1

Den Kontakt abbrechen - wie schaffe ich das?

Popp20


343
13
218
Kurzfassung (Zwischen den Punkten ist immer etwas Zeit vergangen, genaue Daten weiß ich leider nicht, das ganze fing ca. April 2016 an):
1. Ich lerne ca. zeitgleich 2 Mädchen/Frauen kennen, K. und L.
2. Ich - damals 15/16 - wollte unbedingt meine erste Freundin haben, habe aktiv gesucht
3. L. passt oberflächlich betrachtet nicht zu mir, außerdem hat ihre erste "Beziehung" mit M. gerade begonnen
4. K. passt oberflächlich betrachtet zu mir, mein Interesse ist geweckt
5. Ich versuche K. zu erobern, zeitgleich habe ich weiterhin Kontakt mit L. weil wir uns super verstehen, sie wird meine beste Freundin
6. Ich komme mit K. zusammen, L. und M. verlieben sich (Er in einer offenen Beziehung, eigentlich wollten sie nur F+)
7. Bei mir und K. fangen die Probleme an, sie ist nurnoch gemein zu mir, macht dauernd Schluss (On/Off Beziehung)
8. L. trennt sich von M. weil sie mit der Situation nicht mehr zurecht kommt, war sehr abhängig, muss eine Therapie machen
9. Ich schreibe immer mehr mit L., wir flirten (anfangs nur aus Spaß), bei mir fangen aber langsam Gefühle an
10. Ich sage L. dass ich langsam glaube dass sie das ernst meint (nur aus Spaß), sie gesteht mir dann, dass sie auf mich steht
11. Ich beende meine Beziehung zu K., war längst überfällig, das mit L. war nur der letzte Tropfen
12. Ich und L. geben der Sache eine Chance, machen aus Freunde zu bleiben falls es nicht klappt
13. Ich und L. haben eine sehr intensive Zeit zusammen, sie will aber keine Beziehung (Sie hatte immer irgendwie Angst vor Beziehungen, Freiheit ist ihr wichtig, die Sache mit M. hat es nur noch schlimmer gemacht), sie gibt dem Ganzen trotzdem eine Chance (Anm.: Anfangs war schon von Beziehung usw. die Rede, aber eben erst später, bei ihr geht alles auch sehr langsam)
14. Ich bekomme Zweifel ob es funktionieren kann, verlange eine klare Entscheidung von ihr, sie entscheidet sich dagegen (Laut ihr eher eine Vernunftentscheidung, gefühlsmäßig will sie eigentlich schon)
15. Es geht trotzdem irgendwie weiter, sie will eigentlich nicht mehr, kann aber auch nicht aufhören, teilweise Hin und Her
16. Ich bedränge sie zunehmend, bin mit der Situation unzufrieden, enge sie ein, emotionale Erpressung usw. , sie fühlt sich unwohl und beendet es, sagt sie ist überfordert
17. M. hat nun seine offene Beziehung für sie beendet, will um L. kämpfen - Sie sagt ihm er ist zu spät
18. Ich und L. kommen uns wieder näher, aufeinmal sagt sie aber die Liebe reicht nicht (bei ihr dauert sowas viel länger als bei mir, ich habe vielleicht auch zu schnell zu viel verlangt/erwartet, habe ihr nicht die Zeit gegeben die sie braucht)
19. L. ist sich nicht mehr sicher wegen M., sie sagt sie ist nicht mehr so verliebt und abhängig wie früher, mag ihn aber immer noch sehr, er kämpft auch weiterhin um sie
20. Ich und L. wollten immer Freunde bleiben, ich habe weiter gekämpft, dadurch hat sie sich aber immer mehr distanziert


Ich habe sie weiter angeschrieben, habe mich aber so gut wie gar nicht mehr zur Beziehungssache geäußert. Sie weiß, dass ich sie immer noch sehr liebe und mein Verhalten bereue. Nachdem der Kontakt gegen Ende nur noch von mir ausging meldete sie sich nachdem 2 Tage von mir nichts mehr kam gestern wieder bei mir. Wir haben nicht viel geschrieben, ich merke aber, wie es langsam wieder lockerer zwischen uns wird.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Hier im Forum rät mir jeder dazu den Kontakt zu ihr abzubrechen. Eine Freundschaft mit einseitigen Gefühlen kann nicht funktionieren. Ich wollte es ihr heute sagen, sie hatte aber keine Zeit zu schreiben und wollte jetzt schlafen gehen, ich habe gesagt dann schreiben wir lieber morgen.

Inzwischen bin ich mir einfach nicht mehr sicher. Sie hat keine Lust auf ein Hin und Her, kann ich auch verstehen, gab zwischendurch schon mehrmals Momente in denen ich gesagt habe ich will keinen Kontakt mehr und dann habe ich mich doch direkt wieder gemeldet. Nochmal möchte ich soetwas nicht machen, anderseits weiß ich nicht, ob ich das diesmal durchziehen könnte.

Zudem fängt es langsam an wieder besser zu funktionieren und ich wollte auch immer weiterhin mit ihr befreundet bleiben. Aber ich habe immer noch sehr starke und intensive Gefühle für sie. Ich ertappe mich auch immer wieder dabei, wie ich mir wieder Hoffnungen mache, obwohl ich genau weiß, dass es keinen Grund zur Hoffnung gibt. Ich hätte sie ja auch einfach wieder nicht mehr anschreiben können und erst etwas sagen wenn sie sich wieder meldet, trotzdem habe ich sie heute angeschrieben um mit ihr darüber zu reden - weil ich unterbewusst die Hoffnung habe, dass sie dann doch irgendetwas Positives sagt.)

11.11.2017 22:53 • #1


Traveller

Traveller


407
11
412
Hallo Popp20

sehr schön chronologisch aufgelistet

Das ist natürlich kein schlechter Rat des Forums, denn offensichtlich gehst du in diese Freundschaft mit Erwartungen/ Hoffnungen auf eine erneute Chance. Das sollte aber nicht die Intention hinter eine Freundschaft sein und du tust dir selber damit vermutlich nur weh.
Sich nicht mehr zu melden ist wirklich nur eine Sache des Willens. Dass das trotzdem total schwer ist, weiß wohl jeder hier aus Erfahrung.
Am Ende musst du selber wissen, was du für das Beste hälst. Ich denke von ihr ist keine Beziehung zu erwarten.
Sie scheint mit ihren Problemen noch nicht abgeschlossen zu haben und weiter daran arbeiten zu müssen (therapietechnisch)
Wirklich zu etwas raten, will ich dir also nicht, denn es wurde längst gesagt.
Diese "Freundschaft" wird wohl mit starken Gefühlen deinerseits ein ständiges Auf und Ab bleiben.
Nimm dir erstmal etwas Zeit. Zieh dich ein bisschen zurück. Probier einfach mal aus wie es dir so geht.
Aber letzen Endes sehe ich die Dinge auch darauf hinauslaufen.

11.11.2017 23:06 • #2


Popp20


343
13
218
@Traveller Ich bin mit der Situation einfach total überfordert. Es fällt mir manchmal schwer zu realisieren, dass es wirklich aus ist und sie keine Gefühle mehr für mich hat. Auch, weil sie mir auf Nachfrage weiterhin sagt, dass sie mich mag, bzw. lieb hat, aber es mir nicht mehr sagt, weil sie Angst hat, dass ich sie dann darauf festnagle.

Sie will auch einfach keine Beziehung momentan, unabhängig von mir. Nach der Sache mit M. hatte sie auch viele Verehrer, hat aber alle abblitzen lassen.

In meinem Kopf bilde ich mir eigentlich täglich Hunderte, wenn nicht Tausende neue Erklärungsmöglichkeiten für ihr Verhalten, für ihre Gefühle, für alles. Ich erschaffe mir selbst im Kopf so viele Möglichkeiten, wie es vielleicht doch noch funktionieren könnte.

11.11.2017 23:14 • #3


Traveller

Traveller


407
11
412
Das kann ich verstehen
So ging es mir auch schon öfter. Leider kann man sich noch so viel ausmalen, es hilft doch nicht weiter.
Denn man kann Anderen nicht seinen Willen aufzwingen bzw. sie dazu bringen sich auf etwas einzulassen was sie eben nicht wollen.
Es klingt auch danach als wäre das genau das richtige für L. dass sie sich bewusst auf nichts einlässt, wenn es ihr noch so Nahe geht.
Es dauert immer eine Weile bis man realisiert, dass man nichts tun kann und noch länger bis man es aktzeptieren kann.
Ich denke da musst du nun durch. Ich wünsche dir Alles Gute.
Und der blöde Spruch: das Leben geht weiter und du bist noch jung. Ätzend zu hören, aber irgendwann erkennt man dann, dass es stimmt.

11.11.2017 23:20 • #4


Popp20


343
13
218
@Traveller Ich bereue einfach wie alles gekommen ist. Anfangs war ich eher derjenige mit Zweifeln, sie hat sie mir damals genommen. Hätte sie das nicht gemacht hätte ich mich wahrscheinlich nicht wirklich drauf eingelassen.

Sie meinte auch, dass sie anfangs das Gefühl hatte, als ob sie mich irgendwann sehr lieben wird. Später meinte sie irgendwann dieses Gefühl ist weg.

Ein wichtiges Ereigniss habe ich in der chronologischen Auflistung vergessen. Ich war einmal enttäuscht und sauer wegen einer eigentlich belanglosen Sache, habe es sie aber ziemlich deutlich spüren lassen. Danach hat sie sich auch nicht mehr so zu mir zugehörig gefühlt hat sie gesagt, ich habe sie damals auch kurz blockiert (nicht mal eine Stunde) und sie meinte sie hat sich dann drauf eingestellt, dass es aus ist. Auch hat sie deswegen einmal die Befürchtung geäußert, dass wir später keine Beziehung auf Augenhöhe führen könnten.

Gerade dieses Erlebnis muss man wohl auch angesichts des Hintergrunds unser beider vorherigen Beziehungen betrachten:
Sie hat damals ihre Interessen hinten angestellt, teilweise war sie am Wochenende zuhause geblieben und hat nichts gemacht, nur weil er vielleicht doch noch Lust hat vorbei zu kommen (Planung ging bei ihm wohl nicht. ), wenn sie dann doch etwas gemacht hat war er sauer, sie musste ihm Rechenschaft abgeben

Bei mir in der Beziehung mit K. waren meine Gefühle immer unwichtig. Ich musste mich von ihr beleidigen und erniedrigen lassen, das Einzige was sie verstanden hat war eine nicht ernstgemeinte ausgesprochene Trennung und kurzzeitiges blockieren. Außerdem hat sie bei mir genau das gemacht, was ich dann bei L. gemacht habe: Jede Kleinigkeit hat sie mich so extrem spüren lassen

Teilweise ging es so weit, dass sie (K.) sich den Bauch, die Beine und die Arme aufgeschlitzt hat, mir Bilder davon geschickt hat und mir die Schuld gegeben hat. Sie sprach auch davon sich umzubringen und es wäre meine alleinige Schuld. (Wegen Kleinigkeiten!)


Es ärgert mich einfach so extrem, weil ich glaube, dass wenn ich mich anfangs richtig verhalten hätte, wir jetzt glücklich sein könnten.

11.11.2017 23:38 • #5


Traveller

Traveller


407
11
412
Du kannst mir gerne auch PNs schreiben und dir einfach alles von der Seele schreiben. Ich denke das hilft dir gerade am Meisten. Denn einen Rat der alles plötzlich gut macht, kann dir hier keiner geben. Und ich denke das brauchst du auch gar nicht unbedingt.
Auf jedenfall habt ihr beide da ganz schön was mitgemacht.
Natürlich ärgert man sich da immer. Oft scheitert es an "Kleinigkeiten" und man ärgert sich darüber grün und blau also wie gesagt das Angebot steht.

11.11.2017 23:49 • x 1 #6


Popp20


343
13
218
Hmm, eigentlich habe ich gerade versucht sie darauf anzusprechen und den Kontakt abzubrechen...

...irgendwie ist es dann in einer erneuten Liebeserklärung meinerseits geendet

12.11.2017 13:35 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag