4

Im Stolz so verletzt

I_love_this_man

35
4
8
Hallo Ihr Lieben,

ein, zwei Beiträge habe ich hier schon geschrieben... Ich erzähle daher nicht die ganze Geschichte.

Getrennt habe ich mich von meinem Exfreund und ich am 03.07.15. Habe ihn dann zum Auszug genötigt. Der war Ende Juli. Gesehen haben wir uns das letzte mal vor 5 Wochen. Gesprochen vor 2 Wochen. Bis vor 2 Wochen hat er viel getan um mich weiter an sich zu binden. Wollte den Kontakt aus unterschiedlichen Gründen nicht abbrechen. Wir hatten uns vor einem halben Jahr noch eine kleine Katze geholt. Diese sollte mit helfen die Beziehung wieder in richtige Bahnen zu lenken. Er bescheißt sich um die Kleine wie um ein Kind. Da ich durch meinen Job oft sehr lange im Office sitzen muss bin ich mitunter 13-14 Std außer Haus. Er nutze dann seine Homeoffice-Tage in meiner Wohnung, in meinem Arbeitszimmer um auf die Katze aufzupassen.

Immer wieder gab es Annäherungen und immer wieder Fehler von ihm und mir. Sowohl er als auch ich hatten uns - ohne es voneinander zu wissen - sofort in Singlebörsen angemeldet. Ich nur zur Ablenkung und um einfach mal auch mit jemaden zu reden der NICHT seinen Namen kennt und nach ihm fragt. Getroffen habe ich mich nie. Er aus dem selben Grunde wie ich... aber leider bin ich ein Mensch der nicht 2 gleiche Verhaltensweisen in den selben Kontext setzt... Mein Verhalten und meine Aufenthalte in diesen Apps waren in meinem Kopf ok, aber mein Kopf sagte auch... er soll das gefälligst nicht machen! Ich muss dazu sagen ich bin in dieser Beziehug sehr eifersüchtig gewesen. Kannte ich vorher nie! Und natürlich unterstellte und unterstelle ihm weiterhin SOFORT alles zu nehmen was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Er hate mich nie in dieser Beziehung betrogen...

Konnte es also nicht lassen ihn weiter zu kontrollieren und ihm immer wieder wütend auf die Nase zu binden dass ich ihn ja schon wieder im Internet gesehen hätte...

Er hat sich 6 Wochen lang immer wieder gerechtfertigt und immer wieder argumentiert. Ich verstand es für den Moment und wehe ich sah wieder irgedneine Miniveränderung bei FB z.b.....

Vor über 2 Wochen reichte es ihm dann anscheinend. Er legte einfach auf... ich kündigte ihm zum wiederholtem Male aus Wut meine Liebe, meine Freundschaft und sagte ihm ich wolle ihn nie, nie wieder sehen. Hatte ich aber auch im Vorfeld schon öfter gesagt. Aber vorher kam er immer wieder an. Immer wieder. Dieses Mal nicht.... Ich bin total verwirrt über diese Gefühle... ich weiß wir kommen nie wieder zusammen. Möchte ich auch nicht. Aber mein Stolz ist so angenagt dass ich denke... das kann ja wohl nicht wahr sein. Er scheint sein Leben jetzt wunderbar ohne mich auf die Reihe zubekommen. Ignoriert mich vollkommen. Wir müssen noch den Verbleib der Katze klären. Nach 2 Wochen fragte ich freundlich nur kurz wie es ihr geht, denn ich vermisse die Kleine echt... da kriegte ich darauf eine ellenlange Nachricht voll mit Vorwürfen, Verbitterung und auch wie eine Art Verachtung.

Und ich frage mich... hat der mich je geliebt? Hat er mich nur vera.......t! Könnte mir jetzt eigentlich auch alles egal sein, ich weiß. Aber mein verletzter Stolz frisst mich gerade auf.

Jetzt habe ich wieder begonnen ihn zu kontrolleren und das macht mich schier wahnsinnig. Ich weiß selber das ich eine Macke habe. Weiß aber nicht wie ich diesen Mist abstellen soll. Vor allem nächste Woche bringt er mir die Katze für eine gewisse Zeit. Ich weiß überhaupt nicht wie ich ihn begegnen soll. Ich könnte überhaupt damit nicht umgehen wenn ich dann auch noch physisch seine Ablehnung spüre...

03.09.2015 12:57 • #1


Travi


Die Frage ist
warum es dich so auffrisst ?
Ist es nicht doch etwas in dir was ihn zurück will?
Wenn du für dich weißt das du ihn nicht zurück möchtest brauch es dich doch nicht auffressen denn das kann dich völlig erschöpfen.
Du musst definitiv Ablenkung finden egal in welcher Form um dir Abstand aufzubauen....
Triff Freunde
Lies Bücher nur weit weg gedanklich von Kränkung
Umso weniger bist du angreifbar und er merkt das wie verletzlich du bist


LG Travi

03.09.2015 13:07 • #2



Im Stolz so verletzt

x 3


simi

simi


65
10
I_love_this_Man: Diese Unsicherheit und Eifersucht zeugt von mangelnder Selbstliebe... Arbeite daran, jetzt hast du die Zeit dafür. Nimm dir Zeit für dich, mach Dinge die dir Spaß machen, entdecke Neues etc.. Ich bin auch gerade dabei. Hab mit meinem Ex auch seit ca. 3 Wochen keinen Kontakt - er hat eine Neue
Alles Liebe

03.09.2015 13:15 • #3


Travi


Es ist erschreckend zu lesen wie schnell mancher eine neue Frau hat

03.09.2015 13:19 • #4


simi

simi


65
10
Wir sind ja schon über 3 Monate auseinander, es war aber immer etwas zwischen uns.. zuletzt vor 3 Wochen und nächsten Tag ging er zur Neuen, die mittlerweile jeden Abend bei ihm ist ( mit ihren 2 Kindern) Mein Stolz ist auch im A... Es nützt leider nichts... Das Leben geht weiter, so weh es tut. Vor allem wenn man den Menschen so sehr vertraut und geschätzt hat, will es nicht in den Kopf hinein. Looooslassen!

03.09.2015 13:24 • #5


I_love_this_man


35
4
8
Ihr glaubt ja gar nicht wie ich mich ablenke... ich bin schon voll aus der Puste
Renne von Verabredung zur nächsten. Treffe Freunde im Stundentakt. Fliege jeses WE in eine andere Stadt zu anderen Freunden. Mein Therapeut meinte aber allerdings auch, dass dieses Ablenken nun auch nicht unbedingt das Beste ist. Er rät mir sogar eine Zeit ins Kloster zu gehen!

Ich bin seit 8 Woche nur unterwegs. Hilft alles nichts.

@Travi
Du hast bestimmt recht. Ich bin stolz wie Oskar aber wahrscheinlich ist mein ganz tiefes inneres Selbstwertgefühl nicht das Beste. Ich weiß doch nicht mal ober schon eine neue Frau hat. Unterstelle ich einfach mal nur so.

03.09.2015 13:25 • #6


I_love_this_man


35
4
8
@simi
Wie gehst du mit dem Kopfkino um? Bzgl. deines Exfreundes und der neuen Frau?

Tagsüber ist das ja noch machbar, aber Nachts habe ich da echt Probleme... und diese dumme Kontrollierei bringt ja da auch nichts. Aber ich kann das nicht lassen. Vor allem kontrolliere ich ja nur so halb ohne etwas wirklich zu wissen. Keie Ahnung was er in diesen Apps macht. Keine Ahnung warum er aufeinmal bei whatsup abends immer on ist... kann ja viel sein

03.09.2015 13:28 • #7


simi

simi


65
10
Ehrlich? Ich stelle mich meinem Schmerz.. .Rede viel mit Freunden, weine und in der Arbeit nehme ich Nerventropfen - es nützt nichts. Habe seine Nummer gelöscht und alles andere auch. Außer seinen Namen hab ich noch auf thailändisch tätowiert. Meine Wohnung schaut aus wie S.., weil ich selten zuhause bin und derzeit auch nicht die Kraft zum Putzen habe. Aber eines ist ganz sicher... Kommt die Selbstliebe wieder, verschwindet der Schmerz. Der Partner der einem verletzt zeigt einem nur auf, was man selbst nicht hat und im Außen sucht.

03.09.2015 13:32 • #8


I_love_this_man


35
4
8
Hm... wenn du das so sagst klingt das wirklich logisch. Ich stelle mich meinem Schmerz nicht. War und musste nach Außen immer stark sein. Keiner erwartet von mir dass ich leide. Alle beneiden mich wie ich das - vermeintlich - schaffe... vll sollte ich doch mal mit dem Leiden anfangen. Daher meinte auch mein Therapeut ich solle mich entgiften von allem und ins Kloster um zu leiden.

03.09.2015 13:36 • #9


I_love_this_man


35
4
8
Was ich nur an der ganzen Sache überhaupt nicht verstehe.... Ich habe ihn doch verlassen! Warum bin ich jetzt hier die welche leidet und er anscheinend nicht mehr. Er wollte nicht gehen. Hat alles versucht. Und nun wo er nichts merh tut, fängt mein Leiden an.

Versteh einer manchmal den Kopf und die Menschen. Ich versteh mich ja gerade nicht mal selber.

03.09.2015 13:39 • #10


simi

simi


65
10
Noch was: Hab neben meinem 40 Stunden Job noch eine Ausbildung begonnen als Fitnesstrainerin (sitze sonst im Büro). Und ich war bei einer Energetikerin die ich telefonisch tagtäglich nerve und die mir immer das gleiche sagt nur immer in anderen Worten: Den Menschen fällt auf, wenn sich deine Haltung ihnen gegenüber geändert hat. Aber sie merken nicht, dass ihr eigenes Verhalten dazu geführt hat Je mehr du dich gegen eine Situation wehrst, desto schlimmer wird sie, Auch, wenn es schwierig scheint, lasse los - hab vertrauen und das BESTE geschieht, Du kannst deine Augen schließen, wenn du etwas nicht sehen willst, aber du kannst nicht dein Herz verschließen, wenn du etwas nicht fühlen willst, Es ist nicht unbedingt schlecht, wenn dein Leben auf dem Kopf steht. DAs ist wie bei Shampoo-Flaschen, manchmal kommt dann mehr raus. Probleme die sich ständig wiederholen, wollen dich an Aufgaben erinnern, die du noch nicht angefangen hast und dich Lektionen lehren, die du noch nicht verstanden hast Du lebst, du liebst, du weinst, du verlierst, du verletzt, du schreist, DU LERNST

03.09.2015 13:39 • x 1 #11


simi

simi


65
10
War bei mir nicht anders... Ich wollte Kompromisse, er wollte auf keinen Kompromiss eingehen - tja plötzlich wars aus!

Das ist nicht dein Herz, sondern dein Ego.. Hör mal hin und frag dich mal warum du leidest.. Wirst sehen, du findest die Antwort. Ich hab herausgefunden warum ich leide: Weil ich mein Leben aufgegeben habe, um seines zu leben und auf mich komplett vergessen habe und jetzt ist alles futsch! Ich muss lernen, mich als wichtigsten Menschen in meinem Leben zu sehen und es schmerzt dass ich es nicht tu

03.09.2015 13:42 • x 2 #12


I_love_this_man


35
4
8
simi... ich danke dir! Wirklich ein ehrliches Danke!

03.09.2015 13:44 • #13


Travi


Simi schöne Worte nur klingen sie viel einfacher wahrscheinlich als sie sind
Das ist ja das schlimme!
Irgendwie ist es so oft das man Dinge im Nachhinein nicht versteht obwohl sie anfänglich anders aussahen!
Aber wenn ich ehrlich bin finde ich es schlimm das man überhaupt an Liebe leiden muss und es immer wieder zu EnttäuschungSchmerz kommt.
Dabei will man nur das trivialer der Welt
Glücklich sein ...

03.09.2015 13:53 • #14


Travi


Trivialste

03.09.2015 13:56 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag