10

Kann endlich etwas loslassen

Starkundsanft

3
1
9
Mein Lieb geht. Diesmal für immer.
Sie hat mich so unendlich verletzt, aber sie bleibt mein Lieb. Immer. Wenn sie ausgezogen ist, werden wir uns nie wieder sehen. Dann ist es vorbei. Für immer. Trauer umfängt mich wieder. Heftiges Weinen bleibt mittlerweile aus. Ich bin in der Akzeptanz. Sie geht. Über Monate ist sie immer wieder ein Stück mehr gegangen. Sie ist dort, wo sie sein soll. Sie ist bei der anderen. Ob es dort gut für sie ist oder voller Konflikte vermag ich nicht wirklich zu sagen. Sie bleibt dort. Aus Liebe oder aus Abhängigkeit. Das weiß nur sie. Meine ganzen Theorien dazu sind unwichtig, denn dort soll sie sein. Egal, was ich fühle oder denke. Sie ist dort, wo sie hingehört. Sie gehört zu ihr. Sie gehört nicht zu mir. Dort sind ihre Lernfelder. Die andere ist ihr mehr Spiegel, als ich es je war. So, wie sie jetzt ist, kann ich nicht mit ihr leben. So, wie sie jetzt ist, gehört sie zu der anderen. Zu viel geschehen zwischen uns.
Mein Lieb geht. Diesmal für immer.
Das Herz versteht es immer noch nicht wirklich. Beim Seminar neulich habe ich gespürt, dass ich wieder mit anderen lachen kann. Andere spüren nicht den Rest meiner Trauer.
Mein Lieb geht. Diesmal für immer.
Das Herz bleibt schwer. Sicher noch eine ganze Weile. Wenn sie fort ist, werde ich sie suchen. Überall. An jeder Bushaltestelle. In jedem Supermarkt. Lange Zeit. Sie wird mich noch lange in meinen Gedanken begleiten. Vielleicht irgendwann, auf einem Flohmarkt oder bei einer Veranstaltung werden wir uns, möglicherweise nach Jahren, wiedersehen. Grüßen. Sie, wie immer, in Bindung. Ich wahrscheinlich, wie immer, allein. Sie wird souverän sein, wie immer. Ich werde tapfer sein, aber weinen, wenn es niemand sieht. Bei mir werden Erinnerungen da sein und damit auch Schmerz. Sie wird längst vergessen haben. Sie kann Menschen ablegen. Das konnte ich nie. Sie bleibt in meinem Herzen.
Mein Lieb geht. Diesmal für immer.
Mein Lieb kam zu mir, damit ich meine alten Verletzungen nicht mehr deckel, sondern lerne sie anzunehmen.
Mein Lieb kam zu mir, damit ich mein Verhalten überprüfen darf. Mein Lieb kam zu mir, damit ich lerne "nein" zu sagen. Mein Lieb kam zu mir, damit ich lerne an mich selbst zu denken. Mein Lieb kam zu mir, damit ich nicht immer wieder andere Menschen, die gesunde Beine und Füße haben, trage. Mein Lieb kam zu mir, damit ich lerne meinen Selbstwert zu stärken und Entwertung und Entwürdigung meiner Person nicht mehr dulde. Mein Lieb kam zu mir, um mir zu zeigen wie bunt das Leben sein kann. Mein Lieb kam zu mir, um mir zu zeigen, wie unglaublich schön geistige Übereinstimmung und seelisches Verschmelzen sein kann.
Mein Lieb geht. Diesmal für immer.
Danke, mein Lieb. Danke für alles. Es war schmerzhaft, aber auch ungeheuer reich. Werde glücklich in deinem neuen Leben, mein Lieb. Heile du in deiner Form und deinem Tempo.
Mein Lieb geht. Diesmal für immer.

21.09.2022 18:27 • x 8 #1


Bubu38


460
644
Wie schön du das geschrieben hast, danke dafür.

Gestern 11:37 • #2



Kann endlich etwas loslassen

x 3


Starkundsanft


3
1
9
Hallo Bubu38, danke für deine wertschätzende Antwort. Ich komme immer mehr in die Akzeptanz, immer mehr ins tiefe Verstehen und ganz, ganz langsam auch in eine Art inneren Frieden. Hab es gern mit euch geteilt.

Gestern 16:13 • x 1 #3


FrauDrachin

FrauDrachin


2247
2
4381
Hey @Starkundsanft ,

so ein schöner Text.
Ich mag den Gedanken, dass man einen Menschen weiterhin lieben kann, und ihn trotzdem gehen lassen kann, sogar ohne Bitterkeit, nur mit Trauer im Herzen.
Das empfinde ich als echte Stärke.
Du gehst deinen Weg.

Vor 10 Stunden • x 1 #4


MissGeschick

MissGeschick


2222
5001
Zitat von Starkundsanft:
Mein Lieb geht. Diesmal für immer. Sie hat mich so unendlich verletzt, aber sie bleibt mein Lieb. Immer. Wenn sie ausgezogen ist, werden wir uns nie ...

Was für ein wunderschöner Text. Neulich gelesen: Poesie sind Sätze, die sich ihrer Kleidung entledigen. Daran musste ich denken. Danke für deine schönen Gedanken.

Vor 10 Stunden • #5


Starkundsanft


3
1
9
Hallo FrauDrachin, hallo MissGeschick,
danke für eure lieben Worte. War ein langer Weg für mich ... Wut, Verletzung und so ein großer Schmerz. Manchmal glaubte ich, dass es mich zerreißt. Aber mit meiner Suche nach Antworten in mir und meinem eigenem Verhalten/meinen eigenen Anteilen kam Verständnis für sie zurück und dann auch wieder Liebe. Ja, es ist in Liebe loslassen. Danke auch für Du gehst deinen Weg. Der fühlt sich noch recht einsam und wackelig an. Aber es wird und eine solche Rückmeldung macht Mut. Danke.

Vor 6 Minuten • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag