3

Ich M war die Affäre - zwei Jahre lang

Roy12

Hallo, ich bin 42 und hatte über zwei Jahre lang eine Affäre mit einer verheirateten Frau. Ich habe mich getrennt. Jetzt hat sie Schluss gemacht.

In der ersten Zeit war ich es, der nicht sofort meine Lebensgefährtin und die Kinder verlassen wollte, obwohl ich nicht mehr mit meiner Lebensgefährtin zusammen war. Jetzt ist die Trennung zementiert. Meine Affäre allerdings hat mich jetzt auch fallen gelassen. Weil sie meint, es ginge nicht mehr.


Mein Leben bricht gerade in sich zusammen. Ich weiß nicht mehr weiter.

25.02.2019 20:40 • #1


frechdachs1


745
1
682
Was bedeutet, es ginge nicht mehr? Wegen der Hinhalterei? Hast du dich getrennt als die Affäre aufflog?

25.02.2019 20:54 • #2


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2841
4809
Affairen vertragen kein Tageslicht.

25.02.2019 22:01 • x 3 #3


Dattel


Jetzt sei mal froh, denn Warmwechsel klappt praktisch nie.
Die Affäre fällt als warmes Auffangen nach Deiner Trennung weg, das solltest Du nutzen.
Zeit, endlich mal auf Dich gestellt zu sein.
Glaube mir, Du wirst viel über Dich lernen.
Sterben wirst Du jedenfalls nicht.
Und verschone Deine Frau bitte mit heissen Schwüren der Reue.
Die weiss sehr genau, dass Dir das Wasser bis zum Hals steht, dass Du einsam und verzweifelt bist.
Zeit, schwimmen zu lernen.
Wenn Du das ernsthaft hinkriegst, dann kannst Du das Leben packen.

25.02.2019 23:46 • #4


Hääää


Zitat:
Ich habe mich getrennt. Jetzt hat sie Schluss gemacht.


Hä?


Zitat:
In der ersten Zeit war ich es, der nicht sofort meine Lebensgefährtin und die Kinder verlassen wollte, obwohl ich nicht mehr mit meiner Lebensgefährtin zusammen war.


Hä?


Zitat:
und die Kinder


Hä?


Zitat:
Meine Affäre allerdings hat mich jetzt auch fallen gelassen





Zitat:
Mein Leben bricht gerade in sich zusammen. Ich weiß nicht mehr weiter.


26.02.2019 14:55 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag