19

Ich habe Angst zu zerbrechen

Bergsteiger

2
1
1
Liebes Forum,

im Augenblick geht es mir nicht sonderlich gut, was das Herz betrifft. Ich habe mich vor 2 1/2 Jahren in ein Mädchen verliebt, wie ich es noch nie erlebt habe. Es schien sich anzubahnen und ich gab mir die größte Mühe. Wir flirteten, telefonierten und näherten uns langsam einander an. Sie war für mich ein Traum und als sie fragte, ob wir gemeinsam etwas unternehmen wollen, und auch wirklich Interesse zeigte, wuchs auch mein verliebt sein ins unermessliche. Das große Date lag in der Luft, aber es wurde nie etwas daraus, was ich damals eigenartig fand. Aber durch den Umstand, dass wir beide einen Hund haben und Nachbarnwaren, sah ich sie trotz allem manchmal mehrmals am Tag. Wir telefonierten, schrieben und sahen uns also regelmäßig. Seltsam empfand ich die Situation dennoch, aber machte auch keinen Druck, um ja nichts falsch zu machen. Wir waren dicke miteinander, ohne das wir einander wirklich näher kamen. Eines Tages fragte sie nach dem Date, aber wollte es bei sich oder bei mir, was ich natürlich zugesagt habe, und natürlich war ich super nervös, da es immer ernster zu werden schien. Sie schickte mir Voicemails, die einer Liebeserklärung nahe kamen, schickte Herzen und wurde immer offener, auch was ihre Vergangenheit und ihre Gegenwart anging. Der Termin für unseren gemeinsamen Abend stand, es war ein Wochenende im ende August 2020. Ich war aufgeregt und voller Freude. Doch auch aus diesem Treffen wurde nichts, und etwas in mir wurde lauter, was sah, dass hier etwas gewaltig verkehrt ist. Sie entschuldigte zwar, aber ich rief bei ihr an und fragte sie was los sei, ob sie das hier beenden will. Erschrocken und fast weinerlich verneinte sie, und sagt, dass ich ein sehr wichtiger und kostbarer Mensch für sie sei. Hier beginnt mein Fehler, sofern man davon sprechen kann. Ich verwechselte Bauchgefühl mit meinem Ego, den etwas in mir sagte, lass es, es führt in die Katastrophe. Eine Woche nach der Absage unseres Treffens bei ihr, rief sie an und fragte ob ich vorbeikommen möchte, aber irgendwie hatte ich keine gutes Gefühl bei der Sache und bevorzugte mit ihr zu telefonieren. Die Zeit vertrich, der Herbst kam und wurde vom Winter abgelöst. Der Kontakt blieb, riss mal kurz ab und zog wieder straff an, mein verliebt sein entwickelte sich zu einer nie dagewese Sehnsucht. Aber ich hatte stets das Gefühl, ein Zug zu sein, der auf einen Tunnel rasst, der nicht fertig gebaut ist, dass ich eine Rakete bin, die auf ein Bergmassiv steuert war mir damals nicht klar. Mir ist klar, dass jeder normale Mensch längst die Notbremse gezogen hätte, aber ich hatte keine, etwas in mir sagte, bloß weg hier, und etwas sagte, hab vertrauen, es ist alles gut. Anfang Dezember hatte sie ihre Schwester bei sich, die bis Januar 2021 bei ihr bleiben sollte. Eine Woche vor Weihnachten rief sie an, und weinte bitterlich weil ihre Schwester zurück nach Croatien fuhr. Sie bat mich darum auf sie aufzupassen und mich um sie zu kümmern, was ich natürlich getan hätte und ihr auch versprochen habe. Weihnachten war ihre Familie bei ihr, außer eben die Schwester, wir schrieben uns wie verrückt, sie schickte Herzen, schrieb, ich sehr der Beste Mensch an ihrer Seite, dass sie mich lieb hat. Es fühlte sich fast so an, als wäre ich kurz davor mit ihr zusammen zu kommen. Am 1. Weihnachtsfeiertag schrieb sie und schickte ein Foto von sich, wünschte mir einen guten Morgen. Gegen Abend fragte ich, ob alles gut sei bei ihr, bekam aber keine Antwort. Am nächsten Morgen schrieb ich wieder, um zu fragen, ob alles okay sei, wieder keine Antwort. Ich machte mir Sorgen, rief an, aber nichts kam zurück. Abend schrieb ich ein kurzes okay, alles gut langt mir schon, nichts. Einen Tag später, eine Antwort von ihr, ob ich psychisch krank sei, dass sie damit nicht umgehen kann und Zeit für sich braucht. Die Rakete knallte also auf das Bergmassiv und ich löste mich komplett auf. Allerdings, habe ich den Kontakt abgebrochen und mich äußerlich zumindest nicht zum Hampelmann gemacht. Meine Würde konnte ich schützen aber mein flog in tausend Teile auseinander. Ich versuchte mich zu retten, versuchte ihr aus dem Weg zu gehen, was mir aber nicht wirklich gelang. Sie war immer hinter mir mit ihrem Hund, obwohl ich meine Zeiten geändert habe. Es war fast, als würde sie mir auflauern um gesehen zu werden von mir. Trotz ihrer eigenartigen Präsenz, brach es mich auseinander, und ich versuchte alles um mein Herz wieder zu reparieren. Da damals aber die Corona Problematik vorherrschte, waren meine Möglichkeiten allerdings begrenzt. Ich tat also das, was glaube ich der mutigste Weg ist, ich stellte mich meinem inneren Problem, fühlte was gefühlt werden wollte, und ertrug mich mit dieser Sehnsucht und Verletztheit. Ich machte sogar eine Therapie, und versuchte zu vergessen was nicht zu vergessen war, denn ich konnte in ihr Wohnzimmer sehen wenn ich das wollte. Sie nahm im Frühjahr 2021 wieder Kontakt zu mir auf, und wir telefonierten ohne zu übertrieben fast 5 Tage am Stück, wir schliefen sogar gemeinsam am Telefon ein. Und dann? Wieder Kontaktabruch von ihr, auf Nachrichten von mir antwortete sie einen Tag später, oder gar nicht. Also wieder return in den Rückfall, Tränen, schlaflose Nächte und wieder der Kampf zurück ins Leben. Das eigenartig aber war, dass die Sehnsucht zu keiner Zeit abbrach, sie war wie eine Präsenz die ich nicht losgeworden bin. Ich meldete mich gar nicht mehr bei ihr, aber hoffte, zumindest manchmal, sie würde es tun. Ich kämpfte mich zurück ins Leben, gehe 4x die Woche trainieren im Gym, abends was trinken, bin mit meiner Hündin unterwegs und versuche irgendwie klarzukommen. Aus dem Fenster zu ihr rüber geschaut hatte ich auch schon länger nicht, bis vor einer Woche und ich sah, dass sie ausgezogen ist ohne sich zu verabschieden, einfach weg ist. Mir ist klar, dass es das Beste ist was mir passieren konnte, aber es tut gerade wieder brutal weh. Sie war für mich eine Seele, die ich ganz lange schon kenne, sie hatte eine tiefe, die ich noch nie erlebt habe, und sie war besonders.

Entschuldigt den riesigen Text, aber ich musste es mir einfach von der Seele schreiben .

Gestern 11:58 • x 1 #1


Ayaka

Ayaka


1954
2
4329
ist ja nicht schlimm, wenn der text lang ist - du willst ja was erklären. Aber es tut mir leid - ohne Absätze ist das fast unmöglich zu lesen - vielleicht kannst du noch welche einfügen

den Schock kann ich verstehen, aber es ist wirklich das Beste was dir passieren konnte. Lass die Trauer zu und verabschiede dich auf deine Art von ihr (Foto verbrennen, traurige Lieder hören, ...). Hier gibt es viele Tips gegen Liebeskummer, suche dir die raus, die am besten zu dir passen.

Auch wenn es nie zu einem Date kam kann ich verstehen, dass das ein schlimmer Verlust für dich war.

Gestern 12:04 • x 1 #2



Ich habe Angst zu zerbrechen

x 3


Peter_Parker

Peter_Parker


3
1
Oh, das tut mir leid,
kann ich das noch nachträglich machen mit dem Text?
Ich habe das auf dem Handy geschrieben,
und da war es ok ...

Gestern 12:09 • #3


Chrome

Chrome


1083
1437
Wie alt seid ihr?

Du wirkst sehr unerfahrene und mal ehrlich, ihr habt gegenüber gewohnt, da geht man einfach rüber und klingelt, fragt ob sie Gassi gehen will und baut eine Verbindung auf. Du warst einfach zu feige und sie hat immer auf deinen Schritt gewartet, so wird das nie etwas mit einer Frau

Gestern 12:12 • x 2 #4


Bergsteiger


2
1
1
Hi, das wirkt nur so, bzw habe ich mich vielleicht unglücklich ausgedrückt,
sie wußte es. Als sie zum 2. Mal in den intensiven Kontakt ging,
sagte sie auch, lass es uns langsam angehen und schauen was sich ergibt.

Gestern 12:32 • #5


Snipes

Snipes


3473
6
8365
Erstmal willkommen hier!

Ist alles ziemlich blöd mit euch gelaufen, aber wenn Du deinen Text selber nochmal liest wirst Du vermutlich auch merken, dass so keine Beziehungen beginnen. Eigentlich noch nicht einmal Freundschaften, denn eure Interaktion war sehr unterschiedlich und während Du sie als die typische Oneitis auf ein Podest gestellt hast, warst Du für sie vermutlich nur ein netter Zeitvertreib und ein nicht gerade geringer Ego-push. So wirklich gewollt hat sie dich nie, aber so ganz ohne dich wollte sie auch nicht, warum auch immer. Ihr habt beide ein ziemlich ungesundes Spiel aus Nähe und Distanz miteinander gespielt, nur leider mit anderen Regeln. Sie wusste, dass ein paar Herzchen per WA reichen um dich wieder in die Abhängigkeit zu bringen und Du hast hier Emotionen gesehen, die definitiv nie da waren. Mädels verschicken gerne Herzchen, Küsse und Umarmungen, können aber trotzdem auf Distanz bleiben. Ich glaube dir, dass Du nach außen versuchst hast cool und abgeklärt zu wirken, nur bin ich mir auch sicher, dass sie deine Unsicherheit gespürt hat. Manche Frauen jagen auch mal ganz gerne und sie scheint die Jagd wirklich genossen zu haben. Da ist auch nichts schlimmes dran, aber Du hättest schon ganz zu Beginn deine Position eindeutig klar machen sollen und nicht wie ein guter Freund für stundenlange Gespräche zur Verfügugn stehen sollen. Du wolltest schließlich mehr, warst aber IMO viel zu zurückhaltend und das vermutlich aus Angst vor ihrem Rückzug. Das schmeichelt Frauen zwar, denn sie erkennen logischerweise dein Interesse, aber Du machst dich damit gleichzeitig uninteressant und auch wenig attraktiv und so verlor sie irgendwann das Interesse und ist gegangen. Ihre Art und Weise mutet vielleicht nicht wirklich fair an, aber sie hat nachdem du ihr mit deinen Nachfragen zu Nahe gekommen bist vermutlich keinen anderen Ausweg mehr gesehen und wollte dir nicht unnötig Hoffnung machen.

Ich bin mir sicher, dass sich der Verlust in Grenzen hält, kann deine aktuelle Trauer aber auch nachvollziehen. Du musst da jetzt durch und kannst letztendlich eine ganze Menge daraus lernen, in erster Linie deine Erwartungen genauer zu formulieren, denn dann weißt du, woran du bei dem anderen bist. Für die Zukunft wird dir das ganz sicher nützlich sein, an der aktuellen Situation ändert es natürlich nichts.

Tausche dich hier einfach weiter aus und lass den Kopf nicht hängen, dann ist die Zeit auf deiner Seite.

P.S.: Noch etwas in Bezug auf deinen Thread-Titel: Daran zerbricht niemand, auch du nicht. Etwas wirklich wertvolles hast du nämlich nicht verloren und das wirst auch du irgendwann so sehen

Vor 11 Stunden • x 3 #6


Iunderstand


2368
3
5739
Mir ist das ganze schon wieder von beiden Seiten viel zu dramatisch und das aus keinem erkennbaren Grund, ständiges Geheule, irgendwelche Liebesbekundungen per Sprachnachricht, man muss sich kümmer, deine Formulierungen von irgendwelchen emotionalen Rakten, die auf an Bergen zerschellen, usw..
Himmel, ihr kennt euch doch außer ein bisschen Geschreibe und Spazieren gehen, garnicht. Man kann sich ja verlieben, aber sich da so reinzusteigern, obwohl über Jahre NICHTS weitergeht, finde ich echt ungesund und geht schon wieder eine in Richtung emotionaler Abhängigkeit finde ich.
Von daher, sei froh, dass die weggezogen ist, was besseres kann dir nicht passieren. Komm bitte nicht auf die Idee sie zu suchen, die hat kein Interesse an einer Beziehung mit dir, aber du bist halt ein guter Seelentröster und Gesprächspartner. Schau nach vorne und halte Ausschau nach jemandem der die gleichen Absichten hat wie du...
Ich hatte so ein ähnliches Exemplar Ende letzten Jahres auch Mal gedatet, ein, zwei Wochen alles wunderbar, zusammen unterwegs gewesen, viel gelacht, geschrieben la di da, und von einem Tag auf den Nächsten hat sie sich an irgend einem Wort von mir aufgehangen, wie ich mir das vorstelle, sie könne das nicht und dann war der Kontakt beendet. Ein zweites Mal ist sie wieder angekommen, ich habe mich nochmal mit ihr getroffen, und wieder das Gleiche. Eine zweite Chance hat irgendwo jeder verdient, aber danach ist gut. Nächstes Mal solltest du, auch aus Selbstschutz, früher den Tatsachen ins Auge blicken, wenn nichts weitergeht.
Kopf hoch

Vor 11 Stunden • x 4 #7


Milly85

Milly85


1172
2528
Zitat von Bergsteiger:
sie schickte Herzen, schrieb, ich sehr der Beste Mensch an ihrer Seite,

An ihrer Seite…. Ihr wart doch nie an eurer Seite?

ich meine… hallo? Ihr hattet nicht ein einziges Date? Was ist das für ein Affenzirkus? Verknalltheit…? Weil du mit ihr gassi gegangen bist oder wie? Ihr habt euch doch kein einziges Mal allein getroffen?

immer nur auf dem Flur und draußen oder verstehe ich das falsch?

und wieso schreibt sie dir, ob du ne psychische Macke hast, nur weil du 2x -3x geschrieben und einmal angerufen hast?

da stimmt doch was nicht. Oder hast du etwas öfter angerufen……?

andernfalls finde ich ihr Verhalten komplett überzogen. Komische Tussi.

ich finds auch eigenartig, dass ihr NACHBARN seid und es nicht geschafft habt, euch zu sehen. Da läuft doch was nicht?

ich glaub sie wollte nie wirklich, fand deine Aufmerksamkeit aber toll und schön.

Vor 5 Stunden • x 1 #8


Wurstmopped

Wurstmopped


7635
1
11786
Zitat von Bergsteiger:
Hi, das wirkt nur so, bzw habe ich mich vielleicht unglücklich ausgedrückt, sie wußte es. Als sie zum 2. Mal in den intensiven Kontakt ging, sagte ...

Warum hat sich nie was ergeben?
Verstehe ich nicht.
Sie war in deiner Nähe und ein komm Mal rüber auf einen Kaffee oder Wein geht immer, du warst kein Fremder.
Du wirkst eher schüchtern und ängstlich.
Ich denke sie hat vielleicht mehr Initiative erwartet.

Vor 5 Stunden • x 1 #9


Clara_

Clara_


1911
1
3084
Bist du wirklich 46? Wie alt ist das Mädchen?

Vor 5 Stunden • #10


Begonie


1876
5838
Zitat von Clara_:
Bist du wirklich 46? Wie alt ist das Mädchen?

Und Du glaubst zu zerbrechen, nur weil Dich die Tussi mit zweideutigen Aussagen anfüttert? Was machst Du wenn wirklich mal was Schlimmes passiert.

Hier gibt es ganz andere Stories die tatsächlich existentiell sind. Aber hier? Du hast Dich in etwas verstiegen und bist dennoch über Monate nicht zu Potte gekommen. Ihr seid Nachbarn und Du bist der beste Mann an ihrer Seite, obwohl sie sämtliche Dates gecancelt hat. Glaubst Du den Quark und dann fragt sie Dich, ob Du psychisch krank bist. Danke auch, das ist richtig fies!

Sei froh, dass es mit der nichts geworden ist, denn die Frau hätte Dich vermutlich fertig gemacht mit ihrer Taktik aus Heiß und Kalt.

Vor 5 Stunden • x 3 #11


Clara_

Clara_


1911
1
3084
Zitat von Begonie:
Und Du glaubst zu zerbrechen, nur weil Dich die Tussi mit zweideutigen Aussagen anfüttert? Was machst Du wenn wirklich mal was Schlimmes passiert. ...


Jisus! Was für ein Wortlaut…(by the way falsch zitiert)

Und jetzt stell dir mal vor du gibst deinen supercoolen all about the money Ratschlag einem 46 Mann der laut seinem eigenen Wortlaut ein Mädchen daten will. Was ist wenn die deiner Meinung nach "Tussi 14 Jahre alt ist?

Vor 4 Stunden • #12


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7526
1
14682
2012 als Peter Parker hier unterwegs in einer ähnlich sehnsuchtsvollen Sache?
Zitat von Bergsteiger:
Mir ist klar, dass jeder normale Mensch längst die Notbremse gezogen hätte,

Gute Erkenntnis, Leider ohne reale Folgerung.
Zitat von Bergsteiger:
Einen Tag später, eine Antwort von ihr, ob ich psychisch krank sei, dass sie damit nicht umgehen kann und Zeit für sich braucht

Kann man von ihr aus verstehen.
Zitat von Bergsteiger:
Mir ist klar, dass es das Beste ist was mir passieren konnte,

Es befeuert so zum Glück nicht mehr deine Bindung an sie. Erneut eine so vague unkorperliche Verliebtheit, die nur durch Vorstellung genährt wird. Das hat schon einen hohen Grad von Traumtänzerei.

Letztlich - wenn du 46 bist dann ist doch die Frage - wie willst du Liebe erleben?

Vor 3 Stunden • x 2 #13


hakins123


30
3
12
Verstehe ich das richtig, dass ihr nie zusammen wart? Es keine Intimität gab? Erich Fromm nennt, dass eine sogenannte Pseudo Liebe, die du dir da aufgebaut hast.

Ich darf zitieren:

Eine andere Form der Pseudoliebe könnte man als sentimentale Liebe bezeichnen. Das Wesentliche dabei ist, dass die Liebe nur in der Fantasie und nicht im Hier und Jetzt in einer Beziehung mit einem realen anderen Menschen erlebt wird. Die am weitesten verbreitete Form dieser Art Liebe findet man in der Ersatzbefriedigung, die der Konsument von seichten Liebesfilmen, von oberflächlichen Liebesgeschichten in Zeitschriften und von kitschigen Liebesliedern erlebt. Alle unerfüllten Sehnsüchte nach Liebe, Vereinigung und menschlicher Nähe finden im Konsum dieser Produkte ihre Befriedigung. Ein Mann und eine Frau, die in der Beziehung zu ihrem Ehepartner nie fähig waren, die Mauer des Getrenntseins zu überwinden, sind zu Tränen gerührt, wenn sie die glückliche oder unglückliche Liebesgeschichte eines Paares auf der Filmleinwand miterleben. Für viele Paare sind diese Vorführungen auf der Leinwand die einzige Gelegenheit, Liebe zu erleben – nicht Liebe zueinander, sondern als gemeinsame Zuschauer bei der "Liebe" anderer Leute. solange die Liebe ein Tagtraum ist, können sie an ihr teilhaben, sobald sie aber Wirklichkeit wird und es sich nun um die Beziehung zwischen zwei realen Menschen handelt, erstarren sie zu Eis.

Das es für dich schwer ist gegenüber von dem Menschen zu leben, den du mochtest und von dem du Ablehnung empfangen hast, kann ich sehr gut nachvollziehen und du solltest dir erstmal alle Zeit nehmen, dich zu ordnen und die Situation etwas objektiver sehen zu können. Schritt für Schritt.

Das mit dem Sport ist toll, deiner Nachricht entnehme ich, dass du gerne Abends was trinken gehst. Vielleicht tut dir das ja vielleicht gar nicht so gut, Alk. ist Salz auf die Depressionen und Grübeleien.

Vor 39 Minuten • x 1 #14


BrokenHeart

BrokenHeart


7500
1
8243
Wer bist Du denn nun?
Peter Parker oder Bergsteiger?

Vor 26 Minuten • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag