1

In 10 Tagen ist er weg

S_ash_A

3
1
Hey ihr (vielleicht auch) einsamen Seelen da draußen,

ich muss irgendwie mal jemand außenstehenden von meiner Geschichte erzählen in der Hoffnung, dass es vielleicht jemand nachvollziehen kann oder es jemandem mal ähnlich ging.
ACHTUNG - Könnte lang werden.

Also, alles fing Ende September letzten Jahres an. Ich probierte aus Spaß (wirklich. ich schwöre) diese für mich unbekannte App Tinder aus und lernte diesen verrückten Typen kennen. Ich hatte allerdings bereits eine Beziehung und wollte das alles rein freundschaftlich angehen (wirklich. ich schwöre). Anfang November wollten wir uns dann zum Bouldern treffen, ich sagte allerdings vorher, dass es kein Date werden würde. Und dann kam dieses Treffen. dieses verrückte, bekloppte Treffen, das so toll war. Und danach war alles anders. Er hatte sich bereits da verknallt, ich auch ohne es mir eingestehen zu wollen. Es folgte viel Drama und endlose schöne und absurde Nachrichten und letztendlich trennte ich mich Mitte November von meinem Freund. Es hätte also alles gut werden können.
Aber ich hab auf andere gehört und wollte mich nicht gleich wieder in eine Beziehung stürzen. Das sagte ich ihm auch so.
Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich damals so einen Knall hatte, dass ich eine offene Beziehung vorgeschlagen hab, um irgendwie mit ihm zusammen zu sein und trotzdem nicht mit ihn zusammen zu sein. Wie gesagt - keine Ahnung wer ich damals war. Er wollte mich komplett und ich hatte irgendwie Angst, dass die Beziehung eh kaputt geht, wenn wir sie so überstürzt beginnen.
Also hab ich mich ab und zu noch mit jemand anderem in der Zeit getroffen (keine Ahnung wieso. bin dafür eigentlich nicht der Typ, aber irgendwie hatte ich Höhenflüge) und auch mal mit ihm geschlafen. Das Ganze kriegte also (nennen wir ihn Paul) Paul raus und es folgten ein paar wirklich harte Tage mit vielen Vorwürfen à la "Du kannst gar nicht ehrlich sein, nie" und "Du wirst für immer einsam bleiben" etc.
Obwohl ich faktisch nichts falsch gemacht hatte, hab ich ihm weg getan. Und mir fällt es schwer, mir das zu verzeihen.
Da wir uns beide noch viel bedeuteten, sagte ich ihm, dass es ein großer Fehler war und wir kamen daraufhin Ende Dezember tatsächlich zusammen.

Nun folgte also der Januar, in dem alles so verrückt und bekloppt qie immer lief und ich war wirklich glücklich. Das hielt jedoch nicht lange an.
Ich konnte den Kontakt zu meiner kurzen "Affäre" aus "beruflichen Gründen" nicht zu 100% abbrechen und hatte Ende Januar Klausurenphase, in der ich wohl etwas zickige war als sonst.
Das führte wohl beides dazu, dass wir immer mehr diskutierten und er im Inneren unzufrieden war. Außerdem lief es mit seinem Arbeitgeber mehr als schlecht und sein Verein gefiel ihm auch nicht mehr.
Mitte Februar dann der Schock - er würde Ende August nach Hamburg ziehen.
Viel Tränen, viel Gerede, es brachte nichts.
Danach folgte eine komische, aber such Schöne Zeit. Es lief wieder alles wie am Anfang. Nach und nach vergaß ich den ganzen Hamburg-Gedanken, aber ab und zu kratzte er noch an/in mir. Diese Ungewissheit, ob es nun dabei bleiben würde oder nicht!?
Vor 1-2 Monaten noch ein Schock - er bereitet alles für den Umzug vor, er sucht Arbeit und Wohnungen, wir werden in Hamburg "definitiv getrennt" sein. Schluss machen wolle er aber jetzt auch (noch?) nicht. Aber ein Vorschlag: Sollte ich (frühestens im Mai) nach Hamburg kommen wollen, würde er mir auch mit der Wohnungssich helfen und wir könnten, wenn wir beide noch Lust haben, noch mal eine Beziehung probieren.

Jetzt stehe ich täglich vorm Nervenzusammenbruch. Ich verstehe es einfach nicht. Wieso macht er nicht gleich Schluss, wenn die Beziehung es nicht wert ist? Und wenn sie was wert ist, wieso versuchen wir es nicht mit einer Fernbeziehung, zumindest die paar Monate?
Er sagt es ginge ihm nicht darum, Frauen zu treffen oder so. er müsse ja dann selbst erst mal klar kommen dort.
Trotzdem würde er sich mit ner Frau treffen, wenn sie Kaffee mit ihm trinken wolle.
Immer wenn ich aus Frust so Kommentare mache wie "ich als deine Exfreundin" kommt als Antwort "wieso denn Ex?"
Wir treffen uns noch fast täglich, küssen, kuscheln, ich WEIß einfach, dass ich ihm viel bedeute.
Hat er Angst, dass ich sonst diejene bin, die Schluss machen wird? Hatte vorher eine Fernbeziehung und besonders am Anfang viel darüber geschimpft. Aber letztendlich kommt es doch auf den Menschen an, für den man es macht. oder?
Ich bin total verwirrt, ich weiß nicht was ich denken soll, ich kann selbst nicht Schluss machen, weil ich ihn liebe und das einem Selbstmord gleich käme. Ich hab Angst vor der Hoffnung, die einfach jeden Tag wiederkommt und der darauf folgenden Verzweiflung, weil ich immer, wenn ich aufwache, sowas wie Panikattacken kriege bei dem Gedanken, dass er bald weg sein wird und ich einfach nicht weiß, wie es dann weiter geht. Hält der Kontakt? Bricht er ab? Oder schleicht er langsam aus (von ihm aus. ich hänge ja hier noch an ihm und 1000 Orten und Erinnerungen, während er neue Eindrücke/Orte/Menschen sammelt).
Ich habe in seiner Beklopptheit wirklich jemanden gefunden, der mich versteht und andersrum und er ist wirklich sehr schwierig. Mich würde es eh wundern, wenn er eine andere Frau findet, die mit all seinen Macken klar kommt und auch noch so viele Interessen gemeinsam hat. Aber dass er vielleicht "nur" mit ein paar Frauen schlafen wird, bis ich vielleicht nachkommen kann, beruhigt mich auch nicht wirklich. Immer wenn ich mir sowas in der Richtung vorstelle, wird mir heiß und kalt und ich fange an zu weinen.

Wie soll ich die letzten 10 Tage überstehen? Ich will ja in seiner Gegenwart nicht traurig sein, ich will, dass er meine coolste Seiten sieht und mich vermissen wird!

Mal sehen, ob sich das überhaupt jemand durchliest. Bin gespannt auf Meinungen.

05.08.2017 08:43 • #1


Gracia


6440
3734
Also ich hab mir das durchgelesen . Und zwar 3x . Ziemlich durcheinander unübersichtlich geschrieben .
Ich frag mich , ob du das wohl ernst mein , wie du dich da verhälst .

05.08.2017 09:13 • #2


S_ash_A


3
1
@ Gracia
Könntest du genauer werden?

05.08.2017 09:20 • #3


S_ash_A


3
1
Zitat von Gracia:
Also ich hab mir das durchgelesen . Und zwar 3x . Ziemlich durcheinander unübersichtlich geschrieben .
Ich frag mich , ob du das wohl ernst mein , wie du dich da verhälst .


Könnte daran liegen, dass ich auch wirklich sehr durcheinander bin zur Zeit, weil seine Handlungen für mich einfach keinen Sinn ergeben.
Es würde helfen zu wissen, wo genau du nicht weiter kamst. Sonst kann ich es leider auch nicht besser formulieren.
Aber es ist leider alles ziemlich ernst gemeint, obwohl ich wünschte, es wäre nicht so.

05.08.2017 09:22 • #4


Gracia


6440
3734
Zitat von S_ash_A:

Könnte daran liegen, dass ich auch wirklich sehr durcheinander bin zur Zeit, weil seine Handlungen für mich einfach keinen Sinn ergeben
.


Ich meinte eigentlich , dass deine Handlungen keinen Sinn ergeben .
Aber da du fragst , nehme ich mir noch mal dein Posting vor .

05.08.2017 09:38 • #5


KBR


9124
5
14757
Ich habe nur den Anfang und das Ende gelesen, denn im Mittelteil war ich raus.

Mein Rat: entweder Ihr schafft es, in den verbleibenden Tage Eure Beziehung (oder was auch immer das ist) auf eine solide Basis zu stellen und von Euren Flausen abzulassen oder Ihr beendet das am Besten gleich (inkl. konsequenten Kontaktabbruchs und Sperre aller social Media-Kanäle etc.), um weiteres Chaos zu vermeiden. Anschließend bemühst Du Dich erwachsen und damit für andere Menschen bzw. einen anderen Mann zumutbar zu werden.

05.08.2017 09:56 • #6


Mingelding


Also ich habs mir auch durchgelesen.

Hm. Du bist in einer Beziehung...triffst dann(rein freundschaftlich)über Tinder einen Typen...
Verknallst dich sofort,er sich auch....Er will dich ganz,du musst erstmal schluss machen mit deiner "alten Beziehung"....
Die Bahn wäre nun frei gewesen,aber du wolltest nicht gleich wieder in eine neue Beziehung(mit diesem Tinder-Typen)...also triffst du nochn anderen Typen,schläfst auch mit ihm,der Tinder-Typ findet das heraus....DRAMA.

Nun,dann warst du doch irgendwann soweit,eine Beziehung mit dem Tinder-Typen zu wollen....
Und als alles hätte "schön" werden können,da eröffnet der Tinder-Typ dir,dass er nach HH ziehen wird...und dort auch Frauen treffen würde,wenn sie einen Kaffee trinken wollen mit ihm.

Nun siehst du deine Felle davonschwimmen. -

Wie alt seid ihr beide ?!

Ich würde sagen,ihr kommt mal beide zur Ruhe und hört mit diesem selbstinszenierten Drama auf.
Lass ihn nach HH ziehen und kümmer du dich um dich.

Diese Aussage von ihm (Kaffee mit anderen Frauen) ist etwas fies und klingt nach kleiner "Rache",dass du ihn letztes Jahr nicht AUCH so ganz wolltest-so,wie er dich.

Nun,da ihr zusammen seid,kann er es anscheinend gar nicht leben und zieht nach HH und macht dir ein unsicheres Gefühl,indem er das mit den anderen Frauen sagt....
Klingt alles sehr unreif und wenig tragfähig für ne gute Beziehung.

Wenn ich jemanden liebe,dann vermeide ich doch,denjenigen zu verunsichern bzw. zu "ärgern",indem ich solche Dinge wie "Kaffee mit anderen Frauen" nicht extra erwähne...

Sein Ego war wohl verletzt letzten Herbst. Nun macht er das gleiche mit dir ...

Irgendwie kein glücklicher Start alles für eure Liebe oder eine gelungene Beziehung....

Hat halt nicht sollen sein....

05.08.2017 10:11 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag