Ist das normal?

Ehemaliger User

Hallo zusammen,

nun zu meinem Problem, ich hoffe, dass mir jemand helfen kann!
Ich bin 18 jahre alt und seit etwas mehr als 2 Jahren solo.
Meine erste große Liebe, ich lernte ihn mit 15 kennen hat nach einem Jahr Beziehung mit mir schluß gemacht, weil die Liebe von seiner Seite weg war!
Er konnte selber nicht sagen an was es liegt, vielleicht war es meine Eifersucht,..keine Ahnung!
Jedenfalls hatte ich sicher über ein Jahr danch noch Liebeskummer, er hatte bereits 3 Monate danach wieder eine Freundin mit der er auch heute noch zusammen ist!
Seit dem kann ich mich aber nicht mehr verlieben, es hat in den 2 Jahren einige Jungs gegeben, die interesse an mir hatten aber irgendwie hab ich immer sobald es ernst wurde nach Fehlern gesucht, sodass es nichts werden konnte und die Jungs irgendwann aufgegeben haben, bzw. sich nach einer anderen umgeschaut haben!
Ich war auch in keinen von denen verliebt, seit meinem Ex nicht mehr!
Es ist nicht so, dass ich ihn immer noch lieben würde, ich könnte nie mehr mit ihm zusammen sein aber irgendwie halte ich immernoch an alten Erinnerungen fest!
Ich vergleiche die neuen nicht mehr mit ihm aber verlieben kann ich mich halt auch nicht mehr!
Der eine ist mir zu kindisch, der andere zu tramplig oder unromantisch!
Ich meine klar, nach einer Trennung braucht man Zeit um sich wieder öffnen zu können aber es sind ja schon über 2 Jahre her!
Mein " Glück" ist das meine beste Freundin auch keinen Freund hat, ich somit nicht ganz allein bin , aber sobald sie auch einen hat hab ich keinen mehr, weil sonst alle in meinem Freundeskreis mehr oder weniger glücklich vergeben sind!
Ich denk wenn sie auch noch einen hat, nehm ich sicher auch einen, obwohl nicht verliebt zu sein, nur damit ich nicht allein bin aber das kann doch nicht der Sinn der Sache sein oder?
Kann mir jemand Tipps geben!??

Grüße Laura

31.05.2004 12:48 • #1


Ehemaliger User


Hallo Laura!

Ich denke, das Wichtigste wird sein, dass du dich selbst nicht stresst, von wegen "Ich muss doch mal nen Freund haben" oder "Ich muss mich doch verlieben können". Immerhin hast du dich nach deiner letzten Beziehung schon wieder auf andere eingelassen, auch wenn es letztlich nicht funktioniert hat, da du wie du geschrieben hast, förmlich nach Fehlern gesucht hast...lass dir Zeit. Wenn einer der Richtigen (ich glaube nicht an DEN EINEN RICHTIGEN...) vor dir steht, dann wirst du es wissen und es zulassen, auch für länger, da bin ich mir sicher!

Liebe Grüße,
Maria

31.05.2004 14:09 • #2


anna76


3
hallo laura,
"ist das normal", genau das frage ich mich auch oft.
ich hatte 4 jahre eine affäre, wir waren beide solo, klingt alles recht unkompliziert, wenn sich nicht doch gefühle entwickelt hätten. ich wußte immer, dass er nicht derjenige ist, mit dem ich alt werden wollte. das thema "lügner" wurde ja bereits ausgiebig im forum behandelt, und genau einer von "denen" ist er. aber was kann man jemanden, mit dem man keine verpflichtende beziehung eingeht schon vorwerfen...seit 4 jahren kämpfe ich darum, aus der sache raus zu kommen, weil ich ziemlich schnell gemerkt habe, das es mir mehr weh als gut tut. ich hatte es so oft versucht, alleine klar zu kommen, was auch immer so lange gut ging, bis er wieder zu falschen zeit, nämlich genau dann, wenn man sich einsam und allein fühlt, vor der tür stand und alles ging von vorne los. ich hatte immer die hoffnung, dass alles endgültig vorbei geht, wenn ich mich mal wieder verliebe. und ich hatte auch tatsächlich kein problem mich in andere männer "zu verknallen". ich fand sie toll und klasse...solange nicht mehr draus wurde! sobald von deren seite ernsthafte gefühle zu erkennen waren, konnte ich sie "nicht mehr ertragen".
auch ich habe angst, dass der richtige nicht mehr kommt. um mich herum sind nur glückliche und verliebte paare (sogar meine affäre hat jetzt eine ernsthafte beziehung, was ihn aber nicht davon abhält, in mein bett zu steigen...) einfach alles eine schei., aus der ich einfach nur raus will...
...wie du merkst, kann ich dir also auch keinen tipp geben, aber wahrscheinlich sollten wir uns an maria´s worten festhalten. recht hat sie, da bin ich sicher! wir können also nur abwarten und uns bemühen, unsere gedanken auf andere wichtige sachen zu lenken, die uns glücklich machen und uns tatsächlich nicht zu stressen...der rest kommt dann von ganz allein.

Liebe Grüße,
Anna

31.05.2004 21:15 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag