2

Wie aus dem Loch rauskommen? Emotionales Tief

hasi51

5
1
hallo zusammen, ich habe mich gerade erst angemeldet und möchte mich kurz vorstellen bzw meine lage.schon anfang November hat mein freund mich nach 4 jahren verlassen. die ersten 2 Wochen waren furchtbar für mich und ich war nicht in der lage irgendetwas zu tun. danach bin ich wieder arbeiten gegangen und schleppe mich so durch meinen alltag. habe mittlerweile 10 kg abgenommen und leide noch jeden tag extrem unter der Trennung und vor allem darunter ihn so sehr zu vermissen. in jeder sekunde des tages.
es gab ein paar treffen zwischen uns und auch wenn man schnell meinen könnte das ich mir noch Hoffnung mache ist das gar nicht mein Hauptproblem. das ist natürlich noch nicht weg und wird auch noch dauern.
aber das schlimmste ist das er mir so sehr als mensch fehlt.
wir kannten uns schon sehr lange vor unserer Beziehung und es fehlt mir ihn anzurufen wenn etwas wichtiges in meinem leben passiert oder ihn einfah nur zu fragen wie es ihm geht.
ich weiß nicht ob mich jemand verstehen kann. die Traurigkeit darüber das unsere - recht intensive - Beziehung vorbei ist und er sagt das er keine Gefühle mehr für mich hat ist eine Sache. damit habe ich mich in den letzten Wochen einigermaßen arrangiert. aber der rest ist einfach nur schrecklich.
nun hatten wir über den Jahreswechsel gar keinen kontakt weil ich dachte es wäre so besser für mich.
letzte Woche bin ich dann zu ihm gefahren und habe ihn überrumpelt mit dem Gespräch. ich habe gesagt das ich es schrecklich finde das gerade wir beiden uns so schäbig verhalten und so tun als ob der andere nicht mehr existiert. er stammelte dann etwas von einer Entschuldigung und das er sich melden würde. am nächsten tag tat er dies auch und sagte das es ihm leid tut das er so zu mir ist und er aber nicht weiß wie er das ändern könnte. nachmittags kam er mich mit seiner tochter besuchen weil ich Geburtstag hatte.
natürlich kamen mir zwischendurch die tränen weil einfach alles so vertraut zwischen uns ist aber trotzdem fand ich das alles sehr gut. ursprünglich wollten wir uns gestern treffen aber nun hat er das wieder abgesagt weil er meinte ICH wäre noch nicht bereit dazu. nachdem ich ihn dann angerufen habe kam heraus das ER abstand bräuchte und das nicht will.
nun leide ich wieder. mir ist ganz klar das ich es schlimm fand als wir überhaupt keinen kontakt hatten und er mir als mensch so wichtig ist das ich wenigstens lockeren kontakt mit ihm möchte.
aber erzwingen kann man das leider nicht.
mich wundert nur das er sagt er hat kein gefühl mehr aber trotzdem sehr leidet unter der situation und abstand braucht.
vielleicht könnt ihr mir mit ein paar netten worten helfen wie man diese schwere zeit übersteht.
wir werden noch einige Berührungspunkte haben da er noch über die hälfte seiner Sachen in meinem haus hat etc.
ich werde von mir aus nicht mehr auf ihn zugehen sondern warten ob von ihm etwas kommt.
ein zwangloses treffen wo es nicht mehr um beziehungsprobleme geht und man sich einfach nett unterhält kann er sich vorstellen.
ach ja eine andere frau gibt es nicht.
und das war nun die kurzversion.
mir würde schon helfen wenn ihr mir ein paar Gedanken dazu schreiben könntet.
seid lieb gegrüßt, hasi51

08.01.2018 19:14 • #1


Luto

Luto


4664
1
3236
Zitat von hasi51:
mich wundert nur das er sagt er hat kein gefühl mehr aber trotzdem sehr leidet unter der situation und abstand braucht.
vielleicht könnt ihr mir mit ein paar netten worten helfen wie man diese schwere zeit übersteht.

Die Zeit übersteht man normalerweise am schnellsten und besten, wenn man die Situation, wie sie ist akzeptiert, den Kontakt abbricht und nach vorne schaut ... sonst verlängert man die Trauerzeit quälend in die Länge. Wenn er keine leidenschaftliche Liebe mehr hat und deswegen die Trennung wollte, heißt das ja nicht, dass er vollkommen emotionsfrei ist ...
Such Dir neue Menschen, und treff Dich mit ihm erst in 2 Jahren wieder!

08.01.2018 19:44 • x 1 #2


hasi51


5
1
oh in 2 jahren. das schaffe ich nicht
und er bestimmt auch nicht.
immer wenn ich mich zurückziehe kommt ja von ihm wieder eine Nachricht. ich weiß nur immer noch nicht warum.
aber neue menschen suchen tue ich mir schon und ich versuche natürlich mein leben weiter zu leben, vielleicht ist das ja schon mal der beste Ansatz danke dir

08.01.2018 19:52 • #3


Luto

Luto


4664
1
3236
Zitat von hasi51:
immer wenn ich mich zurückziehe kommt ja von ihm wieder eine Nachricht. ich weiß nur immer noch nicht warum.

Restklammern? eher ein kindlicher Trieb.

08.01.2018 19:57 • #4


dreamfrau


434
351
Hallo,

ich kann Dich gut verstehen. Es ist schwer, wenn die vertraute Bezugsperson in der Form als Partner weg ist.

Die Trennung selbst hat Euer Leben verändert und der Kontakt zwischen Euch ist damit auch ein Ausflug ins Ungewisse, bei dem nicht absehbar ist, ob dieser auf Dauer noch bestehen bleibt.

Aber was schreibe ich. Du bist in ein Loch gestürzt und wirst vermutlich noch eine ganze Weile brauchen, bis Du das verdaut hast.

Sieh in Deiner Dunkelheit genau auf Dein eigenes Leben. Du hast ein Haus und bist berufstätig. Gerade in einer solchen Situation arbeiten gehen zu können, kann unheimlich viel Halt geben. Auch wenn Du das jetzt nicht siehst, bist Du vielleicht irgendwann froh und dankbar darüber.

Zitat von hasi51:
ich weiß nicht ob mich jemand verstehen kann. die Traurigkeit darüber das unsere - recht intensive - Beziehung vorbei ist und er sagt das er keine Gefühle mehr für mich hat ist eine Sache. damit habe ich mich in den letzten Wochen einigermaßen arrangiert. aber der rest ist einfach nur schrecklich.


Wie schon gesagt, ich verstehe Dich total gut. Es ist unendlich traurig, dass er keine Gefühle mehr für Dich hat und natürlich ist das verletzend ohne Ende.

Weißt Du, was der Auslöser für die Trennung war?

Es ist übrigens super, dass Du jetzt hier im Forum gelandet bist.

Viele liebe Grüße

08.01.2018 20:20 • x 1 #5


hasi51


5
1
oh man, schon wieder eine antwort von mir weg...
muss mich erstmal zurechtfinden hier.
der Auslöser war zu viele Streitereien im alltag. ich glaube das ist gut und richtig ausgedrückt.
und mehr gibt es nicht. sagt er sogar heute noch.
wir waren ein tolles paar, super freunde, coole Partys, grandiosen s., haus, kinder, garten, viele schöne reisen. alles was man so will halt.
im alltag ist aber alles verloren gegangen und wir haben viel "zerredet" bzw ich oft.

der unterschied zwischen ihm und mir ist halt. mir ist das viel zu wenig grund für eine Trennung und für ihn ist das viel zu viel um zu bleiben.

das wir dabei auch als "freunde" auf der strecke bleiben und nach so vielen jahren (waren vorher schon befreundt und das lange) sich einfach aus dem leben streicht ist für mich nach wie vor das aller schlimmste.

vielleicht versteht ja irgendwer was und wie ich das meine.

08.01.2018 20:45 • #6


Luto

Luto


4664
1
3236
Zitat von hasi51:
vielleicht versteht ja irgendwer was und wie ich das meine.

Das versteht hier wahrscheinlich fast jeder, aber jeder weiß auch, dass nach einer gescheiterten Beziehung auch die Freundschaft weg ist, das ist einfach so. Ihr bleibt erst einmal Ex-Partner und könnt natürlich trotzdem noch einen freundschaftlichen Umgang pflegen, sofern Du Deine Trauer dabei komplett ausblendest. Das habe ich auch meistens geschafft, und mir 1x sogar die kürzeste Trauerzeit meines Lebens beschert. Das geht auch, ist aber eher nicht die Regel ....

08.01.2018 20:51 • #7


dreamfrau


434
351
Vielleicht ist ein bißchen Abstand nicht mal das Schlechteste. Manchmal sieht man dann Dinge in einem anderen Licht.

Durch die Trennung bist Du in ein Loch gefallen.

Aber an Deinem Geburtstag hat er Dich immerhin besucht.

Ich denke, die Macht von Worten sollte nicht unterschätzt werden. Viel zu zerreden ist leider oft nicht das Richtige, auch wenn man es in dem Moment meint.

Ihr werdet Euch wiedersehen und dann könntest Du darauf achten, dass Du dann nichts mehr zerredest, wäre mein Vorschlag.

Ich finde es grundsätzlich schade, wenn jahrelange Beziehungen weggeschmissen werden, obwohl manches doch noch schön war. An manchen Sachen kann man auch arbeiten, um aus einem Beziehungstief wieder rauszukommen. Das geht jedoch nur, wenn zwei das auch wollen.

Zitat von hasi51:
aber das schlimmste ist das er mir so sehr als mensch fehlt


Das ist total verständlich. Vor allem, weil Du weißt, was Du an ihm hattest und somit entsteht eine Lücke, die andere nicht so leicht schließen können.

Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du Dich seit der Trennung so rumquälst. Keine schöne Situation.

Doch Du hast seitdem was Großes gemeistert, nämlich indem Du ein ganzes Stück Trauerarbeit geleistet hast. Das schwerste dürfte jetzt hinter Dir liegen - jedenfalls stelle ich mir das so vor.

Ich denke auch nicht, dass er komplett darüber hinweg ist.

08.01.2018 23:05 • #8


hasi51


5
1
ich habe leider überhaupt nicht das gefühl das ich das schlimmste hinter mir habe. einen tag ist es ok und den nächsten tag breche ich wieder zusammen.
und diese machtlosigkeit ist das schlimmste für mich.

mein inneres gefühl sagt mir ich soll abschließen und versuchen ihm in einiger zeit neu zu begegnen. aber abgeschlossen ist das alles irgendwie leider nicht, weder von mir (wie auch , so abrupt wie die trennung vollzogen wurde) noch von ihm.
er redet sich zwar ein das es so ist aber dann dürfte es ihm nicht so schlecht gehen .

verstehen werde ich das alles sicherlich erst in ein paar monaten.

danke euch allen schon mal...

09.01.2018 13:47 • #9


hasi51


5
1
hallo zusammen, ich wollte gerade mal meine alten beiträge ansehen und habe festgestellt das es nur noch diesen einen gibt. weiß jemand warum? wurden die anderen beiträge gelöscht?

10.02.2020 17:44 • #10


zebra2020


25
29
Zitat von hasi51:
ich habe leider überhaupt nicht das gefühl das ich das schlimmste hinter mir habe. einen tag ist es ok und den nächsten tag breche ich wieder zusammen.
und diese machtlosigkeit ist das schlimmste für mich.


Das ist völlig normal! Geht mir 6 Monate nach der Trennung u 3 Monate nach ihrem Auszug leider auch noch so. Aber die besseren Tage werden häufiger und die Rückschläge weniger u vor allem auch weniger intensiv.

Zu deiner Frage, ob deine Beiträge gelöscht wurden: Ich sehe hier insgesamt 10 Beiträge - darunter mehrere von dir.

Vor 4 Minuten • #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag