7

Ich habe mich in einen Vergeben Mann verliebt!

sternschnuppe94

1
1
Hallo, ich bin neu hier.
Ich bin mir auch nicht sicher, was ich mir hiervon erhoffe. Ich fang einfach mal an zu erzählen, um was es genau geht.

Ich war sehr lange in einer Beziehung, die letztes Jahr im Dezember durch mich, sein ende nahm.
Ich war einfach nicht mehr glücklich, obwohl wie alle sagen es "der Traummann" schlecht hin ist.
Bis heute darf ich mir von Familie und Freunden anhören, das ich ein großen Fehler gemacht habe, ihn zu verlassen. Es gibt aber einen Menschen der mir immer zu Seite stand und mir in der Zeit sehr geholfen hat und einfach für mich da war. Letzen Endes sind im guten auseinander und kommen gut miteinander zurecht.
Dieser besagte Mensch der mein halt gewesen ist, ist der Mann, um den es hier bei geht. Um das alles verständlich zumachen, muss ich aber echt ausholen. und zwar bis zum Jahr 2017. Wo alles angefangen hat.

Wir waren auf einer Party mit Freunden. Mein damaliger Freund war mit seinem Bruder im Urlaub, daher ich alleine mit meinen Freunden dort war. Ich wollte eigentlich nur ein Äppler trinken und dann wieder nachhause fahren. So der Plan. Bis die Freundin (Ich nenne sie jetzt mal Penny) von (ich nenne ihn Paul) vorgeschlagen hat das ich bei ihr schlafen kann, dass wir uns mehr amüsieren können. Nachdem alle auf mich eingeredet hatten, habe ich zugestimmt und der Abend fand seinen Start.
Wir hatten sehr viel spaß bis Paul und Penny sich angefangen haben zu streiten, über sehr banale Sachen.
Sie ist dann mit einer Freundin abgezogen und nicht mehr wiedergekommen. So jetzt standen wir da, ich betrunken und alle anderen auch. Alle sind nach und nach nachhause, nur ich konnte nicht, weil mein Schlafplatz weg war und ich ziemlich weit von meinem Zuhause weg war. Paul nahm mich mit zu Penny, da standen wir also vor ihrer Haustür und versuchten sie telefonisch zu erreichen, damit sie uns die Tür aufmacht.
Geschlagene 30 min haben wir da gestanden und versucht sie zu erreichen. Ich wollte mich noch ein paar Stunden rumdrücken und dann einfach nachhause fahren, bis er gesagt hat das er das nicht zulassen würde und mich mit zu sich nimmt bis ich ausgenüchtert bin. Ich habe zugestimmt und so sind wir zu ihm nachhause.
Wir haben uns die ganze Zeit unterhalten, über seine und über meine Beziehung. Bis er mir aufeinmal sehr nahe gekommen ist, mit seiner Hand an meiner Wange und mich nach unverbindlichen S. fragte. Ich zwar total geschmeichelt aber dann eingewendet habe, das wir uns beide in einer Beziehung befinden. Es ist nichts passiert. Wir haben uns weiter unterhalten und das geschlagene 5 Stunden. Bis ich morgens nachhause gefahren bin. Wir waren uns einig, das wir das für uns behalten um niemanden zu verletzen.
Wir haben seit dem immer mal wieder geschrieben, um über unsere Probleme zureden.
Ein Jahr später haben wir ein Geburtstag gefeiert. Wir waren alle sehr betrunken und nachdem Penny mal wieder genervt von der Party abgezogen ist, habe ich so betrunken wie ich war die Gelegenheit genutzt um mir ihn zu schnappen. Wir sind weg von der Party und haben uns ein ruhiges Plätzchen gesucht um zureden. In meinem wirklich betrunkenem Kopf habe ich ehrlich gesagt, das wir beide nicht mehr wirklich glücklich in unseren Beziehungen sind und wir beide so viel reden und sehr viel besser zusammen passen würden wie zu unseren derzeitigen Partnern. Er hat mich daraufhin geküsst und es ist zu meiner Schande auch zu mehr gekommen.
Bei dem einem mal ist es auch geblieben. Wir haben es als Ausrutscher abgetan und uns weiterhin nur getroffen und telefoniert um über unsere Probleme zu sprechen. Wir sind sehr gute freunde in der Zeit geworden, die alles mit einander geteilt haben. Dann fing die Zeit an wo ich immer unglücklicher in meiner Beziehung wurde. Er hat in der Zwischenzeit mit Penny Schluss gemacht aber 3 Wochen später schon wieder mit der nächsten zusammen war. Die uns allen von vornan sehr unsympathisch, unreif und viel zu jung war, aber gut.
An einem Tag an dem es mir sehr schlecht ging, bin ich durch die gegend gefahren und ihm geschrieben ob wir uns nicht treffen wollen. Er fand das eine gute Idee weil, das letzte treffen auch schon sehr lange her war.
Wir haben uns sehr lange über alles unterhalten und da ist sogar rausgekommen, dass er mit Amy auch nicht glück sei. Es ist an dem Tag zu S. gekommen. Wo rüber ich mich echt schäme, weil ich nie gedacht habe, eine Betrügerin zu sein. Ein schlechtes gewissen habe ich zu meinem bedauern, leider nicht gehabt.
Ich habe mich gut, gewollt und frei gefühlt. Wir haben eine Vereinbarung getroffen es zu einer Affäre zumachen.
Wir haben uns alle paar Monate getroffen, geredet und miteinander geschlafen. Ich habe mich letzten Endes von meinem Freund getrennt. In der Zwischenzeit habe ich seine Familie auf einem Geburtstag kennengelernt, wo ich sehr viel spaß hatte. Es ist rausgekommen, dass seine Familie Amy nicht ausstehen kann und ich gefragt wurde wieso ich nicht seine Freundin sei. Wir haben uns immer regelmäßiger getroffen, wir haben uns ein Hotelzimmer genommen und haben immer mehr von einander erfahren. Von meiner Seite sind eindeutig mehr Gefühle da. Ich habe ihn ernsthaft gefragt ob er sich vorstellen kann, mit mir eine Beziehung einzugehen, da ich meine Zeit nicht verschwenden möchte und vielleicht jemanden verpasse, nur weil ich an ihm hänge.
Die Antwort darauf war ein ja. Er hat mir Wochen drauf gesagt, dass er etwas für mich empfindet und seine Freundin nur noch nervt und sie verlassen möchte. Ich darf mir jede Woche anhören wie nervig er seine Freundin findet, sie aber nicht verlässt. Er beteuert immer doch mit ihr geredet zuhaben, das sie sich jetzt ändert.
Im Grunde will er sie aber verlassen, was er sogar zu seiner Familie gesagt hat, in meinem Beisein.
Er hat seiner Mutter sogar meine Handynummer gegeben, weil ich vorbeikommen darf um den Pool zu benutzen. Um ein Tag auszumachen, wenn seine Freundin nicht da ist. Ich bin als Schwiegertochter quasi schon gebucht.
ich fühle mich dort einfach so wohl. Als wir unterwegs waren hat er davon gesprochen wie es sein wird wenn wir zusammen sind. Das er z.B. spontane Reisen mit mir unternehmen möchte und das er es toll findet, das mich seine Familie so gern hat und immer wieder nach mir fragt.

Ich mache das ganze läuft jetzt schon mehr oder weniger seit drei Jahren und intensiv seit ca. 7 Monaten.
Ich mache mir sorgen, dass ich mich da in etwas verrenne, was nie passieren wird.
Das er sich nie von seiner Freundin trennen wird um mit mir zusammen Zusein.
Das ich für immer die geliebte bleiben werde. Ich habe nur zwei Möglichkeiten.

Ich suche das Gespräch, in der Hoffnung, dass ich ihn dadurch nicht vertreibe und er sich wirklich für mich endscheidet oder ich verjage ihn damit und verbaue mir damit vielleicht eine Zukunft mit ihm weil ich nicht abwarten kann, bis er von alleine handelt. Ich habe angst, das ich es mir nie verzeihen werde und mich immer fragen werde: was wäre wenn?! Er ist eindeutig mein Kryptonit. Ich weiß nicht was ich machen soll.

Oha ist doch ziemlich viel geworden und ich bin mir sicher, dass ich bestimmt was vergessen habe. Wirklich ins Detail bin ich auch nicht gegangen, sonst wäre ich morgen Nacht noch am schreiben.

20.07.2020 00:20 • #1


Revell

Revell


1646
1
2415
Zitat von sternschnuppe94:
Ich mache mir sorgen, dass ich mich da in etwas verrenne, was nie passieren wird.


Hi!
Hast du dich doch schon- soweit dass du nun externe Hilfe benötigst.

Was genau Möchtest du denn von einem Mann , der alle seine jeweils aktuellen Freundinnen betrügt, wenn es nicht mehr läuft?

Denkst du bei Dir wäre das anders als Freundin?

Was er macht:
Du bist easy zu haben für ihn , gleichzeitig aufgrund deines eigenen Betrugs an deinem Ex quasi unter einer Decke mit ihm (Höhö) was die Moral angeht.

Hast du dich schon mal gefragt warum es mit ihm nie verbindlicher wurde außer Seggs?

20.07.2020 00:34 • x 4 #2



Ich habe mich in einen Vergeben Mann verliebt!

x 3


julie74

julie74


83
1
92
hallo sternschnuppe, kann ich verstehen, dass du nicht freundin nummer 2 sein willst. du hast eigentlich schon alles gesagt, was er wissen sollte. du schreibst ja auch, du willst ihn nicht verjagen. dann höre auf deine intuition und lass ihn seine entscheidung treffen.
verletzt dich das nicht total, dass er sich noch nicht getrennt hat, um mit dir zusammen zu sein?
in letzter zeit habe ich festgestellt, dass das akzeptieren was IST und nicht was man gern hätte oder wie es sein sollte, zielführender ist. auch wenns weh tut.
mache dich nicht mehr verfügbar, das zieht sehr oft und blos nicht verzweifeln

20.07.2020 00:42 • #3


6rama9

6rama9


5687
4
9492
Zitat von sternschnuppe94:
Ich mache das ganze läuft jetzt schon mehr oder weniger seit drei Jahren und intensiv seit ca. 7 Monaten.
Ich mache mir sorgen, dass ich mich da in etwas verrenne, was nie passieren wird.
Das er sich nie von seiner Freundin trennen wird um mit mir zusammen Zusein.
Das ich für immer die geliebte bleiben werde. Ich habe nur zwei Möglichkeiten.

Eigentlich ist es doch ganz einfach: Würde er mehr für dich empfinden, als eine Aufpeppung seines 6-Lebens, wärt ihr schon längst zusammen. Auch wenn sein Familie und euer Freundeskreis seine Freundin nicht leiden kann... du bist ihm weniger wichtig.

Schon aus Selbstachtung würde ich ihm sagen, dass es dich nur ganz oder gar nicht gibt... er hat die Wahl. Aber ja, wahrscheinlich ist die Folge dann "gar nicht" denn als Gesamtpaket bist du ihm nicht gut genug. Warum auch immer...

20.07.2020 00:44 • x 1 #4


Sternentaler

Sternentaler


221
599
Hallo Sternschnuppe:)
Stell dir bitte nur zwei Fragen: Warum schafft es der Mann nicht, sich von einer Frau zu trennen, mit der er weder sehr lange zusammen ist, noch gemeinsame Verbindlichkeiten hat? Die zweite Frage: wie kann ein Mann so abgebrüht sein, seine neue Freundin nach nur wenigen Monaten dauerhaft mit dir zu betrügen und es trotzdem nicht zu beenden? Immerhin sollte gerade das erste Jahr voller Geigen sein, die im Dauerzustand musizieren und der Hormoncocktail müsste ihn geradezu überwältigen. Glaubst du wirklich, du könntest ihm jemals vertrauen? Oder seiner Familie? Da wirst du schon als Schwiegertochter hofiert, während seine Freundin keine Ahnung hat, dass sie sie nicht leiden können und an den Tagen, wo sie nicht dort ist, darfst du heimlich in den Pool. Findest du das nicht absurd?

Dieser Mann hat überhaupt keine Skrupel, dich während der ersten Beziehung nach unverbindlichen S. zu fragen (warum fühlt sich eine Frau da geschmeichelt?!) und während er dann schon die nächste Beziehung hat, betrügt er auch diese Frau mit dir und hat offenbar überhaupt keine Probleme damit, im Gegenteil, er schleppt dich hinter ihrem Rücken zu seiner Familie. Dieser Verrat ist an Charakterlosigkeit fast nicht zu überbieten, egal, was du von seiner Freundin hältst.

Zusammen gefasst: in zwei Beziehungen ist er bereits fremdgegangen, er ist zu feige, Klartext mit seiner derzeitigen Freundin zu reden, er schläft mit dir und mit seiner Freundin, seine Familie ist in diesen Verrat involviert und findet das offenbar vollkommen in Ordnung- und er trennt sich nicht, obwohl es nichts gibt, was ihn davon abhalten könnte(Kinder, Ehe, Finanzen, Haus etc.)- aber du denkst, er hat wahrhaftige Gefühle für dich? Männer, die lieben, sind nicht anders, als Frauen: sie wollen zu jeder Zeit mit der Angebeteten zusammen sein, offiziell diese Gefühle leben und sind wenigstens innerlich zerrissen, wenn sie an Ort A sein wollen, aber an Ort B ausharren müssen. Dein Exemplar hier klingt nicht sonderlich verliebt, er will dich bei der Stange halten.

So viel Lebenszeit hast du jetzt schon in eine Affäre investiert, die keine sein müsste, denn die Rahmenbedingungen sprechen nicht dafür, dass es besonders kompliziert für ihn wäre, seine Freundin zu verlassen- aber du lässt dich hinhalten, für ein paar unverbindliche Schäferstündchen, bist du dir nicht mehr wert?

Lauf, Lauf, Lauf. Denn selbst wenn er sich trennt, wer sagt dir, dass er das nicht genau so mit dir abzieht? Seine Familie scheint in moralischen Fragen auch eher unkonventionell zu sein und du wärst die nächste, die nichts davon weiß, dass eine andere Frau heimlich bei ihnen zu Gast ist, während du nichts davon ahnst und Zukunftspläne schmiedest.

Sei doch mal ehrlich- möchtest du so einen Mann? Würdest du ihm je vertrauen, jetzt, wo du weißt, zu was er fähig ist?

20.07.2020 05:47 • x 2 #5


Shakur

Shakur


619
1046
Hallo liebe TE

Gehen wir es mal logisch an:

Seine Freundin nervt ihn nur. Seine Familie kann sie nicht ausstehen. Er selbst kann sie auch nicht ausstehen. Er will mit dir zusammen sein. Du willst mit ihm zusammen sein. Warum ist er dann noch mit der Nervensäge zusammen? Er kann sie ja einfach loswerden und hat endlich das, das er liebt - dich!

Oder eben, seine Freundin ist gar nicht so schlimm, er liebt dich gar nicht und ist einfach charakterlos, geniesst Beziehungs- und Affärenvorteile.

So oder so, er wird seine Entscheidung nicht treffen, solange du brav auf ihn wartest und verfügbar bist.

Ich an deiner Stelle hätte ihm die Entscheidung schon längst abgenommen, ich wäre mir mehr wert als die ewige Nummer 2 zu sein.

Das musst du aber wissen liebe TE. Du entscheidest, wie du leben möchtest.

20.07.2020 06:33 • #6


meineMeinung


930
1749
Bist du schon mal auf die Idee gekommen, dass er seinen "Freundinnen" behält, damit er einen Grund hat, sich nicht an dich binden zu müssen? Warum auch, du stehst doch immer zur Verfügung.
Ginge er eine Beziehung mit dir ein, würdest du verlangen, dass diese Beziehung exklusiv ist, keine zweite Frau nebenher. Als Affäre hast du auf Exklusivität keinen Anspruch. Warum sich mit Einer begnügen wenn man Viele haben kann.

20.07.2020 07:38 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag