenehm ist.


Hallo Jessi,

ich sehe es ganau wie deine Eltern. Duch reden kann man sehr viel bewegen, es sei denn, es wollen nicht beide einen Weg aus dieser Situation finden. Ich denke etwas "gesunden Druck" solltest du schon aufbauen, weil so wie sich dass alles anhört nimmt er dich nicht für voll.
Ich hab auch das Problem, dass ich ein sehr emotionaler und impulsiver Mensch bin. Seit meiner Trennung mit meiner Ex reagiere ich auf Stresssituationen anders als zuvor. Bin immer direkt explodiert, auch nur schon bei Kleinigkeiten. Seither wurden mir die Augen geöffnet, bevor ich explodiere und etwas sage was mir 20 sec. später leid tut, versuche ich ruhig zu bleiben, zähle innerlich bis 5 und antworte erst dann. Mit Wut und Aggressionen löst man keine Probleme, im Gegenteil.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und dass Ihr gemeinsam eine Lösung findet.

10.10.2011 10:28 • x 1 #4


~Jessi**~


4
1
Ich habe schon so oft versucht mit meinem Mann zu reden und er mir nun offen und ehrlich sagen soll was los ist, er blockt stets ab und meint es ist nichts. Habe ihm so oft gesagt, das ich mich nicht verarschen lasse von ihm.

Um mir nun auch Druck zu machen wegen den Streitereien hat er mir meinen Autoschlüssel weg genommen. Wir haben 2 Autos, das Auto was ich fahre haben wir von seinen Eltern bekommen. Damit will er mich nun ärgern, weil ich nicht locker lasse mit meinen Fragen und dieser Streiterei.

Mit meiner Freundin habe ich auch abgeschlossen, blöd ist nur das sie auch meine Nachbarin ist.

Mein Mann ist leider auch krank geschrieben, weil er den Finger gebrochen hat, nun ist er schon seit fast 1 Monat zu Hause und ist noch weiter bis Anfang November krank geschrieben, wir hocken nur zusammen, klar das das auch nicht gut geht.

Reden ist bei uns immer schwierig, er meint er hat immer Recht und kann machen was er will.

Zu meiner Figur, ja ich bin übergewichtig, das stört ihn auch, meine Nachbarin ist auch übergewichtig, aber etwas weniger als ich.

Ich bin auch sauer auf den Freund meiner Freundin weil er ja einfach behauptet hatte das mein Mann fremd gegangen ist, dann aber wieder sagte das es ein Joke war! Daher rede ich mit dem auch nicht mehr.

10.10.2011 11:43 • #5


speedy


Liebe Jessi,

was bitte schön ist das denn: Er nimmt Dir als Strafe Deinen Autoschlüssel weg? Das ist ja wohl das Allerletzte. Wo bitte bleibt denn sein Anstand und Respekt Dir gegebenüber? Ist nach dem Motto: Nimmst Du mir mein Spielzeug weg (Handy,PC), dann nehme ich Dir den Autoschlüssel weg. Das ist noch nicht mal Kindergartenniveau!

In einer Beziehung/Ehe gehört Respekt aus meiner Sicht an allererster Stelle. Er verletzt die Grundregeln einer Beziehung/Ehe. Entschuldige bitte, aber ich glaube ohne Ihn wärst Du wesentlich besser dran. Klar ist das ganz einfach gesagt, er hat/hatte mit Sicherheit auch seine positiven Seiten sonst wärt Ihr nicht verheiratet und hättet nicht 2 Kinder.

Ob Du übergewichtig bist oder nicht ist doch auch vollkommen schnuppe. Du hast 2 Kinder! bei vielen bleibt nach der Geburt dann das eine oder andere Kilo eben hängen, deswegen bist Du doch aber kein schlechterer Mensch. Er sollte stolz auf Dich sein, dass Du ihm 2 gesunde Kinder geboren hast, sollte Dich feinfühlig unterstützen um ein paar Pfunde loszuwerden aber doch nicht noch eins drauf geben und Dir Deine Kilos unter die Nase reiben.

Sorry bei so was kommt mir echt das k........

Du musst unbedingt ne ganze Portion Selbstbewusstsein tanken, Du darfst Dich nicht klein machen- das schreibe ich nun schon zum 2. Mal, es ist mir aber wichtig, dass Du Dir genau das annimmst. Hast Du nicht jemanden in der Nähe mit denen Du reden kannst, die Dich unterstützen können? Gerade auch weil er grad zu Hause ist wäre das ganz wichtig. Zeig ihm, dass Du auch raus gehen kannst. Versuch mal zu checken ob Du Dir nicht doch mal ein schönes Klamottenteil gönnen kannst, evtl. mal zu Friseur gehen kannst, Dir einfach mal was gönnst. Du sollst Das NICHT für ihn tun! Tue es für Dich, dass wird Deinem Selbstbewusstsein helfen und hat hoffentlich aber doch den hübschen Nebeneffekt, dass er Dich wieder bewusst wahr nimmt. Sieht das Du SEINE Frau bist- Mensch Deinem Mann sollte man wirklich mal eins mit dem Vorschlaghammer verpassen.

Ich drück Dich tolle und hoffe, dass Dir noch ganz viele schreiben wie WICHTIG Du Dir selber sein solltest.

LG

10.10.2011 12:24 • x 1 #6


~Jessi**~


4
1
Hey,

gestern war hier noch richtig was los.

Wir hatten uns gestern mittag ganz doll gestritten und ich hab meine Sachen gepackt und bin gegangen, er war so blöd zu mir, so ist er immer wenn er mit meiner Nachbarin geschrieben hatte.

Ich bin dann zu meiner Freundin gefahren.
Ich habe dann mal den Mut gehabt meine Schwiegereltern anzurufen und habe denen das ganze erzählt. Die halten sonst viel zu meinen Mann, aber diesmal habe ich denen das ganze mal erzählt und die waren entsetzt.
Aus dem Gespräch mit seinem Vater habe ich erfahren, das meine Nachbarin die jenige sein soll, die meinem Mann stets immer schreibt und ihn fragt, ob er abends wieder schreiben will mit ihr und sich mit ihm treffen will. Sie hat Gefühle für ihn, mein Mann angeblich nicht für sie. Seinem Vater hatte er erzählt, das er den Kontakt zu meiner Nachbarin abbrechen wollte oder hat.
Ich sagte ihm gleich, das das nicht stimmt, wiel ich Samstag gesehen hatte das die Emails geschrieben hatte.

So hatte sich das ganze geändert und es ist mehr Wahrheit ans Licht gekommen.

Ich bin dann gestern abend wieder nach Hause und habe mit ihm geredet, dabei ist viel ans Licht gekommen.
Weil er ja abends nicht mehr an seinem Laptop saß, hatte ich auch gedacht, es wäre vorbei mit der Schreiberei, aber nein, er hatte mir gebeichtet, das die dann abends immer Sms geschrieben hatten! Ich war geschockt und bin es immer noch, weil er mich belogen hatte!
Angeblich ist bei denen außer schreiben und mal draußen treffen und eine zusammen rauchen nichts passiert. Ich muss das nun erstmal glauben.

Ich bin so sauer auf meine Freundin, ich habe ihr alles erzählt, habe ihr vertraut. Sie hat mich auch so was von belogen! Ich bin total wütend gerade
Mein Mann hat ihr immer erzählt, wenn wir Probleme haben, als ich sie mal drauf angesprochen hatte, meinte sie das stimmt nicht, nun hat sich gestern herausgestellt, das es doch so war. Sie hat ihm auch viel erzählt, was ich ihr anvertraut hatte.
Ich kann das echt nicht glauben. Ich kenne sie schon seit 25 Jahren, und dann sowas!

Gestern mußte mein Mann vor meinen Augen ihre Handynummer in seinem Handy löschen und auch den Kontakt in seinem Messenger, es fiel ihm etwas schwer, aber er hat es gemacht, schon mal ein guter Schritt. Habe ihm gesagt, das er nur noch Hallo zu ihr sagen soll und mehr nicht! Er braucht sich ihr nicht rechtfertigen das er mit ihr keinen Kontakt mehr haben soll. Seine Eltern sehen das genauso wie ich. Weil es einfach zu weit ging mit den beiden, so schlimm das unsere Ehe daran kaputt geht.

Tja, 2 gesunde Kinder, unser 10 jähriger Sohn ist schwerbehindert, eine Laune der Natur, gerade deswegen sollten wir zusammenhalten!

Er hatte sich gestern für alles entschuldigt wie es gelaufen ist und gesagt das es ihm Leid tut. Das hatte er aber schon einmal gesagt und die hatten trotzdem heimlich weiter geschrieben und sich getroffen. Ich hoffe das er es diemal ehrlich und ernst meint, ich bekomme das eh raus.

Und seine Laune war mal wieder zu erklären, weil er mit ihr geschrieben hatte, ist immer so! Also merke ich das schnell, habe es die ganze Zeit gewußt das da was faul ist.

Mit meiner Nachbarin habe ich nun endgültig abgehakt, die ist echt das letzte, ich dachte immer sie ist meine beste Freundin und dann sowas, schlimm!

Woran ich am meinsten gerade zu knabbern habe ist das die abends sich sms geschrieben haben, obwohl ich immer dachte, das die nicht mehr schreiben. Ich hatte meiner Nachbarin das auch gesagt, das ich das nicht mehr will das die schreiben und das vor Wochen, weil es einfach zu weit gegangen ist das ganze, aber sie hat es nicht sein gelassen, aber mein Mann auch nicht.

Er hat sogar zugegeben, wenn wir mal richtig Streit haben wie es wäre mit einer anderen Frau und sogar mit ihr zusammen zu sein. Er meinte wenn er gehen wollte, wäre er gegangen, aber er hat sich für seine Familie entschieden.

Habe ihn auch gefragt, was hat sie was ich nicht habe! Mit ihr konnte er einfach anders und besser über alles reden.

Das schlimme war noch, er hatte mich als Psychotante beschimpft, obwohl ich die ganze Zeit immer recht hatte mit meinen Vermutungen, da war ich gestern auch fix und fertig.
Mich macht das auch total kaputt und ich brauche erstmal Zeit das zu verarbeiten.

11.10.2011 06:29 • #7


speedy


Liebe Jessi,

mit dem was Du gestern getan hast, hast Du den richtigen Schritt gemacht.

Du hast Deine Sachen gepackt und bist gegangen. Damit hast Du ihm deutlich gemacht, dass Du seine Art und Weise nicht mehr akzeptierst. Er hat nicht das Recht Dich so zu belügen und vor allem SO mit Dir umzuspringen. Dich als Psychotante hinzustellen, die einen an der Klatsche hat obwohl er der Auslöser Eurer Streitereien ist. Er geht um wie die Axt im Wald und meint ihm stünden alle Rechte der Welt zu und Du hast Dich unterzuordnen. Das geht so nicht, bleib da dran, mach ihm immer wieder deutlich, dass auch Du Anspruch auf einen fairen und respektvollen Umgang hast.

Du musst noch viel verarbeiten, das kann sehr lange dauern und schmerzvoll sein. Du wirst immer mehr Details erfahren die Dir den Boden unter den Füßen wegziehen werden aber es ist trotzdem wichtig, dass Du Dich den Tatsachen stellst. Nur so kannst Du auch lernen mit Situationen fertig zu werden. Klingt blöde, aber bei mir ist es so gewesen. Je mehr ich nachgedacht habe, mich mit Einzelheiten auseinandergesetzt habe, kamen meine "tief vergrabenen" Stärken wieder zum Vorschein. Das geht nicht von heute auf morgen, aber bitte glaube mir, es kommt der Tag da geht es Dir wieder besser, dafür solltest Du kämpfen, es lohnt sich.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es immer etwas leichter ist, "Leidensgenossen/Innen" zu haben, die ähnliche Probleme hatten und zu erfahren wie diese mit der Situation umgegangen sind. Aus diesem Grund möchte ich Dir mal etwas detailierter die "virtuelle Affäre" meines Nochmannes beschreiben und wie ich mich dabei gefühlt habe. Wenn Du im Moment noch nicht stark genug bist dies zu lesen dann überspring bitte den folgenden Absatz.

Ich habe meinen Nochmann durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt. Wir wohnten damals ca. 70 Kilometer auseinander, dass heisst wir haben uns wirklich viel Zeit nehmen müssen um uns kennenzulernen, da die Umstände nur eine Wochenendbeziehung zuliesen. Ich war seit vielen Tiefs zum erstenmal wieder richtig glücklich. Jede Minute haben wir genossen. Irgendwann haben wir dann beschlossen unsere gemeinsame Zukunft zu planen. Wir haben ein Haus gekauft, alles hübsch gemacht. Als wir dann endlich einziehen konnten veränderte er sich. Er sass ständig vor dem PC- was mich damals noch nicht gestört hat, aber als er dann anfing unsere Gewohnheiten, auf die wir so viel Wert gelegt hatten zu ändern fing ich an misstrauisch zu werden. Es ging damit los, dass er nicht mit mir gemeinsam ins Bett gegangen ist, bzw. nach dem S.. sich wieder an den PC setzte. Vorbei war damit die Zeit aneinander gekuschelt einzuschlafen. Unser PC stand zu dem Zeitpunkt dummerweise noch im Schlafzimmer! Ich wachte immer wieder von seiner Schreiberei auf und habe angefangen Fragen zu stellen. Mal schrieb er angeblich eine Kündigung, mal mit einem Freund! Morgens bevor er zur Arbeit vor musste er immer nochmal schauen wie das Wetter al´la Internet vorhergesagt wurde. Sein Handy lag normalerweise immer an einem bestimmten Platz, auf einmal nahm er es mit ins Bett, legte es unters Kopfkissen. Ich habe ihn dann, genau wie Du, mit Fragen bestürmt, immer wieder dieselben! Er gab nichts zu, im Gegenteil, die Schuld für sein Verhalten landete immer bei mir. Ich hab ihm dann mit Trennung gedroht wenn er mir nicht sofort sagt was los ist. Ja und dann kam der Hammer: Er erzählte mir von seiner großen Internetliebe die er vor mir kennengelernt hat. Genau wie bei Dir musste ich mir anhören wie toll sie ist, wie schön sie "zuhört", sie ist immer "da". Ich hingegen bin arbeiten, habe das Haus geputzt, meine Kinder versorgt und mit Liebe großgezogen. Sprich auf gut Deutsch: Er fühlte sich nicht mehr verstanden von mir, war neidisch auf meine Kinder, auf meinen Job und hat somit gemeint, dass er alles Recht der Welt hat sich umzuorientieren. Es kam raus, dass die Dame in der Schweiz lebt und sie sich treffen wollen- er kannte sie nur vom Bild!. Daraufhin bin ich zusammengebrochen und ins Krankenhaus gekommen. Dort hatte ich auch therapeutische Hilfe und keiner konnte meine Situation verstehen, das heisst, keiner hat verstanden warum ich mir Gedanken um eine "virtuelle Liebehaberin" mache, die er noch nicht mal getroffen hat. Logisch, heute sage ich auch, so ein Sch.....aber ich habe doch nur IHN gesehen, wie er sich veränderte, wie alles auf einmal kaputt war, was wir uns aufgebaut haben. Am Tag der Entlassung holte er mich ab und meinte, dass er seiner "virtuellen Affäre" erzählt hat, dass ich im Krankenhaus liege und warum und daraufhin hätten sie gemeinsam beschlossen, sich nicht zu treffen. Aber der Kontakt sollte wohl bestehen bleiben. Anstatt das ich damals nochmal energischer auf meine Rechte bestanden hätte, war ich so dumm und naiv NUR darüber glücklich zu sein, dass sie sich nicht sehen. Ich Idiotin! Es kam wie es kommen musste, wir sind kaum daheim und er ran an den PC. Er kam völlig geschockt zu mir und meinte SIE (seine "virtuelle Affäre") möchte sich das Leben nehmen. Er hat sie dann angerufen und ich habe ihm dann einfach das Telefon aus der Hand genommen und mich mal vorgestellt. Ich habe sie gefragt ob ich ihr eine Mail schreiben darf, indem ich mal meine Ansichten darstelle- sie hat zugestimmt und seither hatten wir Mailkontakt. Ja in gewisser Weise konnte ich ihn dann verstehen: Sie schrieb traumhaft, auch ich habe jedes Wort von ihr in mich hineingezogen. Sie war so verständnisvoll und sympatisch. Sie schlug dann nach vielen Monaten vor, dass wir uns alle mal treffen sollten. Ich war mir unsicher, aber ich musste diesen Schritt gehen. Es hätte alles kaputt machen können, aber es musste sein. Und dann als ich sie sah wusste ich sofort, dass mein Nochmann NIE mit ihr eine Beziehung eingegangen wäre. Sie war nicht vergleichbar mit dem Foto auf dem Bild. Überhaupt nicht sein Geschmack! Wir haben uns allerdings super verstanden, mein Nochmann wurde immer ruhiger und als wir abfuhren war mir klar, dass somit auch die "virtuelle Affäre" Vergangeheit war. Aber im nachhinein, nach vielem Nachdenken, kamen mir immer wieder die gleichen Bilder hoch. Er amüsiert sich mit mir im Bett und ne halbe Stunde später flirtet er mir ihr am PC, das ist schon bitter und hat mir auch die Augen über ihn geöffent. Er ist ein Ego, der nur seine Vorteile sieht- das Trennungsjahr ist bei uns vorüber, wir warten auf den Scheidungstermin, wir konnten uns nie wieder annähern!

Was ich Dir damit sagen will, die Realität sieht anders aus. Schöne Worte kann jeder schreiben, anderen zuhören auch, aber das ist nicht alles in einer Beziehung. Da gehört wesentlich mehr dazu und wer sagt Dir, dass nicht auch Dein Mann, wenn er ein Vehältnis oder gar ein Zusammenleben mit Deiner Nachbarin hätte, ganz schnell auf dem Boden der Realität landen würde. Er weiss was er an Dir hat, kämpfe mit diesen Argumenten. Hole weiter seine Eltern mit ins Boot, sie kennen nur seinen Teil der Geschichte, erzähle alles gnadenlos, Eltern reden nun mal auch anders mit ihren Kindern wie die eigenen Parner.

Dickes Sorry- ich meine ich hatte nicht gewusst, dass ihr ein behindertes Kind habt- aber gerade deshalb sollte er sich noch mehr zusammenreissen. Ein behindertes Kind braucht noch mehr Liebe, noch mehr Verständnis und aus diesem Grund sollte ihm ja wohl klar sein, dass er mal nachdenken sollte, wem er was mit seiner sch.....simserei und Mailschreiberei antut.

Liebe Jessi, halte bitte durch, wenn es Dir schlecht geht dann schreibe hier und lese noch mehr. Du wirst noch mehr Geschichten die das Leben schreibt lesen, Du wirst sehen, dass keiner so schnell aufgibt um wieder Ruhe zu finden. Ich drück Dich tolle!

LG

11.10.2011 09:33 • x 1 #8


Minnie


300
3
57
Ich würde auf jeden Fall DRINGEND zu einer Familien - oder Eheberatung raten... Ich befürchte, dass da viel Feuer unterm Dach ist und da endlich mal Klarheit und Transparenz her muss

11.10.2011 20:10 • #9


lulu 86


Hallo ich kenne das Problem.Mein partner hat neuerdings eine beste Freundin und ich komme damit nicht zurecht da ich einiges schon mitbekommen haben wie zb. er ist genau ihr typ und sie reizt ihn. Desweiteren gab es Wochen wo sie täglich von früh bis spät geschrieben haben, ist momentan ruhiger gewurden. Aber sie besucht ihn fast jeden Tag auf Arbeit und schreibt ihn ob er sie vermisst. Sie nennt ihn auch Darling, Liebling oder Schatz oder sie senden sich gegenseitig bussi Smily. Beide sagen da ist nix wir sind nur gute Freunde. Aber ich kann das nicht glauben da er es auch noch gut findet auf gewisse Art und Weise Bestätigung zu bekommen. Vielleicht reagier ich über aber Freundschaft hin oder her ich finde es geht schon über Freundschaft hinaus. Vielleicht denkt er sich wirklich nix dabei oder sie hat ihn schon so benebelt das er es nicht merkt. Wir haben eine gemeinsame Tochter und er sagt auch immer er setzt es nicht aufs Spiel seine Tochter zu verlieren. Ich muss dazu sagen er hat mich schonmal vetrogen im ersten Jahr unserer Beziehung da führten wir noch eine Fernbeziehung. Ich habe ihn auch schon gefragt wenn ich dich vor die wahl setzen würde sie oder ich was würdest du antworten? Er sagte darauf "Beide" ich war geschockt sie ist ihm halt auch wichtig und da kannten sie sich grad mal ein paar monate.
Lg lulu

05.11.2014 11:55 • #10


motion.


Ja ja, so sind viele Männer...Immer sagen, alles sei in Ordnung, man sei Psycho...Lügen bis sich die Balken biegen aus Bequemlichkeit. Alles wird so lange verheimlicht, bis die Tatsachen das Haus abfackeln.
Schlimm dass er Dich verA.t...schlimmer noch ist dass er all Deine Bemühungen um Klarheit und Offenheit ignoriert. Dein Gefühl sagt "Da stimmt etwas nicht." Er sagt "Alles paletti!" Was ist denn das bitteschön?! Liest sich ganz, ganz traurig liebe Jessi.
Was ist denn das noch für eine Beziehung wenn alles Wesentliche ignoriert wird und man nur noch mit ein paar Floskeln abgefertigt wird?

05.11.2014 12:09 • #11


motion.


Lulu, Dein Mann lebt und liebt schon lange Zweigleisig. Wenn mein Mann eine andere Darling...nennen würde, wäre bei mir Finito. Diese Lügen, diese Kränkungen....die schwächen und schwächen...Bis man nur noch ein Häufchen Elend ist. Tu Dir das nicht an. Brust raus, Kopf hoch und Grenzen setzen! Das tut weh aber es ist das einzige aus dem man wieder Stärke beziehen kann. Für sich selbst und seine Wahrheit einstehen.

05.11.2014 12:13 • #12


Gast 2015


Der Thread ist aus dem Jahr 2011.............

21.11.2014 09:24 • #13




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag