13

Keine Zukunft - Endstation Gegenwart

HerzBube

HerzBube

14
2
12
Hallo zusammen,

ich habe hier ein bisschen im Forum herumgestöbert und finde es toll wie viele Menschen sich hier gegenseitig helfen und versuchen einander Mut zuzusprechen. Nun nehme ich auch meinen ganzen Mut zusammen und versuche (kurz) meine Situation zu schildern.

Ich bin 29 Jahre alt, Selbstständig und meine Ex-Freundin (25) hat vor vier Tagen, nach gut drei Jahren völlig unvorhersehbar mit mir Schluss gemacht. Meine erste Beziehung die länger als ein Jahr ging und ihre aller erste Beziehung. Wir lernten uns ein paar Monate bevor sie zum studieren in eine andere Stadt zog kennen und daraus entstand eine Fernbeziehung über ca. 150 km. Ich war zunächst eher skeptisch aber da ich Selbstständig bin und sie studiert, war es am Ende kein Problem.
Sie wollte nach zwei Jahren, dass wir zusammen ziehen aber ich brauchte noch Zeit. Als ich dann vor drei Monaten dazu bereit war, wollten wir diesen April dann auch zusammen ziehen, ich lebte irgendwann sowieso mehr in der neuen Stadt als in unserer Heimatstadt, was im Nachhinein eher ein Fehler war (Freunde und Familie vernachlässigt).
Wir planten alles gut durch Wohung, Arbeit, Hund etc. und nachdem sie von einem lang geplanten vier wöchigen Urlaub mit ihren Eltern zurück kommt, sollte der Umzug und unsere Zukunft beginnen.

Bei der Verabschiedung am Flughafen sagte sie, wenn sie zurück kommt freut sie sich auf einen neuen Lebensabschnitt mit mir in unserer ersten gemeinsamen Wohnung. Zunächst verlief es wie immer, wir telefonierten viel, schrieben uns und alles war gut. Vor sechs Tagen merkte ich, dass etwas nicht stimmt (Intuition?). Kurz vor der Heimkehr schrieb sie, ich brauche sie nicht abholen, ich solle mir keinen Kopf machen und wir reden wenn sie wieder da ist. Aber klar ich machte mir Gedanken, malte den Teufel an die Wand und nervte sie vielleicht auch ein wenig, da ich nicht mehr wusste was abgeht.
Also saß ich da und zählte Sekunden die sich anfühlten wie Minuten bis sie endlich da war.
Sie kam ganz normal zu Tür rein begrüßte den Hund und lächelte mich an. Wir setzten uns und sie sagte mir, dass sie im Urlaub viel Zeit hatte um über sich und uns nachzudenken, sie sehe keine Zukunft mehr und ich hätte sie nie richtig Unterstützt (ich habe mich fast immer hinten angestellt und ihr bei allem geholfen soweit es mir möglich war (was vielleicht auch ein Fehler war und oder nicht genug). Sie will evt. ins Ausland gehen und dort ein Jahr studieren oder ihr Studium komplett schmeißen und sich für Tiere/Umwelt einsetzen, vielleicht die Welt bereißen und vielleicht in abgeschiedenen Ländern wohen wollen, oder, oder, oder.
Sie weiß aber dann auch ganz genau, dass ich da nicht mit ziehen würde und des weiteren würde ich immer erst das Negative sehen. Nach langem hin und her fragte ich sie, ob sie überhaupt noch etwas was für mich empfindet und sie antwortete ziemlich schnell ja, tut sie. Sie fing an zu weinen, umarmte mich und meinte, sie ist trauig das alles jetzt Endet aber ihre Entscheidung steht fest. Sie sieht auch keinen Sinn mehr es nochmal zu probieren.
Dann sagte sie, sie ist noch bis zum Ende der nächsten Woche in der Stadt, wenn noch was ist soll ich mich melden und ging.

Nach dem ersten Schock hatte ich natürlich ein totales Chaos im Kopf und musste erst mal sortieren, mir viel auf das ich während unserem Gespräch, immer wieder versuchte sie unterbewusst umzustimmen anstatt ihr Fragen zu stellen die mir auf dem Herzen lagen. Ich versuchte das ganze zu reflektieren und in all diesen Dingen die sie mir sagte, ergab nur das "Auswandern" einen Sinn die Beziehung jetzt sofort zu beenden. Aber das stand ja auch noch nicht mal alles 100% fest. In zwei Wochen könnte es sein, dass sie etwas neues in ihrem Studium entdeckt wofür sie brennt (oft genug bei ihr miterlebt) und sie will das dann machen. Okay, ich sehe oftmals immer erst das negative bzw. das realistische und nörgle auch oft rum aber hey, Nobodys Perfect und ich finde auch, dass ich mich darin schon gebessert habe (hat sie auch gesagt) was aber anscheinend nicht genug war. Ich fühlte mich ein wenig vor den Kopf gestoßen, ich hätte mir gewünscht das wir erst mal miteinander reden und versuchen das Problem zu lösen, so wie immer.

Wie oben beschrieben brachen mir im Laufe der Zeit viele Stützen weg (bin ich selbst dran Schuld, weiß ich). Was ich nicht weiß, ist ob ich es die letzten drei Tage noch nicht ganz realisiert hatte aber ich konnte gestern vor lauter Gefhülsausbrüchen nicht mehr arbeiten.
Egal was ich anschaue sei es der Beifahrersitz, (ihre) Bettseite, mein Handy, ja sogar wenn ich meinen Hund anschaue sehe ich sie vor mir und mir schießen die Trähnen in die Augen. Ich muss dazu sagen, ich binde mich sehr stark an Erinnerungen und versuche sie festzuhalten, habe schon oft versucht es zu ändern und die Erinnerungen, schöne Momente sein zu lassen aber ich schaffe es nicht. Mir fehlt das allabendliche telefonieren/schreiben wirklich sehr, in diesen Momenten ist es am schwersten für mich.Ich habe tiersche Angst davor alleine zu sein und in ein "schwarzes Loch" zu fallen. Ich habe durch meine Blindheit viele enge Freunde verloren und ich habe niemanden mehr mit dem ich über sowas reden könnte. Das einzigste was mir bleibt ist mein Hund, mein Fußballverein und meine Stammkneipe. Ich habe noch ein bisschen Hoffnung das sie erst mal wieder im Alltag ankommt und sich noch einmal ein paar Gedanken über unser Gespräch macht aber ins Geheim weiß ich die Antwort. Wir müssen noch Sachen austauschen (keine wichtigen) und ich Frage mich ob ich mich melden soll oder warten soll bis sie es tut.
Ich frage mich auch wie sie sich fühlt, ich habe überhaupt keinen Anhaltspunkt, einerseits sah ich dass sie sich erleichtert fühlte anderseits habe ich gemerkt wie es sie innerlich zerreist es durch zu ziehen.

Ich bin aber auch Stolz darauf, dass ich mich in der Beziehung für mich selbest positiv weiter entwickelt habe, mehr Selbstbewusstein, ruhiger, offener geworden usw. Ich merke auch wie es mir gut tut hier meine Gedanken und Emotionen aufzuschreiben.

Es tut mir leid, dass es doch ein bisschen länger geworden ist als geplant Ich könnte noch ein bisschen mehr schreiben aber das würde den Rahmen sprengen. Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Danke fürs lesen.

In diesem Sinne, wünsche ich euch alles nur erdenklich Gute im Leben und lasse euch ein paar Liebe Grüße da.

06.04.2019 15:30 • #1


HeartOfGold

HeartOfGold

236
4
223
Hallo HerzBube,

Willkommen hier bei uns.

Das klingt wirklich nach einem ziemlich plötzlichen Ende, was du da schilderst. Ich kann absolut verstehen, dass du dich sehr vor den Kopf gestoßen fühlst. Natürlich kommt es umso überraschender, wenn man schon die Zukunft und ein Zusammenziehen plant.
Aber ich habe hier schon sehr oft gelesen, dass Trennungen kurz vor oder kurz nach dem Zusammenziehen eintreffen.

Ich habe auch schon oft miterlebt, dass Paare sich trennen, sobald der eine ins Ausland verreist für eine längere Zeit. Den genauen Grund dafür kann man nur mutmaßen. Aber es ist vielleicht die Neugierde auf etwas Neues, ein Neubeginn mit neuer Kultur, neuen Städten, neuen Menschen, neuen Begegnungen und so weiter.
Ich bin im selben Alter wie deine Ex-Freundin und auch wenn ich einen festen Job habe, den ich liebe und mein Umfeld stabil ist, so denke ich schon manchmal, dass es verlockend ist die Zelte abzubrechen und zu reisen. Sie sieht es vielleicht in ihrem Alter als letzte Chance bevor sie ins Berufsleben einsteigt?

Ich finde, du wirkst schon sehr gefestigt und hast ein realistisches Bild.
Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass es besser ist, wenn du dich nicht meldest und so schnell wie möglich anfängst dich auf dich zu konzentrieren, dir Gutes zu tun und nach vorn zu blicken.
Ich weiß, dass das leichter klingt als es ist. Auch ich habe damit sehr zu kämpfen. Aber es ist einfach das Beste. Sich mit quälenden Gedanken auseinander zu setzen ist nur Zeitverschwendung...

06.04.2019 15:50 • x 2 #2


HerzBube

HerzBube


14
2
12
Hallo HeartOfGold, Danke für deine schnelle Antwort.

Also kurz zu ihr, sie war ein Großteil ihres Lebens schon immer "Alleine" bzw. hat es so vorgelebt bekommen. Ihr leiblicher Vater starb als sie zwei Jahre alt war.
Ihre Mutter hatte keinen Partner mehr bis kurz nachdem sie und ich uns kennen gelernt hatten. Sie ist ein sehr intelligenter Mensch, spricht mehrere Sprachen fließend und fuhr vor unserer Beziehung schon immer auch gerne teilweiße alleine, mehrere Wochen in den Urlaub. Sie studiert mind. noch drei jahre und weiß noch nicht genau welche Richtung sie danach einschlagen möchte.

Deine Frage kann ich auch nicht wirklich beantworten, vom Gefühl her würde ich eher Nein sagen, weil sie momentan ja nicht mal weiß ob sie ihr Studium nicht aufgibt. Was ich aber auch nicht glaube, da sie ihr Studium über alles liebt und wie gesagt es kann sein dass sie morgen was völlig neues in ihrem Studium endeckt das sie machen möchte.
Sie sagte ich würde sie von vielen Dingen abhalten z.B. Sport, obwohl sie weiß dass ich nichts dafür kann aber sie wolle dann lieber was mit mir machen. Ich habe sie nie zu was gedrängt, im Gegenteil ich fand es Super als sich ein bisschen in der neuen Stadt einlebte und wieder ab und an ins Fitnessstudio ging.

Ich versuche auch mir gutes zu tun, mich abzulenken und ja es ist verdammt schwer, gerade weil ich jemand bin der erst aufgibt wenn die letzte Karte gespielt ist, was sie in diesem Fall warscheinlich ist.

06.04.2019 18:11 • #3


Jonah1

Ich fürchte da wirst du nix mehr machen können weil sie sich längst entliebt hat. Klar tut sie sich auch schwer mit der Situation, aber dass eher aufgrund vieler anderer Dinge wie Restgefühle, Wehmut, Alleine sein, ungewisse Zukunft und auch sie muss die Beziehung erst verarbeiten. Aber Liebe sehe ich da keine mehr. Sie hat sich schon eine ganze Pallette an Trennungsgründen zurechtgelegt und wenn jemand bereits dermaßen auf diesem Weg (gegen die Beziehung) ist, dann hat er/sie sich längst entschieden bzw. ist bei solch einem Entschluss praktisch keine Liebe mehr da.

06.04.2019 19:43 • x 1 #4


Shibb

Shibb

2579
5
4283
Lieber TE,

Willkommen bei uns im Forum auch wenn der Grund kein schöner ist.

Ich kann leider gar nicht zuviel zu deiner Situation sagen, ich denke aber wenn ihr all das so wichtig gewesen wäre und sie tatsächlich noch die gleichen Gefühle hegen würde wie zum Anfang eurer Beziehung bzw. es tatsächlich noch Liebe wäre - würde man mit seinem Partner über weitere Lebensplanungen reden (erst recht wenn wie bei euch Hausstandsgründung im Raum stand).
Ich denke den Wunsch ins Ausland zu gehen hegt sie ja auch nicht von heute auf morgen und sie hat sich wohl auch schon länger damit auseinander gesetzt also war das Thema ja nicht von jetzt auf plötzlich da.
Auch finde ich es nicht richtig dem Partner am Ende an den Kopf zu werfen man hätte wegen ihm gewisse Dinge nicht tun können - wäre auch ein Punkt gewesen den sie schon beim ersten Unwohlsein wegen des Sports ansprechen hätte sollen.

Du sagst zwar ihr habt über alles gesprochen, war dem aber wirklich so ?
Oder gingen Dinge eher von dir aus wenn du den Drang hattest über etwas zu reden (da du ja auch selbst gesagt hast du bist Pessimist und hast des öfteren in der Beziehung genörgelt)?

Ich hoffe ich bin dir nicht irgendwie auf den Schlips getreten.

Im Moment denke ich aber solltest du das ganze erstmal auf sich beruhen lassen. Du wirst hier von ziemlich allen das gleiche hören dass du dich erstmal wieder selbst finden solltest, dich um dich kümmern, Sachen machen die dir Spaß machen, Bekanntschaften wieder beleben etc.

Wenn deine Exfreundin wirklich Redebedarf hat oder noch Gefühle, bin ich der Meinung der Ball liegt bei ihr.

Alles Gute dir.

11.04.2019 18:11 • x 2 #5


Ohje22

Hey Du ! Tut mir sehr leid für Dich und ist schon ziemlich heftig und auch wirr was sie betrifft. Spüre da raus das sie im Urlaub so abgedriftet ist im Kopf und vom Urlaub da beeindruckt war von den Einflüssen das alles Andere, auch Du, da irgendwie gerade an Wert verlor. Vielleicht auch Angst hat was zu verpassen und sich zu beschränken und festzulegen. Bindungsängstliche etc. reagieren gerne so wenn es ernst wird. Machen sich da selber Druck oder Angst. Sind aber meist Diejenigen die vorher noch von Heirat, Haus, Kind und Hund träumen um dann maximal theatralisch und verletzend alles hinzuwerfen und der Partner schaut in die Röhre. Würde sofortigen Kontaktabbruch raten, nicht mehr diskutieren, keine Zufuhr mehr von Aufmerksamkeit und Co auch um nicht aus Enttäuschung dann Unsinn zu reden etc. was sie dann noch bestärkt in ihrer irrigen Annahme daß jetzt eine Beziehung mit Dir Mist ist. Sie sollte sofort erfahren wie es ist ohne Dich, die Einsamkeit spüren usw. um Deinen Wert etc. zu erkennen.

11.04.2019 18:44 • x 2 #6


HerzBube

HerzBube


14
2
12
Zitat von Shibb:
Ich hoffe ich bin dir nicht irgendwie auf den Schlips getreten.

Nein im Gegenteil, ich bin für jeden Rat und jede Meinung dankbar
Zitat von Shibb:
Du sagst zwar ihr habt über alles gesprochen, war dem aber wirklich so ?

Ich dachte wir hätten immer über alles Gesprochen aber ich denke jetzt, dass wir aneinander vorbei geredet haben.
Ich habe viele Meinungen eingholt und bin zum Entschluss gekommen, dass sie felsenfest davon überzeugt ist, dass ich Kinder möchte, Haus, Hund, Schaukelstuhl etc. Warum auch immer, dass entspricht nicht ganz der Warheit.
Dadurch entschied sie immer gleich mit der Tür ins Haus zu fallen (weil sie viell. dachte ich will das sowieso nicht, mir wäre das eh egal?!), sie geht jetzt mit ihren Freunden zwei Wochen in den Skiurlaub, sie will ins Ausland studieren, sie fliegt 4 Wochen in den Urlaub.... dadurch bekam ich Angst ?! dachte mir du blö.... warum willst du nicht mir, dann geh doch usw. Ergo, keine Unterstützung von mir. Sie will in "arme Länder" dort wo keiner ist sie will helfen. Ich kenne das alles nicht (war mal in Spanien ) aber wäre auch nicht abgeneigt das mitzumachen, hinterher könnte ich sagen, Jop genau mein Ding oder Ne überhaupt nicht meins... und anstatt uns zusammen zu setzten und zu reden und vielleicht mal gemeinsam solch einen Uralub zu planen, bewegeten wir uns in einem Teufelskreis.

Zitat von Ohje22:
Würde sofortigen Kontaktabbruch raten, nicht mehr diskutieren

Kontaktsperre ist eingerichtet.
Zitat von Ohje22:
Spüre da raus das sie im Urlaub so abgedriftet ist im Kopf und vom Urlaub da beeindruckt war von den Einflüssen das alles Andere, auch Du, da irgendwie gerade an Wert verlor.

Habe ich mir auch schon den Kopf drüber zerbrochen.

11.04.2019 21:15 • x 1 #7


Shibb

Shibb

2579
5
4283
Zitat von HerzBube:
dass wir aneinander vorbei geredet haben.

Ich denke auch dass es manchmal schwierig sein kann wenn man in unterschiedlichen Lebensabschnitten ist. Du sagst selbst du bist selbstständig, sie studiert eben noch. Ich denke da kann oft von einem Part das Verständnis für den anderen fehlen oder manches eben falsch betrachtet werden.
Umso wichtiger wäre es gewesen zu reden.

Wie verlief eure Beziehung in den drei Jahren?
Wie kam sie mit deiner Nörgelei klar?
Hast du ihr jemals den Grund gegeben immer mit der Tür ins Haus zu fallen?

Zitat von HerzBube:
Ar. sie felsenfest davon überzeugt ist, dass ich Kinder möchte, Haus, Hund, Schaukelstuhl

Ich lese hier sehr viel von dem was sie wollte, was sie dachte das du willst...

Weißt DU für dich denn eigentlich was du willst ? Unabhängig jetzt mal von der Person?

Zitat von HerzBube:
sie geht jetzt mit ihren Freunden zwei Wochen in den Skiurlaub, sie will ins Ausland studieren, sie fliegt 4 Wochen in den Urlaub

Zitat von HerzBube:
Sie will in "arme Länder" dort wo keiner ist sie will helfen

Für mich klingt das sehr "ich" bezogen wenn ich ehrlich bin aber ich kenn natürlich nur deine Seite. Aber es klingt alles so nach : "Ich möchte das jetzt - ich mach das jetzt und du hast es zum hinnehmen"

Zitat von Ohje22:
Spüre da raus das sie im Urlaub so abgedriftet ist im Kopf und vom Urlaub da beeindruckt war von den Einflüssen das alles Andere, auch Du, da irgendwie gerade an Wert verlor.

Da kommt halt dazu sie ist mit 25 noch jung, studiert, (auch das Alter der Selbstfindungsphase) möchte wahrscheinlich die Welt sehen - wo wir wieder bei 2 konträren Lebensabschnittsgestaltungen wären.
Und ich denke aber nicht dass das ganze in einem kurzen Urlaub stattfindet - das man einfach so komplett den Partner hinten einreiht in den Prioritäten.

12.04.2019 05:58 • x 1 #8


HerzBube

HerzBube


14
2
12
Zitat von Shibb:
Wie verlief eure Beziehung in den drei Jahren?
Wie kam sie mit deiner Nörgelei klar?
Hast du ihr jemals den Grund gegeben immer mit der Tür ins Haus zu fallen?

Guten Morgen Shibb,
Es war eine schöne harmonische Beziehung, klar es gab hier und da Streitigkeiten aber wir fanden immer Kompromisse und lösten unsere Probleme.
Anfangs kam sie garnicht klar damit, dass ich mich immer so schnell aufrege und nörgle aber ich wurde ruhiger und ich versuchte es abzustellen. Sie sagte vor ein paar Monaten noch, sie ist stolz auf mich, dass ich gelassener geworden bin.
Nein, mir fällt momentan kein Grund dafür ein.
Zitat von Shibb:
Weißt DU für dich denn eigentlich was du willst ? Unabhängig jetzt mal von der Person?

In der Hinsicht wäre es natürlich schön für mich irgendwann mal sesshaft zu werden, sei es in 10 oder 20 Jahren oder vielleicht dann auch garnicht mehr weil ich was neues endeckt habe. Kinder hab ich ihr gesagt, wenn wir beide es wollen und Bereit sind ansonsten brauche ich auch keine (wobei sie mit dem Tehma in letzter Zeit auch immer mehr gespielt hat, wenn dann zwei und erst nach dem Studium usw.)und bis dahin würde ich auch gern die Welt bereisen. Mein nächstes Ziel war mich einfach in der neuen Stadt einzuleben, Freunde finden usw.
Zitat von Shibb:
Für mich klingt das sehr "ich" bezogen wenn ich ehrlich bin aber ich kenn natürlich nur deine Seite. Aber es klingt alles so nach : "Ich möchte das jetzt - ich mach das jetzt und du hast es zum hinnehmen"

Leider komme ich auch immer mehr zu der Erkenntnis, wobei sie eig. immer allen helfen will und sich für die Umwelt einsetzt.

12.04.2019 07:44 • x 1 #9


Shibb

Shibb

2579
5
4283
Zitat von HerzBube:
wobei sie eig. immer allen helfen will und sich für die Umwelt einsetzt

Das muss nicht immer das sein was es scheint.
Du kannst anderen auch helfen
-weil es eine Lücke in dir füllt,
-weil du vielleicht von dir selbst ablenken möchtest,
-weil du Bestätigung und Dankbarkeit brauchst um dich selbst gut zu fühlen

Es gibt so viele Dinge die da mit reinspielen ich denke das würde den Rahmen sprengen. Meist ist vieles einfach komplexer als es den Anschein macht und vielleicht ist sie sich dessen auch nicht bewusst.
Du sagst sie war ja viel alleine
Ich könnte da jetzt viel rumspekulieren zu dem Thema - sagen wir einfach mal aus zum Teil Eigenerfahrung

Aber die wichtigste Frage des Tages : wie geht's es dir heute ?
Und - neue Stadt ? Wärst du denn zu ihr gezogen?

12.04.2019 08:46 • x 1 #10


HerzBube

HerzBube


14
2
12
Zitat von Shibb:
Aber die wichtigste Frage des Tages : wie geht's es dir heute ?
Und - neue Stadt ? Wärst du denn zu ihr gezogen?

Ja wäre ich.
Ich hatte mir das lange und gut überlegt.

Ansonsten gehts mir schlechter als gestern, obwohl ich mich freuen sollte das WE ist aber ich weiß nicht was ich Sa, So tun soll
Und wie geht es dir heute ?

12.04.2019 14:15 • x 1 #11


Urmel_

Urmel_

5530
7786
Zitat von HerzBube:
In zwei Wochen könnte es sein, dass sie etwas neues in ihrem Studium entdeckt wofür sie brennt (oft genug bei ihr miterlebt) und sie will das dann machen.

Genau so gut hätte auch im Urlaub ein anderer Typ sie verwirren können oder eine anstehende, noch festere Bindung wäre für Sie ein Auslöser, wieder mehr auf Distanz zu gehen.

Im Detail kann man sich da als Mann fragen, was man generell machen will. Und als Mann das Binden anfeuern, wenn ne Dame von sich aus Distanz einbaut, ist in der Regel keine gute Idee. Von daher ist Kontakt sperre ne gute Idee.

Ich glaube nicht, dass der flatterhafte Schmetterling die Konsequenzen der Handlungen realisiert. Vermutlich müssen erst ein zwei andere Typen mitgeflattert sein, damit man erkennen kann, dass das, was man hatte, irgendwie doch besser war.

Aber dieser Weg funktioniert nicht mit Deiner Beteiligung.

Für die coole zeit danken, eigenes Ding machen, neue Mädels kennenlernen. Sollte sie nach einigen Ausflügen wieder anklopfen, würde ich da nur mit Kond. oder aktuellem Gesundheitscheck was starten. Unromatisch, aber realistisch.

12.04.2019 14:26 • x 1 #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag