3

Interesse - oder doch nicht?

Langer92

33
2
38
Hallo zusammen,
seit 1-2 Wochen schreibe ich mit einer alten Schulkameradin (beide 27) über WA. Sie selbst wohnt im Nachbarort, lebt in Trennung (Verheiratet) und hat ein gemeinsames Kind (2) mit ihrem Ex.

Wir beide sind der Ansicht dass wir derzeit (!), auf ach und krach keine feste Beziehung wollen.

Gestern Abend haben wir über 3 Stunden telefoniert, uns unterhalten über Gott und die Welt wie man so schön sagt.
Aber auch das Thema Beziehung, Liebe und S. kam zur Ansprache.

Ich fasse es mal kurz zusammen:
- sie möchte momentan (diesen und nächsten Monat) keine Beziehung, weil sie seit über 11 Jahren vergeben/verheiratet war und erstmal ihr Leben leben.
- wenn sich etwas ergibt könnte sie sich eine F+ mit jemanden vorstellen. Aber es könnte auch eine Beziehung entstehen, wenn alles passt.
- ich könnte mir schon vorstellen in den nächsten Monaten wieder eine Beziehung zu haben.
- F+ schließe ich vorerst kategorisch aus, da sagte sie auch "wenn ich dahin gehend Interesse hätte, würdest du es merken" - ok.
- auf die Frage hin warum sie überhaupt mit mir schreibt/telefoniert, sagte sie "weil du einfach ein netter Mensch bist".
- angesprochen auf das Thema "Friendzone" sagte sie wie aus der Pistole geschossen, "Nee, da steck ich dich nicht rein!" - ok.
- zu den allgemeinen Dingen wie, Leben, Kind, Job, usw. haben wir bisher die gleiche Meinung, was sie für mich sehr interessant macht.

Ich weiß halt nicht wie ich weiter vorgehen soll. wir wollen uns bei Gelegenheit auch treffen und (wieder) kennenlernen.
Unsicher bin ich mir allerdings, ob ich es überhaupt machen soll - klar, die Chance einen Korb zu bekommen gibt's immer. Keine Frage. Aber vielleicht könnte ich es mir von Anfang an ersparen.
Ich stelle es mir auch etwas seltsam vor zu wissen, dass sie jederzeit jemanden haben könnte für die F+.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich bin leider ein sehr ungeduldiger Mensch, auch was sowas betrifft.

Besten Dank vorab!

20.01.2020 13:00 • #1


Ex-Mitglied


Ich verstehe nicht wo du da Interesse siehst

20.01.2020 13:01 • #2



Hallo Langer92,

Interesse - oder doch nicht?

x 3#3


MAMP


483
2
529
Ich denke bevor du über weitere Schritte oder gar ein Treffen nachdenkst, solltest du erstmal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten - das scheint nämlich ganz schön im Keller zu sein..

Soll auch gar nicht böse gemeint sein. Aber fragen weshalb sie überhaupt mit dir schreibt ? Friendzone ?

Wenn sie 11 Jahre vergeben war, und die Trennung noch nicht all zu lange her ist, würde ich da vorerst nen Haken dran machen.

20.01.2020 13:09 • x 2 #3


Langer92


33
2
38
Tja, da wird wohl der Hase im Pfeffer liegen. Dass ich mir da Sachen rein interpretiert habe.

@MAMP
Warum ich gefragt habe, ganz einfach: Wir haben uns unterhalten über Partner, wie der "Traumpartner" sein sollte usw.
Und da wollte ich schlichtweg wissen inwiefern meine Chance dort ist.

20.01.2020 13:14 • #4


Kepler


Du hast das Thema schon tot diskutiert...
Mann fragt eine Frau nicht darüber aus was sie für einen empfindet.

Mann trifft sich mit ihr und schaut was sie macht...
ich hatte f+ genommen, so wie sie sich das vorstellt und ne gute Zeit mit ihr gehabt. Wenn sich dann noch immer nichts entwickelt, dann weitersuchen.

20.01.2020 13:14 • #5


Hauke83


Zitat von MAMP:
Wenn sie 11 Jahre vergeben war, und die Trennung noch nicht all zu lange her ist, würde ich da vorerst nen Haken dran machen.


Juup
Da landest du nur als Spielzeug neben den anderen so hart es auch klingt.

20.01.2020 13:19 • #6


willan


3048
4189
Zitat von Langer92:
sie möchte momentan (diesen und nächsten Monat) keine Beziehung, weil sie seit über 11 Jahren vergeben/verheiratet war und erstmal ihr Leben leben.


Leben leben in 2 Monaten. Aha.

Sie ist noch nicht mal richtig getrennt mit kleinem Kind, Du bist auch noch nicht lange Single. Es liest sich auch genau so: Auf beiden Seiten sehr unreflektiert.

20.01.2020 14:07 • #7


Langer92


33
2
38
Lange habe ich überlegt ob ich auf dieses Thema nochmal antworte... jetzt ist es soweit.

Einige Zeit ging ins Land... wir hatten schöne Treffen, einiges zusammen unternommen. Sie lag mehrfach am Sofa bei mir im Arm, haben zusammen gelacht und hat sie hat sich ausgeheult. Wir erzählten uns unser Leben, wie alles war und im Sande verlaufen ist. Ich wusste dass sie Anfang Februar einen alten Kumpel zu Besuch hatte, dort lief auch etwas, was sie mir erzählte - sie hatte Angst dass ich den Kontakt abbreche und enttäuscht bin. Ganz ehrlich? Meine Reaktion habe ich selbst nicht verstanden... es war mir egal. Ich hatte in der Zwischenzeit ja auch meine S-Kontakte mit anderen...

Nun, ihre Mutter war bis vor kurzem immernoch Pro für ihren Ex-Schwiegersohn. Irgendwie hat sie mitbekommen dass wir beide Kontakt haben... als sie darauf angesprochen worden ist, war sie extrem stinkig auf mich, weil "ich es ja allen Leuten erzählt hätte und sowas kann sie im Scheidungsjahr nicht gebrauchen". Kann ich soweit nachvollziehen, aber absolut nicht soweit dass sie den Kontakt zu mir leugnet. Nunja.

Es war also die letzten Wochen ein Hin- und Her, auch von meinen Gefühlen, weil ich mir eindeutig mehr vorstellen konnte (und leider kann) bis mich mein Onkel auf die Seite genommen hat. Er kennt ihre Familie und auch sie. Er hat mir ein paar Fragen gestellt, wie unser Zusammenleben denn aussehen sollte. Er hat leider Recht. Wir sind vom "Leben" ansich zu verschieden... es heißt zwar immer, Gegensätze ziehen sich an - jedoch nicht in dieser Angelegenheit.

Dazu kommt, dass sie mir vor zwei Wochen dann sagte, "Ich solle mir nicht soviel Gedanken um sie machen. Ich soll mich Links und Rechts umsehen, so toll wäre sie nicht." Bis heute war dann auch Stille zwischen uns, einfach weil ich auch endlich mal den Strich ziehen wollte.

... ich war dann heute das Wetter ausnutzen, habe eine kleine Radtour über 30km gemacht, als sie mir 1km vor Zuhause am Weg entgegen kam. Mit einer Freundin von ihr... mit jener hatte ich mich Mitte Februar unterhalten. Über sie.
Als ich um die Kurve fuhr, blieben beide urplötzlich stehen, erstarrten und verstummten... ich stieß ein lautes "Hi" aus, was auch erwidert wurde und trat in die Pedale... und wieder kommt der ganze Krempel hoch.

Der Kopf sagt, "Hak es endlich ab!"... doch das Herz...

Es musste einfach raus.

15.03.2020 16:36 • #8


Emma75

Emma75


610
2
1086
Herrje, da hast Du ja von allen Seiten eine Menge Druck aufgebaut. Wenn sogar Dein Onkel Dich zur Seite nimmt. Ich denke die Sache ist durch. Aber ein Tipp für das nächste Mal: Nicht zu früh und mit zu vielen Leuten über Deine Gefühle zu ihr reden. Schon gar nicht mit ihr, wenn es noch nicht passt. Es ist ja sehr sympatisch, wenn Dir das Herz so überläuft, aber sie darf nicht von allen Seiten zugetragen bekommen, dass Du was von ihr willst. Das treibt eher weg als auf einen zu. Halte erst mal Abstand, keine Kontaktversuche im Moment - die Frau muss sich ja regelrecht gejagt fühlen.

15.03.2020 21:00 • x 1 #9


Langer92


33
2
38
Hi, danke für die Antwort!

Abstand halten das ist definitiv der Plan... ich habe sie gestern im Social Media F. geblockt, damit ich nicht ständig ihr Profil(foto) sehe. Tat auch weh. Am meisten tat aber gestern weh, dass ich sie auf diversen Single-Plattformen "entdeckt" habe... auch dort habe ich sie weitesgehend blockiert, ich muss schlichtweg von ihr wegkommen.
Sollte sie sich eines Tages doch berappen und Interesse an mir haben, so kommt sie vielleicht auf die Idee sich zu melden. Meine Nummer hat sie ja noch vielleicht. Ich habe ihre nicht mehr.

Im Juli ist vorraussichtlich (Corona!?) Kirmes bei ihr im Ort. Hoffe dass es bis dahin beendet ist, vom Herzen her.

... ich wollte in meinem Leben bisher drei Frauen an meiner Seite haben, bei zweien hat es funktioniert. Sie war Nummer 3.

17.03.2020 18:11 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag