24

Ich kann nicht aufhören darüber nachzudenken

wassollsowas


12
1
6
@Lumba Vermutlich war die Neugierde einfach zu groß. Hätte es aber einfach sein lassen sollen.

19.07.2022 12:20 • #16


Lumba


1634
3366
Zitat von wassollsowas:

Sie schrieb mir daraufhin, worauf ich erstmal nicht eingehen wollte. Ich wollte da raus gehalten werden. Da sie mir jedoch Leid tat, antwortete ich ihr und erzählte ihr, dass wir nur gequatscht haben.

Bei ihr hast Du doch auch entgegen Deines Gefühls gehandelt oder nicht?

19.07.2022 12:22 • x 1 #17



Ich kann nicht aufhören darüber nachzudenken

x 3


wassollsowas


12
1
6
Jain. Ich hatte ihr erst nach zwei Tagen geschrieben. Ich fand es einfach richtig ihr mitzuteilen, dass wir nur gequatscht haben. In ihrer Situation hätte ich auch wissen wollen was los war. Da hatte ich mich dann eben wieder beruhigt und mit ihm auch nicht mehr geschrieben. Aber leider kam dann ja die nächst Bombe bzw. Bomben, wo sie mir eben die ganzen Geschichten erzählte.

19.07.2022 12:25 • #18


Wetterfrosch12


17
1
19
@wassollsowas Du hast alles richtig gemacht. Ich hab auch mal so ne Erfahrung gemacht und bin da direkt raus. Die Wahrheit wird wahrscheinlich irgendwo in der Mitte liegen (ich unterstelle mal, dass sie einiges dazu gedichtet hat wg. Emotionen und ich unterstelle, dass er auch lügt). Das ist Grund genug da jetzt auszusteigen. Schade Dir nicht selbst und fokussiere Dich auf andere Männer, die es wert sind zu treffen! Alles Gute

19.07.2022 12:31 • x 1 #19


wassollsowas


12
1
6
Danke für eure netten Worte

Ich mache mir nur immer Sorgen, dass ich zu aggressiv handle. Leider reagiere ich oft aus dem Moment heraus und bereu das dann im Nachhinein. Ich denke auch, dass beide was dazu gedichtet haben. Irgendwie hätte ich gerne mit ihm nochmal darüber geschrieben. Aber ich denke, hätte er wirklich gewollt, hätte er das Gespräch gesucht, die Möglichkeit war ja da. Aber vermutlich ist er auch davon ausgegangen, dass ich ihr das dann schreibe. Dazu kommt, dass er mich vermutlich weiter belogen hätte, man weiß es nicht.

19.07.2022 12:41 • #20


Wetterfrosch12


17
1
19
@wassollsowas Du hast aus dem Bauch heraus diese Entscheidung getroffen und der Kopf hält sich nun daran fest, dass da nach langem eine Option mit Potnezial gewesen wäre. Und das war es auch lediglich eine Option. Sei froh, dass es gleich rauskam und Du nicht herz über Kopf Dich verliebt hast. Ich würde lieber noch Drei Jahre single bleiben als das. Hätte er es gewollt, hätte er sich nochmal gemeldet und wenn er die Wahrheit sagen würde, hätte er es auch easy tun können. Und wahrscheinlich ist er emotional auch gar nicht offen für was festes. Der wollte wie bei den anderen angeblichen schnell einen wegstecken und hätte sich danach eh nicht mehr gemeldet.

19.07.2022 12:47 • x 1 #21


wassollsowas


12
1
6
Eigentlich weiß er, dass ich dafür nicht zu haben gewesen wäre. Aber eventuell hält er sich ja für so unwiderstehlich, wer weiß. Nur habe ich ihn ja nie die Chance gegeben, was dazu zu sagen. Ich habe ja irgendwie gleich mit seiner Freundin geschrieben und war auf ihrer Seite. Das wurmt mich jetzt etwas. Vielleicht stimmt das ja wirklich nicht.

Aber eigentlich sollte die große Lüge mit seiner zweijährigen Beziehung mir schon reichen. Er sagte, er konnte es mir nicht sagen, weil er den Kontakt zu mir nicht verlieren wollte. Aber es wäre doch kein großes Ding gewesen, hätte er von einer Freundin erzählt. Vorausgesetzt sie wäre damit einverstanden gewesen, hätte man doch trotzdem Kontakt haben können. Wäre er einfach ehrlich gewesen

19.07.2022 12:58 • #22


dinafdx2


120
6
76
Hallo du, du hast genau richtig gehandelt! Bravo, dass du so gehandelt hast wie du gehandelt hast und dich mit so einem Idioten nicht eingelassen hast. Viele haetten ihre Vernunft zur Seite geschoben und waeren schwach geworden.. Darauf kanns du sehr stolz sein ! Du has dir viel Kummer erspart, denn er haette die gleiche Show auch bei dir abgezogen

19.07.2022 13:15 • x 1 #23


Tee-Freundin

Tee-Freundin


2336
4459
Zitat von wassollsowas:
Ich denke auch, dass beide was dazu gedichtet haben.

Nun...
dann nehmen sie sich wohl nicht so viel.
Nichts für ungut, aber... wenn beide unehrlich zu Dir waren, was soll dann ein weiteres Gespräch bringen?
Die Wahrheit wirst Du ehe nicht rausbekommen und selbst wenn, die Sachlage bleibt jetzt die selbe.
Unklarheit gibt es mehr als genug im Leben, warum Dir noch zusätzliche + Stresspakete dazu holen?

Manchmal ist es auch ganz gut erstmal eine Situation zu verlassen, wenn man mit ihr nichts (sinnvolles, gutes oder hilfreiches) anfangen kann.
Habe ich vor 'ner Weile rückblickend festgestellt.
Kann empfehlenswert sein sich mehrere Wochen auszuklinken.
Zitat von wassollsowas:
Irgendwie hätte ich gerne mit ihm nochmal darüber geschrieben.

Mag sein.
Was würde es Dir bestenfalls bringen?
Was würde realistisch passieren?

Wenn Dir dein Gefühl / Instinkt was in Zukunft sagt, dann höre darauf, denn dein Unterbewusstes ist viel schlauer als der Kopf und sieht mehr.

19.07.2022 13:16 • x 1 #24


dinafdx2


120
6
76
Zitat:
Wo hat er Dich denn manipuliert? Ich für meinen Teil sehe hier einfach einen Lügner, der absolut nichts auf Treue gibt. Er hat Dir was vom Pferd erzählt…

Ähhhh, das alleine is schon eine Form von Manipulation?!

19.07.2022 13:18 • x 1 #25


wassollsowas


12
1
6
Ich danke euch für eure ehrlichen Antworten.

Ich sollte einfach froh sein, noch so gut dabei weg gekommen zu sein! Ich hätte vermutlich nichts anders machen können und ein weiteres Gespräch hätte auch nichts an der Situation ändern können. Meine offenen Fragen würden sich vermutlich sowieso nicht klären.

Ob er oder sie nun lügt, ist ja auch egal. Den Stress sollte ich mir nicht antun.

Hätte er von Anfang an die Wahrheit erzählt, oder spätestens als ich ihn vor ein paar Wochen gefragt hatte, hätte es anders laufen können.

Angenommen, nur ein Teil von alle dem stimmt, dann verliere ich damit ja auch keinen eventuell guten Freund, sondern eigentlich gar nichts, außer Lug und Trug.

19.07.2022 15:12 • x 1 #26



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag